HR die 2. Vom 05.09.2018 bis 16.09.2018 mit der MS Nordkapp B-K-B.

    • B-K-B
    • Ja, natürlich haben wir uns das Softeis in Brønnøysund schmecken lassen, einfach lecker!! Einige von der Crew waren auch da. Ein paar Paxe haben etwas verwundert geschaut, es war nicht wirklich Eis Wetter. Vorher sind wir einfach ein wenig über die Promenade geschlendert, denn es hätte jeden Augenblick wieder anfangen können zu regnen.

      Überhaupt ist heute der Tag der Wolkenküche. Mal hängen sie ganz tief, mal sieht man einen Schauer am Horizont, mal sind wir mitten drin. Es hat auch mehr Wind. Insgesamt sehr schön.

      Um 17:00 gab es ein Glas Sekt zum Hurtigruten Jubiläum und heute Abend das Jubiläums Menü. Der Kapitän war sogar da und einer von der Crew hat ein paar Worte gesagt.

      Bevor wir in Brønnøysund ankamen haben Eskild und die anderen vom Expeditionsteam noch Norwegische Volkstänze zum Besten gegeben, herrlich!

      Dann kam die Sonne noch einmal raus und setzte den Torghatten richtig schön in Scene.
    • Gestern Abend gabes noch einen wunderschön gefärbten Abendhimmel. Fast noch schöner als Nordlicht war die weit verbreitete Meinung unter den Knipsern. Nach dem Abendessen war ganz schön Bewegung im Schiff, die Folda ließ grüßen. Wir genossen das oben im Cafe, waren aber schnell alleine, das Schiff war wie leer gefegt. Naja, viele müssten sicher auch schon Koffer packen.

      Samstag, 15.09.2018
      So, nun ist auch für uns der letzte komplette Tag angebrochen, wir liegen in Trondheim . Ein Highlight steht noch an: Die MS Lofoten kommt nordgehend auch hier an. Sie hat etwas Verspätung, also schnell noch duschen und dann rüber.

      Fortsetzung folgt später.
    • Die Gelegenheit ist günstig denn in Trondheim ist das Schiff ja recht leer. Bei den Lofoten Praxen sind die Touris von den anderen Schiffen nicht sonderlich beliebt, viele haben das Gefühl, wie Museumsstücke begafft zu werden. Dabei kann man andererseits doch auch verstehen, dass viele sich gerade für dieses besondere Schiff aus einer anderen Zeit interessieren. Und natürlich ist die MS Lofoten ganz besonders, mit viel mehr individuellem Charme ausgestattet. Viel mehr Holz und Messing z.B., insgesamt gemütlicher.
      Auch wir machen den Kardinalfehler und trapsen durch das Restaurant, gottlob sitzen nur noch wenige Paxe beim Frühstück.
      Es ist nicht ganz einfach, sich zu orientieren, selbst wenn man vorher die Deckpläne studiert hat. “Meine" Kabine 305 ab dem 16.04.2019 habe ich jedenfalls gefunden und ich freue mich schon riesig darauf, dann mit diesem tollen Schiff zu fahren.

      Zurück auf der MS Nordkapp geht es zum Frühstück und schon bald weiter Richtung Kristiansund . Ab der Ausfahrt aus dem Trondheimfjord ist die Strecke neu für mich denn im letzten Jahr stiegen wir in Trondheim schon aus. Wir genießen die Fahrt vorbei an vielen Leuchttürmen bei sehr wechselndem Wetter und kräftigen Wind.

      Für kurze Zeit fliegen sogar einige Baßtölpel neben dem Schiff her. Schwierig, sie bei dem Wind zu fotografieren, aber für ein Beweisfoto reicht es, der Rest ist im Kopf gespeichert. Ich hatte diese schönen Vögel noch nie in freier Wildbahn gesehen,toll!!!!!

      Noch liegt das Schiff ruhig, aber für später bei der Fahrt über die Hustadvika wird uns kräftiger Wellengang vorhergesagt.

      Wir sind mit ca. 20 minütiger Verspätung in Kristiansund angekommen, wo wir gleich wieder abfahren, eben über die Hustadvika nach Molde .
    • Neu

      Nugget schrieb:

      Kabine 305 ab dem 16.04.2019

      Dann hat HR ja eine volle Runde von 11 Tagen Zeit, um die Kabine nach meiner Nutzung (bis zum 05.04.2019) wieder "bewohnbar" zu machen :D Für die aktuelle Fahrt wünsche ich noch viel Spaß während der letzten Stunden und eine gute Heimreise!

      LG Klaus
      Liste der Reisen ist im Profil. HR-Virusinfektion seit März 2015.

      Noch 2 Tage bis MS Lofoten
    • Neu

      Zum letzten Mal an Bord gefrühstückt, Koffer aus der Kabine, Handgepäck im Konferenzraum auf Deck 4. Nun sind wir etwas heimatlos und schippern gemütlich schaukelnd nach Bergen .

      Wir fliegen heute Nachmittag nach Oslo und treffen dort im Hotel Freunde, die einen Hund aus meiner Zucht haben. Morgen noch ein wenig Oslo ansehen und am Abend dann tatsächlich nach Hause!

      Das nach Hause kommen wird noch schwer. Mein Mann wird morgen früh ins Krankenhaus gehen, er bekommt am Dienstag eine neue Hüfte, das hat sich kurzfristig so ergeben. Ein Freund wird tagsüber nach unseren Hunden schauen. Und wenn ich dann ankomme wird da leider, leider ein Hund weniger sein als bei meiner Abreise. Das wird hart!
    • Neu

      @Nugget
      Auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deinen Bericht. Es war so schön, dass Du Dir immer wieder die Zeit genommen hast, uns an Deinen Erlebnissen teilhaben zu lassen. Nun wünsche ich Dir alles Gute für den Alltag und das die Erholung noch recht lange anhält.

      Liebe Grüße aus dem sonnigen Düsseldorf

      Senja ( Petra)
    • Neu

      Auch ich danke Dir sehr, Dein Bericht hat mir das Warten erträglicher gemacht - und falls Du am HR-Terminal jemanden mit einer rotgeblümten Oleana-Jacke siehst, dann bin das wohl ich.
      Gute Heimreise und alles Gute für die anstehende OP!
      Grüsse aus Oslo, Jacqueline
      Grüessli, Jacqueline


      Es gibt keinen vernünftigen Grund, die gleiche Reise immer und immer wieder zu machen,
      aber es gibt tausend gute Gründe <3