Auf zu neuen Abenteuern - MS Lofoten 03.09 - 13.09.2016

    • B-K
    • Auf zu neuen Abenteuern - MS Lofoten 03.09 - 13.09.2016

      So dann wollen wir Euch auch mal von unserer Reise mit der MS Lofoten berichten. Von den Vorbereitungen und Planungen haben wir ja hier berichtet. Live von der Reise gab es immer mal hier einen Bericht. Da wir aber wissen das ihr gerne Fotos seht, gibt es natürlich einen Reisebericht. :D

      03.09.2016 Anreise nach Kiel:

      Wir haben uns für die Anreise mit dem ICE von Würzburg über Hamburg nach Kiel entschieden. Ursprünglich war der Plan wieder mit dem Mietwagen zu fahren. Da aber die Tickets der Bahn so günstig waren dachten wir warum nicht. Irgendwann müßen wir ja mal Bahnfahren probieren. :mosking: Wir haben uns also nach Würzburg zum Hauptbahnhof fahren lassen und dort ging das Abenteuer schon an. Der Zug vor unserem hatte schon verspätung und die Reisenden standen auch noch am Bahnsteig. Irgendwann mit ein paar Minuten Verspätung kam dann unserer und wir fanden auch unsere reservierten Plätze. Los ging es also. :girl_witch: Aber nicht so wie es sollte, wir wurden über die Walachei umgeleitet, weil wie wir später erfuhren der Zug vor uns im Tunnel rauchte, so hatten wir schon in Fulda ordentlich Verspätung :wacko1: Das ganze zog sich dann wie ein roter Strich durch den Tag, am Ende waren wir 1,5 Stunden später in Kiel als geplant. Bereits in Hannover wurden von den Zugbegleitern Zettel ausgeteilt die man ausfüllen konnte und so einen Teil des Reisepreises zurück erstattet bekommt. Wir sind dann in Kiel direkt ins Reisecenter und haben den Betrag ausbezahlt bekommen, völlig unkompliziert. :good3:
      Da wir ja für 19 Uhr ein Treffen mit Fördesprotte ausgemacht hatten suchten wir schnell unser Hotel auf und machten uns dann auf den Weg an Die Hörnbrücke. Dort verbrachten wir einen netten Abend im Vapiano und liessen uns die Pizza schmecken. :popcorm2:

      04.09.2016 Color Magic:

      Nach einem guten Frühstück machen wir uns gegen 10 Uhr auf den Weg zum Color Line Terminal, einchecken und Koffer unterstellen. Uuuuund die @Seebären treffen :dance3: Die machen zufällig in der Nähe Urlaub und da bietet sich ein kleines Treffen an. Da es ein wenig nieselt gehen wir wieder ins Vapiano, die Zeit vergeht wie im Flug und es war sehr lustig. Gegen 13 Uhr gehen wir dann zum Terminal, dort wartet auch Fördesprotte auf uns, wir unterhalten uns alle noch nett und verabschieden uns dann von den Fories. Kurze Zeit später können wir an Bord von Color Magic. Schnell die Sachen in den Kabine und raus an Deck, die Seebären stehen am Parkplatz und winken uns noch zu.
      Pünktlich legen wir ab und so geht es bei schönem Wetter los Richtung Oslo. Es war reger Schiffsverkehr und so gab es ständig was zu sehen.







      Diese Möwe war an Bord bis zur Storebelt Brücke, entweder saß sie auf der Reling oder lief auf dem Deck umher :mosking:
      Wir schauten uns auch im Schiff und im Shop um und gönnten uns im Cafe einen Kuchen und :tee:





      Anschließend ging es wieder raus, es sollte dann bald die Storebelt Brücke kommen.





      Wir hatten uns für die späte Abendessen Sitzung Plätze reserviert, da @Bine noch einen Gutschein hatte. Das die Einlösung dieses Gutscheins nicht ganz so einfach war wird Euch @Bine erzählen :mosking:

      Nachdem Essen schauten wir kurz bei der Show vorbei, diese hat uns aber nicht vom Hocker gehauen. Deswegen ging es zeitig in die Koje, wir wollten den Oslofjord gleich frühmorgens erleben. Bisher hatten wir immer wunderschönstes Wetter, mal sehen ob das wieder klappt. ^^

      Fortsetzung folgt...
      Nordlicht :flower:

    • So, ich will auch noch ein paar Bildchen zeigen. Anja hat ja eigentlich schon alles geschrieben, deshalb ergänze ich nur das folgende :D

      Nordlicht wrote:

      Das die Einlösung dieses Gutscheins nicht ganz so einfach war wird Euch @Bine erzählen


      Ich hatte vom Christkind einen Color-Line Gutschein geschenkt bekommen. Da man diesen Gutschein ja nicht nur für eine Reise einlösen kann sondern auch auf dem Schiff habe ich den einfach mal eingepackt. Kurz nach der Abfahrt habe ich meine beiden Mitreisenden dann gefragt, ob sie Lust auf Abendbuffett hätten. :popcorm2: Nachdem sie mir dann die Entscheidung überlassen haben bin ich kurzerhand ins Restaurant (gerade noch rechtzeitig, bevor keine Reservierungen mehr angenommen wurden) und habe uns für für 20.00 Uhr einen Tisch reserviert. Das Essen war wie immer sehr reichlich und lecker. :good3:

      Als es dann ans Bezahlen ging habe ich unserer Tischkellnerin den Gutschein und meine Kreditkarte gegeben und dann hat es ca. 30 Minuten und 3 Personen gebraucht um den Gutschein von der Verzehrsumme abzuziehen :gamer3: :mosking: Es war aber auch zu witzig. Die arme Kellnerin kam circa 5-7 mal an unseren Tisch, irgendwas hat aber immer nicht gepasst. Sie hat dann sogar ihre Chefin eingeschaltet die mit meiner Gutscheinkarte dann sogar mal aus dem Restaurant raus ging. Keine Ahnung wohin. Zum Schluss kam die Kellnerin dann wieder und hat gesagt sie haben es jetzt geschafft den Gutscheinbetrag abzuziehen, jedoch leider nicht in voller Höhe, es ist aus welchen Gründen auch immer jetzt noch ein Betrag von einem Cent auf der Karte drauf. :hmm: :fie: :laugh1: Wir haben so gelacht an dem Abend. Unsere Kellnerin hat sich dann auch noch herzlich bedankt, dass wir so geduldig waren und gewartet haben.

      Viele Grüße
      Bine :)

    • 05.09.2016 Oslo :

      Wie immer wenn es in den Oslofjord geht sind wir schon sehr früh auf den Beinen. Und auch heute haben wir wieder wunderschönstes Wetter :girl_pinkglassesf: :heart:



      Ich liebe die Fahrt nach Oslo. Aber seht selbst :imsohappy:






      Wir ließen erstmal alle anderen von Bord und machten uns auch auf den Weg. Ein Taxi brachte uns zum Hotel am Bahnhof, das Thon Terminus kannten wir schon von der April Reise. Auf dem Weg dorthin kamen wir an der Oper vorbei und ich bekam einen Schreck, die Oper ist angeschmiert :fie: =O
      Wie sich später Dank @effemuc herausstellte war es nur "Kunst" um auf eine Projekt der Oper hinzuweisen. :whistling:

      Am Hotel haben wir schnell eingecheckt und unser Zimmer aufgesucht, wie fast immer fehlte das 3. Bett. Das können sie irgendwie nicht :pinch: Also wieder runter, ja man kümmert sich drum. Wir sind dann erstmal los zum Sightseeing. Und da fuhr ein Hop on/ Hop off Bus an uns vorbei. Haben wir in Oslo noch nie gemacht, warum eigentlich nicht. Gesagt getan. Tickets gelöst und los ging es :D Mit uns im Bus lauter schwarz gekleidete Menschen :hmm: Komisch... Irgendwann merkten wir dann das die Mein Schiff in Oslo lag und gerade die Full Metall Cruise stattfand :mosking: :musik:

      Wir stiegen wieder am Bahnhof aus und liefen dann an der Festung vorbei Richtung Aker Brygge, dort gab es dann erstmal ein Eis :icecream:


      Wir schlenderten dann noch ein wenig weiter um zum ablegen der Mein Schiff auf Kreuzfahrtanleger zu sein. Das wollten wir uns ja nicht entgehen lassen.



      Durch die Festung ging es dann wieder zum Hotel zurück



      wo natürlich das dritte Bett noch nicht da war. :grumble: Langsam wurde ich dann doch etwas ungehalten. Und das wirkte, keine 5 Minuten später war alles da. Das man immer erst schimpfen muß. :mosking:
      Am Abend gingen wir bei Fridays essen, das war sehr lecker. Danke für den Tipp @Antonia :good3: Und natürlich gingen wir zum Sonnenuntergang auf das Dach der Oper.

      Und schon war der zweite Tag vorbei. Morgen gehts dann wieder früh los, die Bergenbahn fährt ja schon um 8.25 Uhr. Und dann sollten wir endlich auf die MS Lofoten gehen. Aber das ist schon die Fortsetzung und die folgt...
      Nordlicht :flower:

    • Bisher ist das ein sehr entspannter Reisebericht für mich. Anja legt vor, und ich muss einfach nur noch ein paar Bilder raussuchen :saint: :mosking:

      Bisher hatte ich bei allen Fahrten durch den Oslofjord herrlichstes Wetter. Und auch diesmal war es wieder so :girl_pinkglassesf: :girl_sigh:



      Insgesamt war der Tag in Oslo recht faul. Erst die Busrundfahrt



      und danach haben wir uns einfach in Aker Brygge in die Sonne gesetzt und genossen. Es war herrlich. Das Highlight für Dominik war dann noch die Abfahrt der Mein Schiff, da die Auslaufmusik wunderbar zu hören war :dance3: :musik:

      Abends auf der Oper hatten wir dann keinen Foto mehr dabei :pardon: Da haben wir den Sonnenuntergang einfach nur genossen
      Viele Grüße
      Bine :)

    • Ich hab da auch ein Video dazu, leider spielt die Technik heute nicht mit. Deswegen müßt ihr da noch warten :pardon:

      So Technik überlistet und hier ist das Video:




      Ihr müßt den Ton voll aufdrehen dann kann man was von der Musik hören, das war leiser wie wir gedacht haben. :whistling:
      Nordlicht :flower:

      Post was edited 1 time, last by “Nordlicht” ().

    • Der Wecker klingelt früh, denn wir fahren mit der ersten Bahn gleich nach Bergen . Leider haben wir das letzte Stück dann Schienenersatzverkehr. Aber was solls, wir können es ja sowieso nicht ändern. :pardon:

      Das Frühstück im Thon Terminus war sehr lecker. Das Hotel ist wirklich sehr zu empfehlen. Dann packen wir alles zusammen und gehen das kurze Stück zum Bahnhof. Die Bahn kommt pünktlich und wir haben schnell unsere Plätze gefunden. Ich muss zu meiner Schande gestehen, wir haben während der Bahnfahrt kein einziges Foto gemacht. :blush2: Aber ich denke Anja hat da was.

      Als wir dann in den Bus gestiegen sind und immer näher in Richtung Bergen gekommen sind hat es immer mehr angefangen zu regnen. In Bergen sind wir dann am zentralen Omnibusbahnhof angekommen und hier hat es richtig geschüttet. Wir haben uns dann entschlossen ein Taxi zum Hurtigruten Terminal zu nehmen. Aber Taxis in Norwegen sind so eine Sache. :ireful: Mit drei Personen und drei Koffern haben die so ihre Probleme. Wir haben noch nie auf Anhieb ein Taxi bekommen. Immer nur entsetzte Blicke und den Hinweis, dass ein Kollege kommt. Und das waren wahrlich keine kleinen Autos die uns da nicht mitnehmen wollten. :fie:

      Im Terminal angekommen haben wir gleich Volkmar begrüßt. Da die Lofoten etwas später ankam hat sich auch der Check in verzögert. Aber die Zeit haben wir schnell rumgebracht und nach der Sicherheitseinweisung ging es los, wir konnten aufs Schiff.



      Mein erster Gedanke, als ich das Schiff gesehen habe, war „Oh Gott, auf was hast Du Dich da eingelassen“. :fie: Der nächste Gedanke, als wir auf dem Schiff waren war „hier wirst Du keinen Platz finden an dem Du draußen stehen kannst“. :fie:

      Die Kabinen waren schnell bezugsfertig und ich habe dann schnell unsere beiden Koffer ausgepackt. Dann gab es noch ein feines Treffen mit moshi :) und um 18.30 Uhr ging auch schon unsere Abendessensitzung los. :popcorm2:

      Die Infoveranstaltung haben wir uns geschenkt und sind übers Schiff gestreift um etwas zu schauen. Und dann hieß es auch schon Leinen los, wir starten. Tschüss Bergen .



      Die Ausfahrt haben wir auf der Nock genossen und ich habe sofort gemerkt, das wird „mein Platz“ während der Reise. :girl_sigh:



      Das, was sich uns bei der Ausfahrt dann am Himmel bot habe ich noch nie in meinem Leben gesehen. Ein wunderschöner Sonnenuntergang mit wahnsinns Lichtstimmungen. :girl_pinkglassesf: :girl_sigh: :heart:



      Sehr alt sind wir am ersten Abend nicht geworden, der Tag war schon sehr lange.
      Viele Grüße
      Bine :)

      Post was edited 1 time, last by “Nordlicht” ().

