Terraforming in Ålesund

    • Terraforming in Ålesund

      Wer schon einmal an Rådhuskvartalet in Alesund vorbeigegangen ist, z.B. auf dem Weg zum Leuchtfeuer auf dem dem Dampfschiffskai gegenüberligenden Molenkopf, wird sich sicher schon das eine oder andere Mal über die hübsch-hässliche Siebzigerjahrebetonarchitektur à la Legoland gegruselt haben, die in starkem Kontrast zum Jugendstil der Wiederaufbauarchitektur nach der Brandkatastrophe von 1904 steht. Bis vor 42 Jahren sah es an jenem Ort noch ganz anders aus, wie diese Bilderserie zeigt.

      Es erhob sich Rønneberghaugen, ein von einem mehr als hundert Jahre alten Herrenhaus bekrönter Felsen, der in den Jahren 1971-73 gesprengt und planiert wurde - inklusive Bebauung - um Platz für die damals moderne Stadtarchitektur zu machen. Aller Widerstand nutzte damals nichts, und das Ergebnis können wir bis heute bestaunen.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • BRITANNICUS schrieb:

      die hübsch-hässliche Siebzigerjahrebetonarchitektur

      Das Rathausgebäude in Alesund hat übrigens seit dem Vorjahr eine neue hellere Verkleidung bekommen, die nicht mehr ganz so hässlich-düster ist. Das Rathaus fällt nun nicht mehr so unangenehm auf. Schön ist es in meinen Augen auch jetzt nicht, aber das liegt auch an der riesigen Kastenform. Ich schaue am Abend, ob ich heuer ein entsprechendes Foto gemacht habe und stelle es dann ein.
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Von der Form her könnte es die MS Nordnorge oder die MS Kong Olav - jeweils von 1964 - sein. Bei den sonst baugleichen MS Harald Jarl und MS Lofoten befindet sich der Schornstein weiter hinten. Nach dem, was von der Bemalung des Schornsteins erkennbar ist, zu urteilen, ist es wohl die MS Nordnorge. :hmm:
      <3 lig hilsen
      Bernhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mil etter mil“ ()

    • Spannendes Detektivspiel ! Darf ich mitmachen ?

      Deine Argumente gegen Mil Etter Mils Vermutungen sind sicher richtig. Die Position des vorderen Mastes mit Ladekran passt nicht zur Nordnorge oder den beiden anderen von Bernhard genannten Schiffen. Ich bin aber auch nicht ganz sicher, ob Du Recht hast, Renate. Wenn man sich das Bild vergrößert anschaut, fällt die durchgehend nach hinten abfallende Linie der Aufbauten auf. Ferner sind die Rettungsboote (3, erst 2 größere und dahinter ein kleines) unmittelbar hintereinander auf den Schornstein folgend angeordnet. Bei Vesteralen und Midnatsol (gemäß Profilbild im Wiki ) gibt einen mittleren Kabinenaufbau mit zwei Rettungsbooten und einem separaten hinteren Kabinenaufbau am Heck mit Mast und einem dritten Rettungsboot. Dazwischen nochmal ein Ladekran.

      Ich wage mal einen ganz anderen Tip als Du und Mil Etter Mil: MS Håkon Jarl.
      Meine Argumente: Durchgängig nach hinten abfallende Aufbauten. Hinterer Mast über dem hintersten Rettungsboot, kein zusätzlicher Ladekran im hinteren Bereich, vorderer Mast und Haupt-Ladekran im Bugbereich vor den Aufbauten, zusätzlicher kleiner Ladekran vor der Brücke. Die Bilder im Wiki passen meines Erachtens auch, für die ODS ist sie ja erst kurz vor Ende ihrer HR-Laufbahn (ab 1981) gefahren.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Oh Mann, jetzt hast Du aber lange rumgebrütet :mosking: Aber HÅKON JARL ist ein guter Tipp, ganz einfach, weil ich gar nicht drauf geachtet hatte, dass es ja ein Schwarz-weiß Foto ist :P Ich hatte nur kurz auf die Schornsteinform und das Muster geachtet, ohne im Wiki zu wühlen.
      Gut, nehmen wir die HÅKON JARL :good3:
    • Hast Du mich beobachtet ? ;( Nee, nee, einerseits musste ich zwischendrin mal weiterarbeiten und andererseits wollte ich auch ganz sicher gehen, dass ich euch Überexperten keinen Bullshit vorsetze. ;)

      Übrigens, nachdem wir das herausgefunden haben, könnten wir doch mit den Bildern 66 und 67 vom 29.8.1980 weitermachen !

      Mein Tipp: MS Midnatsol. Wenn man berücksichtigt, dass sie ab 1979 für TFDS gefahren ist, könnte die Schornsteinbemalung passen. Der blaue Schornsteinring der MS Vesteralen setzt sich bei Schwarzweißbildern wie in einer Wiki-Aufnahme zu sehen, doch recht dunkel ab.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Capricorn“ ()

    • Ich hatte mir das Bild heute morgen auf meinem Smarty angesehen, auf dem es aber irgendwie verschwommener und rundlicher aussah. Dadurch wirkten der Schornstein und Brücke moderner.

      Jetzt - auf meinem Laptop - ist es besser zu erkennen. Von der Form her ist es eines der Dänemarkschiffe. Die Schornsteinfarbe passt dabei nur zum NFDS-Schiff Håkon Jarl. Für dieses spricht zudem, dass bei diesem die Brücke ein Deck höher liegt, als bei den BDS-Schiffen Nordlys, Polarlys und Nordstjernen. Ich schließe mich daher Capricorn an.

      Zu den Schiffen auf den Bildern 66 und 67:

      Das ist eindeutig ein TFDS-Schiff, da nur diese einen breiten weißen Streifen aufweisen. Da die Form - insbesondere der Kran im hinteren Bereich, aber auch die höher liegende Brücke - auf ein Italienschiff hinweisen, kommt nur die Midnatsol infrage, so dass ich mich auch hier Capricorn anschließe.
      <3 lig hilsen
      Bernhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mil etter mil“ ()