Hurtigruten, die Vierte, erstmals mit MS Vesterålen 29.09.-13.10.2018

    • B-K-B
    • Vielen lieben Dank für diesen wunderbaren Bericht und die wirklich tollen Fotos. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit euch unterwegs zu sein.
      Und das Glück mit dem Nordlicht... Klasse.
      LG Regina
      .
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    • Nun auch von mir noch vom Heimreisetag einiges in Wort und Bild.

      So wie mich Bergen am 29.09. vor dem Entern der MS Vesterålen empfangen hatte, so hat es sich auch wieder von mir verabschiedet.



      Klarerweise gab es dann über den Wolken reichlich Sonnenschein.

      Dafür entschädigte der Anflug auf Amsterdam und die sommerlichen Temperaturen von 25 Grad den Abschied aus Norwegen.






      Bei der letzten Phase vor der Landung konnte ich auch noch einen Parallel-Anflug beobachten.

      Das anschließende Zusammensitzen der endlos vorkommenden 4 Stunden bis zum Weiterflug diente auch zum Nachdenken der vergangen Tage und ein langsames Zurückkommen in den bevorstehenden Alltag.

      Obwohl meine Maschine nach Wien rechtzeitig mit den Boarden fertig geworden ist, bekam sie lange keine Starterlaubnis und so hob sie anstelle von 20:35 erst um 21: 15 ab, was im Endergebnis dazu führte, dass ich nicht wie gewollt gegen 23:00 Daheim ankam sondern erst knapp vor Mitternacht.

      Resümee dieser Reise:
      Dank der angenehmen Gesellschaft mit @eku , @Sagittaria und @Garry und des durchwegs hervorragenden Wetters war es eine wunderschöne und erlebnisreiche Fahrt mit der MS Vesterålen, bei der ich Anfangs noch so meine Probleme mit dem Zurechtfinden hatte, jedoch am Ende immer genau wusste, wie ich wohin komme.
      Auch die Crew tat sein Übriges, um diese Reise so angenehm wie nur möglich zu machen.

      PS:
      Die gedrehten Filme werden nach entsprechender Überarbeitung sicherlich noch in diesem Bericht eingestellt, möglicherweise findet sich im Nachhinein auch noch das eine oder andere Bild, das es Wert findet, hier gezeigt zu werden.

      Lg
      Klemens
    • Tagchen.

      Leider hat es diesmal ein wenig länger gedauert, bis ich soweit bin, die während der Reise aufgenommen Filme einerseits zu Sichten, teilweise zu Schneiden und auch hochzuladen.

      Der Wechsel von der Reise in den Alltag war recht brutal und fing gleich einmal mit entsprechender Mehrarbeit am Arbeitsplatz an.
      Aber die beiden letzten verlängerten Wochenenden, zuerst bei uns in Österreich mit dem Nationalfeiertag und jetzt das derzeitige mit Allerheiligen gab mir die notwendige Ruhe und Zeit, mich damit zu beschäftigen.

      Und so konnte ich gestern über den ganzen Tag hinweg die restlichen Filme finalisieren und für die Verlinkung hier entsprechend hochladen.

      Beginnen möchte ich mit dem Anreisetag am Samstag, dem 29.09.:

      Anflug Amsterdam

      mit anschließender Landung

      und nach einem längeren Aufenthalt der Start zum Weiterflug nach Bergen .



      Eine Aufnahme bei der Landung in Bergen viel sprichwörtlich ins Wasser, denn wie sonst sollte ich hier begrüßt werden.

      Lg
      Klemens
    • sehpferd schrieb:

      Beim ersten Video heißt es allerdings ich solle es mir auf Youtube anschaun. Die Wiedergabe auf anderen websites sei vom Rechtinhaber deaktiviert


      Hallo @sehpferd , da habe ich doch irrtümlicherweise eine Einstellung beim Hochladen anders eingestellt.

      Probiere es jetzt nochmals, habe diese Einstellung korrigiert, damit sollte es jetzt funktionieren.

      LG
      Klemens

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Scotty1076“ ()

    • Weiter geht es mit den nachträglichen Filmen und sogar einigen Bildern.

      Am Sonntag, dem 30.09. vor dem Einschiffen, war ja der Wettergott so halbwegs meiner Anwesenheit gesonnen, und so konnte ich, noch sicherheitshalber in entsprechender Kleidung, wenn auch nachträglich betrachtet unnötig, weitere mir noch nicht bekannte Teile Bergens erkunden.

      Im Zuge dessen gelangte ich auch zum Lille Lungegårdsvannet




      wo an jenem Ende in der Nähe des Bahnhof's sich diese Stahlskulptur von Olav Kyrre befindet.


