Tagesausflug zum Kloster Aldersbach

    • 2015
    • Tagesausflug zum Kloster Aldersbach

      Fährt Man die Donau entlang von Deggendorf in Richtung Passau, kommt man unweigerlich durch Vilshofen. Wenn man hier rechts abbiegt und entlang der B388 fährt, sieht man bald schon das Kloster Aldersbach. Gleich neben der Aldersbacher Brauerei, die übrigens sehr leckere Biere braut, befindet sich die große Klosteranlage.

      Über einen weiträumigen Hof gelangt man zum Restaurant Klosterhof. Dieses Restaurant liegt im Gebäude des ehemaligen Zisterzienserkloster.



      Im Sommer kann man auch im Innenhof des Kreuzganges speisen. Jetzt im Winter ist nur das Hauptrestaurant offen.



      Wir haben heute Glück und dürfen uns mit an einen Tisch setzen, da alle anderen Tische reserviert sind.
      Das Essen ist sehr gut und äußerst preisgünstig. Nach dem Essen schaue ich mich noch etwas im Kloster und auf dem Vorhof um.





      Doch dann zieht es mich hinüber zur Kirche, die von den Brüdern Asam gestaltet wurde.



      Leider ist die Kirche zur Zeit außen fast komplett eingerüstet, aber allein die schönen Wand- und Deckenmalereien im Eingangsbereich sind schon sehenswert.



      Innen ist die Kirche ein absolutes Kleinod. Nicht ganz so überladen wie die Asamkirche in München (Sendlinger Straße) oder die in Weltenburg, aber sie trägt unverkennbar die Handschrift der Asam-Brüder.







      Dieses Kloster mit seiner schönen Kirche ist allemal einen Besuch wert.



      An anderen Tagen ist auch das Bräustüberl und der Klosterladen geöffnet. Eine gute Gelegenheit sich Kostproben der Brauerei und des Klosters mit zu nehmen.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)