HR bietet keine Walbeobachtung mehr an

    • Ab Juni bietet Hurtigruten Walsafari an

      Von Juni bis August bietet Hurtigruten jetzt auch einen Ausflug Walsafari an. Der Ausflug 5 H beginnt in Risoyhamn nordgehend in der Nacht und endet am Vormittag in Finnsnes .
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Hallo,

      die Walsafari ist eine schöne Ergänzung der Reise.
      Da ich vor "gefühlten Jahrzehnten" einmal an einer von Andenes aus teilnahm, möchte ich einige kurze Anmerkungen geben.
      Die Zeitdauer erscheint mir etwas kurz. Wir waren damals ca. 5h auf dem Wasser, um die Wale richtig zu sehen. Zwar gibt es in Andenes eine Walgarantie, aber die "Burschen" tauchen nur selten direkt neben dem Boot auf. Der Anblick eines abtauchenden Pottwales ist aber schon beeindruckend. Meine Kinder sagten damals, sie wollen nie wieder in eine Delphinshow, da die Wale in freier Natur so viel schöner zu erleben seien. Vor der Ausfahhrt werden Tabletten gegen die Seekrankheit ausgegeben. Ich empfehle auch relativ "seefesten" Ausflüglern diese zu nehmen, da der Atlantik auch im Sommer recht bewegt sein kann, und die Schiffe doch recht klein sind. Wenn ich mich richtig erinnere ca. 20m. Auch warme Kleidung ist sehr empfehlenswert, da es doch ein wenig "zugig" sein kann.
      Da unsere geplante Reisezeit im März/April liegen wird, werden wir nicht teilnehmen. Da aber die Fahrt über die Vesteralen ebenfalls sehr schön ist, wird dieser Ausflug für Naturfreunde ein großes Erlebnis.

      Alter Vater
    • Ist sicher ein Superausflug - schlägt aber auch ganz schön aufs Reisebudget...
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !


    • :nono: :hmm:

      Alter Vater wrote:

      Die Zeitdauer erscheint mir etwas kurz. Wir waren damals ca. 5h auf dem Wasser, um die Wale richtig zu sehen. Zwar gibt es in Andenes eine Walgarantie, aber die "Burschen" tauchen nur selten direkt neben dem Boot auf.

      Da wirst Du recht haben - die Zeit für die eigentliche Walbeobachtung ist sehr kurz.

      So wie ich das bei HR verstehe, muß das Ausflugsschiff von Risöyhamn ersteinmal die ganze Ostküste der Halbinsel Andöya nach Andenes im Norden entlang fahren, bevor es richtig rausgeht auf den Atlantik - da sind doch schon einmal 1 bis 2 Stunden weg, wenn es kein schneller Cat ist (ein RIB wird es sicherlich nicht sein). Schleierhaft, warum man die rund 44 km von Risöyhamn nach Andenes nicht mit dem Bus zurücklegt. Das dürfte schneller sein.

      Und für die Fahrt "rüber" nach Gryllefjord geht bestimmt ebenfalls eine Stunde Fahrt drauf, plus die ca. 45 Min. Busfahrt von Gryllefjord nach Finnsnes (62 km).

      Da bleiben summa sumarum nur ca. 1 bis maximalst 2 Stunden Zeit für die eigentliche Walbeobachtung (die Schiffe ab Andenes sind mindestens 4 Stunden draußen bei den Walen, eher länger). Hmmm ... :hmm:

      Ich würde da sarkastisch sagen: Ein neuer Ausflug, der mit der Brechstange unbedingt ins Programm soll(te). Und das für den Preis - 249 Euro sind ja nicht ohne ... :nono:
    • tropenfisch wrote:

      muß das Ausflugsschiff von Risøyhamn ersteinmal die ganze Ostküste der Halbinsel Andøya nach Andenes im Norden entlang fahren

      tropenfisch wrote:

      warum man die rund 44 km von Risøyhamn nach Andenes nicht mit dem Bus zurücklegt.
      Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass mit dem Schiff nach Andenes gefahren wird? ?( Bei dem Auslug ist klar von einer Busfahrt nach Andenes die Rede, steht so auch in unserem Wiki ! :search:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Obwohl ich noch nie mit Hurtigruten unterwegs war, möchte ich aber trotzdem "meinen Senf dazu geben", denn wir haben voriges Jahr im Juli diese Wal-Safari gemacht :thumbsup:
      Allerdings waren wir nicht mit der MS Reine auf Tour, sondern mit der MS Maan Dolphin, einem Katamaran. Mit diesem ist man sehr viel schneller in dem Gebiet der Wale als mit der MS Reine, dafür sind mit dem Katamaran die Touren auch kürzer.
      Wer unsere Wal-Safari noch nicht "gelesen und gesehen" hat, kann das hier in meinem Reisebericht tun ;)

      Hier noch ein paar Anmerkungungen zu den obigen Kommentaren:

      Alter Vater wrote:

      Die Zeitdauer erscheint mir etwas kurz. Wir waren damals ca. 5h auf dem Wasser, um die Wale richtig zu sehen.

      Busfahrt Risøyhamn-Andenes: 45 Minuten
      Fährfahrt Andenes-Gryllefjord: 1 Stunde, 45 Minuten
      Busfahrt Gryllefjord-Finnsnes: 1 Stunde
      Wenn ich jetzt annähernd richtig gerechnet hab, dann hat man ca. 3 Stunden auf dem Schiff MS Reine. Auf der HP des Anbieters (ich weiß jetzt nicht, ob ich hier einen Link dazu einstellen darf oder nicht), ist man mit der MS Reine 2 bis 4 Stunden unterwegs, d.h. auch für die speziell für Hurtigruten organisierte Tour ist´s ca. die gleiche Zeit wie für die "normalen" Touren, mit dem Unterschied, dass man bei dem Ausflug darauf angewiesen ist, rechtzeitig wieder in Finnsnes zu sein. Bei den "normalen" Touren kann der Kapitän die Zeit so ein bisschen ausdehnen, wenn man noch keine Wale gesehen hat.

      Alter Vater wrote:

      Zwar gibt es in Andenes eine Walgarantie, aber die "Burschen" tauchen nur selten direkt neben dem Boot auf. Der Anblick eines abtauchenden Pottwales ist aber schon beeindruckend.

      Stimmt! :thumbup:

      Alter Vater wrote:

      Vor der Ausfahhrt werden Tabletten gegen die Seekrankheit ausgegeben. Ich empfehle auch relativ "seefesten" Ausflüglern diese zu nehmen, da der Atlantik auch im Sommer recht bewegt sein kann, und die Schiffe doch recht klein sind.

      Die Tabletten waren ein rein pflanzliches Präparat, versicherte man uns, daher hab ich lieber auf Chemie aus Deutschland gesetzt ;) , da wusste ich wenigstens, dass sie halfen.

      Alter Vater wrote:

      Auch warme Kleidung ist sehr empfehlenswert, da es doch ein wenig "zugig" sein kann.

      Das kann ich nur bestätigen, vor allem sollte die Kleidung wind- und wasserdicht sein, aber ich glaube, die habt Ihr Hurtig-Reisenden doch sowieso immer an, oder?! :D


      tropenfisch wrote:

      wenn es kein schneller Cat ist (ein RIB wird es sicherlich nicht sein).

      Nee, die MS Reine ist ein ganz normales Schiff (auf der HP des Anbieter gibt´s eine genaue Beschreibung der Schiffe)

      tropenfisch wrote:

      Und das für den Preis - 249 Euro sind ja nicht ohne ... :nono:

      Da geb ich Dir allerdings vollkommen Recht. Wir haben im vorigen Sommer pro Person 870 NOK bezahlt (also umgerechnet ca. die Hälfte von dem o.g. Preis), und da waren dann noch die Erläuterungen im "Museum" mit dem Wal-Skelett usw. dabei. Bei dem Ausflug muss man natürlich den Bus und die Fähre mit bezahlen. Bei schönem Wetter muss das aber eine ganz besonders tolle Strecke sein, denn Senja soll sehr sehenswert sein. Wir haben allerdings vor lauter Regen und Nebel nichts davon gehabt :(

      Fazit:
      Ein wundervoller Ausflug :love: zu einem ziemlich hohen Preis :( !!!, wobei noch zu klären ist, ob man einen Teil des Geldes wiederbekommt, wenn man keinen Wal sieht.
      Wenn man bei diesem Anbieter direkt eine Wal-Safari bucht, bekommt man in diesem Fall nämlich das Geld zurück oder man kann kostenlos eine neue Tour buchen.

