NORDSTJERNEN-Sonderfahrt Hamburg-Kiel (18.09.2016)

    • So, jetzt mein 2. Versuch :D

      Wir fuhren am Samstag früh los nach Kiel, stellten unser Auto im Parkhaus ab und fuhren voller Freude mit dem Flixbus nach Hamburg. Mit etwas Verspätung wegen Staus und Demos in Hamburg kamen wir am HBF an und machten uns direkt auf den Weg zum Anleger Überseebrücke. Auf unserem Marsch am Wasser entlang von der Hafencity zum Anleger kam uns die Cap San Diego entgegen, die mit ihren Gästen ein Stück auf der Elbe fuhr

      Am Anleger angekommen bot sich ein wunderschöner freier Blick auf die Nordstjernen, die sich für ihre Geburtstagsfeier schön gemacht hatte, und die Sonnenstrahlen taten ihr Übriges

      Nachdem wir eingecheckt hatten, das eine oder andere bekannte Gesicht erblickten und hier und da ein Schwätzchen hielten, mussten wir jeden Winkel der Lady inspizieren… immerhin betrat ich das Schiff ja zum ersten Mal! Die Sonne begann sich schon zu senken, und spiegelte sich wunderbar in den Gebäuden der Hafencity

      Noch einmal konnten wir einen Blick von Bord der Cap San Diego auf unser Geburtstagskind und den Sonnenuntergang über der Elbe werfen , und pünktlich zum Beginn der Quizzrunde über die NX und das Jahr 1956 waren wir wieder zurück an Bord der Lady.

      Wir saßen noch lange in einer netten kleinen Runde und ließen so den Abend ausklingen.

      Am nächsten Tag pünktlich lief die Nordstjernen aus zu ihrer Sonderfahrt über den Nord-Ostseekanal nach Kiel, die für alle Teilnehmer ein Erlebnis werden sollte! Das historische Feuerlöschboot begleitete uns mit seiner Wasserfontäne, und sogar ein Regenbogen bildete sich extra für uns und die Lady.

      Das Wetter hätte besser nicht sein können, Sonne und Dekowölkchen am Himmel!

      In die Schleuse Brunsbüttel erhielten wir auch zügig Einfahrt, und sogar ein Bild ließ sich noch schnell machen.

      An Bord wurde mittlerweile das Mittagsbuffet gestürmt, von Hummer, über Leberpastete, Lachs, Nudeln, Salaten und Obst bis hin zu frisch gebackenen Waffeln mit Moltebeeren, Sahne und Gudbrandsdalenkäse blieben keine Wünsche offen

      Mit einem echten Spitsbergen-Whisky mit echtem Gletschereis stießen wir dann auf die Lady und diesen super schönen besonderen Tag an

      Überall am Rande des NOK stranden neugierige Menschen… wo doch sonst meist nur Containerschiffe vorbei fahren, ist so ein schönes altes Schiff doch ein Highlight! Und für einige der Mitreisenden ist auch die vorbeiziehende Landschaft und die vielen Brücken etwas Besonderes, vor allem an Bord der schönen Nordstjernen.

      Einige der entgegenkommenden Schiffe grüßten auch artig, worauf auch die Nordstjernen ihr Typhon benutzte, zur Freude mancher Mitreisenden… wissen wir ja aus dem vorabendlichen Quizz nun, dass das ursprüngliche Typhon später in die MS Nordlys eingebaut wurde

      Leider neigt sich aber auch dieser schöne Tag dem Ende – überpünktlich legte die Nordstjernen am Nordhafen in Kiel an, und wir verließen mit den besten Erinnerungen im Gepäck das Schiff, nachdem wir uns von der Crew, Margit und Klaus-Peter und allen, die diese Reise möglich gemacht hatten, verabschiedet hatten!

      Auf dem Weg zum Stadtbus, der uns wieder zu unserem Auto bringen sollte, fuhr die Nordstjernen ein letztes Mal an uns vorbei auf ihrem Weg nach Danzig in die Werft.

      Wir danken recht herzlich allen, die dieses unvergessliche Erlebnis möglich gemacht haben!

      Liebe Grüße
      Evelyn

      [/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „BRITANNICUS“ () aus folgendem Grund: Videolink repariert. /B.

    • Ich denke so gerne an dieses schöne Erlebnis zurück!

      DSR-Zotti: gut das du so viel Werbung für diese Kurzreise gemacht hast. Ich hätte es sonst evtl. gar nicht mitbekommen, da ich mit unserer anderen Reise so beschäftigt war. Also nochmal vielen Dank ! Auch wenn nicht so viele Forums-Mitglieder dabei waren, hatten wir doch einen wunderschönen Tag!!!

      Liebe Grüße in den Harz

      Senja (Petra)
    • Hallo zusammen,

      als Zaungäste konnten wir die Durchfahrt der Nordstjernen durch die Schleuse Brunsbüttel gut beobachten. Ob wir die einzigen unter den vielen Schaulustigen waren, die eigens dafür gekommen sind, konnten wir nicht feststellen. Jedenfalls war niemand dabei, der als Hurtigrutenfan zu erkennen war. Hier noch ein paar Fotos:



      Nach Brunsbüttel sind wir weiter gen Norden gefahren, waren inzwischen in Tromsø und nun nahe Trondheim . Morgen wollen wir dort die Spitsbergen inspizieren.

      Hilsen

      Sabine + Dietmar (Dacius)