ROALD AMUNDSEN & FRIDTJOF NANSEN werden nicht pünktlich fertig

    • Ich hatte mich schon vor etwa 2 Wochen schon gewundert, dass man die Reisen mit der Roald Amundsen im Internet nicht mehr buchen konnte. Wir müsssen das Ganze erst mal sacken lassen.

      Dies ist die E-Mail von Hurtigruten:

      Text unter Hinweis auf die relevanten Bestimmungen des Post- und Fernmeldegeheimnisses entfernt. Auf die Möglichkeit der Umschreibung der Kerninhalte in eigenen Worten wird hingewiesen. /B.

      Post was edited 1 time, last by “BRITANNICUS” ().

    • Leider entwickelt sich das vermeintlich "gute Angebot" von HR für uns zu einer Mogelpackung.

      HR hat 25% Nachlass auf den aktuellen Seereiseanteil-Preis in die Antarktis mit der MS Amundsen oder Nansen vor dem Reisebeginn 31.03.2020 angeboten.

      Wir hatten bereits im Juni 2017 das Premierenangebot "Chilenische Fjörde, Antakrtis und Falkland" für Dezember 2018 mit kostenloster An- und Abreise sowie mit Frühbucherpreis gebucht.

      HR hat sich laut telefonischer Auskunft dazu entschieden, das kostenloste An- und Abreisepaket für die Umbucher nicht zur Verfügung zu stellen. Der eigentliche Reisepreis für Dez. 2019 ist natürlich auch höher.

      Leider sieht es bei uns so aus, als ob es auf jeden Fall teurer wird.

      Es grüßt eine wirklich traurige

      Andrea
    • Ich kann euch auch nur raten hartnäckig zu bleiben denn HR sollte euch für den alten Preis ein Angebot machen. Drücke auch fest die Daumen
      :lofoten2:
      Gruß
      Jürgen

      Kong Harald 2013 BGO-KKN
      Richard With 2015 BGO-KKN-BGO
      MS Lofoten 2017 BGO-KKN-BGO
      MS Lofoten 2019 BGO-KKN-BGO
    • Antarktis2018 wrote:

      Wir hatten bereits im Juni 2017 das Premierenangebot "Chilenische Fjörde, Antakrtis und Falkland" für Dezember 2018 mit kostenloster An- und Abreise sowie mit Frühbucherpreis gebucht.

      HR hat sich laut telefonischer Auskunft dazu entschieden, das kostenloste An- und Abreisepaket für die Umbucher nicht zur Verfügung zu stellen. Der eigentliche Reisepreis für Dez. 2019 ist natürlich auch höher.


      Genau das Premierenangebot hatten wir auch gebucht. Wir überlegen auch noch was wir jetzt machen.
      Aber die Anreise selbst zu planen sehe ich jetzt nicht so dramatisch - preislich würde es durch die 25% auf den Preis der Seereise für uns etwa ähnlich teuer wie das Premierenangebot. Habt Ihr schon angerufen? Ich habe per Mail angefragt und noch keine Antwort.

      Bin mal gespannt ob wir auch den Preis der Reiserücktrittversicherung zurück erstattet bekommen... ?( Denn die war für diese Reise auch nicht ganz günstig...

      Grüße Tobias
    • Hallo Tobias,
      ja wir hatten heute früh angerufen und die Auskunft zur An-und Anreise so erhalten. Haben daraufhin schriftlich interveniert.
      Wir wären ja mit einem gleichem Preis bei gleicher Leistung (Seereise, An- und Abreisepaket) nur ein Jahr später schon einverstanden.

      Stornokosten fallen bei uns nicht an, konnten heute unsere 5-tägige Verlängerung in Chile kostenlos stornieren.

      Im Laufe der nächsten Woche hat man uns nun eine Rückmeldung zugesagt. Logischerweise brennt bei HR zur Zeit der Baum.

      Grüße
      Andrea
    • Hallo zusammen!
      Wir haben gestern auch diese Mail bekommen, dass unsere Reise im November nicht stattfinden kann...wir sind total traurig, zumal auch bei uns die Reise ein Jahr später teurer wäre, was wir irgendwie nicht einsehen...

      Wir haben uns auch die Frage mit der Reiserücktrittsversicherung gestellt, die ja auch kein Schnäppchen war!
      Für uns ist es erstmal etwas tröstlich, sich darüber auszutauschen...

      Grüße aus Kiel,
      Steffi
    • Antarktis2018 wrote:

      Wir wären ja mit einem gleichem Preis bei gleicher Leistung (Seereise, An- und Abreisepaket) nur ein Jahr später schon einverstanden.


      Hallo zusammen,
      das hatten wir uns auch überlegt. Genau genommen sieht es bei uns so aus:
      Die Kabine wäre im nächsten Jahr etwas günstiger, dafür wäre aber eben der Flug nochmal separat. (+ Hotel/Transfer)
      Durch die 25% Ermäßigung sparen wir aber mehr, als die Flüge kosten würden. (wir haben mal ungefähre Flugpreise herausgesucht für die Strecke)
      Das hängt aber auch natürlich an der gebuchten Kategorie der Kabine (bei uns ME)
      Ich werde am Montag mal versuchen anzurufen und das mit den Kosten für die Reiserücktrittversicherung versuchen zu klären.
      Die Angebote 1 und 3 fallen für uns raus - das ist keine wirkliche Alternative... ;)
      Grüße Tobias
    • Ja, ich kann es auch noch immer nicht glauben, dass wir keine Pinguine und Eisberge sehen werden.

      An Tobias und Steffi:
      Ich denke, dass die Kosten für die RRV erstattet werden.

      In dem gestrigen Telefonat mit HR hat man mir erläutert, dass dem Kunden alle im Zusammenhang mit der Reise weiteren Kosten wie RRV, Unterkünfte, Flüge erstattet werden. Man solle die selbst gebuchten Dinge stornieren und die gesamten Belege mit den Stornokosten dann dort einreichen.

      Wir hatten ja "Glück" und konnten unser Nachprogramm ohne Stornokosten absagen.

      Wir hatten dann lediglich bis zur Klärung des neuen Reisepreises unsere ursprüngliche Kabine für die Reise im Dez. 2019 reservieren lassen, damit wir wegen der ganzen anstehenden Massen-Umbucherei diesbezüglich nicht noch weitere Kompromisse eingehen müssen.

      Eine immer noch traurige Andrea wünscht euch einen schönen Sonntag.
    • Guten Morgen!

      Uns rauchen auch schon die Köpfe,weil wir hin-und herüberlegen,was wir nun machen..

      Ist etwas schade,dass HR kein Angebot für die MS Fram anbietet...die Reisen der MS Midnatsol beinhalten halt etwas weniger Antarktis und mehr Seetage...

      Andrea:
      Vielen Dank für den Hinweis mit der RRV ,das ist schon mal gut zu wissen!

      Eine auch immer noch traurige Steffi wünscht Euch auch einen schönen Sonntag!
    • Haben gerade erst die Mitteilung von HR gesehen... müssen jetzt ersteinmal die Absage "verdauen".

      Auch wir sind soooo traurig, dass es mit der Reise in die Antarktis mit der Roald Amundsen über den Jahreswechsel 2018/19 nun nichts wird.

      Die angebotenen Alternativen ersetzen nicht wirklich das, was wir uns vorgestellt hatten.

      Die bisherige Kunden-Kommunikation durch HR ist dazu sehr stark ausbaufähig!!!

      Danke für Eure bereits geteilten Ideen und Tipps. Tut gut, sich darüber auszutauschen.

      Einen sonnigen Sonntag wünscht
      Snowflake
    • Antarktis2018 wrote:

      Wir hatten dann lediglich bis zur Klärung des neuen Reisepreises unsere ursprüngliche Kabine für die Reise im Dez. 2019 reservieren lassen, damit wir wegen der ganzen anstehenden Massen-Umbucherei diesbezüglich nicht noch weitere Kompromisse eingehen müssen.


      Vielen Dank Andrea für den Tipp, das habe ich auch gerade auch kurz gemacht. Kabine ist reserviert.

      Nur für die rechtlichen Themen war heute natürlich kein Ansprechpartner verfügbar.

      Ich bin gespannt wie das weiter geht.

      Grüße Tobias
    • Hallo zusammen,

      ​bisher war ich nur Gast im HR-Forum, denn bis zu unserer ersten, bereits im Juni 2017 gebuchten Reise waren es am Freitagabend noch 240 Tage. Dann kam die bereits oben erwähnte E-Mail, und nun habe ich mich hier angemeldet.
      Danke für eure Beiträge. Ich vermute mal, dass wir hier noch einiges zu schreiben haben.

      ​Mein Kenntnisstand bis dato nach dem ersten Telefonat heute mit der neu eingerichteten Hotline:
      • ​​Das Schiff wird in NO gebaut, nicht in DE - damit keine weitere Elbphi oder BER, wie von mir vermutet.
      • Die erste Reise wird dann nicht in Ri. Antarktis gehen, wie ursprünglich geplant (diese hatten wir ja gebucht), sondern im Mai 2019 von/nach Lissabon.
      • Es gibt die gleiche Reise Chile/ Antarktis in 2019, allerdings ist diese einen Tag kürzer: vom 26.10.2019 23 Uhr bis 12.11.2019 7:00 auf der RA.
      • Ob die gleichen Konditionen für diese Reise gewährt werden (An-/Abreise inklusive), ist unsicher - wird geklärt.
      • RV kann möglicherweise übertragen werden, wenn man die Reise ein Jahr später antritt. Für andere Alternativreisen --> keine Ahnung.
      • Laut Aussage des Hotliners muss man sich um 3.000 Fälle kümmern!
      ​Im Lauf der kommenden Woche soll ich weitere Informationen bekommen.
      ​Mal schauen, wie das weitergeht.

      Aber wie schon von anderen geschrieben: Der Schock sitzt tief!

      Liebe Grüße
      Heiko
    • Nach der ersten Meldung hier, War mir auf der HR Homepage aufgefallen das alle Reisen bis April 2019 nicht mehr zu buchen sind. Da hatte ich schon vermutet das es doch länger dauert.

      Da würde ich ja evtl. unverhofft zu einer Jungfernfahrt kommen. :whistling: :wacko1:
      Nordlicht :flower:

    • Dass die MS Roald Amundsen im Mai 2019 mit der Europa-Tour ab/bis Lissabon startet, würde für mich Sinn machen. Warum soll sie für 1 oder 2 Reisen bis nach Südamerika fahren? Das wäre sicher nicht wirtschaftlich. Vielleicht werden dann noch neue Reisen mit ihr hier in Europa angeboten, wenn sie fertig ist.

      Allen, die das Pech der Absage ereilt hat, drücke ich die Daumen, dass ihr vergleichbare Alternativen zu ähnlichen Konditionen buchen könnt. Aus eigener Erfahrung kann ich euch empfehlen hartnäckig zu bleiben, auch wenn sich Hurtigruten auf eure Wünsche anfangs nicht einlassen will.
      Gruß JKmuc