Start ins Jahr 2014 mit Hurtigruten und den Mucci' s

    • Na, das ist ja eine Neujahrsüberraschung - die Muccis on Tour - noch vor der Jubi-Tour von MS Lofoten im Feb. / März :thumbsup:. Ich wünsche euch beiden eine superschöne Fahrt, viel Polarlys von Bord derselbigen, ruhige See und ein reibungsloses "Umpöttern" in Harstad :thumbup:.

      Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung des bebilderten :thumbsup: Berichtes. Ach ja, das Foto von Stabben Fyr Fyr[/definition] wird bestimmt in einem der nächsten Kalender zu sehen sein...


      LG

      foerdesprotte :)
    • Tag 2 - Der "klägliche Rest"

      Gegen 20:45 Uhr legten wir in Ålesund an. Ein alt Bekannter kümmerte sich um die Schiffsleinen und befestigte die MS Polarlys sicher am Kai.
      Der Reiseleiter hatte zu einem kleinen Stadtrundgang eingeladen, dem wir uns anschlossen, später dann aber eine eigene Runde durch den Ort drehten.



      Der Himmel war klar und Sterne waren zu sehen.
      Effemuc wollte unbedingt den Weihnachtsbaum sehen, der ja wohl schon der 2. in 2013, sehr gut befestigt war und noch in vollem Glanz erstrahlte.



      Auf dem Schiff wurde schon begonnen die Weihnachtsdeko abzubauen. Sehr sympathisch diese Norweger. Ich kann das alles auch immer nur längstens bis Silvester sehen. Gut, dass ich die Lichterkette und den Stern der MS Polarlys noch in Ålesund fotografiert hatte, denn in Trondheim heute war dann alles weg.



      Um 22:15 Uhr verließen wir Ålesund und setzten uns noch etwas in den Panoramasalon. Es dauerte nicht lange und neben uns sitzende Norweger nahmen mehrmals das Wort "Nordlys" in den Mund. Als ich hinaus schaute, war er schon da, der erste große grüne Schleier :dance3:
      Endlich, endlich... es war soooo stark und hielt mit mehr oder weniger Intensität sehr lange an.
      Alle strömten natürlich nach draußen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn das Schiff mit 200-300 Passagieren unterwegs ist. Es war so schon kaum Platz unter der Brücke. Das Aufstellen eines Stativs war unmöglich und selbst das Auflegen auf die Reling klappt nicht so gut, weil ich mich zum Durchschauen kaum hinknien konnte, ohne jemand anderem das Bein zu stellen. Gut, dass es so lange anhielt, so konnte ich Fotos machen und das Nordlicht selbst beim Beobachten auch live genießen.





      An der Qualität der Fotos muss ich noch arbeiten. Aber es waren meine ersten Aufnahmen dieser Art und Veränderungen an den Kameraeinstellungen waren nicht so leicht möglich. Zuerst wegen der vielen Passagiere und später dann wegen des heftigen Windes, der uns ins Gesicht blies.
      Nach einem kurzen Aufwärmen ging ich noch mal raus. Eigentlich wollte ich nach der MS Richard With Ausschau halten. Aber ich wusste nicht genau, wo wir lang fuhren. Gesehen habe ich sie jedenfalls nicht und war vom Nordlicht wieder abgelenkt.



      Gegen Mitternacht fielen wir dann todmüde und überglücklich ins Bett. Es war wohl einer der schönsten Neujahrstage, den ich bisher erlebt habe :imsohappy:
      Gruß JKmuc

    • Hey, ich gratuliere Euch!
      So wunderbares Nordlicht :ok: - und auch, wenn Du schreibst, an der Qualität der Bilder würdest Du noch arbeiten wollen -
      es sind Deine Fotos und diese wie auch die "wirklichen" Bilder werden Dir unvergesslich bleiben. :heart: :good3:
      Und was ist ein "Spieleabend" gegen so ein Nordlicht, frag effe :D :8): :mosking: :dance3:
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria
    • JKmuc schrieb:

      Es war wohl einer der schönsten Neujahrstage, den ich bisher erlebt habe

      Siehste Effe du musst nur Vertrauen in Jk haben, dann geht es euch beiden gut! Ich bin ja ein bisschen neidisch aber nur ein klein bisschen. Mein Liebster sagte mir gestern auch, dass dies sein schönstes Silvester bisher mit mir gewesen sei :love: . Er hatte wohl doch ganz schön gelitten als ich letztes Jahr mit der Lofoten über Silvester "durchgebrannt" war. Obwohl ich es auf dem Schiff natürlich auch sehr genossen habe. Ist doch ein ganz besonderer Jahresbeginn,oder? :) :) :)
      Viele Grüße Antonia :) :) :)






    • foerdesprotte schrieb:

      Umpöttern

      Wir schreiben erst den 2. Januar, aber ich glaube wir haben schon das Wort des Jahres gefunden... :laugh1:

      Wünsche euch noch weiter tolle Fahrt, lasst mir aber noch was vom Nordlicht über... :good3:
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Tag 3 - Die Entschleunigung setzt sich fort...

      Den Wecker hatte ich vorsichtshalber mal auf 8 Uhr gestellt. Eigentlich sollten wir um 9 Uhr in Trondheim ankommen. Da wir gestern aber auch schneller in Ålesund waren als geplant, hätte dies ja heute auch so sein können. So war es dann auch und als ich unsere Luken in der Kabine öffnete, zog der Schriftzug "Finnmarken" gerade vorbei. Na ja... was solls. Ich zog mich trotzdem fix an und drehte meine Morgenrunde auf Deck 5. Es war schön, das erwachende Trondheim zu beobachten und natürlich grüßte ich auch die MS Finnmarken.



      Viertel nach 9 gingen wir zum Frühstück. Das Restaurant war fast leer und das Buffet anders hergerichtet als am Vortag. Die Auswahl schien größer, es gab auch unseren so heiß geliebten Kakao und das Rührei war super zu bereitet (nicht so eine breiige oder feste Masse). So ließen wir es uns in Ruhe schmecken.
      Um 10 Uhr verabschiedeten wir uns von der MS Finnmarken...



      ...bevor wir zu Fuß in die Stadt liefen.
      Der Dom war das Ziel unseres Spaziergangs. Dort verweilten wir nur kurz und liefen über die für Autos gesperrte Gamle Bybro nach Bakklandet.





      Nach einem kurzen Stopp im Rema1000, wo es mal wieder das günstige Wasser zu kaufen gab, waren wir gegen 11:45 Uhr zurück auf dem Schiff.

      Nun hieß es erst mal etwas entspannen. Erst auf Höhe der Fosen-Werft ging ich wieder raus. Die Lichtstimmungen waren dann wieder wunderschön und auch die Sonne ließ sich ganz kurz blicken.





      Der Wind hatte ganz schön aufgefrischt. Da er von der Landseite kam, gab es keine Wellen, aber eine interessant aussehende Wasseroberfläche konnte man trotzdem bewundern.



      Die Wolken wurden mehr und die MS Polarlys lag wegen starken Windes teilweise schräg auf dem Wasser. Die Gischt sprühte hinauf auf Deck 5. Trotzdem drehten wir, meist allein, für eine gute Stunde unsere Runden auf Deck 5. Der Stokksund wurde nicht durchfahren. Auf der Folda begann es dann etwas zu schaukeln, aber alles recht harmlos, so dass wir uns das Abendessen haben schmecken lassen. Obwohl... die vegetarische Version einer gefüllten Paprikaschote habe ich in anderen Variationen auf Hurtigrutenschiffen schon wesentlich besser erlebt.

      Nach dem Abendessen saßen wir kurz im fast menschenleeren Panoramasalon und es dauerte nicht lange bis die Brücke von Rørvik deutlich zu erkennen war. Ein Blick auf die Uhr verriet, dass wir eine gute halbe Stunde früher ankamen und somit noch vor der südgehenden MS Trollfjord am Kai fest machten. Letztere musste sich dann vor uns drängeln. Das sah ein wenig nach Nervenkitzel und Millimeterarbeit aus. Sanft wurde die MS Trollfjord von Reifen an der Kaimauer abgefedert.



      Wir wechselten das Schiff und freuten uns für Hurtigruten über die vielen Passagiere. Die Bar auf Deck 8 war sehr gut besucht und beim Verlassen des Schiffes schaute ich schnell auf den Laptop am Eingang. Knapp 500 Passagiere sind wohl noch an Bord. Ich glaube diese Fahrt der MS Trollfjord ist die Weihnachts-/Silvestertour. Daher war sie wohl so gut gebucht.

      Nun sitzen wir wieder mal im Panoramasalon. Draußen stürmt es heftig, aber nach wie vor aus südöstlicher Richtung, so dass keine Schiffsbewegungen zu spüren sind. Leider ist es heute bedeckt und daher wird es kein Nordlicht zu sehen geben, trotz der anscheinend guten Sonnenaktivität heute.
      Gruß JKmuc

    • Ihr habt euch nicht zufällig erkundigt wie das mit dem Nidarosdom ist? Der sollte doch ab heute wg. der Orgelüberholung geschlossen sein?
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Eisbär 66 schrieb:

      wie geht es dem Fahrradlift in Trondheim ?
      Wir sind vorbei gelaufen. Er steht noch und ich habe effemuc nicht zu ihm gelassen, sicherheitshalber :nono:

      Arctica schrieb:

      Ihr habt euch nicht zufällig erkundigt wie das mit dem Nidarosdom ist? Der sollte doch ab heute wg. der Orgelüberholung geschlossen sein?
      Nein, leider nicht. Davon wussten wir nichts. Die Eingangstür war aber offen und auch das Infozentrum war erleuchtet. Die Seite mit der Orgel war meines Erachtens nach letztes Jahr im Oktober schon eingerüstet.

      :gutenmorgen: @ all!
      Gerade waren wir in Ørnes - ein wundervoller Hafen und die Anfahrt war traumhaft :imsohappy:
      Es ist trocken draußen, gen Norden allerdings sieht es düster aus. Wir sind aber schon mehr als zufrieden mit dem Wetter, da es seit unserer Abfahrt in Bergen nicht mehr geregnet hat.

      Ach ja, das wollte ich die ganze Zeit schon schreiben. Wir hatten übrigens am ersten Tag unseren Obstkorb auf der Kabine :ok:
      Gruß JKmuc