Stokmarknes: Unklare Brückenhöhe

    • Stokmarknes: Unklare Brückenhöhe

      Brücken in Norwegen tendieren bekannterweise ja durchaus dazu, höhenmäßig eigene Wege zu gehen, und jetzt hat es Hadselbrua in der Ansteuerung von Stokmarknes erwischt... :/

      Sicher erinnert Ihr Euch daran, dass in letzter Zeit immer mal wieder die Meldung kam "XY lässt Stokmarknes wegen zu hohen Wasserstandes aus" - dabei hat sich eigentlich gar nichts geändert, nur die Höhe von Hadselbrua auf der Seekarte! Kürzlich stellte sich nämlich heraus, dass es drei offizielle sichere Durchfahrtshöhen bezogen auf den mittleren astronomischen Wasserstand gibt! Der norwegische Automobilverband NAF gab in seinen Karten 33m an, in den Seekarten standen 30m und in einer nach Fertigstellung der Brücke entstandenen Zeichnung sind 28m angegeben! =O Nach Bekanntwerden dieses Zustandes hat Kartverket, die für die Herausgabe der Seekarten zuständige Stelle, die Durchfahrtshöhe auf 28m gesenkt und die Seekarten entsprechend berichtigt. Problem: Viele Hurtigrutenschiffe benötigen eine größere sichere Höhe, z.B. wird für die POLARLYS eine benötigte sichere Durchfahrtshöhe von 29,6m angegeben. Es sollen jetzt, möglichst noch vor dem nächsten, 2019 anstehenden "Brücken-TÜV", Kontrollmessungen vorgenommen werden, um Klarheit zu gewinnen...

      Nun mag man sich zwar fragen, weshalb denn nun auf einmal Hochwasser als Ausfallgrund angegeben wird, wo es doch vorher nie "Bums" gemacht hat. Aber dazu lässt sich zumindest festhalten, dass im Falle eines Unfalls als Maßstab die Durchfahrtshöhe in der Seekarte maßgeblich ist - und außerdem (s.o.) gehen norwegische Brücken höhenmäßig ja gerne auch mal eigene Wege... ;)
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)