Ausflugstipps & nicht-HR-Ausflüge

    • Bücherdorf am Sognefjord

      Weiß jemand Bescheid?

      Gestern abend kam auf NDR bei Mare TV eine Sendung über den Sognefjord. Leider habe ich den ersten Teil verpasst, in dem von einem Bücherdorf berichtet wird. Wie heißt dieses Dorf und wo am Fjord liegt denn dieses Dorf.. und gibt es da auch deutsche Bücher zu kaufen?

      Ja, gleich drei Fragen auf einmal. ?(

      Vielen Dank für eure Infos.
    • Hei Panograf,

      ein herzliches Dankeschön für diese Info.

      Jetzt können Regentage kommen, ich bin jetzt bestens vorbereitet und werde mir die Sendung nochmals "reinziehen".

      Also, wenn ich dieses türkisblaue Wasser des Sognefjord sehe, möchte ich doch hier alles liegen und stehenlassen und gen Norden reisen.

      Sonnige Grüße nach Tating. :sdanke:
    • Das Bücherdorf ist wirklich interessant (waren 2007 dort). Es sind viele Gebäude vollgestopft mit unzähligen Bücherregalen. Ehemalige Ställe haben lange Bücherreihen, in ehemaligen Wohnhäusern stehen die Regale auch schon mal neben 'nem Waschbecken. Wie lange sich die Bücher allerdings in den wohl ungünstigen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen halten, weiß man nicht. In den Ställen fanden wir es ausgesprochen kühl und feucht.
      Deutsche Bücher kann man dort auch finden, aber nicht gerade massenhaft. Hauptsächlich sind es norwegische Bücher. Bei der Unmenge könnte man denken, dass jeder Norweger ein Schriftsteller ist. Grob geordnet sind die Regale, ob man gezielt ein Buch suchen kann, wage ich zu bezweifeln.
      Für unsere Preisverhältnisse fand ich es dort auch nicht gerade billig. Nicht alle Bücher sind nun antiquarische Schätze, es gibt auch ganz schön viele "Schinken" dabei und unter 50 Kronen war kaum was zu finden.

      Petra
    • Norwegenfan schrieb:

      ein herzliches Dankeschön für diese Info.

      ich meinerseitz bedanke mich für Deine Nachfrage, die mich auf diese interessante Sendung aufmerksam gemacht hat,
      die ich ohne Deine Nachfrage garnicht bemerkt hätte.

      Wir forschen oft in diesem Mediatheken, die inzwischen fast alle Sender anbieten, nach verpassten Sendungen.
      Man hat ja nicht immer die Zeit zur aktuellen Sendezeit vor der Glotze zu sitzen.
    • God morgen,

      aufmerksam geworden bin ich auf diese Sendung durch die Info vom "Hurtigruten-Kalender".

      Auf der NDR-Mediathek habe ich mir die Sendung inzwischen nochmal angeschaut. (Das geht aber nur eine bestimmte Zeit lang)

      Nun bietet der NDR einen Superservice für seine Hörer und Seher. Man hat die Möglichkeit, durch einen kurzen Klick, sich künftig auf seine Lieblingssendung aufmerksam machen zu lassen. Am Tage der Sendung soll es eine kurze Info per E-mail geben.

      Ich habs noch nicht ausprobiert, aber Mare TV ist für mich registriert. :serledigt:
    • Norwegenfan schrieb:

      Nun bietet der NDR einen Superservice für seine Hörer und Seher. Man hat die Möglichkeit, durch einen kurzen Klick, sich künftig auf seine Lieblingssendung aufmerksam machen zu lassen. Am Tage der Sendung soll es eine kurze Info per E-mail geben.

      ich such mich dumm und dämlich - hast du da einen Link von? Oder wo hast du das gefunden?
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Sorry, war kurz weg.

      Ich versuchs mal zu erklären, bin auch eher zufällig fündig geworden.

      TV Mare, dann Programmübersicht, Merken und erinnern, auf Hurtigrutenbeitrag klicken, ganz runterscrollen, und dann findest du ganz unten die Info. (ich kanns leider nicht besser erklären, bin nicht so der PC-Freak) :whistle3:

      Hab dir auch einen Link: ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/index.html

      Kannst du damit was anfangen?

      Noch einen schönen Sonntag
    • Es könnte fast der Bericht von unserer Walsafari im Mai 2006 sein, nur dass statt der 25 eben etwa 80 Personen an Bord waren. Darunter war auch eine Gruppe Spanier, die sich wegen der Kälte nur im Inneren des Schiffes aufhielten - sie waren nämlich genau so gekleidet, wie im Text beschrieben.

      Hier ein paar Fotos von damals:


      Der "Ausschank"

      Hier ein Größenvergleich Wal/Kuh





      Der absolute Höhepunkt ist das Abtauchen!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „norwegenfan.123“ ()

    • Oslo zu Fuß?

      Mache Ende Oktober die Minikreuzfahrt Kiel-Oslo-Kiel, jetzt würde mich interessiern ob es in der Zeit (4 stunden) die man in Oslo ist reicht zu Fuß einige Sachen zu besichtigen. Wollte über Aker Brygge, am Rathaus vorbei an die Oper, dann noch an das königliche Schloss. Sprich einen Rundgang machen :8o: Ist das vom Color Line Aleger zu Fuß überhaupt möglich?
      Nordlicht :flower:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Arctica“ () aus folgendem Grund: Verschoben von Off-Topic

    • Klar. Das Colorline-Terminal liegt zwar ziemlich abseits des Zentrums. Ich glaube, es waren so etwa 3 bis 4km, aber in 4 Stunden ist die Runde auf jeden Fall machbar. Vielleicht würde ich die Tour in das Zentrum mit einem Taxi fahren und von dort langsam an den Sightseeingpunkten vorbei zurück zum Schiff schlendern.
    • Bin oft vom Terminal zum Bahnhof gegangen (die Oper liegt ja gleich daneben). Der Weg dauert genau eine Stunde, wenn man zügig geht und nicht stehen bleibt.
      Viele benutzen noch die Fußgängerbrücke links vom Ausgang des Terminals gesehen. Inzwischen gibt es aber einen kürzeren Weg: rechts Richtung Taxistand und dann die Rampe runter gehen. Ist nicht besonders auffällig ausgeschildert, spart aber 5 Minuten und den Lärm an der Hauptstraße!