TOS – KKN – BGO mit der MS Nodlys hoffentlich zum Nordlicht

    • 2014
    • Eisbär schrieb:

      So ein Seetag ist nichts für mich bzw. uns!

      Ich hoffe, dass Du heute nach den ganzen Schwierigkeiten und schlechtem Gemütszustand endlich entsprechende Wiedergutmachung erfährst :)
      Drücke Dir dafür ganz fest die Daumen und hoffe, dass sich die Reise noch positiv entwickelt :thumbsup:
      War bei mir ja auch so und jetzt sitze ich schon wieder im Büro.....
      Liebe Grüße
      Christiane


    • Thomas schrieb:

      Wir würden hier oben auch mal für einen Tag auf den Fahrplan verzichten, wenn du uns dafür etwas Sonne schickst.

      sorry - aber der Fahrplan macht mir im Moment mehr Spass :D und die Sonnen brauche ich für uns hier unten. Du weiss doch - jeder denkt an sich selbst zuerst, dann ist an jeden gedacht... :sironie:
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Kirkenes morgens um acht und die Sonne lacht!

      Die Nacht war relativ ruhig und wir haben wunderbar geschlafen! :sleeping:

      Wesentlich früher als geplant und vorhergesagt legen wir bereits um 8 in Kirkenes an. (@Jens die MS Nordlys mutiert wohl zum Rennschiff :mosking: ) Schnell raus an Deck das Anlegen beobachten und nach Nicole Ausschau halten. Sie hatte doch gestern versprochen kurz in den Hafen zu kommen um sich dann der Büroarbeit zu widmen.
      Keine Nicole :( , dafür Sonne :thumbup:, na gut gehen wir eben mal Frühstücken. Kurz Jacken und Foto in die Kabine gebracht und da liegt ein wild blinkendes Handy auf dem Tisch. Nachricht von Nicole, sie hat Ihren Tagesplan umgeschmissen und kommt doch mit zum Schneescooter fahren. :girl-dance: :girl-dance:
      Kurz vor 9 treffen wir uns am Kleinbus von Hans und Nicole. Die Begrüßung ist seeeeehr herzlich und es gibt auch noch ein UKT mit einem uns bis dato noch unbekannten Forie, der lieben Clerence.
      Mit insgesamt 8 Teilnehmern fahren wir vorbei an See 1, 2 und 3 zum Startpunkt der Tour. Nachdem alle mit entsprechender Kleidung und Helm ausgestattet sind gibt uns Hans noch die notwendigen Infos, wie so ein Schneemobil zu bedienen ist.
      Los geht’s bei Sonnenschein, den Nicole extra für uns bestellt hat :good3:, über den zugefrorenen Fjord. Einfach nur genial und da sich ein Eisbär bei Schnee und Eis besonders wohl fühlt rolle ich mit dem Scooter das Feld von hinten auf. Die Tour wird spontan etwas ausgedehnt und so fahren wir bis zu einem Bauernhof aus dem Jahre 1850 an dem wir dann Rast machen. Leider wird auf Nicoles Bestellung nicht genügend Sonnenschein geliefert und es beginnt leicht zu tröpfeln. Kaffee Tee und getrocknetes Rentierfleisch werden dann in der Bauernstube „serviert“. Die Zeit vergeht wie im Flug und wir müssen den Rückweg antreten.
      Im Hafen werden wir von Clerence bereits erwartet. Wir stehen noch kurz in dieser 5-er Runde zusammen ehe wir uns verabschieden. :friends:

      Es war ein wirklich sehr schöner Vormittag, und so wie es aussieht, werden wir heute tatsächlich noch weitere Häfen anlaufen. :dance3: Endlich etwas Abwechslung und Auslauf für den Eisbär… da ist es halb so wild, dass es bewölkt ist.
      Gruß Eisbär



      Reiseberichte siehe Profil
    • Ja, Kirkenes war wirklich superspitzenmegaoberklasse! :ok:

      Vardo erreichten wir mit etwas Verspätung und da wir ab Kirkenes sozusagen als "Ersttäter" unterwegs sind ging es zur Festung Vardohus. Die Spikes leisteten gute Dienste auf den teilweise doch recht vereisten Straßen und Wegen. Die Lichtverhältnisse waren bis zur etwas späteren Abfahrt um 17 Uhr traumhaft.

      Batsfjord erreichten wir mit etwas Verspätung und da es aktuell regnet bleiben wir mal ein bisschen im Warmen.

      Gegen später geht's auf jeden Fall hinaus, vielleicht gibt es ja noch ein paar Wolkenlücken und unsere 1. richtige Schiffsbegegnung der Reise steht auch an. :dance4:
      Gruß Eisbär



      Reiseberichte siehe Profil
    • JKmuc schrieb:

      mit der MS Nordkapp unserem Schönwetterschiff von letzter Woche
      mit Betonung auf letzer Woche ;)

      Ich bin bereit für die Begegnung, werde irgendwo vorne am Blinken sein.
      Kurz nach 20 Uhr gab es auf Höhe Mehamn einmal Wolkenlücken. Ein ausführliches Sondieren mit der Kamera lieferte aber leider keine Ergebnisse im "grünen" Bereich. :search:
      Links zu Reiseberichten und Fotoalben der bisherigen Reisen -> Profil
    • Die Begegnung mit der MS Nordapp fand im strömenden Regen statt und trotz später Stunde wurde kräftig gehupt! :locomotive:

      Göga und ich standen ganz alleine am Bug, Thomas hatte hingegen reichlich Gesellschaft auf dem Umlaufdeck.

      Im Moment ist bei uns ordentlich Bewegung im Schiff, da werden wir uns dann mal in den Schlaf :sleeping: wiegen lassen!
      Gruß Eisbär



      Reiseberichte siehe Profil
    • Seit gestern ist das Schiff deutlich leerer, das Wetter hingegen nahezu unverändert. ;( Schneeschauer, Wind, mal kurze Wolkenlücken die tatsächlich ein paar Sonnenstrahlen durchlassen und vorher zur Schiffsbegegnung mit der MS Polarlys hat's geregnet.
      Außer in den Häfen trifft man auf dem Umlaufdeck kaum andere Paxe an.

      In Hammerfest verlassen wir das Schiff um den Salen zu erklimmen. Muss sagen, der Zick-Zack-Weg ist von den Fories der letzten Tage tip-top :good3: in Schuss gehalten worden. Nach etwa 15 Minuten waren wir oben und mit uns auch ein kurzer Schneeschauer. Wenige Minuten danach hatten wir einen wunderbaren Blick über Hammerfest . Den Abstieg durften wir im Schneegestöber machen.
      Unten angekommen zog es uns natürlich in den Eisbärenclub, den wir aber ohne Mitgliedschaft nach ausgiebiger Erkundung wieder verlassen.

      Direkt nach dem Auslaufen wird eine Sicherheitsübung mit Hubschraubereinsatz auf Deck 7 angekündigt die wir uns auch anschauen. Den Rest des Tages genießen wir die schöne Landschaft und da der Himmel immer noch bedeckt ist, geht's bald in die Koje :sleeping:. Auf Mitternachtskonzert hatten wir beide keine Lust.

      Mal sehen was der morgige Tag so alles bringt.
      Gruß Eisbär



      Reiseberichte siehe Profil
    • Südwärts und 2x wieder zurück

      Nachdem wir vor der Risoyrenna wegen starkem Wind wieder etwas nordwärts fahren mussten, ehe es im 2. Anlauf mit der Durchfahrt klappte :good3: , fuhren wir ebenfalls wg. Wind am Hafen von Risoyhamn zunächst vorbei :negative: . Per Durchsage wurden wir über das Auslassen des Hafens informiert. Kurz nach der Brücke jedoch wurde die Fahrt verlangsamt und es kam die Durchsage, dass man nun doch versuchen wird anzulegen. Nachdem u.a. mehrere Paletten mit Blumenerde verladen waren ging es mit einer ordentlichen Verspätung von 1,5 Stunden weiter.

      Etwas Zeit konnte wieder aufgeholt werden, der Aufenthalt in Stokmarknes mit Besuch des Hurtigrutenmuseums fiel dennoch mit nur 30 Minuten recht kurz aus. :(
      Weiter ging es dann durch den Raftsund und in die Mündung des Trollfjordes. Hier waren wir ausnahmsweise mal nicht alleine an Deck.

      Der Aufenthalt in Svolvaer war auch noch etwas verkürzt, bei pünktlicher Abfahrt. Zur Begegnung mit der Richard With saßen wir leider beim Abendessen :essen: , welches heute für alle Paxe erst um 20 Uhr statt fand. Seit Stamsund haben wir wieder 30 Minuten Verspätung, da hier unzählige Paletten geladen wurden.

      Das Wetter lässt sich in zwei Worte fassen: grau und nass :negative: . Auf Nordlicht brauchen wir gar nicht erst zu hoffen. ;( ;(
      Gruß Eisbär



      Reiseberichte siehe Profil