    • Hei, Bine ! So schöne Bilder. :) Aber was heißt hier "mein Platz". Das geht gar nicht, weil ich da schon stehe. :D
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX // 4/16 FR // 3/18 VE // 7/19 FR

    • Bine wrote:

      Aber ich denke Anja hat da was.

      Nicht wirklich :whistling: Irgendwie sind die paar Bilder die ich gemacht habe nicht gut geworden. Das Wetter war auch nicht so toll, auf der Handangervidda war es stürmisch und je näher wir Bergen kamen desto mehr regnete es. Zum Schienenersatzverkehr noch ein paar Worte... Der Busfahrer erzählte in feinstem norwegisch wie es in Bergen ablaufen würde. Ich verstand nur Hurtigruten und Terminal... Auf englisch sagte er nur er wünsche eine Gute Fahrt :pinch: Na gut, in Bergen angekommen hab ich ihn dann gefragt ob ich das richtig verstanden hätte das man zum Hurtigrutenterminal gebracht werden würde. Ja,Ja ein Bus kommt... Ich glaub auf den Bus würden wir heute noch warten. :wacko1:
      Sabine hat ja schon geschrieben wie wir dann doch hin gekommen sind. Nachdem wir @VolkmarD begrüßt hatten zogen wir unsere Nummer für den Check -in, ich finde diese neue Lösung gut, kein drängeln und schubsen mehr. :good3:
      Nach der Sicherheitsunterweisung durften wir dann endlich an Bord, auch ich war etwas, naja ,schockiert... Auf was haben wir uns da eingelassen, alles so klein und überhaupt. Also erstmal Cruisecard freischalten, das ging aber nicht da an der Rezeption noch Durcheinander herschte. Also dann erstmal Kabine anschauen. Die 305 hat mir sehr gut gefallen. Schön das man ein Fenster öffnen kann. :good3: Nasszelle und WC um die Ecke angeschaut und für gut befunden. Ich muß sagen die Kabine war Top, Danke für die Tipps. Ich hab dann mal so einen kleinen Rundgang durchs Schiff gemacht, ist ja nicht so groß. :mosking: Damit man auch weiß wo man hin kann und raus kann.
      Ich hab dann wieder versucht die Cruisecard freischalten zu lassen, da kommen auch schon die @moshis um die Ecke :D Wir haben uns in der Cafeteria verabredet. War ein sehr schönes kurzes Treffen mit Euch :thumbsup:
      Das Abendessen war lecker und wir hatten auch schon unseren Spaß mit dem Personal, jimmy war der Spaßvogel der Reise :mosking: Den Hotelchef Petter kannten wir schon von der MS Finnamrken, als wir nach Alta gefahren sind. Wir haben ihn dann angesprochen und er konnte sich erinnern. Wir meinten dann noch wir wollen nicht nach Alta. :laugh1:
      Ja und dann ging es auch schon los. Das Wetter hatte sich ja gebessert und es gab einen Sonnenuntergang der einfach nur WOW war. Unglaublich, sowas hatte ich noch nicht gesehen. Diese Farben :love: :girl_pinkglassesf:







      Als es dann dunkel war haben wir uns nach innen verkrochen, für die Nacht und Stad war Sturm angesagt. Na mal sehen was das wird. :hmm: Ich muß sagen ich wußte nicht das der Vorhang in solchem Winkel abstehen konnte :laugh1: Es ist auch alles mögliche durch die Kabine geflogen, ich aber nicht aus dem Bett und ich muß auch sagen es hat mir gar nichts ausgemacht :hmm: Erster Pluspunkt für das Schiff. :good3: :mosking:

      Noch die Info wer Kapitän usw. war:

      Tor Amundsen ( ab Tromsoe Eivind Lande), Hotelchef: Petter Overaa, Reiseleiterin: Ase Marie Evjen (von uns liebevoll Evie genannt)

      Passagiere bis Tromso ca. 140, ab Tromsoe ca. 120
      Deutsche, Amerikaner, Neuseeländer, Engländer und eine Gruppe aus Frankreich.

      Fortsetzung folgt...
      Nordlicht :flower:

    • Vielen Dank für den interessanten und schön bebilderten Reisebericht. :good3:

      Was die Nocken betrifft - da gibt es noch mehr Fories, die diese Bereiche zu "ihren Plätzen" erkoren haben. :D

      Nordlicht wrote:

      ... zogen wir unsere Nummer für den Check -in, ich finde diese neue Lösung gut, kein drängeln und schubsen mehr.


      Habt Ihr Eure Nummer im Terminal erhalten und habt dann gewartet, bis Eure Nummer aufgerufen wurde, um erst dann aufs Schiff zu gehen? :hmm:
      <3 lig hilsen
      Bernhard