Ausflug 3E - Munkholmen

  • Vorschlag f. Wiki
  • Ausflug 3E - Munkholmen

    Hallo - wir haben den Ausflug Ende September 2013 gemacht - Gruppengröße ca. 25 Personen - Wetter: trocken und schön, aber kühl

    Die Gruppe trifft sich vor dem Schiff am Anleger und geht zu Fuß (10 Minuten) am neuen Erlebnisbad und am Clarion Hotel vorbei zum Bootshafen am Brattörkaia. Dort geht es auf ein Ausflugsboot, das direkt zur Insel Munkholmen übersetzt.

    Während der Fahrt wird schon einiges zur Geschichte der Insel und auch zur Stadt Trondheim erzählt. Nachdem die Gruppe auf Munkholmen angekommen ist, bekommen alle Teilnehmer eine Mönchskutte verpasst. Beim Gang in die Festungsanlage wird die Abfolge der Nutzung und die Entwicklung der Bebauung vom Richtplatz in Wikingerzeiten über Kloster, Gefängnis, Festung in mehreren Ausbaustufen bis zur Beobachtungs- und Abwehrstellung der deutschen Besatzungstruppen im 2. Weltkrieg erläutert.

    Die Gruppe wird in einen großen Raum im Rundturm geführt (dort stehen Bänke bereit) und bekommt besonders die Epoche, wo die Anlage als Gefängnis und Festung diente, erläutert. Im Rundturm werden danach einige Räume begangen (Verließ, Pulvermagazin, Räume im Obergeschoss für bessergestellte Gefangene und schließlich die Beobachtungsgalerie. Danach bekommen die Teilnehmer einige Minuten Zeit, die Insel noch auf eigene Faust zu durchstreifen. Hier findet sich (für Interessierte) noch ein Geschütz aus dem 2. Weltkrieg.

    Danach kehrt die Gruppe mit dem Boot wieder zurück - nimmt aber nun den längeren Weg unter der alten Eisenbahn-Klappbrücke hindurch (Mündung des Nidelven in den Fjord) und durch den geschützten Bootshafen. Nach Rückkehr zum Liegeplatz des Ausflugsbootes können die Teilnehmer entweder mit der Gruppenleiterin zurückgehen zum Schiff oder auf eigene Faust noch für ein Stündchen in die Stadt gehen.

    -------------------

    Unsere Gruppenleiterin war eine ansässig gewordene deutsche Studentin, die sehr viel und gut erklärt hat (deutsch und englisch) und auch auf die zahlreichen Fragen zur Stadt und zum Leben im Norwegen sehr freundlich und bereitwillig Auskunft gegeben hat.

    Wir haben den Ausflug gemacht, weil wir Trondheim schon kannten. Wer die Stadt noch nicht kennt, wird mit den Exkursionen in die Stadt vermutlich besser bedient sein. Uns hat es trotzdem Spaß gemacht, ich vergebe 3 Sterne. Wir hätten aber auch gern etwas mehr Zeit für uns auf der Insel gehabt.

    Ein Hinweis: Durch den Fußweg zum Boot und zurück und durch die teilweise engen und ungleichmäßigen Stiegen in der Festung ist dieser Ausflug nicht für Teilnehmer geeignet, die nicht gut zu Fuß sind. Auf den besagten Stiegen sind die langen Mönchskutten übrigens auch für flinke Füße eher hinderlich (insbes. wir Männer sind es nicht gewohnt darauf zu achten, uns nicht auf den Rocksaum zu treten) :wacko: .

    Noch ein Haken: Wir hätten gern das ausfahrende südgehende HR-Schiff von Munkholmen aus fotografiert - nach Ende der Führung in den Innenräumen bekamen wir aber nur noch das Heck der MS Trollfjord zu sehen.
    Bilder
    • 130924-0978.jpg

      95,6 kB, 800×536, 77 mal angesehen
    • 130924-0983.jpg

      91,11 kB, 800×536, 80 mal angesehen
    • 130924-1155.jpg

      109,71 kB, 800×531, 72 mal angesehen
    • 130924-1161.jpg

      110,93 kB, 800×531, 76 mal angesehen
    • 130924-1162.jpg

      151,56 kB, 800×531, 82 mal angesehen
    • 130924-1171.jpg

      125,72 kB, 800×531, 77 mal angesehen
    • 130924-1176.jpg

      115,6 kB, 800×531, 74 mal angesehen
    • 130924-1179.jpg

      123,58 kB, 800×531, 71 mal angesehen
    • 130924-1192.jpg

      150,21 kB, 800×531, 75 mal angesehen
    • 130924-0993.jpg

      151,39 kB, 800×1.195, 68 mal angesehen
    9/2013 - NORDLYS - B-K-B; 3/2016 - NORDLYS - B-K-B

    Link zu meinen Reiseberichten s. mein Profil
  • Moin tobi,

    vielen Dank für deine Beschreibung des Munkholm-Ausflugs. Hört sich gut an. Ich muste erst mal mit Tante g.... nach der Eisenbahnbrücke suchen... Da habt ihr ja noch eine nette Bootstour gemacht.#

    Wieder was, was auf die Liste kommt. Hört das den nie auf :?: ?( :whistling:
    Gruß Akinom :lofoten2:
  • Hallo Akinom,

    auf dem Foto hat die Brücke ja schon ein Namensschild um: Skansen bru.

    Uns wurde gesagt, dieser Typ Klappbrücke ist sonst nur in USA gebaut worden und dort gebe es auch noch Exemplare dieses Typs.
    Ein erster Link wäre no.wikipedia.org/wiki/Skansenbrua.

    Oder auch youtube.com/watch?v=ddZVdInm4xY oder youtube.com/watch?v=dI0fT0d58ak (Brücke in Aktion, Videos sind nicht von mir).
    9/2013 - NORDLYS - B-K-B; 3/2016 - NORDLYS - B-K-B

    Link zu meinen Reiseberichten s. mein Profil

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tobi“ ()

  • Zu den Mönchskutten - erst fand ich das auch irgendwie :pillepalle: als ich das gelesen hatte. Wenn man sich aber tobis Bilder ansieht muss man sagen - lieber es huscht jemand in Kutte durchs Bild wie in einem knallroten Anorak.
    Gruss - Arctica

    Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
    Jan 2016 LO

    Reiseberichte siehe Profil!
  • Das war auch mein Gedanke. Sonst stechen diese farbigen Allwetterklamotten immer so stark hervor, speziell, wenn es nicht sonnig ist. Aber sonst hört sich der Ausflug interessant an. Schade, dass der nicht im Winter angeboten wird...
    Es grüßt Capricorn :hut:

    7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO Verweise auf Reiseberichte im Profil
    7/14 NX
  • > Mönchskutte > ich hatte vor längerer Zeit (im vergangenen Jahrhundert ;)) an einer Essigführung auf dem Weinessiggut Doktorenhof in Venningen teilgenommen. Damals wurden wir auch in Mönchskutten gewandet - u.a. um unsere Kleidung im Weinessigkeller vor Verschmutzung zu schützen. Mich hatte es damals nicht gestört - im Gegenteil - es machte die Führung zu etwas besonderem.

    > Skansenbrua > hier zwei Bilder im aufgeklappten Zustand:



    > eine ähnliche Brücke gibt es zwischen Schleswig und Kappeln - die Lindaunisbrücke, welche die Schlei quert. Deren Besonderheit ist, dass sich auf ihr Schine und Straße den Platz teilen.
    <3 lig hilsen
    Bernhard

  • Diesen Ausflug haben wir uns für nächstes Jahr auch vorgenommen, :thumbup: interessiert uns sehr und wir haben Trondheim auch schon kreuz und quer durchlaufen.
    Weiß jemand, wieviel Teilnehmer sich mindestens anmelden müssen, damit der Ausflug stattfindet, denn mit der MS Lofoten ist man ziemlich schnell unter der Mindestteilnehmerzahl, denke ich, oder ???
    Auf eigene Faust ist es auch nicht möglich, habe ich gelesen, denn das normale Ausflugsboot fährt nicht mehr Mitte September, wenn ich mich nicht irre !?!
    Wir werden sehen...., wäre schön wenn es klappt und wenn nicht, haben wir einen Grund um nochmal zu fahren. ;)

    Viele Grüße
    Viele Grüße
    Seemaus
  • @Seemaus: Die Mindestteilnehmerzahl kenne ich nicht.

    Es ist aber korrekt, dass im Herbst keine fahrplanmäßigen Boote verkehren die es erlauben, den Ausflug auf eigene Faust zu machen.

    Unsere Gruppe war "allein", zumindest ist in der Zeit niemand über die Insel gestromert, der nicht zu unserer Gruppe gehörte.
    9/2013 - NORDLYS - B-K-B; 3/2016 - NORDLYS - B-K-B

    Link zu meinen Reiseberichten s. mein Profil