Wiederholungstäter unterwegs! Diesmal Polarlys!

    • Huch, nun ist schon der Oktober. ;( Irgendwie sind die letzten Tage davongerannt. Die Zeit vergeht auf ein mal wieder so schnell. Die letzten Tage habe ich viel hinter der Linse gehangen. :pilot: Die Eindrücke, die der Herbst hier so mit sich bringt, sind Einfall umwerfend. Est wieder diese riesigen Berge und Felsen, nun wieder alles relativ flach. Die sich ständig veränderten Lichtspiele, die kleinen mit Pflanzen besetzten Felsen, dann wieder kleine Leuchttürme, die Häfen......! :cool: Ach mano, wo soll ich hier nur anfangen geschweige denn aufhören? :search_1: Läßt sich außer mir noch irgend Jemand für die vielen Bilder beeindrucken? Da musste ich doch auf der letzten Reise einen kleinen Teil zusammenstellen, den ich vorzeigen konnte, weil alles andere echt stundenlang gedauert hätte. :mosking:
      Wir sind jetzt gerade auf Höhe des Leuchtfeuers, hinter [definition=96,0]Trondheim[/definition]. Nein, fragt mich nicht, wo das genau ist. Ich habe, schon wieder mal, vergessen, wo ich eigentlich bin. Ebenso fällt es mir schwer, Wochentage und das Datum zu merken. Heute ist Tag 11. mehr gibt es zurzeit nicht. A morgen wird es dann mit Tag 12 (hoffentlich nicht) schlagartig zu Ende sein. :dash:
      Ich werde versuchen den Tag zu genießen, nicht so viel an Morgen zu denken. :whistle3:
      So, hetzte schnell noch n bisschen Mittag essen, bzw. Schokopudding. :mosking: Und dann wieder raus auf Deck.
      Polarstern 1966 :smoker:
    • Wird wohl Agdenes Fyr am Eingang/Ausgang des Trondheimsfjord gewesen sein. Witzig übrigens: Marine Traffic zeigt den Namen des Leuchtturms mit einen Schreibfehler an: Agnenes Fyr. :wacko:

      Weiter eine schöne Reise !!!
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO Verweise auf Reiseberichte im Profil
      7/14 NX
    • Hallo Polarstern 1966, Dich hat es ja schwer erwischt! Da liegt doch eindeutig neben dem Hurtigrutenvirus auch noch ein Befall von Fotografiebazillen vor! Die Sache ist unbedingt zu beobachten und es ist strikt darauf zu achten, dass der Bazillus nicht weiter gegeben wird. Wo kämen wir denn hin, wenn überall auf den Außendecks Fotografierende herumständen :D

      Ich wünsche Dir noch viele schöne Eindrücke und ein gutes Nachhausekommen.

      LG
      Ingrid
    • Polarstern 1966 schrieb:

      Est wieder diese riesigen Berge und Felsen, nun wieder alles relativ flach. Die sich ständig veränderten Lichtspiele, die kleinen mit Pflanzen besetzten Felsen, dann wieder kleine Leuchttürme, die Häfen......
      So ist es mir auch gegangen! :dance4: Mit den Gedanken "Jetzt fahren wir hier schon eine Woche durch die Lande und immerwieder sieht es anders aus". Ich war auch ganz weg. :dance3:
      Grüße
      Doris
    • @ Flemming T: musst mich nicht suchen! Habe mit meinen alten "Omis" das Nachtischbuffett geplündert. Sicher wird für euch keine Schokopudding mehr da sein. :lol:
      @ capricorn: schön zu wissen, dass ich mich auf euch gelassen kann. :mosking: Somit gehe ich hier nicht verloren, kann mich auf die Fahrt einlassen, ohne zu wissen, wo ich genau bin oder vorher eine Lageplan gelesen zu haben.

      @ Skrei: ich weiß ja auch nicht, was die Menschen alle auf Deck 5 und 7 machen? :wacko1: Besonders wenn ne Ansage kommt, stürmen alle aus den Kabinen. Schön, wenn man sich da vorher schon malmten Platz sichert.
      Polarstern 1966 :smoker:
    • Die Zeit hier auf der Polarlys scheint zu rennen..... :locomotive:
      Also, gestern wurde es bei Fahrt nach [definition=94,0]Molde[/definition] beim Essen etwas schaufelig. Keine Sorge, mir geht und ging es dabei gut. Ehr war ich beim Essen durch Unruhen im Wasser und in Schiffsnähe beunruhigt. Ständig kleine Wellen, die mal mehr oder weniger das Schiff begleiten zu schienen. Ansonsten war auf dieser Seite des Schiffes das Meer noch sehr ruhig. Andauernd schien etwas auftauchen zu wollen, dann doch nicht. Langsam vermutete ich schon eine Störung meiner Wahrnehmung, besonders als ich weiter draußen ETWAS springen sah. Später erfuhr ich, dass andere [definition=123,1]Paxe[/definition] auch was gesehen hatten, zwei sogar eine (Wal-!?) Flosse fotografiert hätten. :girl_cray2:
      Immer noch beim Essen, tat sich dann auch noch ein so schöner Sonnenuntergang auf, wie ich ihn selten gesehen habe. Anstandshalber wartete ich, scharrte unterm Tisch schon mit den Hufen, bis die anderen am Tisch ihren Nachtisch aufgegessen hatten. Ich sprang sofort auf, wünschte einen schönen Abend und erklärte, dass ich unbedingt raus müsse, um Fotos zu machen. :pilot:
      Das dies an meinem Tisch niemand zu verstehen schien, war mir echt egal. Belohnt wurde meine Flucht dann mit viiiilen tollen Bildern.