      Nach der Abfahrt aus Bergen wurde die Askøybrua passiert.


      LG
      Klemens
    • Am zweiten Schiffsreisetag stand bei herrlichstem Wetter jahreszeitlich der Hjørundfjord mit einem Aufenthalt in Urke am Programm.

      Davor gab es einmal einen kurzen Aufenthalt in Ålesund .

      Hier die Ankunft.

      Schon bei der Hinfahrt nach Urke war klar, dieses mal gab's keine Ausrede für das Tendern zum Ort .


      Diese herrliche Bergwelt habe ich mit Freuden in mein Herz aufgenommen.



      Leider ging es viel zu bald wieder zurück nach Ålesund zu einem weiteren Aufenthalt.



      LG
      Klemens
    • Der Folgetag stand ganz im Zeichen von Trondheim und der der Fahrt durch den engen Stokksund .

      Und wieder war bestes Wetter angesagt.

      Hier die Einfahrt in Trondheim


      Am Nachmittag dann die Fahrt durch den Stokksund


      Und zum Abschluss des Tages die Begegnung mit der Kong Harald in Rørvik

      Leider ist dieser Film in schwarz/weis, irgendwann musste ich mir wohl die Einstellung bei dem einen Programm auf der Kamera verstellt haben.

      LG
      Klemens
    • Tag 4 am Schiff, an jenem Tag, wo ja bekanntlich die Polarkreisüberquerung ist und ich schon vor dem Beginn der Reise entschieden hatte, ganz sicher zu dieser Jahreszeit nicht an der Polarkreistaufe teilzunehmen.

      Bekanntlich wurde dieser Tag aber dann in dieser Hinsicht für mich zu einer absoluten Überraschung, denn als Gewinner des Wettbewerbes dazu konnte ich mich davor nicht drücken.

      Um exakt 07:06:18 würde der Polarkreis überquert

      Und ich lag "leider" mit meiner Tippabgabe nur 49 Sekunden drüber und kein Anderer lag zu dieser Zeit näher.
      Schade nur, dass es von der Übergabe des Gewinnes und der Taufe mit Eiswürfel kein Bild gibt, zumindest ist es mir nicht bekannt.

      Noch vor der Polarkreiszeremonie gab es die Schiffsbegegnung mit meinem Lieblingsschiff MS Lofoten.




      LG
      Klemens
    • Am fünften Tag auf dem Schiff stand neben Harstad , wo es bei der Abfahrt zur Begegnung mit der Nordlys kam



      mit anschließenden Hissen der Postflagge




      auch noch Finnsness

      mit der anschließenden Weiterfahrt unter der Gisundbrücke durch


      in Richtung Tromsø , wobei das Schiff anscheinend die Wolkenfront vor sich herschob.



      In Tromsø selbst war ja der Spaziergang in den moderneren Stadtteil entlang des Meeres angesagt, wobei hier aber auch noch die alten Häuser zu betrachten waren.




      Als es dann nach der Abfahrt aus Tromsø und dem Abendessen zur Schiffsbegegnung mit der Nordkapp kommen sollte, gab es Nordlichtalarm und damit war die Schiffsbegegnung reine Nebensache.

      Aus den entstandenen Bildern habe ich einen Film erstellt.




      Lg
      Klemens
    • Nun am siebenten Schiffstag ist die Hälfte der Strecke erreicht und damit der Wendpunkt Kirkenes .




      Nach einem wegen der glatten Straßen kurzen Spaziergang ging es zurück zum Schiff.


      Und dann war es soweit, es ging wieder südgehend Bergen entgegen.


      Vorbei am Leuchtturm Vardø fyr auf der Insel Hornøya in den Hafen von Vardø .


      Nach dem Abendessen wurde Båtsfjord erreicht.



      LG
      Klemens
    • Neu

      Tag Acht auf dem Schiff und da steht Hammerfest und genaugenommen bereits am Folgetag das Mitternachtskonzert in Tromsø am Programm.

      Bald nach Havøysund kam es zur Begegnung mit der MS Nordnorge.



      In Hammerfest ging's, unabhängig vom Wetter, schnell rauf auf den Aufsichtspunkt

      und nach der Umrundung des "Mutter und Kind" Brunnens

      noch ein wenig im Hafenbereich herum spaziert.




      In Skjervøy bestaunte ich die besondere Art, ein nicht funktionierendes Rolltor offen zu halten.


      Bald danach gab es wieder Nordlicht, hier eine als Film erstellte Zusammenstellung.


      LG
      Klemens

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Scotty1076“ ()