Lufthansa streicht Bergen-Flüge

    • Lufthansa streicht Bergen-Flüge

      Ich habe schon wieder eine "Antwort ohne Frage", aber das Thema " Bergen mit Lufthansa" ist im Forum aus persönlicher Betroffenheit ja schon thematisiert (hier und hier) worden. Hier nun also die Hintergründe und weitere Informationen, denn u.U. werden einige Fories noch Mails bzw. Anrufe bekommen:

      Derzeit bietet die Kranichlinie drei tägliche Direktverbindungen vom Drehkreuz Frankfurt/Main nach Bergen an. Diese werden aber nun ab dem 14. Januar 2014 drastisch ausgedünnt. An einigen Tagen wird es dann nur noch einen Direktflug geben, an anderen zwei oder auch drei. Diese Kürzungen des Angebots sollen zunächst bis zum 5. März 2014. Danach, so Terje Grue, Gerschäftsführer von Lufthansa Norge, komme es noch dicker, denn mit Beginn der Sommersaison am 6. März 2014 wird es durchweg nur noch eine tägliche Verbindung zwischen Frankfurt und Bergen geben.

      Lufthansa Norge ist über die Entscheidung aus der Konzernzentrale sehr enttäuscht, denn die Flieger seien stets gut ausgelastet gewesen. Allerdings, so Grue, sei mit der Linie nicht der erhoffte Umsatz gemacht worden, um an zentraler Stelle einen Weiterbetrieb der Linie im bisherigen Umfang durchsetzen zu können, dazu sei Lufthansa Norge ein zu kleines Rädchen im Gesamtzusammenhang des Lufthansa-Konzerns.

      Dennoch hofft Grue, dass im Rahmen des Neuzuschnitts der Lufthansa-Flugrouten ab Herbst 2014 Bergen wieder stärkere Berücksichtigung finden und erneut mit mehreren täglichen Abflügen bedacht werde.

      Derzeit arbeiten die Beschäftigten von Lufthansa Norge vor allem daran, die von den Kürzungen im Flugplan betroffenen Passagiere zu kontaktieren und ihnen alternative Lösungen anzubieten.

      Inzwischen hat sich auch Bergen Næringsråd (die Handelskammer) in der Sache zu Wort gemeldet und sich enttäuscht gezeigt. Die direkte Anbindung an das globale Drehkreuz Frankfurt sei für Bergen und das Umland von wesentlicher Bedeutung, insbesondere für Geschäftsreisende, die weiter nach Asien reisten. Insofern sei die Routenausdünnung für die lokale Wirtschaft ein schwerer Schlag für den Zugang zum Wachstumsmarkt Asien, der in den meisten Fällen mit Lufthansa über Frankfurt/Main geführt habe.

      Auch Flughafenbetreiber Avinor ist mit der Entwicklung nicht glücklich. Es sei immer schade, wenn ein verlässlicher Partner sich zurückziehe, so Hege Sandtorv, die bei Avinor für die Verkehrsentwicklung zuständig ist. Auf die Frage, ob eventuell eine andere Fluggesellschaft die durch die Lufthansa-Ausdünnung entstehende Lücke füllen könne, sagte sie, da wäre durchaus möglich, aber nicht sicher.

      Die Verbindungen Frankfurt-Stavanger und Frankfurt-Oslo sind von den Ausdünnungen des Norwegenangebots bei Lufthansa übrigens nicht betroffen.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Ich finde das auch alles sehr bescheiden. Der Rückflug am 14. März 2014 gleicht eher einer Tortour als entspannten Abreise, aber zu dritt werden wir schon unseren Spaß haben, alleine würd ich das sehr öde finden.

      Mehr Sorgen mach ich mir um zukünftige Reisen :(
      :gr-blume: Sandra

      2011 NO * 2012 NN * 2012 LO * 2013 LO * 2014 2x LO * 2015 VA * 2016 2x NX * 2018 Fram, NX, LO
      Reiseberichte im Profil
    • Hallo Sandra und alle nicht im Rhein-Main-Gebiet Ansässigen - ich fühle mit Euch - es ist wirklich bescheiden wenn man noch mehrmals umsteigen soll :( und damit ein Teil der erholsamen Reise wieder "flöten" geht. Doch bei unserem Rückflug aus Bergen am 23.9. diese Jahres saßen wir mit ca. 50 Leuten im Flieger - Auslastung ist was anderes :S

      BRITANNICUS schrieb:

      dass im Rahmen des Neuzuschnitts der Lufthansa-Flugrouten ab Herbst 2014 Bergen wieder stärkere Berücksichtigung finden

      Wir sollen also auf den Herbst 2014 hoffen :wacko:
      Liebe Grüße
      Christiane
    • Also bei uns waren die Flieger auch immer voll und es war immer vorteilhaft frühzeitig zu buchen. Was man sich außer den vollen Fliegern erhofft hat, wenn selbst das nicht ausreicht, weiß wohl nur LH selber :hmm: Wenn man den Flugplan zudem noch an die An- und Abfahrten von HR angepasst hätte, wäre der Flieger ja allein dadurch meist schon gut gefüllt.
    • Hallo Lufthansa? Warum macht ihr sowas?

      Hallo Hallo,

      ich hoerte schon von Gerda, daß es mit den LH Flügen von FRA nach BGO schlecht aussieht, bzw. daß sie die Flüge ausdünnnen wollten. Man begreift erstmal nicht, wiso sie das tun. Wollen sie sich somit selbst die Strecke Frankfurt-Bergen kaputtmachen?. Andere Fluggesellschaften warten doch nur darauf, dann diese Strecke abzugreifen und in ihr Programm aufnehmen zu können.
      Ich fliege viel und gern mit Lufthansa, bin aber von diesem Geschäftsgebaren von der Kranichlinie entäuscht.
      Ohne im vorherein zu wissen, das LH herumzeckt, habe ich meine Flüge zur Klassenreise mit KLM gebucht. Entspannt von meinem geliebten Flughafen Tegel (ich hoffe es gibt ihn noch ganz ganz lange) fliege ich mit genügend Puffer zum Umsteigen nach Amsterdam um dann weiter nach Bergen zu fliegen. Der Rückweg dann auch wieder mit KLM.
      Ich flog auch schon direkt von Bergen mit Norwegian nach Berlin, was ich auch als sehr praktisch und unkompliziert empfand. Allerdings flog Norwegian nicht an jedem Tag und für das Jahr 2014 fand ich keine Verbindung mit Norwegian, als ich meine Flüge buchte.

      Das Gute an Lufthansa ist, daß sie gute Alternativen aufzeigt. Meistens jedenfalls. Leider wie Sandra und Gerda berichten ist das in ihrem Falle mit engen Flugzeiten und Umsteigeaktionen verbunden.
      Alle betroffenen, schaut einfach nochmal ob sich da was besseres ausgeht. Kann man bei Flugumbuchung/ausfall nicht sogar ohne Mehrkosten stornieren?
      Informiert Euch einfach nochmal, noch ist ja Zeit dafür.

      Liebe Grüße

      Sveni
    • *daumendrückmodesan" - bisher sieht es bei mir gut aus, ich scheine einen der wenigen verbliebenen LH-Flüge gebucht zu haben...
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • BRITANNICUS schrieb:

      Dennoch hofft Grue, dass im Rahmen des Neuzuschnitts der Lufthansa-Flugrouten ab Herbst 2014 Bergen wieder stärkere Berücksichtigung finden und erneut mit mehreren täglichen Abflügen bedacht werde.
      Wann fängt denn der Herbst 2014 an ?? ?( Ich habe ja unsere Flüge für September 2014 auch schon umbuchen müssen ( wie hier geschrieben) und bei der Recherche festgestellt, dass dann auch nur noch eine Verbindung täglich nach Bergen und zurück nach Frankfurt besteht !!

      Die Alternative mit KLM habe ich auch mal durchgerechnet, das war teurer, weil man da für ein aufgegebenes Gepäckstück extra bezahlen muss und die Flugzeiten waren auch nicht so toll, teilweise auch mit knapper Umsteigezeit in Amsterdam. Aber das muss man jetzt mal neu überdenken. :S

      Viele Grüße
      Viele Grüße
      Seemaus
    • Ich bin im Herbst mit KLM geflogen; auf dem Hinflug waren es 75 Minuten Umsteigezeit in Amsterdam, was - trotz Vorfeldposition bei der Ankunft - vollkommen gereicht hat. Auch das Gepäck ist problemlos mitgekommen, und ich konnte in Amsterdam auf dem Flughafen noch ein paar Einkäufe tätigen. Schiphol ist recht gut aufgebaut und man kommt zügig von A nach B.

      Allerdings hatte ich die Flüge schon vor der Einführung der Gepäckgebühr (€ 15 pro Strecke innerhalb Europas) gebucht, sodass diese bei mir nicht fällig geworden ist. Allerdings hat KLM seitdem für das Aufgabegepäck (23 kg-Obergrenze pro Gepäckstück) die Gepäckgebühren erhoben werden, das Gewicht für das Handgepäck auf 12 kg angehoben.

      Zur 2012er-Tour bin ich mit Lufthansa über Frankfurt geflogen. Da habe ich in schöner Regelmäßigkeit e-Mails mit Flugzeitveränderungen bekommen, die sich aber insgesamt im Rahmen gehalten haben. Bei KLM waren die Zeiten von Januar bis zur Rückankunft bombenfest, was aber natürlich keine Garantie ist, dass KLM nie die Zeiten verschiebt.

      Ein weiteres Argument für KLM war auch, dass es mehrere Flüge nach Bergen gibt (nach meinem gingen an dem Tag noch zwei raus), sodass selbst eine Gepäckmalaise hätte aufgefangen werden können.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Nachdem es diesen Thread nun gibt, schreibe ich meine Geschichte hier nieder. Es geht noch immer um den Rückflug im März von der Jubiläumstour.

      Gerda hatte ja telefonisch in Wien umgebucht, ihr wurden nur Verbindungen mit 2x umsteigen angeboten. Als ich direkt in Frankfurt damit zum Schalter ging, schaute die freundliche Mitarbeiterin sehr lange in ihren Computer und erwähnte auch eine Verbindung BGO-OSL-VIE. Allerdings wusste ich nicht, ob man das Gepäck abholen und wieder einchecken muss oder nicht :dash: . Die Dame war sich auch nicht sicher, also buchte ich um auf die Variante von Gerda BGO-CPH-MUC-VIE.

      Irgendwie ist mir das nicht aus dem Kopf gegangen und ich hab bei erfahrenen OSLO-Reisenden nachgefragt, die mir versicherten, dass man bei Ausreise aus Norwegen nicht wieder neu einchecken muss. Heute habe ich dann in der Suchmaschine gesehen, dass dieser Flug über OSL auch wirklich angeboten wird. Ich hab das dann mal Gerda geflüstert. Die wurde gleich aktiv und hat wieder beim Kranich angerufen. Mit viel Müh und Not und Sondergenehmigung hat sie es geschafft den Flug umzubuchen. Also ich auch schnell nach Hause und die Hotline gewählt.

      Der grundsätzlich freundliche aber schon sehr präpotente Mitarbeiter erklärte mir allerdings, dass eine Umbuchung auf diesen Flug nicht möglich sei. Seine Argumente betrafen einerseits den SAS-Flug (den ich via CPH auch gehabt hätte) und dann sprach er noch von Kosten. Ich musste also Gerda ins Spiel bringen, dann hat er doch irgendwo angefragt und auch ich hab eine Sondergenehmigung erhalten. Komischerweise hätte ich vor Ort in Frankfurt am Schalter keine Sondergenehmigung erbitten müssen :diablo:

      Kosten hin oder her, 1x umsteigen ist doch auch umweltverträglicher als 2x....
      :gr-blume: Sandra

      2011 NO * 2012 NN * 2012 LO * 2013 LO * 2014 2x LO * 2015 VA * 2016 2x NX * 2018 Fram, NX, LO
      Reiseberichte im Profil
    • ... und nur einmal Stress mit kurzer Umsteigezeit!
      ... und ein viel entspannteres Frühstück am letzten Tag, da wir zwei Stunden später fliegen!

      Auf meine Frage, warum man mir diese Variante letzten Montag nicht angeboten hatte, bekam ich die Antwort, es würde sich um SAS- und Tyrolean-Flüge handeln und nicht um Lufthansa-Flüge. Das konterte ich damit, dass auch bei der mir schlussendlich umgebuchten Variante der Flug Bergen-Kopenhagen ein SAS-Flug sei und Tyrolean ohnehin eine zur Lufthansagruppe gehörende Linie sei. Daraufhin kam dann doch das Angebot, beim Supervisor anzufragen, ob eine weitere Gratisumbuchung möglich sei - und es klappte. Man muss da wirklich hart bleiben!

      Danke, Sandra, dass Du mich darauf hingewiesen hast!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „norwegenfan.123“ ()

    • Es freut mich, dass Sandra und Gerda Flugverbindungen erhalten haben, bei denen sie nur 1x umsteigen müssen. :good3:

      Ich drücke zudem den anderen Betroffenen die Daumen, dass sie ebenfalls auf Flugverbindungen mit möglichst wenigen Umstiegen umgebucht werden. :good3:

      Da ich in der Nähe von Frankfurt wohne, muss ich nach der Landung dort nicht umsteigen, so dass die Umbuchung für mich nicht problematisch ist. Stattdessen bedeutet sie eine Verlängerung des Aufenthaltes in Bergen . :) Hätte ich den späteren Flug bereits im vergangenen April gebucht, wäre er wohl um etwa 100 Euro teurer gewesen. :hmm:

      Ich hoffe, dass die Lufthansa diesen Schritt nochmals überdenkt, um (spätestens) ab Herbst 2014 die Zahl der täglichen Flüge wieder zu erhöhen ...
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Obwohl ich oft von FRA nach BGO geflogen bin , hatte ich noch nie einen Direktflug mit Lufthansa gebucht ( wusste gar nicht , dass es den gibt ) ... habe da nie reingeguckt , weil ich eh Lufthansa für teuer hielt . Bin immer SAS über Oslo nach Bergen geflogen , das war o.k. .Oder wenn ich ab Stuttgart fliege , muss ich halt über Kopenhagen - ich denke , es gibt einige Alternativen !
      KLM könnte ich wohl auch mal benutzen ...
      Viel Glück beim Buchen wünscht Polarlichtfan ! :D
      Reisen 2002 - 2012 mit MS NORDSTJERNEN , MS LOFOTEN , MS FINNMARKEN :)
    • mil etter mil schrieb:

      Ich hoffe, dass die Lufthansa diesen Schritt nochmals überdenkt, um (spätestens) ab Herbst 2014 die Zahl der täglichen Flüge wieder zu erhöhen ...
      Das bleibt abzuwarten ...

      Die jetzige Streichorgie bezieht sich ja nicht nur explizit auf BGO, sondern auf viele Strecken. Derzeit werden ziemliche viele Strecken - sowohl Kurzstrecke als auch Mittel- und Langstrecke - gecancelt, was für einigen Unmut sorgt.

      Ein Teil ist der Umstellung von LH auf 4U geschuldet: Diverse Strecken, die in Deutschland und Europa bisher von Lufthansa geflogen wurden, werden ab sofort auf den Betrieb mit Germanwings umgestellt oder komplett gestrichen. Das betrifft dann eben die ganze Flotte der kleineren Maschinen.
      Der Grund dafür ist, daß LH-Fluggerät nur noch die Strecken bedient, die direkt nach FRA oder MUC führen :rolleyes: . Alle anderen Strecken (z.B. HAM-STR) werden auf 4U-Fluggerät umgestellt. Und weil die 4U-Flotte parallel mit diesem Schritt nicht automatisch viele neue Flugzeuge bekommt (32S sind bestellt, kommen aber erst in den nächsten Jahren), bleibt nichts anderes als das Ausdünnen oder Canceln von Flugfrequenzen.
      Auch wenn diese Umstellungsaktion eigentlich nicht die Flüge FRA-BGO betreffen dürfte (weil weiterhin LH-Strecke ex FRA), so bedeutet die Umstellung auf 4U aber auch, daß in der Folge große Teile des Europa-Flugplans von LH angepasst werden müssen ;( . Ob dies nun auch explizit der Grund bei FRA-BGO ist, weiß ich allerdings nicht.

      Buljo schrieb:

      Also bei uns waren die Flieger auch immer voll und es war immer vorteilhaft frühzeitig zu buchen. Was man sich außer den vollen Fliegern erhofft hat, wenn selbst das nicht ausreicht, weiß wohl nur LH selber
      Naja, ein voller Flieger ist nicht automatisch gleichbedeutend mit hohem Ertrag ! Das darf man nicht vergessen.

      Buljo schrieb:

      Wenn man den Flugplan zudem noch an die An- und Abfahrten von HR angepasst hätte, wäre der Flieger ja allein dadurch meist schon gut gefüllt.
      Wäre das so ??? :wacko: Ich denke mal eher nicht ...

      Wenn LH weiter eine 735 allein als eine Art HR-Feeder einkalkulieren würde, dann würde das heißen, daß Lufthansa bei TF, MS und FM ca. 20% aller Passagiere, bei der mittleren Generation mehr als 25%, bei der VA mehr als 40% und bei der LO fast 80% aller Passagiere "einfüttert". Und, würden diese Leute auch alle ab/ über FRA fliegen ??? Eher nicht, denn viele fliegen auch mit KLM über AMS, nehmen eher eine SAS über CPH oder OSL, fliegen mit Norwegian direkt, oder sie kommen auf dem Landweg/Seeweg mit Colorline und Bergenbahn angereist.
      Dazu kommt, daß sich bei nur halber HR-Schiffsauslastung die Feeder-Werte verdoppeln :wacko: : TF, MS und FM 40% aller Paxe , mittlere Generation mehr als 50%, usw.

      Also theoretisch vielleicht richtig, in der Praxis wohl eher nicht. Außerdem müsste dann das entsprechende Fluggerät in den großen ganzen LH-Flugplan reinpassen - daß das nicht immer funktioniert bei einer der größten Flotte der Welt sollte klar sein.

      Schnbln schrieb:

      Wollen sie sich somit selbst die Strecke Frankfurt-Bergen kaputtmachen?. Andere Fluggesellschaften warten doch nur darauf, dann diese Strecke abzugreifen und in ihr Programm aufnehmen zu können.
      Und, welche Airline wartet nur darauf, die Strecke ex FRA abzugreifen? Das bitte dann mit zwei- oder dreimaliger Taktung am Tag !? Auf die Antwort bin ich gespannt :D .

      Schnbln schrieb:

      Ich flog auch schon direkt von Bergen mit Norwegian nach Berlin, was ich auch als sehr praktisch und unkompliziert empfand. Allerdings flog Norwegian nicht an jedem Tag und für das Jahr 2014 fand ich keine Verbindung mit Norwegian, als ich meine Flüge buchte.
      Da gibst Du Dir selbst die Antwort. Was für Berlin gilt, gilt auch in ähnlicher Weise für FRA. Es ist höchst unwahrscheinlich, daß eine andere Airline ex FRA die Strecke mehrmals am Tag takten wird.

      Insofern bleibt es nur, das Problem hinzunehmen. Immerhin bleiben ja noch die (Plan derzeit mind. vier) SAS-Flüge über CPH, diverse über OSL und dann noch KLM und Norwegian. Da dürfte sich doch in den meisten Fällen etwas finden lassen ;) . Und wenn die Zeiten ganz blöd liegen, dann macht Ihr eben eine Übernachtung in Bergen und habt ausreichend Zeit für eine ausgiebige (und immer wieder interessante) Stadtbesichtigung ...
    • BRITANNICUS schrieb:

      denn die Flieger seien stets gut ausgelastet gewesen.


      Habe diesmal erstmalig die sowohl den Hinflug als auch den Rückflug - und wenn ich die Posts so lese, wahrscheinlich auch letztmalig ?( .

      Werde Euch über die Auslastung berichten. Allerdings, als ich heute Vormittag (25 Std. vor Abflug) online eingecheckt habe, waren schon mehr als die Hälfte der Plätze nicht mehr wählbar.

      Schöne Grüße
      Eisbär 66
    • Hurtigruten-Feeder: Nicht zu vergessen bei den von Tropenfisch genannten Zahlen ist, dass beileibe nicht die komplette Schiffsbelegung aus Deutschland kommt, sondern ein internationales Publikum an Bord ist, welches Direktflüge aus dem eigenen Land hat. Hinzu kommen auch noch die diversen Charterangebote, die ja auch nicht von Frankfurt abgehen.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil