Grosse Norwegen Panoramafahrt September 2018 (05.09.-19.09.)

    • B-K-T
    • Neu

      So langsam komme ich nicht mehr hinterher mit der Berichterstattung... so viel prasselt auf mich ein und man will ja auch nichts verpassen.

      Gestern in Tromsö hat es uns leider richtig mit kräftigem Regen erwischt... entgegen den Vorhersagen.
      Es hat uns also unterwegs erwischt...pechschwarze Wolken und dann ging es los.



      Wir hatten uns Bustickets für die Linie 26 gekauft... 1 Station bis zur Eismeer Kathedrale. Die sind 1, 5 Stunden gültig und kosteten wohl 36 Kronen...

      Als wir zurück in die Stadt kamen war es schon sehr dunkel am Himmel... kurz danach ging los...











      Und wir haben uns von einem Geschäft ins nächste gehangelt...Karten gekauft.. doch die teuren Schoko-Lakritzkugeln gekauft und haben bei Narvesen ( ein Tipp hier aus dem Forum) Cappuchino getrunken und warme Schokocroissants gegessen... aber keine Besserung in Sicht... also zurück zum Schiff.

      Schade, Tromsö hat uns echt gut gefallen, trotz Regen.
      Kaum waren wir ausgelaufen, kam die Sonne wieder raus.
      Vor Frust über den Regen gab es zum Trost ein grosses Eis im Multe Cafe... 4 Kugeln. Wow was für eine Portion.. das reichte dicke für 2 Personen.



      Abends hat es uns dann aber doch schon wieder ausgezeichnet geschmeckt... Es gab frischen Saibling und vorweg eine ganz wunderbare Spinatsuppe.



      Heute Morgen haben wir am Mageroysund einige Rentiere gesehen, wie schön... Allerdings sind wir schon etwas erstaunt, wie wenig Tiere hier grundsätzlich zu sehen sind..









      In Honnigsvag sind wir nur etwas rumgelaufen... wir waren hier bereits ein paar mal.
      Das Wetter hat gehalten... wir sind nun bereits wieder unterwegs und fahren gerade durch Seenebel oder starken Dunst. Aber noch kommt kein Horn zum Einsatz.

      LG Regina
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Regina“ ()

    • Neu

      Marco hat nun gerade zum Winke-Wettbewerb um 22.00 Uhr aufgerufen. Dann begegnen wir der Finnmarken in Berlevag ... mit Musik und weißen Handtüchern auf Deck 5... Ich bin gespannt.

      Bis jetzt verliefen alle Begegnungen ja eher unauffällig. Ansage fast immer extrem kurzfristig.. 3 x hupen und vorbei. Einzig die Lofoten und ihr Schiffshorn wurden ausführlicher angekündigt.

      Heute gab es das Nordkapbuffet.... zum Glück auch für die, die gar nicht zum Nordkap unterwegs waren.

      LG Regina
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    • Neu

      @Noschwefi
      OH, wie schön... vielen Dank. Da war ich beim Auslaufen hinten auf Deck 5, da hätte ich glatt winken können.

      @Kauderwelsch

      Ich sag mal... DAS haben wir locker gewonnen. Das hat Spaß gemacht und viele, viele haben mitgemacht.



      Das ist schon toll, wenn man soooo nah aneinander vorbei fährt.



      Ja, Marco macht das wirklich mit Leib und Seele... der ist immer vor Ort und hat alles im Griff.
      LG Regina
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    • Neu

      @Regina
      Ab heute Mittag seid ihr schon die südgehend Polarlys und dann rast die Zeit nur so, aber ihr habt noch schöne Strecken vor euch vor allem den Raftsund !
      Und wenn am Dienstag die Polarlys in Bergen anlegt dürfen wir sie entern! Koffer sind gepackt, morgen Mittag bringt uns eine Freundin zum Bahnhof und die erste Etappe ist dann Kiel. Ich kann es noch gar nicht fassen, daß es endlich losgeht nach so langer Wartezeit. Es ist nun unsere dritte HR -Reise.
      Marco kennen wir von der letzten Reise, auf der ich @Kauderwelsch begegnet bin. An sie auch herzliche Grüße.
      Liebe Grüße von Trollebo

      Reiseberichte in meinem Profil

    • Neu

      @Noschwefi
      Ich bin nur mit Handy unterwegs...und nachdem die Fotos ja eh komprimiert werden hier im Forum, kann ich leider nichts erkennen.
      Ich würde aber Morgen in Öxfjord vorsichtshalber mal winken....


      Marco hat uns dann heute noch durch Vardo "getrieben". Wir hatten ja gut 30 Minuten Verspätung, aber er hat dem Kapitän wohl eine Verlängerung der Liegezeit bis 17.00 Uhr abgeschwatzt... weil er uns unbedingt das Hexenmahnmal in Vardö zeigen wollte.







      Das ist so etwas wie ein ewiges Feuer zum Gedenken an die Hexenverbrennungen... und dieses "Langhaus" mit den Geschichten und Namen jedes Getöteten und ein Licht für jeden in dem sonst dunklen langen Gang fand ich beeindruckend.

      Ich hatte bis dato noch nie etwas davon gehört und möchte euch bitten, das doch einfach mal zu googlen... verlinken darf ich ja nicht und es erspart mir viele Erklärungen. STEILNESET solltet ihr suchen. Ich hätte so etwas nie "am Ende der Welt" bzw. Auf dem platten Land erwartet.

      Ist auch sehr schade, dass man max 1 Stunde Zeit dort hat... das war eine richtige Rennerei und es wirkt bestimmt noch mehr, wenn nicht 200 Leute gleichzeitig da durchrennen.





      Auf dem Rückweg dann im Sauseschritt an der Festung vorbei zurück aufs Schiff und dann noch ein paar Robben im Hafen entdeckt.





      Neue Königskrabben wurden auch an Bord genommen... die Armen. Die werden im ala Card Restaurant per KG mit ca. 1.100 NOK berechnet. Auf meine Nachfrage wurde mir deren Gewicht mit " zwischen 2 und 3 KG" angegeben... Damit wären sie vor mir sicher....

      Wenn man Vollpension an Bord gebucht hat, dann kann man auch im ala card Restaurant essen und muss dann nur einen Aufpreis bezahlen... 3 Gänge für 220 NOK... 4 Gänge für 260 NOK usw.

      Fände ich eine gute Alternative....wenn das Essen an Bord nicht eh herausragend wäre.

      Wir sind nun auf dem Weg nach Berlevag ... und es schaukelt und rollt ganz schön. Unseren Platz ganz oben und ganz vorne haben wir aufgegeben... Wir wurden dort so schön müde geschaukelt... da sind wir doch lieber umgezogen. Deck 5 ist da wesentlich ruhiger.
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Regina“ ()

    • Neu

      Regina schrieb:

      STEILNESET solltet ihr suchen. Ich hätte so etwas nie "am Ende der Welt" bzw. Auf dem platten Land erwartet.


      Dann hättest du vielleicht vor der Reise mal in unser Wiki geschaut ;)
      Steilneset wird ausführlich in unserem Wiki beschrieben (unter Vardø - Geschichte). Unter den Sehenswürdigkeiten ist auch ein Lageplan verlinkt und bei den weiteren Bildern finden sich viele tolle Bilder von Steilneset (Dank an Capricorn und BRITANNICUS). :search:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten im Profil)

    • Neu

      @Arctica

      In dem Forum, in dem ich mich sonst noch tummele sind Verlinkungen nicht erwünscht, daher wohl...

      de.m.wikipedia.org/wiki/Hexenmahnmal_(Vardø)
      @Jobo
      Und ich dachte, ich hätte schon alles raus gelesen aus dem Wiki .
      Vermutlich habe ich mich da nicht mit befasst, weil die Liegezeit ja nur 1 Stunde ist.. da schaue ich nur in der Hafengegend rum. Ich war da anfangs sehr vorsichtig, aber das auf und absteigen vom Schiff geht ja flott.
      LG nach einer schaukeligen Nacht.
      Regina
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    • Neu

      Noschwefi schrieb:

      Vielleicht schauen wir morgen noch mal in Öksfjord vorbei

      Da das Wetter wider Erwarten mitgespielt hat, haben wir die Drohung wahr gemacht :D

      Zuerst haben wir an der Schule gewartet



      Dann hatten wir die Befürchtung, dass die Polarlys den Kai mitnimmt



      Es ging aber alles gut :)



      Bei der Abfahrt haben sich sowohl das Haus als auch der Gletscher geweigert mit an Bord genommen zu werden :whistling:



      Wohlbehalten hat uns die Polarlys nach 7 Minuten Aufenthalt am Kai stehen lassen...



      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • Neu

      Und wir haben natürlich zum Abschied gewunken....



      Bevor wir uns wieder tüchtig in die Kurve gelegt haben....

      Das ist eine schöne Gegend und wir konnten den Gletscher lange und gut beobachten.

      LG Regina
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    • Neu

      Heute war ein entspannter Tag

      Die Liegezeit in Hammerfest : 10.45 bis 12.45 Uhr

      Vorher Point of Interest: MELKOYA... die Flüssiggasförderanlage direkt vor Hammerfest .

      Dazu gibt es auf dem Freideck 7 immer einen kurzen Vortag vom Expeditionsteam.

      Heute wurde dazu ein kostenloser "Energiekaffee" angeboten... heisser Kakao mit Ingwer.



      Danach ( wieder einmal mit Verspätung) Hammerfest , die nördlichste Stadt Norwegens, eine richtige Metropole gegenüber Kirkenes



      Tolle Briefkästen haben die hier.







      Und ab heute bin ich Mitglied im Eisbärenclub, dabei bin ich überhaupt kein Vereinsmeier. Aber das musste sein.


      Und was hat man davon??

      Spaß...





      Ausgestopft gibts den natürlich auch in Hammerfest ... beeindruckend, oder?

      Nachmittags haben wir dann für ca. 10 Minuten in Oxfjord angelegt ( mal wieder Verspätung).





      Das ist eine schöne Gegend, das Laub färbt sich nun langsam und wir konnten den Gletscher lange Zeit gut sehen, einfach toll.... auch wenn das Wetter nicht wirklich besser wurde.



      Allerdings gibt es sie wohl doch noch, die Sonne.... ganz kurz ließ sie sich blicken.

      Wir sind nun auf dem Weg nach Tromsö ... die Chancen für Nordlicht sollen gut sein... aber wir haben dicke Wolken und dicke Schauer.

      Wenn es Polarlich gibt, dann wird das auf den Kabinen durchgesagt, wenn man sein Telefon auf Lautsprecher eingestellt hat.... eine sehr praktische Lösung.


      LG Regina
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    • Neu

      Ich hänge nach... aber es gibt soooo viel zu sehen und zu erleben.
      KEIN Nordlichtalarm in Tromsö ... leider.



      Morgens dann tolles Wetter für unseren Ausflug über die Versteralen. Von Harstadt nach Sortland . Für uns gings nicht über die Fähre, da durften nur 2 Busse drauf... wir hatten die angeblich schönere und längere Tour... Ich glaube das mal einfach so..



      Zuerst ein bisschen Harstadt, dann zur Kirche und zu dem wunderbaren Museum.
      Dann einmal über die Brücke zu Kaffee und Kuchen und dann auf dem Landweg nach Sortland .
      Leider zog es sich immer mehr zu... und die Fahrt zog sich auch etwas. Der Reiseleiter war toll, aber der einzige Fotostop auf der Tour war recht unatraktiv... da hätte es 20 schönere gegeben.


      Ab Sortland wurde das Wetter dann immer schlechter... und in Stokmarknes brauchten wir dann schon den Schirm um zur alten Finnmarken zu gelangen.

      Wie versprochen nun noch ein paar Fotos von der wirklich spetakulären Raffsund/Trollfjorddurchfahrt.

      Inzwischen regnete es recht heftig, dadurch war es aber nicht so diesig und es gab trotz allem relativ gute Nahsicht. Auf Deck 5 hinten war es relativ leer, windgeschützt und trocken... wenn man sich in der Mitte aufhielt.
      Mit der Fernsicht war es nicht so toll... hat aber auch seinen Reiz.




      Das ist die Einfahrt zum Trollfjord .... schon irre, wenn sich das Schiff da reinzwängt.... das kleine Angelboot hat sich hinter uns hergemacht... die haben bestimmt tolle Fotos geschossen.

      Das Ende des Trollfjords mit seinem Wasserkraftwerk. Dort wird "auf dem Teller " gedreht...












      Und dann gehts genau so spektakulär wieder raus.... allerdings mit gaaaanz viel Fotografen auf Deck 5 hinten.

      Da hat man tüchtig zu staunen... da gehen die auch gerne für das Foto einen mtr. vor und lassen sich nasspladdern.. nach dem Foto dann wieder unters Dach. Und weil es ja relativ dunkel war, Regenwetter halt, hat jemand permanent mit Blitzlicht in den Fjord fotografiert... sehr zu aller Erheiterung. Das war bestimmt der Gleiche, der auch das Nordlicht mit Blitz fotografiert hat, manmanman

      Uns hat es dann zum Aufwärmen in die Kabine getrieben... mit Blick nach draussen.

      Schade, es regnete heftig weiter, daher sind wir dann in Svolvaer an Bord geblieben.

      Die Seeadler Leute hatten Glück. Trotz des heftigen Regens konnten sie einige sichten. Wir haben allerdings auch 2 gesichtet... immer schön an der Wand lang sind sie geflogen...

      Trotz des Wetters war das sicherlich das allerschönste Teilstück dieser wunderbaren Reise.

      Bei Buchung würde ich allerding darauf achten, dass man nicht gerade am Wochenende auf den Lofoten ist. Sehr viele Norweger sind an Bord, mit Gruppen oder auch Großfamilien, die hier wohl auf dem Schiff das Wochenende verbringen. Es ist sehr voll geworden und sehr laut. Vor allem in der Panoramabar, die wir zur Zeit meiden.

      LG Regina

      Die heute Abend schon Koffer packen muss... morgen früh gehts schon vom Schiff und auf die Dovrebahn .
      Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    • Neu

      @Regina
      Was für zauberhafte Fotos vom Trollfjord! Diese Stimmung hat auch was!
      Wir nähern uns gerade Finse mit der Bergenbahn und übernehmen am Dienstag "unsere" MS Polarlys.
      Hier im Zug ist eine große holländische und eine kleine deutsche Gruppe, sowie ein paar Einzelreisende wie wir. Aber alle gehen morgen auf die Finmarken. Euch einen schönen Ausklang der Reise und sicher wirst du lange von dieser intensiven Reise zehren.
      Liebe Grüße von Trollebo

      Reiseberichte in meinem Profil

    • Neu

      @Regina du schreibst mit einer solchen Begeisterung dass ich vermute, dass diese Tour nicht die letzte war ;) .
      Der Trollfjord hat GöGa und mich auch immer begeistert - bei der ersten Tour sagten wir uns,dass wir als Mensch doch recht klein sind gegen diese Berge. So etwas wie Demut machte sich breit - vor der Natur und all dem was dazu gehört.
      Dann wünsche ich morgen eine gute Heimreise mit einem sanften Ankommen im Alltag. Erhalte dir die Erholung so lange wie möglich. Und :sdanke: für´s mitreisen lassen.
      Grüße aus dem Rheinland

      Berichte sind in meinem Profil

    • Neu

      Regina schrieb:

      Sehr viele Norweger sind an Bord, mit Gruppen oder auch Großfamilien, die hier wohl auf dem Schiff das Wochenende verbringen. Es ist sehr voll geworden und sehr laut. Vor allem in der Panoramabar, die wir zur Zeit meiden.

      Immer noch besser als die Horden deutscher Tagestouristen, die bei ihrer 12-Tage-Nordkapp-Busfahrt "eine Etappe Hurtigrute" inkludiert haben und dann meinen das ganze Schiff gehört ihnen. Wenn Du die einmal erlebt hast, bist Du froh, wenn es beim nächsten Mal wieder norwegische Distanzreisende sind ;)

      Gute Heimreise und viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2: