Grau-goldener Herbst auf der MS Midnatsol vom 17. - 28.09.2014 mit ganz langer An- und Abreise

    • B-K-B
    • Da hattet ihr ja ordentlich "Bewegung im Schiff"! :huh:

      Aber man sieht, dass es deinem dem Mann Spass macht. :thumbsup: So für 10 Minuten oder so hätte ich mir das auch mal gewünscht, aber nicht länger..... :D :D
      LG Steffi :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Steffi“ () aus folgendem Grund: sorry, war etwas verplant ;-)

    • So, nun komme ich endlich auch mal wieder zum Kommentieren!
      Also ich finde, Ihr hattet total spannendes Wetter auf Eurer Tour! Die 7 Schwestern habe ich noch nie in so schönem Wetter gesehen (kein Witz) und schlechtes Wetter kann man immer mal haben, das gehört dazu. Deine Fotos sind trotzdem alle klasse :thumbsup:
      Mich wundert, dass bei Euch die Aufzüge noch in Betrieb waren- wenn sie abgestellt werden, wird's so richtig lustig :girl-dance: Ich glaube, mir hätte der Ritt über die Folda auch Spass gemacht, vor allem, wenn man draußen sein darf. Und siehst Du, Du bist doch seefest! Beim nächsten Sturm nimmst Du noch ein bisschen mehr als nur Cracker zu Dir, dann geht's noch besser :winki:
      Viele Grüsse, Albatross
      Reiseberichte im Profil
    • Ja, "spannend" trifft´s wohl am besten!
      So direkt nach der Tour war ich ziemlich traurig/bisschen sauer - ich weiß jetzt gar nicht so recht, wie ich meine Gefühlslage ausdrücken soll :hmm: - aber nun, da ich alle Fotos nicht nur gesichtet habe, sondern auch den Bericht geschrieben habe, finde ich unsere Tour ganz okay. Aber Steffi und Tanja hatten eindeutig das bessere Wetter! Da gibt´s nix dran zu rütteln!
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • little.point schrieb:

      Aber mir fällt ja mein UKT mit Tanja im Hafen von Trondheim ein. Also schicke ich ihr eine sms, dass das leider ausfällt.


      Ja, das war wirklich doof!!! :(

      little.point schrieb:

      Ich weiß jetzt ja nicht, wie normalerweise so ein "Farewell-Dinner" aussieht, aber ich habe schon Bilder gesehen, wo sich die ganze Crew (oder zumindest große Teile davon) von den Gästen verabschiedet. Vielleicht ist das ja auch nur auf den kleineren Schiffen so. Auf jeden Fall bekommen wir am Eingang ein Glas Sekt zum Empfang. Die Restaurant-Crew ist ein bisschen "besser" gekleidet als sonst, und.............das war´s auch schon.


      Also wenn das schon die "abgespeckte" Variante ist...? Bei uns war an dem Abend alles wie immer: es gab keinen Sekt, die Crew hat sich verhalten wie immer und sah auch aus wie immer. Letztes Jahr auf der Nordkapp hat sich zumindest der Kapitän und sein Brückenteam blicken lassen und die meisten Gäste waren bissel schicker gekleidet. :huh: Jetzt greife ich meinem Bericht aber schon vor, ups :D

      little.point schrieb:

      Aber Steffi und Tanja hatten eindeutig das bessere Wetter


      Also wenn du mir das nach den ersten fünf Tagen gesagt hättest... aber danach stimmte es ja ;)

      Liebe Grüße
    • little.point schrieb:

      Mir scheint, für ihn ist das der Höhepunkt der Reise!!!

      Da kenn ich noch einen :D

      little.point schrieb:

      schön ruhig im Hafen von Rørvik schlafen können!

      Fand ich im März auch wesentlich angenehmer, zumal wir den Morgen dann noch einen schönen Rundgang durch Rörvik bei relativ gutem Wetter machen konnten.

      Und sei nicht traurig, auch wir sind direkt von Rörvik durchgefahren bis Bergen . So haben wir eben einen sehr triftigen Grund die Reise noch einmal zu machen :thumbsup:

      Bild 8 von den Schwestern hat tolle Farben, bei uns waren sie kaum zu sehen!
      liebe Grüße Renate :gr-blume:
    • @Huskyfan: Ja, der kurze Augenblick bei den Sieben Schwestern war auch wirklich das einzige Stück blauer Himmel, das wir an den letzten drei Tagen hatten!
      Na ja, und noch mal fahren?! Das ist halt so sehr teuer, da ich ja so ne Angst vorm Fliegen habe. Wir werden wohl eher wieder mit dem Wohnwagen nach Norwegen fahren.
      Aber wie sagt man so schön, sag niemals nie!!! ;)

      Dann mach ich hier mal mit Tag 12 weiter:

      Sonntag, 28.09.2014 - Tag 12:

      Der immer noch starke Wind hat uns am Vorabend auf der Hustadvika ganz schön doll in den Schlaf geschaukelt. Ich habe mich so nah wie möglich an die Wand gelegt, weil ich immer in die andere Richtung gerollt bin. Aber letztendlich bin ich sehr gut eingeschlafen.

      Da am heutigen letzten Tag nichts stattfindet, könnten wir ja eigentlich etwas länger schlafen. Aber leider, leider müssen wir ja die Kabine räumen, und zwar bis 10 Uhr, obwohl wir verspätet in Bergen ankommen werden! Da das schon morgens sicher ist, werden die Gäste, die direkt nach der Ankunft in Bergen ihren Flug haben werden, zu einer Info-Veranstaltung gebeten. Unsere Tischnachbarn gehören auch dazu. Und ich bin wieder mal froh, noch eine Nacht in Bergen zu bleiben. So kann uns die Ankunftszeit herzlich egal sein.

      Nachdem wir unser Gepäck wie geheißen an den Aufzug gestellt haben, überlegen wir, was wir denn nun machen sollen. Draußen ist es sehr grau und ungemütlich, man sieht fast nix!
      Also noch mal mit Buch bewaffnen und in den Hamsun-Raum setzen. Irgendwie blöd! Ich will lieber raus, aber es bringt nichts, es ist einfach nur grau, nass, windig und man hat NULL Sicht.

      Irgendwann im Laufe des Vormittags bietet Marco noch einen Film an, nämlich über eine Grönland-Reise. Schön, so kriegt man den grauen Tag auch rum, vor allem, wenn man so tolle Landschaften in herrlichstem Sonnenschein sieht.

      Tja, und nach dem Mittagessen gehen wir dann doch raus. Wir wollen doch unbedingt die Fahrt nach Bergen draußen erleben! Und das Wetter ist auch ein bisschen besser geworden, zumindest regnet es nicht mehr! Also wenigstens nicht immer, und wenn, dann nur noch Nieselregen!



      So gegen 15.45 Uhr legen wir in Bergen am Hurtigruten-Terminal an.

      Von unseren Tischnachbarn haben wir uns schon verabschiedet. Sie und die anderen Früh-Flieger müssen nämlich als allererste von Bord,

      dabei ihr Gepäck selbst mitnehmen. Denn der erste Bus ist für sie reserviert, damit sie so schnell wie möglich am Flughafen sind. Der erste Flug ging wohl schon um 17.20 Uhr! Das hat also alles noch gepasst!

      Wir verlassen das Schiff mit einem weinenden und einem lachenden Auge, schnappen uns unsere Koffer, die recht bald schon auf dem Band daher kommen und lassen uns mit einer Taxe ins Grand Hotel Terminus direkt neben dem Bahnhof fahren.
      Ein schönes historisches Hotel, allerdings liegt unser Zimmer direkt zum Bahnhof hinaus und es wird die ganze Nacht hindurch ziemlich laut sein.

      Dann machen wir uns noch mal auf, immer an schönen Häusern vorbei,

      um nach Bryggen zu gehen, da will ich doch noch eine Tasche kaufen, die ich vor der Reise gesehen hab. Dass Sonntag ist, haben wir nicht bedacht, so ist alles geschlossen! Alles? Nein, das Julehuset ist noch auf! Und dort gibt´s die Tasche auch. Eine Minute vor Geschäftsschluss bezahle ich

      und dann schlendern wir noch ein wenig durch die Hintergassen von Bryggen .

      Hier kann man sich so richtig vorstellen, wie schlimm ein Brand gewesen sein muss! Auch heute wird das wohl trotz Sprenkler-Anlagen nicht wesentlich besser sein!

      Einige Häuser werden gerade aufwändig saniert, teils wohl wegen eines Wassereinbruchs.
      Vor diesem komplett entkernten Haus steht eine uns bekannte Reisegruppe, die vom Automobil-Club!

      Wir winken uns zu und sehen danach auch noch andere Mitreisende, okay, nun muss ich wohl sagen, ehemalige Mitreisende!

      Dann versuchen wir mal, bei Egon´s einen Platz zu bekommen. Es klappt, und wir probieren das Pizza-Buffet aus.
      Hmm, da muss man seeeehr geduldig sein! Sobald eine oder auch zwei Pizzas gebracht werden, stürzen sich die Gäste darauf - die Schlange war vorher schon ziemlich lang - und wenn man nicht schon anstand, braucht man´s auch gar nicht mehr zu tun, denn nach ein paar Minuten ist nichts mehr übrig! Sehr appetitlich sieht es auch nicht aus, wie sich manche Menschen die zugegebenermaßen kleinen Dessertteller mit mehreren Pizza-Stücken plus Salat vollhäufen!!!
      Wir haben den Eindruck, dass hier auf dem norwegischen Festland wohl eine Hungersnot gewesen sein muss, während wir auf den Hurtigruten sehr gut gespeist haben.
      Irgendwann haben aber auch wir ein paar Stücke Pizza ergattert. Dafür haben wir aber auch über eine Stunde gebraucht, und wir hatten noch nicht mal so viel als hätten wir uns eine eigene Pizza geteilt!!!

      Wir machen Schluss bei Egon´s und fahren zum Fløyen hoch, denn wir wollen noch einmal die MS MIDNATSOL sehen, wie sie abfährt.
      Es ist ein wunderschöner Anblick, obwohl der Sonnenuntergang schon über eine halbe Stunde vorbei ist. Okay, man hätte wohl eh nicht viel davon gesehen, weil zu dieser Zeit noch eine geschlossene graue Wolkendecke über Bergen hing. Aber nun fährt "unser" Schiff während der blauen Stunde bei einem tollen Abendhimmel ab,




      eine neue Reise beginnt.........und Geir Eriksson ist sicherlich immer noch Kapitän,........................... denn es geht schon wieder nicht unter der Aksøy-Brücke hindurch!

      Wir seufzen einmal tief, unsere Reise ist nun fast zu Ende, aber eben nur fast.

      Wir schlendern wieder an schönen Häusern vorbei zurück zum Hotel,

      denn morgen heißt es wieder früh aufstehen, die Bergen-Bahn wird wohl nicht auf uns warten!

      Fortsetzung folgt...
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • little.point schrieb:

      dass wir zu Zweit nur mit einem Fotoapparat unterwegs sind, sei nur eines gesagt..............DAS GEHT ÜBERHAUPT NICHT!


      Ich glaube, da hätten Jim Knopf und ich auch ein Problem - zumindest noch eher ich als er. Ein Kommentar mir gegenüber von einem, der selbst gerne fotografierte lautete: 'ohne das Klicken bist Du wohl auch krank?' Ganz unrecht hatte er nicht - für mich ist fotografieren die reinste Entspannung

      little.point schrieb:

      Das sollte aber auch leider das letzte Himmelsblau sein, das wir auf unserer Reise zu sehen bekommen!


      Ich habe aufgrund Deiner Kommentare in unseren Reiseberichten nochmal Deinen Bericht komplett angeschaut. Leider habt Ihr viel Regen erwischt - aber vielleicht deshalb auch sehr interessante Bilder/Bildkompositionen erwischt. Das macht auch einen schönen Urlaub aus. Und ich habe ja auch gelesen, dass Du mittels dieses Berichts mit der Reise insgesamt doch zufrieden bist. Alles andere wäre auch sehr schade gewesen. Und es spricht für Dich und Deine sportliche Fairness, dass Du Dich über unsere Berichte trotzdem freuen magst. Du hast auch einen extra smiley dieser Art :girl_cray2: bei uns gut ;)
      Dein Bericht hat mir echt Laune gemacht.
      Lynghei

    • Hallo Hallo,

      habe gerade Deinen Reisebericht durchgelesen. Nicht schlecht, tolle Bilder, aber leider doch ziemlich mit Regen durchsetzt.
      Das heißt ja auf jeden Fall wieder fahren mit hoffentlich besserem Wetter.
      Auch wenn man die Tour kurz hintereinander fahren würde, ist es immer wieder eine gänzlich andere Tour, weil z.B. anderes Wetter ist, die Blätterfärbung zugenommen hat oder der Schnee gekommen ist.
      Das ist das Faszinierende an dieser Reise. Sie ist immer wieder anders.

      Vielen Dank für den schönen Bericht.

      Gruß

      Sveni
      (Alta-Connection)
    • Bine schrieb:

      ...Aber da kann man doch trotzdem rausgehen.
      Ja, im Prinzip hast Du ja Recht, aber wenn man eh nicht so gut stehen kann, dann auch noch nix sieht, langsam, aber sicher die Kälte und die Feuchtigkeit an einem hoch klettert, und man sowieso schon nicht die beste Laune hat, dann geht man eben nicht raus, zumindest ich nicht. Hab halt mal ne gewisse Zeit geschmollt und versucht, mich damit abzufinden, was ja letztlich auch geklappt hat ;)

      lynghei schrieb:

      ...zumindest noch eher ich als er.... für mich ist fotografieren die reinste Entspannung
      Genauso ist das auch bei uns. Meinem Mann wär es wohl egal gewesen, aber weil ich hin und wieder meinte, er solle doch bitte mal dies oder jenes fotografieren, oder mir den Fotoapparat geben, alleine deshalb will er nicht mehr mit nur einem einzigen Fotoapparat mit mir zusammen unterwegs sein :/ Außerdem findet er, dass ich immer zuviel Himmel auf den Bildern hab, dagegen finde ich, dass er zu viel Wasser drauf hat :mosking: So wird das wohl das letzte Mal gewesen sein, dass einer von uns auf seinen eigenen Fotoapparat verzichtet hat :!:

      lynghei schrieb:

      ...Und es spricht für Dich und Deine sportliche Fairness, dass Du Dich über unsere Berichte trotzdem freuen magst. Du hast auch einen extra smiley dieser Art :girl_cray2: bei uns gut ;)
      Dein Bericht hat mir echt Laune gemacht.
      Danke, danke, das wär doch nicht nötig gewesen :thank_you: Warum sollte ich mich denn nicht über so tolle Fotos freuen, gibt es mir doch die Bestätigung, es (das schöne Wetter!) immer wieder in Norwegen zu suchen. Bin halt nicht einer von denen, die sagen, dort sei doch immer schlechtes Wetter. Ich hab ja auch schon oft gutes Wetter erlebt, nur hält es leider bei unseren Reisen nicht immer so lange an.

      Schnbln schrieb:

      ... tolle Bilder, aber leider doch ziemlich mit Regen durchsetzt.
      Das heißt ja auf jeden Fall wieder fahren mit hoffentlich besserem Wetter...Vielen Dank für den schönen Bericht.

