Fünfte Reise mit dem vierten Schiff - vom 7.5. bis 20.5.2017 -

    • B-K-B
    • Danke fürs Lob der Fotos. :thank_you:

      Ja, der Ausflug war wieder klasse. Wir haben ihn jetzt schon zum dritten Mal mitgemacht und es war immer ein Erlebnis. Ich liebe diese majestätischen Tiere einfach.

      Jetzt freuen wir uns auf den Nationalfeiertag morgen. Wir sind schon gespannt, was und alles erwartet. In Nesna sind wir morgen früh z.B. 30 statt 15 Minuten. Leider soll das Wetter zumindest bis Mittags nicht dem Anlass angemessen sein. Schaun mer mal. Wir würden es den Norwegern ( und uns ) jedenfalls gönnen, dass es wenigstens trocken bleibt.

      Ich werde berichten.

      Bis morgen allen eine gute Nacht...
      Gruß aus Bonn
      Rainer

      Reiseberichte und meine eigene Hurtigruten-Homepage mit allen fünf Reisen im Profil.
    • Der Nationaldag beginnt leider mit unterirdischem Wetter. Um 8 Uhr haben wir die Nationalflagge gehisst und die Hymne gesungen. War schon ein ergreifender Moment.


      Dann noch Begegnung mit der Nordnorge, unserem Schiff von Oktober 2016.



      Trotz des Wetters gehe ich jetzt raus, zur Polarkreisüberquerung ( leider südwärts )..

      Bis später.
      Gruß aus Bonn
      Rainer

      Reiseberichte und meine eigene Hurtigruten-Homepage mit allen fünf Reisen im Profil.
    • In Sandnessjøen gab es leider kein Begrüßungskommitee anlässlich des Feiertags. Schade eigentlich. Ich bin mal kurz ein Stückchen in die Stadt. Da war schon ordentlich was los. Sehr viele Frauen in Tracht und auch die Jugendlichen mit Anzug und Krawatte unterwegs.
      Momentan fahren wir an den 7 Schwestern vorbei, die sich heute allerdings verhüllt zeigen.
      Wenigstens regnet es nicht mehr und es bleibt hoffentlich auch so.

      Bis später mit Fotos.
      Gruß aus Bonn
      Rainer

      Reiseberichte und meine eigene Hurtigruten-Homepage mit allen fünf Reisen im Profil.
    • Der Tag ist zwar noch nicht ganz zu Ende, aber es war einer der schönsten in unserer HR-Historie.

      Nach der Überquerung des Polarkreises ( leider schon wieder südwärts ) Gab es die dazugehörige Zeremonie im Panoramasalon. Kari demonstrierte eindrucksvoll, wie lecker Lebertran schmeckt. . Nach so viel Überzeugungsarbeit haben wir es auf unserer fünften Reise auch endlich getan und den Löffel ergattert.

      In Nesna kam pünktlich zur Einfahrt der Nordlys der hiesige Umzug und begrüßte uns lautstark.

      Das war schon ein tolles Erlebnis, aber es sollte noch viel besser kommen.

      In Sandnessjoen war am Kai gar nichts los, also bin ich kurz in die Stadt. Und dort ist mir dann dieses fantastische Bild aufgefallen .
      Man denkt nicht, dass es sich um eine bemalte Häuserwand handelt. Das nenne ich Kunst. Einfach toll. Hier die Totale dazu .

      Die sieben Schwestern waren leider ziemlich verhangen. Wahrscheinlich waren wir etwas zu früh dran, denn es riss schon stellenweise auf.

      Festlich geschmückt näherten wir uns bei wieder mittlerweile perfektem Wetter Bronnoysund

      Dort waren wir Teil des dortigen Umzugs. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis, was mir die eine oder Träne in die Augen trieb. Überall fröhliche, gut gelaunte Menschen, dei uns mit Hurra begeistert zugejubelt haben. Die folgenden Bilder sind im Laufen entstanden, damit ich nicht ständig im Weg stehe.



      Zwischendurch kurz mal hierfür aus der Reihe getanzt.

      Dann haben wir uns alle in der Nähe des Schiffes wieder versammelt.

      Ein letztes Bild der Nordlys vor dem Auslaufen . Und diese Heckansicht auf Deck 5 gibt es auch nicht so oft.

      Der Torghatten zeigte sich auch von seiner besten Seite

      und kurz danach haben wir sogar zwei Orcas entdeckt, die dem Schiff ganz nah kamen.

      Fazit des Tages: Wir sind unheimlich dankbar, diesen Tag mit den Norwegern gefeiert haben zu dürfen und Teil der Freude gewesen zu sein. Das Wetter hat schließlich auch ein Einsehen gehabt und den passenden Rahmen geliefert. Wir werden noch lange an diesen Tag zurückdenken.

      Schönen Abend an alle.
      Bilder
      • 2017.05.17-420.JPG

        35,72 kB, 1.152×768, 192 mal angesehen
      Gruß aus Bonn
      Rainer

      Reiseberichte und meine eigene Hurtigruten-Homepage mit allen fünf Reisen im Profil.
    • Wow, was für ein Tag, deine Fotos haben mir auch die Tränen in die Augen getrieben, so ergreifend. Stelle es mir toll vor, bei dem Umzug in so toller Stimmung mitzulaufen. Und die Orcas als krönender Höhepukt - klasse. :thumbsup:
      LG Sehpferd /Helga :ilhr:

      [/url]
    • Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, sollte man den Nationaldag unbedingt mal in eine Reise einbauen.
      Einfach toll, wie stolz und fröhlich zugleich die Norweger diesen besonderen Tag begehen.

      Und das wir mal die Attraktion sein und Foto-bzw. Videomotive darstellen würden, hätte ich mir auch nicht träumen lassen.

      Älbler hat ja offensichtlich auf seiner Reise Ähnliches erlebt. Leider hat es mit einem kurzen Treffen in Rorvik nicht geklappt, weil unser Restaurantteam mit dem Servieren nicht so flott war wie sonst.
      Wir haben uns aber wenigstens von Schiff zu Schiff ( die Trollfjord lag hinter uns ) zugewunken und eine gute Reise gewünscht.

      Morgen wollen wir ganz früh in die Stadt nach Trondheim , weil wir nordgehend den Ausflug gemacht hatten und keine Zeit war.

      Gute Nacht aus Norwegen.

      Fortsetzung folgt...
      Gruß aus Bonn
      Rainer

      Reiseberichte und meine eigene Hurtigruten-Homepage mit allen fünf Reisen im Profil.
    • Guten Morgen aus dem verregneten Trondheim ,

      trotz des Regens haben wir unser Vorhaben in die Tat umgesetzt und einen Spaziergang in die Stadt unternommen. Es ist mit ca. 11° relativ mild und der Regen hat uns nichts ausgemacht.
      Danach haben wir uns noch die Kong Harald angeschaut. Das war ganz gut, denn mein relativ schlechter Eindruck von der Polarlys aus Oktober 2016 hat sich zumindest in Teilen etwas relativiert. Es bleibt dabei, dass die Puppenstube auf Deck 7 nicht unser Ding ist und auch nicht werden wird. Auf Deck 4 und auch im Restaurant haben wir beim zweiten Test jedoch einige ganz bequeme Sitzmöglichkeiten gefunden. Das Restaurant als solches gefällt mir gut und auch die Stühle dort haben den Test bestanden.

      Fazit: Eine Reise mit einem renovierten Schiff würde ich nicht mehr so kategorisch ausschließen, wie im Herbst. Dennoch würden wir die Finnmarken oder auch die Nordlys vermutlich vorziehen.

      Als wir zurück zur Kabine kamen, hing dort so ein komischer Zettel mit Informationen zur Ausschiffung in Bergen . Den will doch kein Mensch lesen. :thumbdown:
      So, jetzt legen wir gerade ab und die letzte Etappe der Reise beginnt.

      Aufgrund des heutigen Wetters stelle ich noch ein paar Fotos von gestern ein.

      Ein Großteil der Offiziere war auch dabei, inklusive Kapitän Larsen.

      Die Oldtimer reihten sich dann hinter unserer riesigen Gruppe in den Umzug ein.

      Passend zum Anlass gekleidet, oder?

      Wir genießen die Ruhe und gleiten dahin

      Abends treffen wir die Trollfjord mit Älbler an Bord. Obwohl es der Fahrplan andersrum vorsieht, legen wir vor der Trollfjord ab, die sich aber kurz danach auch auf die weitere Reise begibt.

      Dieser grandiose Tag bekommt einen entsprechenden Abschluss.

      Ich melde mich sicher später nochmal kurz.

      Bis dahin...
      Gruß aus Bonn
      Rainer

      Reiseberichte und meine eigene Hurtigruten-Homepage mit allen fünf Reisen im Profil.
    • Das tut mir leid für Euch, dass ihr jetzt in das schlechte Wetter gefahren seid, das wir vorgestern hatten. Aber andererseits wir sind Euch sehr dankbar, dass Ihr das gute Wetter da gelassen habt. Hier ist's zwar nicht mehr so strahlend schön wie gestern Nachmittag/Abend, aber die Sonne blickt durch die dünnen Schleierwolken und Ørnes durfte ich nun zum ersten Mal bei gutem Wetter erleben. Einfach schön...
      Grüße
      Jörn


      Reiseberichte im Profil
    • Hallo von der Hustadvika , wo wir gerade vor uns hinschaukeln.

      wir waren auf die Minute in Kristiansund und sind zur Abwechslung mal rechts rum und dort habe ich dann diese Fotos gemacht.



      Dann noch dieses bei der Ausfahrt , ansonsten hat der Tag heute weder wettertechnisch noch landschaftlich Besonderes zu bieten, deshalb "gammeln" wir so vor uns hin und warten aufs Abendessen. Das wird vermutlich das Highlight des Tages.

      Wir sind übrigens insgesamt 17 verschiedene Nationalitäten an Bord. Finde ich ganz schön viel.

      GöGa hat mich eben aufgefordert, meinen Koffer zu packen, habe mich aber erfolgreich gewehrt.
      1. Ich habe keine Lust, bei schaukelndem Schiff hin- und herzueiern, um meinen Koffer zu befüllen.
      2. Kann man das auch später noch machen. Ist ja schnell erledigt. Man muss nicht mehr überlegen, was alles mit muss

      So, das soll's für heute gewesen sein. Die Stimmung passt sich dem Wetter an.
      Aber immerhin haben wir noch bis Samstag Mittag in Bergen , bevor es nach hause geht. Und die Wettervorhersage passt auch.

      Allen einen schönen Abend.

      Fortsetzung folgt...
      Gruß aus Bonn
      Rainer

      Reiseberichte und meine eigene Hurtigruten-Homepage mit allen fünf Reisen im Profil.
    • Ich werde sowieso nie verstehen warum ich am Tag vor der Abreise schon Koffer packen soll und dann in den engen Kammern drüberklettern und mühsam zusammensuchen was ich noch brauche - da ist doch am nächsten morgen noch genügend Zeit ;)
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!