HR die 2. Vom 05.09.2018 bis 16.09.2018 mit der MS Nordkapp B-K-B.

    • B-K-B
    • HR die 2. Vom 05.09.2018 bis 16.09.2018 mit der MS Nordkapp B-K-B.

      HR die 2. Mit der MS Nordkapp 05.09. bis 16.09.2018 B-K-B ist es noch rechtzeitig für einen Live Bericht?
      Wir haben schon Tag 3undbaben gerade den achteckigen Leuchtturm passiert.

      Ich bringe Euch mal im Telegramstil auf den Stand.
      Di. 05.09.
      Problemloser Flug von Düsseldorf über Oslo nach Bergen . 4 dicke Pötte liegen hier, entsprechend voll die Stadt. Bestes Wetter, auf nach Bryggen , dann rauf auf den Flöyen , der MS Nordlys gewunken. Danach Abendessen bei Egon, schließlich ins Hotel Kloster Augen. Zimmer und Betten ok. Ohne Aufzug, das wussten wir.

      Mi. 06.09.
      Frühstück könnte besser sein, das Wetter nicht. Gepäck deponiert, 10:00 auf zum Mostraumen Ausflug. Wundervolle 3 Stunden geht es mit einem kleineren Katamaran bis ganz zum Ende eines Fjorde und zurück.
      Danach zum Aquarium. Währenddessen kommt "unsere" MS Nordkapp an. Gepäck geholt und an Bord.
      Sicherheitseinweisung, erste Ausflüge gebucht, leider gibt es keine roten Thermo eher mehr. Leider auch keinen Kaffee/Tee mehr auf der Kabine. Wir haben 548, für 3 Personen wäre sie definitiv zu klein, für uns 2 reicht es so gerade. Bergenbüfet wieder super. Noch Ist das Schiff recht leer. Eine größere Gruppe ist wohl wegen Nebel in Amsterdam hängen geblieben, siehe kommen erst morgen in Aalesund an Bord. Ausklang in der Bar Deck 7.

      Do. 07.09.2018
      In Aalesund mit Verspätung ausgelaufen. Weiter in den Hjörundfjord. Dort starten wir zum ersten Ausflug. Eine 9 stündige Fahrt mit Bus und verschiedenen Fähren nach Hellesylt, dann mit Fähre in den Geiranger (ein Traum und herrlich ohne Kreuzfahrtriesen, einige der Schwestern hatten sich allerdings verlaufen). Dann Adlerstraße rauf, durch ein tolles Tal bis Bischof, König und Königin. Toller Wasserfall am Trollstigen , diesen (den Trollstigen natürlich) wieder runter. Noch 2 Fährfahrten und dann bis Molde . Abendessen im Hotel, schnell noch der MS Polarlys südwärts gesunken und zurück aufs Schiff.

      Fr. 08.09.2018
      Trondheim . Nach Frühstück gemeinsam mit einem Pärchen Taxi genommen und auf einen Aussichtspunkt zum Fotostop gefahren. Danach zum Nidarosdom, anschließend zu Fuß über die Gamle Bybroa auf die andere Seite des Flusses und durch die Stadt zurück zum Schiff. Zurück durch den Trondheimfjord, in den Stokksund , vorbei an Kjeungskjaer Fyr vorbei diversen anderen fotogenen Leuchtfeuern über die total ruhige Folda nach Roervik .
      Den ganzen Tag über wolkenlos Himmel und 20 Grad! 

      Soweit der Schnelldurchlauf, Fortsetzung folgt.
    • Ich stimme zu! Ein Livebericht ist immer gern gesehen, vielen Dank für die kurze Beschreibung der ersten Tage. Hört sich sehr gut an, besonders das Wetter. Und es soll ja so schön bleiben, oder? Gute Reise weiterhin und einen schönen Tag heute. Gern lesen wir mehr :D .
      Viele Grüße Antonia :) :) :)