      Vielen Dank auch Dir, und ja, wir werden wieder fahren, aber in den nächsten Jahren wohl eher wieder mit dem Wohnwagen, vielleicht mal ein paar Tage Hurtigruten dazwischen schieben, so etwas schwebt mir auf jeden Fall vor. Aber die komplette Reise so wie wir sie mit der An- und Abfahrt gemacht haben, so ist´s einfach zu teuer, um das häufiger zu machen. Für den Preis können wir schon 2x mit dem Wohnwagen nach Norwegen fahren!!!

      Und wo ich gerade "Abreise" schreibe, ........der Bericht ist noch nicht zu Ende, es kommen ja noch ein paar Tage, sehr schöne sogar ;) , da aber mein PC in letzter Zeit immer mal wieder streikt, dauert es zwischendurch leider etwas länger :(
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • Hallo little.point,
      vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht! Das Wetter hat ja von Sonnenschein, über Schnee bis Sturm und Regen alles gegeben. Auch wenn es jetzt zum Schluss sehr stürmisch und grau geworden ist, so hattet Ihr aus meiner Sicht doch eine tolle Reise! Wie immer sind viele wunderschöne Bilder dabei! Besonders haben mir die Bilder aus Urke, vom Storsteinen, die Herbstwälder beim Bootsausflug in Kirkenes und natürlich die Fotos vom Fløyen gefallen!! Jetzt warte ich noch auf die Erlebnisse von der Rückreise.
      LG Lundefugl

    • Goldfinch schrieb:

      freue ich mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung(en) all Eurer Reiseberichte (wann auch immer ich sie lesen kann/werde )

      Ich hatte heute Abend mal die Ruhe und Muße, mir Deinen Reisebericht zu gönnen. Bin gerade die komplette Tour mit der Midnatsol gefahren. :thumbsup:
      :sdanke: für den ausführlichen Bericht und die vielen schönen Bilder.

      Ich bin überrascht, dass Du/Ihr die Panoramalounge als unruhig empfunden hast/habt. Ich selber meide diesen Bereich i. d. R., weil ich den "Ruheraum" unangenehm still finde (bisher egal auf welcher Reise und egal auf welchem Schiff) und den Eindruck habe, "man hört eine Stecknadel fallen" (und das alleine stört schon die Anwesenden).

      Schade, dass Du Eure Tour "nur" als

      little.point schrieb:

      finde ich unsere Tour ganz okay.
      bezeichnen kannst. Vielleicht seid Ihr schon zu "Nowegen-Erfahren"?! ?(

      little.point schrieb:

      der Bericht ist noch nicht zu Ende, es kommen ja noch ein paar Tage, sehr schöne sogar , da aber mein PC in letzter Zeit immer mal wieder streikt, dauert es zwischendurch leider etwas länger
      Ich freue mich auf jeden Fall auf den Abschluss Deines Berichtes. :!: :thumbsup:

      Bis bald mal, LG Goldfinch.
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Goldfinch schrieb:

      danke: für den ausführlichen Bericht und die vielen schönen Bilder.
      Gern geschehen, es gibt noch ein bisschen.... die Reise ist ja noch nicht zu Ende :x-biggrin:

      Goldfinch schrieb:

      ... dass Du/Ihr die Panoramalounge als unruhig empfunden hast/habt....
      Das lag halt an diesen ganzen Grüppchen, die sich lautstark unterhielten! Auch das ist wohl von Fahrt zu Fahrt unterschiedlich.

      Goldfinch schrieb:

      Schade, dass Du Eure Tour "nur" als

      little.point schrieb:

      ganz okay.
      bezeichnen kannst. Vielleicht seid Ihr schon zu "Nowegen-Erfahren"?!
      Vielleicht lag es ganz einfach daran, dass ich eine zu hohe Erwartungshaltung ans Wetter hatte. Die Fahrt an sich war ja auch toll, aber eben die äußeren Umstände nicht ganz so, aber wie gesagt, mit Abstand betrachtet find ich alles in allem doch gut :x-thumbsup: Und zu "Norwegen-erfahren" kann man ja auch nicht sagen, schließlich haben wir immer so ein Wetter, mal super, mal nicht so super, mal schlecht...........halt typisch Norwegen! Ich weiß das ja, aber hoffe halt immer darauf, dass es mal überwiegend schön ist........anstatt überwiegend so la la.

      Goldfinch schrieb:

      Ich freue mich auf jeden Fall auf den Abschluss Deines Berichtes.


      Ja, und dann will ich nach wochenlanger Forumsabstinenz hier mal endlich weitermachen:

      Montag, 29.09.2014:

      Super, dass unser Hotel direkt neben dem Bahnhof liegt. So brauchen wir nicht extrem früh aufstehen.
      Nach einem leckeren Frühstück checken wir aus und stehen nur eine Minute später in der Schlange, die vor dem Zug wartet. Man hat rot-weiße Absperrbänder gespannt, damit auch ja niemand zu früh in die Bahn steigt.
      Als wir dann endlich einsteigen dürfen, wundern wir uns, dass wir trotz Waggon 1 im allerletzten Waggon sitzen. Na ja, egal!
      Das Wetter ist diesmal nicht ganz so toll wie auf der Hinfahrt, aber es regnet wenigstens nicht und die Wolken hingen auch schon mal tiefer.

      Man merkt aber ganz deutlich die knappen zwei Wochen, die wir später unterwegs sind als bei der Hinfahrt.

      Es ist richtig Herbst geworden!

      In Myrdal steht die Flåm-Bahn im Bahnhof und wartet scheinbar auf Reisende, die von Bergen kommen.

      In Finse ist leider diesmal nicht so tolles Wetter zum Fotografieren wie bei der Hinfahrt, es regnet leicht.

      Im Laufe des Tages wird das Wetter aber immer besser

      und als wir uns Oslo nähern, haben wir schon wieder den Eindruck, dass es doch noch Spätsommer ist!

      Unser Hotel liegt wieder in Gehweite des Bahnhofs. Für diese Übernachtung haben wir uns das Clarion Collection Hotel Bastion ausgesucht. Es macht innen einen wesentlich besseren Eindruck als das Thon-Hotel Astoria, obwohl die Gegend die gleiche ist, irgendwie schmuddelig. Nun ja, das ist uns egal, weil wir nach dem Einchecken gegen 15 Uhr direkt wieder rausgehen wollen.
      Ich hatte an unserem ersten Tag in Oslo meinem Mann das Versprechen abgenommen, dass er bei der Rückfahrt mit mir noch mal in den Vigeland-Park gehen wird, so das Wetter mitspielt. In unserem Sommerurlaub 2010 hatten wir uns den Park schon mal angesehen, aber im Gegensatz zu mir gefiel es meinem Mann dort überhaupt nicht.
      Nun hatte ich aber nicht alle Skulpturen gesehen und wollte das unbedingt noch nachholen.

      So fahren wir also hin und verbringen noch eine wunderschöne Zeit dort.

      Einige Skulpturen liegen leider bereits im Schatten

      dafür werden andere von der warmen Spätnachmittagssonne angestrahlt.

      Mir gefallen ganz besonders die Figuren-Gruppen aus Granit

      Auch einige Blumen sind noch sehr schön anzusehen

      Die letzten Bilder entstehen, als die Sonne schon hinter den Bäumen verschwunden ist

      Danach geht´s wieder mit der U-Bahn Richtung Innenstadt, wo wir bei Peppe´s noch Pizza essen und dann ist auch unser letzter Tag in Norwegen beendet.

      Fortsetzung folgt...
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • Nachdem ich nun mal wieder wochenlang pausiert habe :whistling: , will ich Euch aber die letzten Tage der Reise nicht vorenthalten:

      Dienstag, 30.09.2014:

      Gegen 4.30 Uhr werd ich wach........wanke ins Bad .............und fühl mich schlagartig krank!!!
      Das muss doch nun wirklich nicht sein, denke ich, ignoriere es und verschwinde wieder im Bett.
      Aber als der Wecker um 7 Uhr klingelt, ist´s nicht besser geworden. Beim Frühstück bekomme ich mit Mühe und Not ein knappes Brötchen und eine Tasse Kaffee hinunter, dann meine ich, ich müsste wieder ins Bett. Geht aber nicht, heute ist ja der Tag, an dem wir mit der COLOR MAGIC wieder in See stechen müssen, um Norwegen zu verlassen.
      Da wir erst um 11 Uhr auschecken müssen, leg ich mich doch noch etwas hin, dann bestellen wir ein Taxi, das uns zumColorLine-Terminal bringt.
      Mein Mann setzt mich mit dem Gepäck irgendwo ab und checkt ein. Da es noch recht leer ist, ist er schnell wieder bei mir und wir gehen hoch. Dort sitzen wir nun auf der Couch und harren der Dinge, die da kommen. Ich fühl mich immer schlechter, glühe vor mich hin und sehe doppelt!!!
      Ehrlich, ich sehe massig Kinder, die im Doppelpack auftauchen!
      Da mein Mann die aber auch sieht, kann es nicht an meinem Fieber liegen. Nein, die ganze Halle füllt sich mit kinderreichen Familien und es sind tatsächlich sehr, sehr viele Zwillinge dabei.
      Scheinbar ist heute so ein Kinderrabatt-Tag beiColorLine. Ich hab überhaupt nichts gegen Kinder (hab ja schließlich selbst zwei!), aber müssen die ausgerechnet heute, wo ich Fieber und Kopfschmerzen hab, nach Kiel fahren?
      Ja, müssen sie scheinbar. Ich vermute, dass in Norwegen die Herbstferien begonnen haben.
      Nun gut, irgendwann nehm ich zwei Paracetamol und warte sehnsüchtig auf 13.15 Uhr, dass wir endlich an Bord dürfen. Ich brauch ein Bett!!!!!!!

      Als wir dann schließlich in der Kabine sind, denk ich, ich sollte doch mal Fieber messen, so heiß hab ich mich schon seit Jahren nicht mehr gefühlt................es zeigt 40,1° C!!!
      Du meine Güte, das hab ich aber schon ewig nicht gehabt! Wer weiß, was das ist! Außer dem Fieber und den extremen Kopfschmerzen hab ich nix!
      Ich leg mich direkt ins Bett und mein Mann geht wieder raus, um sich die Abfahrt anzuschauen (alle Fotos dieser Rückreise sind logischerweise also von meinem Mann):



      Zwischendurch bringt er mir Wasser, damit ich trinken kann. Er bringt mir auch ein paar Kleinigkeiten zu essen, aber ich hab eh keinen Hunger. Manchmal schüttelt mich der Frost, dann schwitz ich wie in der Sauna, so hab ich mir die Heimreise ganz und gar nicht vorgestellt.

      Eher so aber das sieht nur mein Mann.

      Mittwoch, 01.10.2014:

      Nach einer schrecklichen Nacht wache ich am nächsten Morgen zwar mit erheblichen Rückenschmerzen auf, aber fühle mich...........nein, nicht gut, aber besser. Das Fieberthermometer zeigt nur noch 38°C. Das ist doch schon mal was!
      So kann ich auch das Einlaufen in die Kieler Förde beobachten, obwohl man vor lauter Nebel eh nicht viel sehen kann.



      Wir bestellen uns wieder ein Taxi, lassen uns zum Campingplatz fahren, stellen unseren Wohnwagen auf den Deich und dann sitz ich schon so gegen 11.30 Uhr mehr oder weniger dick eingemummelt im Liegestuhl und warte darauf, dass auch noch die letzten Fiebergrade verschwinden.

      Gegen 14.30 Uhr verabschieden wir vom Liegestuhl aus das Schiff.



      Donnerstag, 02.10. - Sonntag, 05.10.2014:

      Bis zum Wochenende ist nun nur noch Genesen, Relaxen, Schiffe gucken, so wie hier die Gorch Fock



      und zwischendurch ein kleines bisschen Spazierengehen angesagt.



      So lassen wir unseren Hurtigruten-Urlaub ganz gemütlich ausklingen!



      Wie man sich vielleicht denken kann, gibt´s gleich mehrere Fazits dieser Reise:

      Allgemeines:
      Das Schiff hat uns beiden gut gefallen. Mit der Kabinenklasse N haben wir alles richtig gemacht. Vollpension braucht man eigentlich nicht. Halbpension würde voll und ganz reichen, kann man aber leider, leider bei der Gesamtstrecke nicht buchen.
      Auch die festen Essenszeiten finden wir nicht ganz so gut. Wenn man abends die 1./2. Essenssitzung hatte, dann hatte man auch mittags die 1./2. Sitzung. Wir hatten absichtlich um die 2. Sitzung gebeten (dann hätten wir noch die Sonnenuntergänge fotografieren können, wenn es welche zu sehen gegeben hätte!), aber bis 20.30 Uhr zu warten, war abends denn doch ganz schön lang.
      Aber im Endeffekt kann man sich mit allem arrangieren.

      Fazit meines Mannes:
      Super Reise, vor allem der Sturmtag!!! Immer wieder!!!

      Mein 1. Fazit direkt nach der Reise:
      Schöne Reise, aber das Wetter hätte besser sein können, vor allem den Sturmtag hätte ich nicht gebraucht, weswegen uns dann einige Häfen durch die Lappen gingen. Allerdings weiß ich nun, dass ich mit ein/zwei Tabletten (nicht die norwegischen) und/oder den Sea-Bands so einen Sturm ganz gut überstehe.
      Ob ich die Reise allerdings noch mal machen würde, weiß ich nicht!

      Mein 2. Fazit nach ein paar Wochen:
      Schöne Reise, aber das Wetter........siehe oben.
      Okay, soooo schlecht war das Wetter ja auch nicht, hätte ja viel schlechter sein können!

      Mein 3. Fazit nach ein paar Monaten:
      Echt schöne Reise, aber das Wetter......
      Wir hatten nur an einem ganzen Tag Regen und sonst höchstens mal ein paar Stunden........na und der Sturm war ja letztendlich auch nicht so schlimm!
      Und dass wir einige Häfen nicht gesehen haben, lässt gerade...............so etwas in uns keimen, das man als Hurtigruten-Virus bezeichnen könnte. Nicht, dass wir den Norwegen-Virus eh schon haben, aber mit zwei sich ergänzenden Viren lebt man auch ganz gut :D

      In diesem Sinne........danke ich allen, die mir trotz des vielen Textes bis hierher gefolgt sind, meine zwischenzeitlichen Pausen nicht übel nehmen und mich nach wie vor an ihren tollen Reisen virtuell teilnehmen lassen, bis es auch bei uns vielleicht bald wieder heißt: Wir haben gebucht!
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • little.point schrieb:

      Und dass wir einige Häfen nicht gesehen haben, lässt gerade...............so etwas in uns keimen, das man als Hurtigruten-Virus bezeichnen könnte.

      little.point schrieb:

      bis es auch bei uns vielleicht bald wieder heißt: Wir haben gebucht!

      Wenn ich mir Deine diversen Fazits (ist das die Mehrzahl von Fazit? :whistling: ) anschaue, wirst Du spätestens im Frühjahr das "vielleicht" streichen :D

      Danke fürs Mitnehmen, es war nie langweilig zu lesen :thank_you:

      Ich freue mich schon auf dir Fortsetzung, wenn der Virus voll zugeschlagen hat (nein, nicht der mit 40° Fieber, der andere ;) )

      Viele Grüße
      Noschwefi

      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2: