Wohnmobile, Minivans... (also auch als PKW zugelasse Autos mit Campingeinrichtung) ... nicht gestattet.

    • Wohnmobile, Minivans... (also auch als PKW zugelasse Autos mit Campingeinrichtung) ... nicht gestattet.

      Hallo,
      ich bin auf diesen Satz gestoßen:

      "Wohnmobile, Minivans, Anhänger und Campingfahrzeuge jeder Art (also auch als PKW zugelasse Autos mit Campingeinrichtung) werden nicht gestattet."

      Gilt das schon länger?

      Wir haben in der Vergangenheit zwei Teilstrecken mit der Nordnorge gemacht und hatten unseren Camping- Bulli dabei.

      Damit wären die Hurtigruten für uns in Zukunft gestorben und das wäre schon schade...

      Gruß
      Ollie
    • ollie_co schrieb:


      Wir haben in der Vergangenheit zwei Teilstrecken mit der Nordnorge gemacht und hatten unseren Camping- Bulli dabei.


      Gerade erst im Juni bin ich auch mehrere Teilstrecken gefahren, einmal mit der Trollfjord und einmal mit der Kong Harald - jeweils mit meinem Auto mit Campingeinrichtung. Das hat bisher jedes Jahr geklappt. Die Vorschrift scheint eben auslegungsbedürftig zu sein.
      LG
      Beate

      02/12 KH, 05/13 FRAM, 07/13 RW, 08/13 TF, 05/14 FM, 06/15 NK, KH, 12/17 RW
    • Neu

      ollie_co schrieb:


      "Wohnmobile, Minivans, Anhänger und Campingfahrzeuge jeder Art (also auch als PKW zugelasse Autos mit Campingeinrichtung) werden nicht gestattet."


      Ich fahre seit gut Kurzem eine VW Caddy Maxi und habe wegen der oben stehenden Einschränkung an Hurtigruten in Hamburg geschrieben. Von dort erhielt ich die schriftliche Antwort dass Wohnmobile und Wohnwagen mit Gasherd und Gasflasche im Fahrzeug verboten sind. Ich glaube, das leuchtet jedem ein. Es bedeutet meines Erachtens nicht ein generelles Verbot von Wohnmobilen oder Minivans. Denn auf der norwegischen Seite von Hurtigturen.no ist diese Einschränkung nicht zu finden. Ich glaube, auch bei Hurtigruten wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

      God tur
      Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Nordlicht“ () aus folgendem Grund: Mail vom user in eigenen Worten wiedergegeben/Nordlicht

    • Neu

      Wer hat denn ein Wohnmobil ohne Gasflasche? Bei einer Leckage kann das richtig gefährlich werden. Nicht umsonst sind in Tiefgaragen Gasfahrzeuge verboten (Gas sammelt sich am Boden, weil schwerer als Luft). Im Schiff könnte das Gas in die unteren Decks wandern und sich dort ein zündfähiges Gemisch bilden. Unter diesem Gesichtspunkt fände ich es unverantwortlich auch nur zu versuchen, ein mit Gasflaschen versehenes Fahrzeug an Bord zu bringen. Im Gegensatz zu „richtigen“ Fähren ist doch das Volumen der Laderäume eher klein und die Gefahr einer entsprechenden Gaskonzentration deutlich größer.
      Viele Grüße Harald S.