    • @Nugget
      Danke für den informativen Kurzbericht. Reicht vollkommen und so etwas würde ich vielleicht live auch hinkriegen.
      20°C in Trondheim ? Ich bin beim Kofferpacken für HR-Reise B-K-T, Abfahrt Bergen 18.9. - was soll oder muß ich packen? Ich tendiere zu mehr wärmerer Kleidung, aber ein paar leichtere Sachen sollten wohl doch noch dazu in den Koffer!?
      Übrigens: Kaffee /Teezubehör auf der Kabine gibt es nur bei Select-Tarif.
      Ich freue mich auf die Fortsetzung!
      Dir weiterhin das bisherige Traumwetter und viel Freude !
      Liebe Grüße von Trollebo

      Reiseberichte in meinem Profil

    • Vielen Dank für Eure guten Wünsche!
      Nun hinke ich wieder einen Tag hinterher. Eine traurige Nachricht aus der Heimat überschattete diesen eigentlich wunderschönen Tag.

      Sa. 08.09.
      Nach dem Frühstück sahen wir uns die Polarkreiszeremonie aus der Distanz an.

      Wir unternahmen in Bodø wine kleine Shopping Tour. Meine Freundin benötigte ein paar Sommershirts. Keiner von uns hatte mit durchweg sonnigen 20Grad gerechnet. Danach genossen wir in einem Cafe noch ein frisches Getränk. Zurück an Bord bemerkte ich, es fehlt etwas. Meine Kamera!! Oh Gott, ich hatte sie in einem Geschäft liegen lassen!!! War eben nicht richtig bei der Sache. Gottlob hatten wir die Quittungen noch. Ich nahm zu den beiden relevanten Shops Kontakt auf und sie war tatsächlich schon gefunden worden!!!!! Nun wird Eskild helfen, dass die Kamera auf dem Rückweg in Bodø wieder an Bord kommt!! Ich bin super dankbar. Das erinnert mich an eine ähnliche Situation, die @sehpferd schon passiert ist.
      Die Überfahrt zu den Lofoten verbrachten wir puzzelnd im Cafe Multe.
      In Stamsund angekommen, machten wir uns auf den Ausflug zu den Wikingern. Eine Busfahrt über die Inseln im wunderbaren Abendlicht führte uns zu dem nachgebauten Wikinger Langhaus. Meine Freundin sah auf Dr Fahrt sogar einen Elch!!! Sie war schon in Schweden, Alaska und sonstwo um Elche zu sehen, erfolglos. Auf den Lofoten sieht sie einen, ein absolutes Highlight für sie!

      Fortsetzung folgt, wir legen gleich in Finnsnes an.
    • Da drücke ich die Daumen, dass die Kamera wieder an Bord kommt. Bis dahin wünsche ich Dir, dass Du viele Bilder für Deinen 'inneren Speicher' wahrnimmst.
      Vielleicht hilft Dir das Vorbeigleiten der Landschaft abzuschalten und die traurige Nachricht etwas zu verarbeiten.
      Lynghei

    • Danke Euch, es ist eine Mischung von Ablenkung und in sich gehen.
      Bezüglich der Kamera vertraue ich auf Eskild. Er scheint zu wissen, wie man so etwas löst.

      Zurück zu gestern.
      Am Langhaus würden wir von einer "Wikingerfamilie" empfangen. Es gab ein der Zeit nachempfundenes Mahl mit Met natürlich. Außerdem würde uns eine Geschichte vorgespielt, in der der Chef der Familie und der Insel am nächsten Morgen auf große Fahrt verabschiedet würde und die Geschicke von Haus, Hof und Insel in die Hände seines Weibes legen würde. Sehr kurzweilig. Danach kurzer Besuch im Souvenirshop, dann folgt die Rückfahrt zum Schiff durch wunderbare späte Abendstimmung.

      Fortsetzung folgt.
    • @Nugget
      Die Kamera liegengelassen! Das wäre für mich eine echte Katastrophe! Deshalb habe ich immer noch zwei kleine Not -Kameras im Koffer, sind schon etwas älter, aber funktionieren noch. Und das Smartphone kann einen ja auch retten.
      Ich war mal auf einer Reise mit umgehängter Kamera gestürzt- wäre Schluß mit Fotos gewesen, wenn ich nicht die "kleine Alte" noch dabei gehabt hätte.
      Trotz allem Schrecken und vor allem der Trauer: Vielleicht hilft dir die ruhig vorbeigleitende Natur und die Gesellschaft mit deiner Freundin über diese Tiefs hinweg.
      Das wünsche ich dir von Herzen !
      Liebe Grüße von Trollebo

      Reiseberichte in meinem Profil

    • Über eine Begebenheit von gestern Morgen habe ich vergessen zu berichten: Ich gehe an die Rezeption und Frage, wann ungefähr wir den Svartisen Gletscher sehen können. Eine junge Frau war dort, die mir mitteilte, dass wir den vom Schiff aus nicht sehen könnten. Oh doch sagte ich. Kollegen an den anderen Schaltern würden gefragt, Kopfschütteln. Ich bin sicher! Das Telefon wird bemüht, Antwort: Ääh, in ca. 10 bis 15 Minuten. Also raus und da ist er auch schon. Im Gegenlicht zwar, aber ich hoffe dich auf ein paar brauchbare Bilder. Irgendwann möchte ich unbedingt einmal näher dran.

      Fortsetzung folgt, wir sind gleich in Tromsø .
    • @Nugget Ja ich, denke du kannst Eskild vertrauen, er war ja auch mein Retter in der Kameranot. Meine Gute kaputtgegangen und die in Tromsö neugekauft kleine Ersatzkamera gleich im Schnee von Hawaiisund :D verloren. Ich denke Eskild kann sich daran noch gut erinnern, grüße ihn bitte lieb von mir. ^^

      Ich finde es toll, dass du einen Livebericht hinkriegst, bin bisher trotz guter Vorsätze kläglich gescheitert.

      Dass die Tour von einer traurigen Nachricht überschattet wird, tut mir leid - aber wo sonst als auf dem Schiif kann man seinen Gedanken nachhängen und abschalten. Ich wünsche noch schöne Tage, viel Nordlicht- die Chancen stehen wohl ganz gut und auf dem Rückweg kommt die Kamera wieder :)
      LG Sehpferd /Helga :ilhr:

      [/url]
    • @sehpferd die Grüße richte ich gerne aus. Am Anleger von Urke war das allerdings nicht möglich, da müsste es schnell gehen.

      Zurück zu gestern Abend, denn der war ja noch lange nicht vorbei (sorry, dass es hier ein wenig durcheinander geht).

      Zurück auf dem Schiff würden wir mit der Nachricht empfangen, das wir doch nicht in den Trollfjord hinein fahren können, aber vor den Eingang, der dann mit Scheinwerfern angelrichtet würde. Auch eine neue Erfahrung. Außerdem sei die Chance auf Nordlicht groß.
      Jetzt sah man erst richtig, wie voll das Schiff ist (ca. 450 Paxe , 6 Sitzungen beim Abendessen. Sehr international, viele Dänen, Norweger, Amerikaner, ein paar Japaner, Franzosen, Luxemburger und natürlich Deutsche). Überall saßen Paxe in Erwartung der weiteren Ereignisse. Hinten auf Deck 7 würde schon einmal etwas über den Trollfjord erzählt, Fischfrikadellen gereicht und ein entsprechendes Getränk verkauft. So fanden wir tatsächlich Plätze in der Panoramalounge und genossen ein Glas Wein.

      Fortsetzung folgt, ich muss zum Essen.
    • Ich gehe auch immer mit zwei Kameras auf Tour - der Spiegelreflex und eine etwas hochwertigere Knippse. Für mich wäre sowas auch ein Supergau. Aber gegen eine traurige Nachricht von zu Hause ist es pipifax.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Ach Mensch! Hatte einen langen Text eingegeben, dann sagt es mir, ich müsse mich neu einloggen. Obwohl ich genau das kurz vorher gemacht hatte um eben das zu vermeiden. Dann geht es eben morgen weiter.

      Aktuell: Die letzten Stunden hatten wir tolles Nordlicht nach Skjervøy !!!
      Gute Nacht

      PS an @sehpferd : Grüße sind ausgerichtet, Eskild grüßt herzlich zurück.