Reise mit der MS Nordstjernen "Die Naturschätze Nordnorwegens" vom 18.03. - 25.03.2018

    • Sonstiges
    • Reise mit der MS Nordstjernen "Die Naturschätze Nordnorwegens" vom 18.03. - 25.03.2018

      Hallo,

      nun schaffe ich es nach erfolgter Fotoverkleinerung (puuh) hoffentlich auch, meinen kleinen Reisebericht einzusetzen.

      Nehme ich mal mein persönliches Fazit vorweg:
      Die Reise war sehr schön, das Schiff zum Verlieben und die schöne Landschaft, insbesondere, wenn der Schneefall mal nachließ und die Sonne schien, natürlich ein Traum. Die Mitreisenden (insgesamt ca. 65-70 Personen!) waren offen und locker und die Stimmung entspannt.
      Sicher gab es Kleinigkeiten, die für mich anders als erwartet waren. Das Essen war mal unglaublich gut (Rentier-Carpaccio, Saibling, Pannacotta mit frischem Bisquit) und dann wieder fehlten Salate oder Nudeln (..die auch auf Nachfrage nicht nachgelegt wurden...). Beim letzten Frühstück waren dann wohl auch einige Lebensmittel, u. a. der Joghurt, ausgegangen... Satt werden konnte man aber immer.
      Der Service musste sich erst einspielen (war ja die erste Reise und das Schiff kam wohl direkt aus Gdansk) und an Tag 3 gab es endlich auch Hinweisschilder an den Gerichten und einen Menu-plan, dass man bewusster genießen konnte, was geboten wurde.
      Die Expeditionsleiter Ralf und Peter machten einen guten Job, waren immer ansprechbar und die Ausflüge waren in der Regel gut organisiert und kamen mir auch nicht so überteuert vor, wie bei der klassischen HR Reise. Vielleicht war der letzte Abend mit den Termin-Ansagen zum Ausschiffen etwas holprig, aber am nächsten Tag klappte dann doch alles gut.
      Das Holzdeck war bei Schneefall (...also öfter mal ;) ) höllisch glatt. Gut, dass es einen Besen an Deck gab, den man mal zur Hand nehmen konnte um sich eine "Schneise zu schlagen".
      Insgesamt war es für mich eine sehr empfehlenswerte Reise mit vielen neuen Eindrücken und dem Hauch von "Exklusivität".
      Und all das hätte ich noch viel mehr genossen, wenn mich meine Erkältung, die pünktlich 3 Tage vor der Reise einsetzte und eine Woche nach der Reise endete, nicht ab und an ausgebremst hätte...

      Hier nun ein paar Stichworte und Fotos:
      Die Flüge von SAS waren überpünktlich und das Wetter am 16.03. beim Anflug ein Traum. Ich sah die "7 Schwestern" von oben und ich entdeckte ein HR-Schiff (das sich später als die MS Nordlys entpuppte) und hatte wunderbare Sicht beim Landeanflug auf Tromsø .


      Nachmittags entdeckte ich dann die MS Nordlys (...unglaublich, DAS Schiff meiner ersten und bisher einizigen HR Reise aus Oktober, was für ein toller Zufall ;) )die vor der Aida Cara im Hafen lag.

      Am 17.03. war es dann die MS Nordkapp, die Tromsø anlief.

      Am 18.03. kam gegen 13:15 Uhr dann die von mir ersehnte MS Nordstjernen in Sicht:
      Bis zum Einschiffen war noch Zeit für einen kleinen Spaziergang hinter dem Polarmuseum

      Als es gegen 16:15 Uhr (endich) für mich durch die Sicherheitsschleuse aufs Schiff ging, schneite es heftig und die MS Finnmarken hatte sich am Kai dazugesellt.
      Falls jemand auf der MS Finnmarken vieleicht ein Foto "von ganz weit oben" von der MS Nordstjernen gemacht haben sollte, freue ich mich über die Zusendung ;)

      Am nächsten Morgen in Narvik war das Wetter schon schöner und das Schiff am Anleger auch fotogener...

      Die nächsten Tage waren schneereich und windig und erst beim Ausflug von Svolvær am 22.03. gab es endlich Traumwetter für den Ausflug nach Henningsvær.

      So, nun habe ich zwar nur noch ein paar Bilder zum Einstellen, aber da ich die 20er Grenze knapp erreicht habe, hebe ich mir den Rest mal für morgen auf...

      Allerseits einen schönen Start ins Wochenende!
      LG
      Zenia










      .
    • O.k., dann will ich meine Zusammenstellung mal vervollständigen.

      Am 22.03. ging es nach dem Ausflug nach Henningsvær zurück nach Svolvær und nach der Abfahrt kam es zur einer erneuten Begegnung mit der dann südgehenden MS Finnmarken.

      Gemessen an der prozentualen Passagieranzahl, denke ich, haben wir auf der MS Nordstjernen das große "Hallo" wohl gewonnen ;)
      Falls jemand von der MS Finnmarken davon Beweisfotos hat - bitte gerne an mich senden. :flower:

      Nach einem kurzen Blick in den Trollfjord ging es in der blauen Stunde nach Stokmarknes .

      An dem Abend konnte ich - erstmals mit Stativ und nicht im Automatikmodus - Fotos von Nordlichtern einfangen
      und später hatte ich noch ein ganz guten Blick aus dem Bullauge meiner Kabine

      Am 23.03. ankerte das Schiff bei Hamn auf Senja und es gab einen Inselausflug.

      Die Reise entlang der Lyngen-Alpen am 24.03. war sehr schön, aber es herrschte Aprilwetter und die Sicht war oft eingeschränkt. Bei Lyngseidet wurde geankert und die Tenderboote kamen für denn "Stadtausflug" zum Einsatz.

      Der letzte Tag begann früh, die Anlandung der MS Nordstjernen erfolgte um 7:00 Uhr am "Bunker" und nach dem Auftanken ging es etwa um 8:30 Uhr an den Anleger am Ishavshotel in Tromsø . Die Kabinen mussten bereits um 8 Uhr geräumt sein und die reguläre Ausschiffung der Passagiere erfolgte nach Plan um 10:30 Uhr.
      Da ich noch eine Hotelübernachtung in Tromsø hatte, musste ich mich noch nicht zum Flughafen begeben und konnte noch ein paar Schiffsbilder einfangen.


      Ich fuhr dann noch mit dem Bus 26 Richtung Fjellheisen, bin aber aufgrund des sehr, sehr wechselhaften Wetters doch nicht hinaufgefahren.
      Immerhin konnte ich von der Eismeerkathedrale einen Blick auf die gerade eingetroffene MS Lofoten werfen, die vor der MS Nordstjernen festmachte.
      Hoffe, man kann beide Schiffe hier erkennen...

      Den Nachmittag und Abend habe ich (auch erkältungsbedingt) ruhig und gemütlich im Hotel und einer Pizzeria verbracht.

      Der 26.03. stand dann zwar schon im Zeichen der Rückreise, aber vorher ging es für mich noch zum schoppen und zur Post (...ach ja, die Karten...), ein letztes Mal am Hafen entlang und zur Visite ins alte Holzhaus der Turist Information (...die wohl nach Fertigstellung des neuen Terminals dorthin umziehen wird...). Die Flüge gingen wieder problemlos und die schöne Reise kam zu einem Ende.

      Die vielen Eindrücke und Bilder halten mich noch in Ihrem Bann und ich freue mich schon jetzt auf meine nächste Reise in den Nordischen Winter.

      Wohin es Euch auch immer zieht
      wünsche allen eine gute Reise

      Zenia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zenia“ ()

    • Vielen Dank Zenia für diesen tollen Bericht und die super Fotos. Übrigens war meine erste Reise mit den Hurtigruten auch im letzten Oktober auf der Nordlys. ;) Ich fand zu dieser Zeit die "Herbstbilder" auch sehr eindrucksvoll und zum Glück hatte ich auf meiner Reise auch wunderschönes Nordlicht. Nachdem ich aber in den letzten Monaten viele Reiseberichte aus der Winterzeit mitverfolgen konnte, wird meine nächste Reise mit Sicherheit eine Winterreise.

      Liebe Grüße,
      Pinguin
    • Vielen Dank Zenia für Deinen schönen Reisebericht und die wunderbaren Fotos.
      Wir haben im letzten Frühjahr die Reise "Nordischer Frühling" miterleben dürfen. Ich war von der Nordstjernen gleich begeistert und auch wir hatten damals eine sehr schöne Zeit! Nun freuen wir uns auf den September und hoffen ganz fest, dass Margit genügend Teilnehmer für die Reise " Nordischer Herbst" zusammen bekommt.
      Dann würden wir uns ja in Dänemark am Kai treffen........Du bist ja schon als Empfangskomitee gebucht!!!! :thumbsup:

      Liebe Grüße
      Senja :lofoten2:
    • Hallo Zenia
      Vielen Dank für deinen Bericht und die schönen Bilder. So einiges ist bei mir sicher gleich abgelaufen. Ich hatte ja sehr großes Glück mit dem Wetter, einfach traumhaft. Beschwerden habe ich eigentlich keine, es hat alles gut geklappt.
      Mein Bericht und viele Bilder sind über die Signatur erreichbar.
      Also, wer Lust hat, schaut mal rein.
      Lg Karin

      Reiseberichte im Profil
    • Hallo Zenia,

      auch von mir herzlichen Dank für Deinen Reisebericht und die Bilder vom noch sehr winterlichen Nordnorwegen.

      Nachdem es bei mir mit dieser Tour einfach nicht klappen sollte, habe ich auf diese Weise wenigstens einen Eindruck von dieser besonderen Tour bekommen.

      Und die Nordstjernen werde ich dann im September bei der Tour "Nordischer Sommerausklang" endlich auch selbst kennenlernen.
      Grüße
      Jörn


      Reiseberichte im Profil
    • Herzlichen Dank für deinen tollen Bericht und die bezaubernden Fotos. Diese Reisen hätten mir auch gefallen, aber irgendwie passen sie nicht in mein Zeitfenster. Ich hoffe, dass die Nordstjernen noch eine Weile solche Fahrten unternimmt und ich irgendwann Gelegenheit habe da mitzufahren.
      LG Sehpferd /Helga :ilhr:

      [/url]
    • @Clipperfan Hallo Karin, habe mich eben mit Begeisterung durch Deinen Reisebericht und die sagenhaft schönen Fotos geklickt!
      Das war fast wie nochmal reisen... :sdanke:
      Du hattest echt großes Wetterglück - es sei Dir von Herzen gegönnt!
      Auf die Holzstühle mit den Auflagen in der Sonne bin ich aber doch schon ein bisschen neidisch... :whistling:
      Ich hatte Dir knapp vor der Reise auch noch eine PN über Konversation geschickt. Aber die war wohl etwas zu spät dran...

      @sehpferd @Älbler @Venligst und @ alle sonst Interessierten, ich drücke die Daumen, dass es diese Reise auch nach 2018 nochmal im Angebot gibt, es ist wirklich eine schöne Route.
      Auf der ganzen Reise war übrigens auch ein von HR gebuchter Fotograph (Ørjan Bertelsen) mit dabei. Das Einverständnis zur Bildveröffentlichung wurde vorher abgefragt.
      Also, wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwann eine gezielte Werbung für diese Reise mit den Fotos davon ;)

      LG
      Zenia