      Ach ja, vorher empfing uns [definition=95,0]Kristiansund[/definition] noch bei herrlichem Sonnenschein und vielen tollen anderen Lastschiffen.
      Ein schöner Ort, so schön, dass ich mir vorstellen könnte, da mal Urlaub zu machen.

      Abend saß ich beim Einchecken für den Flieger, weil ich einen Fensterplatz wollte. Da kamen zwei Frauen, die mir leise erklärten, dass ich mit raus sollte, falls ich das Polarlicht fotografieren wolle. :wacko1: Ich glaubte es gar nicht. Ein ganz leichtes Polarlicht, dass sich aufzubauen schien, aber nicht richtig durch kam. Ganz schnell holte ich Flemming T. der schon am Packen war. So standen wir sich noch ne Stunden draußen und freuten uns gemeinsam über das "kleine Grün". Lachen musste ich, als seine Göga erzählte, dass Flemming T. den beiden Frauen so lange erzählt hat, dass es heute mit dem Polarlicht klappen würde, dass diese sich auf die Lauer gelegt hatten. :pleasantry_1: Ich hätte nicht vermutet, dass so weit südlich nochmal Polarlicht zu sehen ist.

      Mein Koffer steht nun vor dem Fahrstuhl, ich muss gleich meine Kabine räumen....... :fie: Ich will doch gar nicht hier weg....... :nono: :fie:
      Polarstern 1966 :smoker:
    • Polarstern 1966 schrieb:

      Ich will doch gar nicht hier weg.......

      Das kann ich aber gar nicht verstehen ;)

      Gefühlt haben wir Dich und Fleming T. mit Gattin doch erst gestern in Bergen verabschiedet und nun sind die letzten Stunden an Bord schon angebrochen :( ,
      doch Du hast ja schon etwas Neues vor Augen :thumbup: und Fleming T. und Gattin haben Verlängerung.... :thumbup:
      Ich wünsche Dir einen guten Heimflug.
      Liebe Grüße
      Christiane


    • Schade, Birgit, dass es schon vorbei ist! Ich habe Euch gerne verfolgt!
      Erst vor wenigen Tagen bist Du auf dem Balkon gestanden und hast mich beim Einlaufen in Bergen begrüßt. Jetzt kommst Du selber schon zurück!
      Ich wünsche Dir ein sanftes Ankommen in der realen Welt und eine gute Heimreise!

      Wie hat es sich eigentlich bezüglich der Verspätungen entwickelt? Ist die Polarlys inzwischen wieder etwas gesitteter unterwegs?
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Polarstern 1966 schrieb:

      Ich habe, schon wieder mal, vergessen, wo ich eigentlich bin.

      hallo Polarstern,
      den Satz hast Du letztes Jahr ähnlich geäußert- gehe ich also Recht in der Annahme, dass Du Dich wieder wunderbar erholt hast? Ich freue mich auf ein paar Bilder Deiner Reise. Aber erst gönne ich Dir ein geruhsames Ankommen zu Hause - körperlich wie seelisch.
      Lynghei
      Lynghei

    • Zu Hause ?( ?( ?(

      Nein, noch nicht wirklich. Seit gestern bin ich wieder im Dienst, muss morgen bis kommenden Samstag eine "Dienstreise" machen. ;(
      Momentan habe ich noch Probleme, den Realitätsabgleich hinzubekommen: mir fehlt das "Brummen" des Schiffes, das (in- den- Schlaf-) schaukeln, die Durchsagen von RL Hans, das piepende Geräusch, beim Verlassen des Schiffes, mein nicht mehr um den Hals hängender Fotoapparat und auch die Cruisecard, das Wasser........! Ach ja und die Späße mit den Gästen, die ich dauernd drinnen und draußen getroffen habe.

      Als wir in [definition=88,0]Bergen[/definition] einliefen, hatte ich das Gefühl, sooooo lange weg gewesen zu sein. Auf der anderen Seite aber auch auch jenes Gefühl, Pedrolino, meaggie34, und norwegenfan123 erst gerstern gesehen zu haben. Am Liebsten wäre ich ja aucf dem Schiff geblieben.

      Jetzt heißt es wieder packen und danach endlich mal de vielen Bilder sichten, sortieren, verschicken......, die Reise Revue passieren lassen......!
      Ach ja, es war wieder mal seeeeeeeeeeeeeeeeeehr schön. :thumbsup:
      Polarstern 1966 :smoker:
    • Schön, ein Lebenszeichen von Dir zu bekommen!

      Ich kann Dich so gut verstehen! Das Heimkommen ist jedes Mal wie das Aufwachen aus einem wunderschönen Traum! Ich habe auch den Eindruck, dass wir uns gerade erst getroffen haben.

      Besonders beeindruckend finde ich ja, dass Du jedes Mal mit Seekrankheit zu kämpfen hast und trotzdem gleich an eine Wiederholung denkst. Aber offensichtlich gibt sich das bei Dir nach einigen Tagen. Vielleicht solltest Du beim nächsten Mal vor der Reise ein Trockentraining machen, damit Du die Tour ungehindert genießen kannst!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Liebe Gerda!

      Ich scheine nur kurz zu Beginn und dann bei heftigem Seegang zu reagieren. Bei der Barrentsseee liegt meinerseits wahrscheinlich eine Unverträglichkeit/ Allergie vor. ;( Mir ging es danach wieder blendend. Die Druckstellen der Akkupunkturpunkte durch die Sea- Bänder gehen auch laaaaangsam weg. Das muss wohl so sein, wenn die quasi 12 Tage lang "dauerbehandelt" und nur zum duschen abgenommen werden. :D

      Die Forumsflagge ist nun schon vor dir in Berlin eingetroffen und wartet auf die Übergabe noch vor dem Treffen. Ich kümmere mich darum. :D
      Polarstern 1966 :smoker:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher