AIDAsol vom 08.11 bis 15.11.2015 - erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

    • 2015
    • AIDAsol vom 08.11 bis 15.11.2015 - erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

      Vorgeschichte:
      Einmal mit einer AIDA fahren, am liebsten mit einer der "kleineren", das wäre schon mal was. :girl_sigh: Einfach mal wissen wie das so ist. Und nachdem ich auf diversen Hamburger Stammtischen und auch schon in Kiel das Auslaufen verschiedener AIDAs bestaunt habe, stand fest, das wird gemacht. GöGa hat sofort abgewehrt und gesagt: mach das mal alleine :mosking: Also musste ein neues Opfer her. Und wer liegt da näher als meine Schwester? :saint:

      Gebucht haben wir am 21.09.2014 eine Tour durchs Mittelmeer mit der AIDAstella, ein Schiff der Sphinx-Klasse, was die größte Klasse bei AIDA ist. Soviel zu "einer kleineren" :mosking: Start sollte sein auf Mallorca, von dort dann weiter nach Rom/Civitavecchia, Livorno, Barcelona und wieder zurück nach Mallorca. Tolle Tour, nach Rom und Barcelona wollte ich schon immer mal. Schnell noch Flüge gebucht und eine Vorübernachtung auf Mallorca mit eingeplant. Und dann hieß es warten, warten warten :gamer:

      Ende Juli habe ich dann zufällig im Internet gelesen, dass die Jungfernfahrt der AIDAprima nochmal verschoben werden muss. Na sowas, da steckt ja der Wurm drin, das Schiff wird und wird nicht fertig. =O Um nicht nochmal im Orient absagen zu müssen ersetzt die AIDAstella im Winter die AIDAprima.

      Mooooooooment mal, wie bitte????? :search: :girl_cray2: :diablo: Das ist ja unser Schiff. Das geht aber nicht. :nono:

      Also ganz schnell bei AIDA angerufen und ich hatte echt Glück und bin nach nur 25 Minuten in der Warteschleife durchgekommen. Ich hatte einen ganz netten Herrn am Telefon der mir erklärt hat, die Meldung sei noch ganz frisch und es stimmt, die Mittelmeer-Touren fallen aus. Er kann uns anbieten uns umzubuchen auf eine Kanaren-Tour mit der AIDAsol zu den gleichen Konditionen und die Reise dauert sogar einen Tag länger. Na, da kann man doch drüber reden. :good3: Er musste dann noch Rücksprache halten, weil die von uns gebuchte Kategorie (eingeschränkte Sicht) nicht mehr buchbar war, und er uns eine normale Außenkabine geben würde. Das musste aber vom Chef noch abgesegnet werden. Mittags hat er mich dann zurückgerufen und wir haben alles klargemacht :dance3: Die Stornogebühren für den Flug nach Mallorca und das gebuchte Hotel hat AIDA übernommen, den Flug nach Gran Canaria haben wir selber gebucht.

      Nach der langen, langen Wartezeit kam dann Ende Oktober noch die erfreuliche Nachricht, dass AIDA uns auf eine Panorama-Suite auf Deck 12 umgebucht hat, direkt über der Brücke mit einem genialen Ausblick :pilot: Ok, zuerst dachte ich, wir werden da verschaukelt, aber nein, es hat tatsächlich gestimmt und so ging es los. :dance3:

      Tag 1, Anreise nach Gran Canaria

      Unser Flug vom Flughafen Stuttgart ging am Sonntag früh um 6 Uhr, so dass wir um 1 Uhr nachts losgefahren sind. Es war nichts los, so dass wir wie geplant nach 2 Stunden am Flughafen angekommen sind und schnell unsere Koffer loswerden konnten. Eingecheckt hatte ich zuhause schon. Die Wartezeit bis zum Start verging sehr schnell und schon konnten wir pünktlich abheben mit Ziel Gran Canaria :cool:
      Nach einem ruhigen Flug kamen unsere Koffer erfreulich schnell (und ohne Beschädigung) und wir haben schnell unseren AIDA-Shuttlebus gefunden. Nach einer ca. 20minütigen Fahrt waren wir schon im Hafen und konnten unser Zielobjekt sehen. :search: Daneben lag die Mein Schiff 4, noch größer als unsere AIDAsol. Schnell raus aus dem Bus, zum Check-In und ab aufs Schiff. Das ging alles so flott, das man es kaum glauben konnte.

      Ein erster Blick auf die Deckspläne ließ mich schon ahnen: Das wird lustig die nächsten Tage. Bis man sich hier mal auskennt dauert das länger :mosking: Ich muss gestehen, ich hab mich ständig verlaufen und wusste nie wo vorne und hinten ist :blush2: :laugh1:
      Den ersten Tag haben wir dann damit verbracht das Schiff zu erkunden, Mittag zu essen und danach war auch schon unsere Panorama-Suite bezugsfertig. Dort stand dann auch schon ein Obstteller sowie ein kleines Schälchen mit Pralinen bereit. Dazu zwei Flaschen Wasser und eine Flasche Champagner. Das hatten wir - bis auf den Champagner - dann jeden Tag so. Wasser, Obst und Pralinen bis zum Abwinken. Eine Annehmlichkeit für die Suiten-Gäste. Auf einem Schiff, wo es nahezu den ganzen Tag Essen gibt :girl_cray2: :mosking:

      Den Nachmittag haben wir dann mit Kofferauspacken, Ausruhen und weiteren Schiffserkundungen verbracht. Nach dem Abendessen hieß es dann um 22 Uhr endlich Leinen los :godtur:

      Meine Feststellungen:
      Die Auslaufmusik brauche ich nicht unbedingt :blush2:
      Das Typhon hat einen tollen Klang :good3:
      Die Glaswände nach vorne sind etwas störend beim Schauen :negative:

      Nach einem anstrengenden Tag sind wir dann in unser vom Kabinenservice aufgeschlagenes Bett gefallen und haben sofort geschlafen :sleeping:

      Fotos habe ich an diesem Tag so gut wie keine gemacht und die wenigen sind nicht unbedingt vorzeigbar. Dafür hat aber Anja welche :saint:
      Viele Grüße
      Bine :)

    • Genau und die will ich Euch nicht vorenthalten. Sabine hat ja schon soweit alles geschrieben. :D Vielleicht noch zur Ergänzung, es waren ca 2300 Paxe an Bord davon 68 Kinder (auf der Tour vorher 600 =O ) und 650 Mann Besatzung.
      Wetter: schön warm und sonnig... Und das sollte sich auch nicht wirklich ändern :D

      Unsere Kabine:




      Im Schiff:








      Deck 5 (fast Umlaufdeck):



      Hier mußten sich alle um 21.15 Uhr zur Seenotrettungsübung an der zugewiesenen Musterstation einfinden. Erst nach erfolgreicher Übung durfte ausgelaufen werden.

      Hafen Gran Canaria:





      zum auslaufen:


      Vorstellung der Crew:


      Als Suiten Gäste hatten wir auch noch einige Annehmlichkeiten, unter anderem ein spezielles Frühstück in einem a la carte Restaurant und auch eine Einladung zu einem Treffen mit dem General Manager am zweiten Seetag... ?( Hierzu wurde Anmeldung erwünscht... Na da melden wir uns doch gleich mal an :D
      Da wir ziemlich müde waren sind wir relativ schnell in der Kabine verschwunden. Am nächsten Tag stand der erste Seetag auf dem Programm. Wir sind schon sehr gespannt. :8o:

      Ich hab auch einige Feststellungen zum ersten Tag:
      - diese Glaswände ringsum nerven mich... zum fotografieren sind die gar nix :evil:
      - das Typhon war echt g... :D
      - Gran Canaria haut mich nicht vom Hocker... also das was wir gesehen haben. :mosking: Und das war nicht viel.
      Nordlicht :flower:

    • Oh ein Bericht eurer Tour! Das ist aber fein! hört sich sehr gut an, allerdings machen mir die vielen Sitzmöglichleiten ein bisschen Angst... ;( . Nun schnell weiter ich bin gespannt wie es ist auf diesem großen Schiff! :)
      Viele Grüße Antonia :) :) :)






    • Wow, direkt nach der Rückkehr geht's schon mit dem Reisebericht los. Sportlich, sportlich ... :thumbsup: Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung.

      Und wenn ich das so lese, denke ich, dass ich mal wieder eine Tour buchen sollte, auf die Ihr auch gebucht seid. Da ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass man Überraschungen oder Änderungen erlebt. 2014 der ungeplante Abstecher nach Alta, jetzt Kanaren statt Mittelmeer und die Aufzählung ist sicher nicht annähernd vollständig, oder? ;)

      Aber Spaß beiseite. Ich hoffe, Ihr hattet trotz der komplett anderen Reise eine tolle und unvergessliche Tour.
      Grüße
      Jörn


      Reiseberichte im Profil
    • Herzlichen Dank für Euren gemeinsamen Reisebericht, der zum einen meine Vorfreude auf meine nächste Aida-Tour im Sommer nächsten Jahres erhöht und mir zum anderen Einblicke in ein Sphinx-II-Schiff bietet - bin bislang nur Sphinx-I gefahren (also z.B. ohne Brauhaus und Panoramasuiten). Ich bin bei meinen sechs oder sieben Reise nie upgegraded worden - Euch gönne ich es aber besonders nach Eurem Umbuchungskuddelmuddel. :thumbsup:

      Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung. Während Seetage für mich an Bord das Größte sind, bieten sie dem Reiseberichtleser naturgemäß nicht so viel. Vor allem bin ich gespannt, was Ihr am nächsten Tag auf Madeira erlebt habt. Ich mag die Insel sehr. :love:

      Gruß Beilage
    • Beilage wrote:

      Während Seetage für mich an Bord das Größte sind


      Oha... Aber da sieht man mal wie verschieden die Geschmäcker sind. :D Hier mein Bericht zum Seetag:

      Sabine wollte ja unbedingt eine Tour wo ein oder zwei Seetage dabei sind. Wir hatten auf dieser Reise zwei, heute war also der erste auf dem Weg nach Madeira. Wir waren relativ früh wach und beim Blick aus dem Panoramafenster sag ich gleich zu Sabine, irgendwie schaut das aus als stehen wir, der fährt voll langsam. Später haben wir dann geschrieben bekommen das wir mit 7kn :huh: nach Madeira gefahren sind. Nun gut, beginnen wir den Tag im Buffalo Steak House beim unserem Suiten Frühstück. Mann war das ein Gedicht. Mit vielleicht noch so 10 anderen Besuchern hatten wir ein wunderbares ruhiges Frühstück mit allem was man sich vorstellen kann, vom Pfannkuchen bis zum Rindersteak, vom Joghurt bis zum frisch zubereitetem Früchteteller. Man bekam alles gebracht oder man bediente sich am Buffett.



      So und dann war ja Seetag... Ich hab an diesem Tag genau vier Bilder gemacht. Also ganz ehrlich? Ich brauch keine Seetage, man war das Langweilig.... Wenn man natürlich am Hochsteckfrisurenkurs, am Tischgesteckbindekurs, Tanzkurs für Anfänger, Tanzkurs für Fortgeschrittene, Make up Kurs, Sport, Wellness etc teilnimmt dann kann der Tag schon stressig werden. :mosking: Ich hatte mir eher vorgestellt am Bug zu sitzen und Schiffe zu beobachten. Am Bug sitzen hat geklappt, aber das war es auch schon. Es war nichts, aber auch gar nichts zu sehen. Kein Schiff, kein Delphin, keine Möwe, nix :girl_cray2: nur viel Wasser.



      Sabine hat gelesen, ich hab ein bißchen gedöst und dann sind wir halt wieder Essen gegangen. Dafür ist so ein Tag gut, man hat Zeit dazu :mosking: Am Nachmittag gab es dann Kaffee und Kuchen, später noch einen Eiskaffee an der Poolbar. :tee: Am Abend sass ich dann vor einem Früchtetellerchen im Restaurant weil nichts mehr ging :laugh1: Wir wurden etwas seltsam von den Mitreisenden beäugt. :search:

      Als wir dann in die Kabine kamen war der Aufschlagservice schon da und er brachte auch Pralinen... :mosking: Das Türmchen wurde irgendwann dann noch höher. Da wir die gar nicht alle essen konnten, es gab ja den ganzen Tag Essen :girl_cray2: Aber er hat jeden Abend die Dinger aufgefüllt :laugh1:


      Vielleicht hat ja Sabine etwas mehr zu berichten vom Seetag. Ich für meinen Teil brauch das nicht mehr... Mir graute schon vor dem zweitem, von Madeira wieder runter. Aber da bestand Hoffnung das er wenigstens schneller fuhr da wir überraschend über Nacht auf Madeira bleiben würden und erst um 05.30 Uhr am nächsten Tag starten würden :good3:
      Nordlicht :flower:

      Post was edited 1 time, last by “Nordlicht” ().

    • Also ihr zwei FLS seid herrlich. Ich habe gerade Tränen gelacht über eure wirklich sinnvollen Beschäftigungen am 1. Seetag und die Story mit den Pralinen

      Die Suite sieht gar nicht so groß aus. Da habe ich fast den Eindruck, dass manche Mini-Suiten auf den Hurtigrutenschiffen (exkl. Bad) größer sind.

      Bitte schnell weida...
      Gruß JKmuc