      Also,...........wer keine Gelegenheit hat, die Vesterålen mal auf eigene Faust zu bereisen, der sollte sich das wirklich ernsthaft überlegen! Vielleicht sogar ein paar andere Ausflüge streichen, denn wo und wann hat man schon mal die Gelegenheit, Wale zu sehen!!!
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • Meine Erfahrung von meinen Wohnmobiltouren nach Norwegen: die Touren sind sehr witterungsabhängig - 1992 und 2008 warteten wir jeweils 3 Tage in Andenes in der Hoffnung, eine Tour mitmachen zu können - sie wurden alle storniert wegen des Seegangs, bzw. 2008 fuhr dann ein Schiff raus und kehrte dann schnell wieder um, die Passagiere hatten zum größten Teil die Gesichtsfarbe gewechselt :blerg:

      Kleiner Tipp für Gestrandete: die Konditorei von Andenes - nahe der Abfahrtsstelle - ist "ziemlich gut" :tee:

      Kleiner Ausgleich war, dass wir jeweils von der Fähre bzw. vom Land aus Schwertwale beobachten konnten (Moskenes):pilot:

      Post was edited 1 time, last by “Explorer” ().

    • @Explorer:
      Uih, da haben wir ja richtig Glück gehabt :D , unsere Tour war unser erster Versuch (und wir hätten nur einen Tag gewartet, weil wir sonst zu viele unserer geplanten Ziele hätten sausen lassen müssen).
      Zuerst hieß es, draußen sei es zu windig, wir würden aber in den Fjord fahren, da seien auch Wale. Als wir dann abfuhren, kam die erfreuliche Nachricht, dass wir doch raus auf das Nordmeer fahren könnten...........und es hat sich gelohnt!!!
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • Jobo wrote:

      Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass mit dem Schiff nach Andenes gefahren wird?

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil :whistling: - habe ich zur frühen Stunde wohl Risöyhamn mit Andenes verwechselt. Sorry.
      Es ändert aber nichts an der Tatsache, daß die Zeit auf dem Ausflug dennoch recht knapp bemessen ist:

      little.point wrote:

      ... ist man mit der MS Reine 2 bis 4 Stunden unterwegs, d.h. auch für die speziell für Hurtigruten organisierte Tour ist´s ca. die gleiche Zeit wie für die "normalen" Touren, mit dem Unterschied, dass man bei dem Ausflug darauf angewiesen ist, rechtzeitig wieder in Finnsnes zu sein. Bei den "normalen" Touren kann der Kapitän die Zeit so ein bisschen ausdehnen, wenn man noch keine Wale gesehen hat.

      So ist es - und diese "flexible" Zeit fehlt bei HR u.U., denn es gilt pünktlich in Finnsnes zu sein.

      Alter Vater wrote:

      Zwar gibt es in Andenes eine Walgarantie, aber die "Burschen" tauchen nur selten direkt neben dem Boot auf.

      little.point wrote:

      ... wobei noch zu klären ist, ob man einen Teil des Geldes wiederbekommt, wenn man keinen Wal sieht.
      Wenn man bei diesem Anbieter direkt eine Wal-Safari bucht, bekommt man in diesem Fall nämlich das Geld zurück oder man kann kostenlos eine neue Tour buchen. ...

      Das ist die Frage: Gibt es Geld zurück, wenn keine Wale gesichtet werden?

      Eine Chance auf Wiederholung der Tour gibt es ja nicht, weil die HR-Fahrt weitergeht und auf der südgehenden Strecke dieser Ausflug nicht angeboten wird - also gibt es den einen Versuch, der sitzen muß.
      Ist in meinen Augen also durchaus eine heikle Sache, diesen Ausflug zu buchen. Wenn die Wale keine Lust zum Luftholen haben und mir nur die Fahrt über die durchaus sehenswerte Senja bleibt, so würde ich die Tour wahrscheinlich nicht machen. Aber Geschmäcker sind ja verschieden.


      2003 war eine Familie mit zwei kleineren Kindern mit an Bord der Hurtigruten, die in meinen Augen eine Wal-Gewaltour gemacht haben. Weil es den Kindern zu Weihnachten versprochen wurde, die Wale live zu sehen, sind die in zwei Tagen von München mit dem Auto bis nach Bergen gedüst, waren zusammen mit uns auf der Midnatsol bis Svolvaer , sind abends in Svolvaer raus und mit dem Auto noch auf dem Landweg hoch bis Andenes (sind ja nur schlappe 167 km). Den nächsten Tag sollte dann die Walsafari stattfinden, und dann sollte es gleich wieder mit HR von Risöyhamn zurück nach Bodö und von dort strait und schnell wieder nach München gehen. Alles in allem wollten sie - glaube ich - maximalst 9 oder 10 Tage unterwegs sein. Mit den Kindern zwischen 6 und 12 Jahren echt der Horror, nur um ein paar Wale zu sehen :wacko1: . Da hätte man genauso gut nach Tromsö fliegen können und von dort mit dem Leihwagen nach Andenes. Wäre vermutlich entspannter (und noch schneller und vermutlich günstiger) gewesen ... :clapping:

      In ähnlicher Form, nur entspannter, würde ich das auch machen: Bei einer HR-Fahrt die Walsafari und die Ausflüge über Lofoten und Vesteralen weglassen und mir dafür eine separate Reise auf die Lofoten und Vesteralen inkl. Walsafari gönnen. Will ich mir die lange Anreise mit dem eigenen Fahrzeug sparen, dann bis Tromsö / Leknes/ Svolvaer / Bodö fliegen und ab dort die außerordentlich schöne Landschaft per Mietwagen erkunden und genießen. Gerne darf die HR-Strecke Stokmarknes-Svolvaer auch mit dabei sein. Das alles sollte innerhalb von 10 bis 14 Tagen ganz entspannt möglich sein :thumbsup: .

      Post was edited 4 times, last by “tropenfisch” ().

    • @Explorer: Uns erging es ähnlich, wir haben 4 Tage in Andenes auf besseres Wetter gewartet. Aber die Schiffe fuhren nicht raus und sie sagten uns, dass es wegen der hohen Wellen dann auch schwierig sei, die Wale überhaupt zu sehen. Wir haben dann wenigstens eine Robben und Vogelbeobachtungstour zum Felsen nach Bleik gemacht, die ganz toll war. Wegen des nicht ganz so guten Wetters waren wir die einzigen im Boot.
      Gruß, Andrea
      Viele Grüße
      Andrea :lofoten2:
    • tropenfisch wrote:

      Eine Chance auf Wiederholung der Tour gibt es ja nicht, .... also gibt es den einen Versuch, der sitzen muß.
      Ist in meinen Augen also durchaus eine heikle Sache, diesen Ausflug zu buchen....

      moshi wrote:

      ... wir haben 4 Tage in Andenes auf besseres Wetter gewartet. Aber die Schiffe fuhren nicht raus ....

      Okay, wenn ich das so bedenke, haben wir wohl wirklich großes Glück gehabt mit dem Wetter (obwohl ich dachte, es sei ziemlich schlechtes Wetter :D , so kann man sich täuschen)
      Aber ist es nicht mit der gesamten Hurtigruten-Tour immer so eine Sache mit dem Wetter?!
      Wenn ich da an die Tour von Bine und Anja denke, ..................also wenn das meine erste Tour gewesen wär, würd ich wohl nie mehr nach Norwegen, geschweige denn Hurtigrute fahren. Die hatten doch eigentlich auch nix von ihrem Geld, oder?!


      tropenfisch wrote:

      2003 war eine Familie mit zwei kleineren Kindern mit an Bord der Hurtigruten, die in meinen Augen eine Wal-Gewaltour gemacht haben. ............ maximalst 9 oder 10 Tage unterwegs sein.

      Da bin ich voll Deiner Meinung, obwohl wir passionierter Camper, sprich Autofahrer sind!

      tropenfisch wrote:

      In ähnlicher Form, nur entspannter, würde ich das auch machen: Bei einer Hurtigruten-Fahrt die Walsafari und die Ausflüge über Lofoten und Vesterålen weglassen und mir dafür eine separate Reise auf die Lofoten und Vesterålen inkl. Walsafari gönnen.

      Etwa so haben wir unseren nächsten Norwegen-Urlaub auch vor ;) , oder den Kystriksveien,.....................aber auf jeden Fall brauchen wir dafür 3-4 Wochen!

      Auf jeden Fall bin ich auf die ersten Meldungen hier im Forum gespannt, wer diesen Ausflug macht, ob er zustande kam und ob er sich letztendlich gelohnt hat. Aber auch das ist sicherlich sehr subjektiv, denn man darf nicht erwarten, dass ein Pottwal direkt neben dem Boot auftaucht. Da müsste schon alles Glück zusammen kommen, damit man das mal erlebt!!! Wenn überhaupt, dann sieht man lediglich den Blas und dann ein paar Minuten später, wie er abtaucht. Aber auch das war imposant!
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • tropenfisch wrote:

      ...die in meinen Augen eine Wal-Gewaltour gemacht haben
      das ist ja wirklich eine "krasse" Geschichte - so viel Aufwand wegen "ein paar Stunden" Walbeobachtung! (- wenn man Glück hat) :hmm:

      Gerade mit zwei Kindern in dem Alter finde ich den Vorschlag vernünftiger, die Walbeobachtung eher in einen "richtigen" Lofoten-/Vesterålen-Urlaub einzubauen: dann kann man die Walbeobachtung richtig geniessen, kann bei Ausfall einer Tour ggf. auf eine andere Tour ausweichen - und vor allem: die Lofoten-/Vesterålen sind eine der schönsten Gegenden, die ich kenne - da kann man wirklich gut 2-3 Wochen verbringen! :good3:
      Flug nach BODØ und Mietwagen mit Hütte oder Rorbu - das ist sicher eine vernünftige Lösung.

      Sollte bei meiner nächsten Hurtigruten-Tour die Walbeobachtungstour noch existieren, würde ich sie vermutlich (als "Walbeobachtungs-Junki") schon buchen - wissend, dass es eher "stressig" werden könnte bzw. dass die Tour bei schlechter Witterung auch ausfallen kann. Unter "guten Bedingungen" scheint die Tour schon interessant zu sein - Pottwale kann man ansonsten in Europa nicht so häuftig beobachten (Alternative u.a. Südfrankreich)
    • Hallo,

      für alle die keine Wale sehen, bietet sich als Ersatz der Shop an, mit starker "Konkurrenz für die Finn# s dieser Welt.
      Ich weiß wovon ich rede, denn seit einem Dutzend von Jahren bereichern ein Pott- und ein Pilotwal die sammlung meiner Kinder.
      Allerdings wäre es nur ein schwacher Trost gegenüber den lebenden Exemplaren.

      Bis dann


      Alter Vater
    • Beneidenswert schöne Bilder und grandiose Bedingungen ! Danke für die Info. Vielleicht magst Du hier eine Beschreibung des Ablauf des Ausflugs posten ? Was war gut, was war schlecht ? Dann haben alle ein besseres Bild, auf was sie sich bei dem Ausflug einlassen, jenseits von einer Beschreibung in einem Werbeprospekt. :thumbsup:
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX // 4/16 FR // 3/18 VE // 7/19 FR

    • Super Fotos :thumbup:
      Da hab ich aber Glück gehabt, dass man die Bilder auch anschauen kann, obwohl man keinen account bei Facebook hat :D
      Ihr seid ja super nah an die Wale herangekommen! Toll! Scheinbar konntest Du dort oben im Ausguck (Krähennest :D ) stehen???!!! Sogar einen Wal von oben hast Du ablichten können! Da kommt ja direkt Neid auf! Nee, ehrlich, da hat sich der Ausflug doch wirklich gelohnt, besser hätte es nicht sein können, oder?
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • Schaut schon toll aus, aber 300 EUR???

      In der Karibik haben wir das mit einem Kreuzfahrtschiff um nicht einmal die Hälfte gemacht - Ein unbeschreibliches Erlebnis, aber irgendwo hab ich auch finanzielle Hemmschwellen ....

      und wie hoch ist die Inflation von 249 auf 299 EUR in einem Jahr? Dass die Ausflüge von Jahr zu Jahr teurer werden, ok. - aber um 50 EUR?
    • Walalarm auf der MS Lofoten

      Auf unserer Fahrt auf der MS Lofoten gab es vor zwei Tagen während des Essens plötzlich Alarm: "Wale auf der Backbordseite". Zu sehen war dann für uns nur noch eine Schwanzflosse und für die Kamera war auch keine Zeit; aber doch auch so ein Erlebnis: Wale ohne Safari.
      Wilhem
    • Wir haben heute früh die Whale watch Tour mitgemacht, hatten tolles Wetter, brauchten auch keine Tabletten und haben Wale beobachten können - Fotos folgen noch, versprochen. Aber es gibt natürlich keine Garantie und auch kein Geld zurück, wenn man keine Wale sehen kann. Die Tour ist vor allem recht anstrengend und durch Busfahrt, Wal Boot, wieder Bus, Fähre und nochmal Bus nicht unbedingt Magen schonend. Es ging um 4:15 los und wir waren gegen 11:30 wieder zurück. Da war ich schon ziemlich fertig - müde und es hat sich alles gedreht - man geht ja auch am Tag vorher nicht unbedingt früh ins Bett ;) . Garantien kann man bei keinem Ausflug erwarten. Wir hatten halt das Pech mit dem miesen Wetter in Geiranger und auf dem Trollstiegen - nix als Waschküche ;( .
      LG - Elke