Die Mucci' s auf sommerlichem Kurztrip mit der Grand Dame MS Lofoten

    • Teilstrecke
    • Die Mucci' s auf sommerlichem Kurztrip mit der Grand Dame MS Lofoten

      Die Mucci' s sind wieder unterwegs :thumbsup:

      Nach unserem Kurztrip im letzten Jahr mit der MS Lofoten von Bodø nach Bergen stand fest, dass wir wieder mal mit der Grand Dame auf Reisen gehen wollten. Ich hätte ja sogar mal eine halbe Tour mit ihr bestritten, aber Stefan ist das noch zu viel. Letztes Jahr hatten wir super Glück mit dem Wetter und außer kurz auf der Hustadvika keinen Seegang. Nun gut, also beschlossen wir dieses Jahr mal wieder in den Geiranger zu fahren und buchten die MS Lofoten in umgekehrter Richtung von Bergen nach Bodø . Teilstrecken mit Frühstück sind im Sommer auch noch recht erschwinglich, gerade wenn man es mit der Strecke BGO-KKN vergleicht.
      Ein Termin in Kombination mit einem Wochenende war schnell gefunden. Nun hatten wir nur ein Problem, der Flug nach Norwegen war extrem teuer. Egal, welche Anreiseoption ich checkte, es gab Flüge p. P. nur ab 500 € p. P. aufwärts. Besonders teuer war der erste Flug ab München. Also schaute ich bei Lufthansa mal nach Meilenschnäppchen mit nur einem Fünkchen Hoffnung, denn warum sollten diese im Hauptreisemonat Juli auf der Strecke MUC-OSL-MUC angeboten werden. Aber siehe da, es gab etwas. Allerdings in der Business Class, aber da brauchte man weniger Meilen als für einen Flug in der Economy Class. Schnell schaute ich, welche Punkte aus diversen Bonusprogrammen ich noch in Meilen umwandeln konnte und schaffte es, ausreichend Meilen für unsere beiden Flüge zusammen zu bekommen. Die beiden Flügen in Norwegen OSL-BGO und BOO-OSL gab es noch zu erschwinglichen Preisen und somit stand unserem sommerlichen Kurztrip mit der Grand Dame MS Lofoten nichts mehr im Wege.

      Heute Morgen klingelte um 6 Uhr der Wecker. Stefan meinte, dass dies für ihn kein Problem sei und tatsächlich, wachte er schon kurz vorher auf. Die Nacht war auch wieder recht mild draußen und drückend, da fällt das Schlafen sowieso schwer.
      Leider hatte es nachts doch nicht so ergiebig wie angekündigt geregnet, so dass ich noch schnell im Garten gegossen habe. Um 6:45 Uhr ging es los und wir kämpften uns durch den morgendlichen Berufsverkehr zum Airport. Dank eines Angebots für Terminalnahes Parken waren wir schnell an der Sicherheitskontrolle. Im Travel-Value-Shop kauften wir noch ein kleines Mitbringsel und entspannten bei einem kleinen Pre-Frühstück in der Lounge. Pünktlich wurde unser Flug nach Oslo aufgerufen und wir fuhren mit dem Bus zum Flieger. Zeit wird es, dass das Satelliten-Terminal der Lufthansa hier in München fertig wird. Der Bus war nämlich randvoll und die Klimaanlage hatte versagt. Gott sei Dank konnten wir am Flugzeug angekommen sofort einsteigen und mussten nicht noch lange warten.

      Der Flug verging in 1:45 Uhr recht flott, zumal man größtenteils mit Essen und Trinken beschäftigt war. Der Anflug auf Gardermoen war herrlich. Alles ist so grün und schaut natürlich wesentlich freundlicher aus als im Winterhalbjahr. In Oslo konnte man die Color Line sehr gut erkennen.



      Pünktlich landeten wir und hatten noch ausreichend Zeit bis zum Weiterflug nach Bergen mit SAS. Mal schauen, wie uns Bergen empfängt :8):
      Gruß JKmuc
    • Hallo ihr lieben beiden, ich wünsche euch ein ganz tolles verängertes Wochenende mit dem weltbesten Schiff und dem weltbesten Reiseleiter :D ! Und viel Sonne und morgen früh ein ruhiges Wässerchen.... :thumbup: Ich bin super neidisch! Würde gern bei euch sein, naja vielleicht nächstes Mal.... :8):

      Viele Grüße Antonia :) :) :)