In Seenot: Die letzte Kreuzfahrt der MV Explorer

Samstag, 20. Oktober 2018, 07:00 - 08:00

  • Reportage l WELT l 07.00 - 08.00 Uhr l 60 min l 2018

    Die 73 Meter lange MV Explorer ist extra für Fahrten in den Polargebieten konzipiert: Das Kreuzfahrtschiff hat einen doppelwandigen Rumpf, der es vor Treibeis schützt. Im Winter 2007 tritt es eine Gedächtnisfahrt zu Ehren des Entdeckers Ernest Shakleton an. Sein Schiff wurde im November 1915 auf dem Weg zur Südpol von Packeis eingeschlossen. Am 23. November 2007 trifft die MV Explorer auf ein Eisfeld und sinkt unaufhaltsam. Jeder an Bord wird gerettet. Was verursachte den Unfall?
    Nordlicht :flower: