Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 491.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Lofoten hat heute gegen 01:00 Uhr links liegen gelassen und steuert mittlerweile auf zu. Grund dürfte sein, dass sich die Barentssee daran erinnert hat, dass es im Winter auch etwas anderes als Ententeich geben kann. In Brasilien nennt man viel Bewegung wohl auch Samba

  • Benutzer-Avatarbild

    Sorry für die Zusammenfassung der nächsten drei Tage - Grund waren technische Probleme mit dem PC 08.12.2018 - - Der frühe Morgen bringt die Erkenntnis, dass die eigene Schätzung mal wieder etwa zwei Minuten neben der Realität liegt. Die Ausrufung des Gewinners ergibt, dass diesmal eine Abweichung von über 20 Sekunden erlaubt war, um trotzdem die Fahne mit nach Hause nehmen zu dürfen. Die Überquerung des Vestfjord am Nachmittag setzt die bisherige Ausprägung der bisherigen Runde fort: Fast Enten…

  • Benutzer-Avatarbild

    07.12.2018 - - Auch in ist der Kai mit gefrorenem H2O überzogen. Ein Besuch der zeitgleich liegenden MS Trollfjord muss also auch deswegen ausfallen. Aber nach 11 Tagen schon wieder? Das wäre auch bei anderen Bedingungen nicht nötig gewesen. So wird es erstmals um 10:00 Uhr interessant. Die Trollfjord legt ab und schiebt sich langsam neben die Lofoten. Dort leibt sie erst einmal liegen. Kein Vor und kein Zurück. Die große Ladeluke der Trollfjord ist noch komplett geöffnet. Dann geht es plötzlich…

  • Benutzer-Avatarbild

    06.12.2018 - - Da ich keinen Schuh vor die Tür gestellt hatte, gab es auch keine Gaben vom Nikolaus Die Fahrt bei war wie vom Kapitän am Vorabend angekündigt sehr ruhig. In begab sich Else Kristine, unsere aktuelle Hotelmanagerin, höchst persönlich ans untere Ende der Gangway, um die Passagiere aufs Glatteis zu führen. Sonst wäre womöglich noch ein Unglück passiert. Seitdem herrschen in allen Häfen am Kai winterliche Bedingungen. Für mich ist also ab sofort und bis auf weiteres Landgang verboten…

  • Benutzer-Avatarbild

    Endlich: Die Lofoten

    Klaus E. - - Stammtisch

    Beitrag

    Hallo Kamilla, ich weiß ja, wer vom 05.12.2018 bis zum 16.12.2018 die Kabine 501 auf der MS Lofoten gebucht hat... Ich sitze nämlich im Moment in eben dieser Kabine Meine (erfolgreiche) Buchung war am 16.04.2017. Was es doch für Zufälle gibt. Schön, dass es nun offenbar geklappt hat. Liebe Grüße Klaus

  • Benutzer-Avatarbild

    05.12.2018 - - Der Aufenthalt in kurz nach Mitternacht bringt keine mitteilungswürdigen Ereignisse. Schon der Weg von nach ist recht bewegt; einen hohen Spaßfaktor bietet aber natürlich der Weg um auf dem Weg nach . Es reicht zwar nicht ganz an heran; den Körper im Bett hoch und runter rutschen zu lassen, ist aber kein Problem. Ab sind dann die Seegang betreffenden Höhepunkte der aktuellen Rund B-K-B überstanden. Auf dem Weg nach wird das Frühstücksbuffet geplündert. Pünktlich um 14:30 Uhr komme…

  • Benutzer-Avatarbild

    04.12.2018 - - Nach pünktlicher Ankunft in wartete die nordgehende MS Nordkapp bereits auf uns. So konnte trotz besten norwegischen Winterwetters mit starkem Wind und wechselnder Regenintensität ein Besuch von Schiff zu Schiff stattfinden. Weitere Aktivitäten in waren bei dem Wetter für Läufer mit Handkraftbedarf nicht sinnvoll. In ist die Liegezeit ohnehin eher dafür ausgelegt, mit gesunden Beinen mal eben beim Denkmal für die Klippfischfrau vorbeizuschauen. Der Weg nach () war derart bewegt, d…

  • Benutzer-Avatarbild

    03.12.2018 - - Heute war mal ausnahmsweise ein etwas längeres Verweilen in der Kabine vor dem ersten Auftauchen in öffentlichen Bereichen des Schiffes angesagt. Von Weltkugeln auf der Insel Vikingen und deren Ehrung mit Löffelerwerb in der Bar ließ ich mich nicht herauslocken. Selbst das Mittagsbuffet im Restaurant konnte keine außerkabinlichen Aktionswünsche in mir wecken. Erst der zugegebenermaßen sehr kurze Landgang in zur Qualitätseistheke führte dazu, dass meine Bordkarte mal ausgeführt wur…

  • Benutzer-Avatarbild

    02.12.2018 - - - Wieder im Fahrplan Tatsächlich haben wir bis die Verspätung fast komplett wieder aufgeholt. Die Teilnehmer am Vesterålen-Ausflug können also beruhigt loslegen; sie kommen auch in in der passenden Sekunde auf der Brücke an, so dass Bus und Schiff einander grüßen können. In wird die Gangway zwar am Schiff festgemacht, sie wird aber auch wieder entfernt bevor jemand darüber gelaufen ist. Da auch keine Fracht zu laden ist, kann man sagen, dass es diesmal wirklich "nur ein kurzer Sto…

  • Benutzer-Avatarbild

    01.12.2018 - - - Ein verschobener Tag Die gestern durch die Störung der Kommunikationssysteme angehäufte Verspätung blieb uns während der Nacht erhalten. So sahen wir um 10:00 Uhr mal nicht bei finsterster Nacht. Auch ein stark verkürzter Aufenthalt im bereits stark abgedunkelten brachte nur wenig zeitliche Entlastung. So kam es dazu, dass die Wichtigkeit des Umweltschutzes heute ein klein wenig in den Hintergrund rückte: Die Reiseleitung gab einen neuen Tagesplan mit angepassten Zeiten heraus. …

  • Benutzer-Avatarbild

    30.11.2018 - - Wie im vorigen Beitrag bereits geschrieben, brachten wir die bereits in eingeheimsten 45 Minuten Verspätung bis nach mit. So war der heutige Aufenthalt in eben etwas kürzer als vom Fahrplan vorgesehen. Der Ausflug mit dem Bus zur russischen Grenze soll aber doch "vollständig" und sehr interessant gewesen sein. Nur leider war Herr Putin nicht mit nacktem Oberkörper auf seinem Pferde herangaloppierend zu sehen. Er hatte wohl doch wichtigeres zu tun So verließen wir pünklich um 12:30…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nachschaukeln? Kenne ich irgendwie überhaupt nicht. Vielleicht habe ich ja nur Glück - vielleicht liegt es auch daran, dass die MS Lofoten mangels Stabilisatoren ganz anders schaukelt als die neuen Schiffe? Wie auch immer... 29.11.2018 - - Für Passagiere, die das Schiff nicht verlassen, war heute wieder ein weitgehend ruhiger Tag. In morgens vor 06:00 Uhr ist im Winter ja ohnehin nicht so richtig viel zu tun. In gibt es auch nur einen kurzen Stopp. In sollen es diesmal ca. 20 Teilnehmer auf dem …

  • Benutzer-Avatarbild

    Die MS Lofoten war heute in Opfer einer mehrere Stunden andauernden Störung "sämtlicher" Kommunikationssysteme. Während wir in lagen (planmäßig 15:45 - 16:45 Uhr) brachen sowohl das Mobilfunknetz als auch der VHF-basierte Schiffsfunk im Bereich Ostfinnmarken komplett zusammen. Dies verhinderte, dass wir pünktlich aus losfahren konnten. Die einzige Verbindung zur Außenwelt bestand laut Durchsage des Kapitäns aus Fernseh- und Radioübertragungen. Es werde aber fieberhaft an einer Lösung des Problem…

  • Benutzer-Avatarbild

    28.11. - - Der Winter ist nun (endlich?) hereingebrochen. Alles ist weiß. Der blechern hinterlegte Schokoladentafelbub in ist zwar dank klaren Wetters problemlos zu sehen; der Weg zu ihm hätte aber über winterliche Oberflächen geführt. In bietet sich die Gelegenheit, das Hafenterminal mal bei (weitgehend) geöffneten Läden zu durchschreiten. Beim Besuch des Mitternachtskonzerts ist ja immer alles geschlossen und man folgt nur dem kürzesten Weg zwischen Schiff und Busbahnhof - gekennzeichnet durch…

  • Benutzer-Avatarbild

    27.11. - Der wurde heute morgen um offiziell 07:10:21 Uhr überquert. Die zeremonielle Taufe der Gewinnerin der Fahne und der sonstigen Freiwilligen konnte ganz wie geplant auf dem Außendeck erfolgen. Dabei gab es wieder viele beeindruckte Gesichter zu sehen. In war das Wetter eher ungemütlich. In Vorfreude auf den Vestfjord wurden auf dem B-Deck schon einmal die Bullaugen geschlossen. Die Überfahrt über den Vestfjord nach war relativ ruhig (natürlich nur meine Meinung ). Dennoch war das Abendess…

  • Benutzer-Avatarbild

    26.11.2018 - - Die online anzeigbare Verfügbarkeit einzelner Artikel in den jeweiligen Filialen einer großen norwegischen Apothekenkette erlaubte es, (scheinbar) gezielt zu einer Filiale in in Solsiden zu marschieren und nach "doppsko" also "Gummifüßen" für meine Unterarmgehstützen zu fragen. Diese sollten an Lager sein. Wie sich herausstellte, gab es sie aber entgegen der Online-Angabe nur in einer Ausführung für einen Rohrdurchmesser von 16mm statt 19-20mm. So sind meine Armverlängerungen nun …

  • Benutzer-Avatarbild

    25.11.2018 - - Der heutige Tag brachte erneut schönes Wetter. Der Himmel war zwar nicht immer ganz so strahlend blau wie in den letzten Tagen; aber für wunderbare Lichtstimmungen in vielen Farben (auch aus dem Babybereich) reichte es allemal. Da schmerzte es schon ein wenig, dass die Eindrücke auf keiner Speicherkarte landen konnten. Aber zwischen den Ohren ist ja vorläufig noch ein wenig Speicherplatz frei. Die Situation im Speisesaal (Mittagsbuffet ab 11:30) wurde durch die Ankunft in um 12:00…

  • Benutzer-Avatarbild

    24.11.2018 - - Der heutige Samstag verlief auf der Fahrt nach wie im Fluge. Ich konnte die Vorzüge - na. sagen wir: einen Vorzug - der 400-er Kabinen voll ausnutzen: Im Bett liegen und dabei aus den zwei großen Fenstern das sonnige Wetter und die Landschaft genießen. Das geht mit oder ganz ohne Bullauge nicht so gut. Nach der Ankunft in konnte ich diesmal einfach in der Kabine bleiben; während die anderen (paar) Mitreisenden um 10:00 Uhr ihre Kabinen zu räumen und nach Ankunft das Schiff zu verl…

  • Benutzer-Avatarbild

    23.11.2018 - - Erst einmal muss ich sagen, dass diese Information leider ein wenig später kommt als ggfs. möglich gewesen wäre. Das liegt daran, dass ich den Internetzugang nicht extra für die 2 Kurzbuchungen - (MS Finnmarken) und - (MS Lofoten) gebucht habe. Damit ist das Schreiben erst jetzt möglich, wo ich ab dem 24.11. wieder eine 11-Tages-Reise mache Die Halte des 23.11. (, , und ) habe ich alle an Bord der MS Finnmarken verbracht. Ab 12:00 Uhr musste ich ja die Kabine räumen. Das "große" G…

  • Benutzer-Avatarbild

    22.11. - - Heute ist der erste Umkehrtag der Reise. Bei bestem Wetter sind wir heute die letzten Kilometer bis gefahren. Einige liebgewonnene Mitreisende mussten dann verabschiedet werden. Nun stehen neue solche bereit. Ich habe meine Kabine behalten dürfen. Auch den Umschlag mit der neuen Bordkarte bekam ich an der Rezeption an Bord. Daher hätte ich das Schiff nicht unbedingt verlassen müssen. Um sich aber ordentlich verabschieden zu können, war es doch besser, kurz an Land zu gehen. Als ich im…