Erste Hurtigrutenreise MS Trollfjord 28.02.2008-05.03.2008

    • K-B
    • 2008
    • Erste Hurtigrutenreise MS Trollfjord 28.02.2008-05.03.2008

      So habe mal versucht meine erste Hurtigrutenreise mit Hilfe meines Fotoalbums in einen kleinen Reisebericht umzuwandeln.

      MS Trollfjord, oder die erste Hurtigrutenreise.

      28.02.2008 – 05.03.2008

      Ein Traum wird wahr: ich hatte ja meine Umgebung schon Jahre genervt da ich immermal davon gesprochen habe ich mach mal eine Fahrt mit der Hurtigrute. Jedes Jahr hab ich mir den Katalog besorgt und geträumt. Zu meinem 30. Geburtstag hatte wohl meine Familie und mein Freundeskreis die Nase voll und hat mir eine Hurtigrutenreise geschenkt. Der Wahnsinn, der Traum wurde wirklichkeit. :thumbsup: Dann ging es los welche Jahreszeit, fährt jemand mit usw. Meine Mutter wollte so etwas auch schon immermal sehen, also bekam sie die Reise zum 50. Geburtstag. Und ganz schnell war uns klar wir wollen das Polarlicht sehen. :sgenau:

      Am 28.02.2010 ging es los, von Frankfurt über Oslo nach Kirkenes . Hat alles wunderbar geklappt, alle Koffer da also rein in den Bus und zum Rica Arctic Hotel. Dort haben wir ein schönes Zimmer bekommen uns haben uns dann erstmal was zu Essen gegönnt. Anschließend sind wir noch ein bißchen durch Kirkenes geschlendert und haben festgestellt
      es ist saukalt, -20,5 Grad, aber klasse, viel Schnee, so wie wir uns das vorgestellt haben. Zurück im Hotel sind wir dann relativ früh schlafen gegangen vor lauter Aufregung was am nächsten Tag so alles passiert. Natürlich sind wir früh aufgestanden, haben toll gefrühstückt und sind dann nochmal zu Fuß durch Kirkenes gelaufen. Bei strahlendem Sonnenschein, knackig kalt, einfach wunderbar. Und dann ging es endlich los der Bus der uns zum anleger bringen sollte war da. Juhu! :dance4: Und dann lag sie vor uns die Trollfjord, ich glaub ich hab mich gleich verliebt :love: .... Was für ein anblick, die Sonne, der Schnee, die Trollfjord. :heart:

      Also rauf aufs Schiff und einchecken, die Damen an der Rezeption waren sehr freundlich und ruckzuck hatten wir unsere Kabine, 422, dann sind wir erstmal Schiff erkunden gegangen das war schon imposant das Atrium die gläsernen Aufzüge, ich muß sagen damit habe ich nicht gerechnet. Dann haben wir gleich mal geschaut wo wir nach draussen kommen auf das umlaufende Deck und nach ganz oben. Das war schon ein klasse Anblick, die Eisschollen trieben im Wasser die Sonne schien und endlich ging
      es los. Unsere Traumreise begann....
      In Vardo gingen wir das erstemal von Bord und haben die kleine Festung mit dem Kriegsmuseum besichtigt. Anschließend ging es noch nach Batsfjord auch dort gingen wir kurz von Bord. Nach der weiterfahrt haben wir uns noch lange draussen aufgehalten, wir wollten ja das Polarlicht sehen. Da es saukalt war waren nicht viele Passagiere draussen auf Deck 9, aber wir wurden belohnt. Plötzlich aus dem nichts war es da, in grünen Schleiern zog es über den Himmel, ein wahnsinns Moment. Magisch, das werde ich glaub ich nie vergessen.
      Dann gab es auch die Durchsage“ Nordlichtalarm“ und dann wurde es voll auf Deck 9. Glücklich über diesen magischen Moment, und total durchgefroren, sind wir dann ins Bett. Honningsvag verschlafen wir.

      Am nächsten Tag waren wir in Hammerfest , runter vom Schiff und dann Hammerfest erkunden. Sind hoch zur Kirche gelaufen und anschließen natürlich dem Eisbärenclub beigetreten. Als wir wieder auf dem sChiff waren erfuhren wir das sich die Abfahrt ein paar Minuten verzögert, es werden noch Rettungsinseln ausgetauscht. Letztendlich war es dann ne gut halbe Stunde verzögerung. Dann ging es bei wunderschönen Wetter uns Sonnenschein nach Oksfjord und weiter nach Skiervoy. Und auch hier hatten wir am Abend wieder Nordlicht, einfach traumhaft. Dann noch ne letzte Runde auf Deck 6 gedreht. Als wir Tromsoe erreichen gehen wir dann langsam schlafen, haben uns für den nächsten Tag bei Tone unserer Reiseleiterin zum Vesteraelen Ausflug angemeldet. Also früh aufstehen. In Harstad steigen wir dann in unserern Bus ein, und sehen noch die MS Vesteraelen vorbeifahren. Los geht es, zuerst zur Trondenes Kirche wo wir eine kleine Andacht halten, anschließend gehen wir noch in das Museum von Trondenes . Weiter geht es mit dem Bus quer über die Vesteraelen und unser Reiseleiter weiß vieles interessantes zu berichten. Vorbei am „schlafenden Troll“(eine Berformation) durch kleine Ortschaften, einfach wunderbar diese Ausflug. Abschließend sollten wir in Sortland wieder auf unsere Trollfjord treffen. Auf der Brücke von Sortland kann man die Schiffe bei einfahren beobachten und wunderbar fotografieren, daher stammt auch mein Avatar. Der Bus hält auf der Brücke kurz an. Dann runter zum Hafen gefahren und unserer Trollfjord beim anlegen zugeschaut, normalerweise sind wir ja auf dem Schiff. War interessant das zu sehen.

      Weiter ging es nach Stokmarknes wo wir uns das Hurtigruten Museum und die alte MS Finnmarken angeschaut haben, Das war schon seltsam wie das „früher“ war, wobei sie ja bis 2003 gefahren ist. Aber da bin ich auf der Trollfjord schon glücklicher. Ich glaub mit den alten Ladies hab ichs dann nicht so.

      Von Stokmarknes ging es dann weiter Richtung Svolvaer , durch den
      Raftsund . Das Wettter war wunderbar, klirrende Kälte, aber ich konnte einfach nicht nach drinnen gehen. Meine Mutter hat nach 10
      Minuten aufgegeben und sich in den Panoramasalon gesetzt, aber für mich kam das nicht in Frage. Ich blieb die ganze Strecke durch den Raftsund vorne auf Deck 6, ich glaub ich hatte Angst irgendwas zu verpassen.... In den Trollfjord sind wir leider nicht reingefahren. Dafür war ich Blau gefroren, hat sich aber gelohnt war eine ganz wunderbare Passage. Mit eindrucksvoller Lichtstimmung und als dann die Lofoten vor uns auftauchten ging die Sonne unter. Klasse! :good3:

      In Svolvaer hab ich mir kurz das Kriegsmuseum angeschaut und dann schon wieder rauf aufs Schiff. Stamsund haben wir uns dann von drinnen angeschaut. Aber ein schöner Moment hat uns nochmal nach draussen getrieben, Polarlichter....

      Am nächsten Morgen haben wir Ornes vom Speisesaal gesehen, und Nesna von Deck 6 aus. Weiter ging es nach Sandnessjoen , ein Ort der mir sehr gut gefällt. Leider hat sich ein Mitpassagier beim von Bord gehen ein Bein gebrochen, war viel Schnee und Eis. Nach diesem weniger schönen Erlebniss sind wir die Hauptstraße hochgelaufen, oder eher geschliddert. Ganz witzig fand ich ja die Schlitten mit denen die Einheimischen durch den Ort „geschliddert“ sind. Die standen hinten auf den Kufen und vorne waren die Einkäufe drauf. Nach dem ablegen ging es vorbei an den Sieben Schwestern die herrlich von der Sonne angestrahlt wurden, weiter nach Bronnoysund mit abstecher zum Torghatten und Rorvik wo wir die MS Polarlys besichtigen konnten.

      Heute ging es nach Trondheim , nach vielem überlegen haben wir uns nicht für den Ausflug angemeldet und wollten die Stadt auf eigene Faust erkunden. Also nach dem Frühstück Stadtplan geschnappt und los ging es. Als erstes wollten wir zum Nidarosdom, haben in auch gleich gefunden aber leider war er zu und wir konnten nur von aussen schauen. Schade, hätten doch den Ausflug nehmen sollen. Naja so ist das halt, laufen wir weiter zum Bryggen , dieser Stadtteil hat mir total gut gefallen, ich kam mir vor wie bei Astrid Lindgren. :girl: Anschließend sind wir langsam zurück gelaufen und haben uns noch die Nordlys angeschaut die mit uns in Trondheim lag. Nach dem Auslaufen hatten wir unsere Brückenbesichtigung mit Tone unserer Reiseleiterin und unserem Kapitän Tormod Karlsen. War sehr interessant das alles mal zu sehen, und zu hören das der Kapitän fast gar nicht mehr gebraucht wird das sie Technik alles allein machen könnte....

      So langsam hat sich auch das wetter geändert es fängt an zu schneien und als wir aus Kristiansund auslaufen wir Durchgesagt das das Abendessen verschoben wird wegen Sturm. Ok jetzt bekommen wir also unseren ersten Sturm, was tun? Wir bleiben solange es möglich ist draussen auf Deck 6, als das zu gefährlich wird beschliesse ich das es vielleicht nicht verkehrt ist in die Kabine zu gehen und sich hinzulegen. Andere meinen sie wollen den Sturm sehen und gehen in den Panoramasalon. Ich kann Euch sagen unsere Idee war die bessere. :puke: Pünktlich in Molde war der Sturm vorbei, so hatte es auch Tone durchgesagt. Wir sind dann in Molde auf Deck 6 und haben dort auch einen Teil derer getroffen die im Panoramasalo waren, wie sagt man so schön sie waren grün im Gesicht. :bad: Wir hatten zwar auch keinen Hunger aber es ging uns gut. Alesund haben wir dann verschlafen, das Wetter
      war weiter nicht mehr so schön.

      Am nächsten Morgen, es war der letzte, war das Wetter nicht wirklich besser es hat stark geschneit und die Sicht war gleich null. Das sollte uns noch ein bißchen schwierigkeiten machen. Wir haben uns an diesem Tag das erstemal länger im Panoramasalon aufgehalten. Langsam rückt das Abschiednehmen immer näher, und das Wetter ist immernoch nicht besser. Wir sollten ja um 14.30 Uhr in Bergen anlegen, aber das wird nichts wir haben fast eine Stunde verspätung. Ok jetzt wird es interessant, wie klappt das mit dem Flug usw. Als wir dann ankommen warten die Busse schon die uns zum Flughafen bringen, dort angekommen
      stellen wir fest hier ist totales Chaos. Der Flughafen ist voll mit Menschen, es stehen schlangen vor den Schaltern. Also anstellen und schauen was passiert. Gleichzeitig hatte ich meine Schwester am Handy die ich beauftragt habe zu schauen ob noch ein Flug von Bergen nach Deutschland geht. Um ca. 17.30 Uhr waren wir dann endlich an der Reihe, dann erstmal ein blöder Spruch von der Dame hinter demSchalter wieso wir den jetzt erst kommen unser Flug hätte schon vor einer Stunde gehen sollen. :negative: Sorry Schneesturm und Schiffverspätung, kann nix dafür. :swarsnicht: Dann haben wir erfahren das auch der Flughafen
      gesperrt war wegen Schneesturm und unser Flug eh nicht gegangen wäre. Meine Schwester immernoch am Handy hat mir mittlerweile gesagt das kein Flug mehr nach Deutschland geht. Ok, die Dame hat uns dann angeboten wir könnten in Bergen bleiben und morgen früh versuchen einen Flug zu bekommen oder alternativ nach Oslo zufliegen und dort schauen ob noch ein Flug nach Deutschland geht. Angesichts der Menschen Massen auf dem Flughafen beschlossen wir nach Oslo zu fliegen. Wieder Schwester angerufen, sie muß uns nicht in Frankfurt abholen, kann aber gleich mal schauen ob wir von Oslo noch wegkommen.
      Da Bergen ein“Silent Airport“ist hätten wir auch fast noch den Flug nach Oslo verpaßt. :help-sos: Das wärs gewesen... Aber alles geht gut und wir landen in Oslo. So also zum SAS Schaltern und mit dem jungen Mann dort gesprochen, der mir sagte heut geht nix mehr nach Deutschland, ok das wusste ich schon von meiner Schwester, er bot dann an in Oslo ins Hotel zugehen und am nächsten Tag nach Frankfurt zu fliegen. 5 Minuten später meinte er dann in Oslo wäre kein Zimmer mehr frei wir sollen nach Kopenhagen fliegen. Aber der Flug ginge in ein paar Minuten, ok schnell Koffer abgeben in der Zeit macht er die Tickets
      fertig, dann durch die Sicherheitskontrolle und wie immer schlagen meine Wanderschuhe an, Mist, wir haben doch keine Zeit. Also runter mit den Schuhen und durch, alles ok. So und dreimal dürft ihr raten wo das Gate lag... ganz am Ende und wir wurden schon ausgerufen, also rennen... :girl_witch:

      Rein in den Flieger und los geht nach Kopenhagen. Als dann die Stewardess Essen und Getränke bracht war ich ein bißchen verwirrt bis ich merkte das uns der junge Mann am Schalter auf erste Klasse gebucht hatte. Fand ich schön von ihm. Gegen 22 Uhr sind wir dann in Kopenhagen gelandet, habe am Schalter von SAS Tickets für den nächsten Morgen bekommen und Gutscheine für Getränke und Essen, sowie ein Taxi zum Hotel. Dort waren wir dann endlichum 23.30 Uhr haben uns ein Bier gegönnt und uns schlafen gelegt, der Flug am nächsten Tag sollte zwar erst um zehn gehen aber ich wollte frühzeitig am Flughafen sein, man weiß ja nie. Aber es hat alle geklappt, mit einem Tag Verspätung sind wir von einer aufregend Reise zurück gekommen. Und es sollte nicht die letzte sein....
      Nordlicht :flower:

      Post was edited 1 time, last by “Nordlicht”: Bilder eingefügt ().

    • Herzlichen Dank, das ist ja sehr nett, dass Du uns Reiseberichtsüchtigen noch ein kleines Betthupferl gönnst. :thank_you:
      Ist ja schon toll, wenn ein Traum so in Erfüllung geht, oder? Ich kann Dir das sooo gut nachfühlen :girl-dance:
      ehm..... gibt es dazu auch ein paar Bilder?????? :whistle3:
    • Die Bilder in der Galerie sind von diesem Jahr, von unserer Reise mit der Midnatsol. An den Bildern von 2008 arbeit ich noch und werde die Tage auch welche reinstellen. Kann mich aber nicht entscheiden welche, sind so viele schöne....

      @Njord
      Klar hab ich auch noch mehr, aber von dieses Jahr sind es 800 :whistling: und von 2008 waren es ca 600, ich glaub wenn ich die reinstell bekomm ich ärger :sgenau: . Aber ich such nochmal ein paar raus. Und nach dem ich auch mal endlich begriffen hab wie ich sie in die Galerie bring zeig ich auch noch ein paar.
      Nordlicht :flower:

    • Hab dann mal ein paar Bilder eingefügt, irgendwie klappt das bei mir noch net so richtig... :ssorry: Sehts mir nach, bin schon mächtig stolz das ich sie überhaupt in den Beitrag gebracht hab.
      Und bevor es irgenwelche Fragen gibt :sironie: :snein: ich bin kein Terrorist, bei der Fahrt in den Raftsund war es saukalt... :winki:
      Nordlicht :flower:

    • @ trollfjord
      ich dachte ich hätte der Trollfjord meinen Punkt als Lieblingschiff schon gegeben, hab ich irgendwie voll verplant. Daß tut mir für die Trolli auch ganz arg leid, das sie den jetzt erst bekam :ssorry: . Wie heißt es so schön wer lesen kann ist klar im Vorteil... Naja ich gelobe Besserung.

      @ Uta
      wie wir waren zusammen auf dem Schiff :?: :?: Das find ich ja wahnsinn. Ich kann ich nur an eine Person erinnern die in Trondheim von bord ging und das war auch noch eine Frau :girl: , könntest das Du gewesen sein. Sind Bekannte auf dem Schiff geblieben :?:
      Ich war eigentlich immer auf Deck 6 unterwegs...

      Jetzt hab ich mal schnell in den bericht von Eiskristall geschaut, uns sehe da sie wohl nicht weit weg von mir gewesen sein kann. Die Bilder die ich vom Raftsund , Lofoten und vom Vesteraelen Ausflug hab sind regelrecht identisch. Wahsinn... :girl_sigh:
      Nordlicht :flower:

    • Hallo Nordlicht,

      und den Vesterålen Ausflug haben wir auch mitgemacht. Was war das für ein Gedränge im Bus, als endlich die Trollfjord kurz vor Sortland erschien. Du bist ja nun im Vorteil und siehst mich auf einigen Fotos auf unserer Homepage. Ja, Uta ist in Trondheim ausgestiegen und stand mutterseelenallein im Schneetreiben am Kai, filmte unser Auslaufen und wurde dabei zur Schneefrau.

      Übrigens wir waren die Truppe die meist zu sechst im Panoramasalon saß und laut gelacht hat.

      Gruß Gerhild
    • @Eiskristall
      an die Szene in Trondheim kann ich mich komischerweise erinnern und wir standen neben Euch an der Reling. Ist ja echt verrückt. :friends:
      Hab mir auch auf der Hompage die Bilder von Euch angeschaut, an die Gesichter kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

      Das Gedränge beim Ausflug, auf der Brücke, war schon groß aber es waren auch einmalige Aufnahmen. Dieses Bild wurde zu meinem absoluten Lieblingsbild. Allgemein fand ich den ganzen Ausflug sehr schön.

      Liebe Grüße
      Anja
      Nordlicht :flower:

    • @Anja
      jetzt haben wir uns schnell den Film von Uta angesehen. So richtig können wir neben uns (in Trondheim an der Reling) keinen erkennen. Hattest Du oft die rote Jacke an? Hätte mir doch auffallen müssen.
      War richtig schön Deinen Reisebericht zu lesen!
      Gut das wir noch ein paar Tage in Bergen geblieben sind, so ist uns die chaotische Rückreise zum Glück ersparrt geblieben.

      Liebe Grüße
      Gerhild
    • @Uta

      Werde ich alt? Waren wir nicht meist zu fünft???? Oder läßt mein Hirnkasten mich gerade im Stich? Aber laut gelacht haben wir und das nicht nur im Panoramasalon.......


      Ich glaub du hast Michaela vergessen, oder Dich selbst :mosking: .
      Zum Glück sind wir nicht so unangenehm aufgefallen, sonst könnte sich Nordlicht erinnern.

      LG
      Gerhild
    • Scheinbar habt Ihr Euch sehr anständig verhalten, ich kann mich nicht erinnern :girl_cray2:. Ich hatte immer die rote Jacke an und meine Mutter im Schlepp....

      @ trollfjord

      an den Spruch hab ich auch schon gedacht und es scheint wirklich was drann zu sein :hmm:
      Nordlicht :flower:

    • Bin jetzt endlich zum Lesen gekommen, vielen Dank! Ich hoffe alle die fragen ob man besonders im Winter noch eine Nacht in Bergen oder Kirkenes bleiben soll oder nicht lesen diesen Bericht!
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !