Im Land aus Feuer, Wasser und Eis - Eine Rundreise durch Island

    • 2012
    • EL FI schrieb:

      jemandem Bestimmten leise Andeutungen zu machen ....

      Das war aber jetzt schon der ganz dicke Zaunpfahl. :D :D

      Danke, Rock, dass wir auf Deiner Rückbank mitfahren durften. Zusammen mit dem Bericht meines Bruders von seiner Islandreise ein echter Teaser, sich das einmal selbst anzuschauen.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO Verweise auf Reiseberichte im Profil
      7/14 NX
    • Hanna schrieb:

      Warum ist es nur so ein teures Land?

      Ich war ja auch gerade sechs Tage in Island unterwegs und finde nicht, dass es dort so viel teurer ist als bei uns. Norwegen erlebe ich als das teurere Land und in Island hat sich seit der Finanzkrise definitiv das Preisniveau zu unserem Gunsten verändert. Vor 18 Jahren habe ich das ganz anders erlebt.
      Man muss - wie bei uns - ein wenig schauen. Man kann sehr teuer essen gehen, aber man kann auch sehr günstige und gute Lokale finden. Und ein Hotelzimmer (Zweibett) pro Person und Nacht für umgerechnet € 60,- pro Person (inklusive einem Frühstücksbuffet, das zwar nicht dem auf den Schiffen entspricht, aber doch einiges zu bieten hat) finde ich ganz o.k.! Da muss man bei uns schon suchen!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Ich denke, im Moment kommt man noch verhältnismäßig günsig weg. Der Wechselkurs schwankt so um 150Kr. In den Zeiten vor der Finanzkrise lag er meistens, manchmal sogar deutlich, unter 100Kr. Wenn es rein ums Geld geht, wäre die beste Reisezeit wohl ca. 2009 gewesen.

      Daß dort vieles teurer ist, als hierzulande, daran habe ich mich in den nordischen Ländern inzwischen gewöhnt und denke da nicht mehr so viel drüber nach, außer wenn es extreme Preisunterschiede gibt. Aber gerade bei dieser Reise, konnten wir die Kosten für Essen/Trinken durch die Kühlbox und kalte Getränke im Kofferraum, etwas im Zaum halten.
    • Danke für Deinen Reisebericht von Island !

      " ist schon mächtig gewaltig " - da muss ich absolut zustimmen :thumbup: .

      Ich war 2005 dort ( hatten gleiches Auto wie ihr , aber Mietwagen .) da ging es einmal aussenrum ( 8 Tage ), im September - es schneite dann schon !

      Das 2.Mal war 2009 , mit normalem PKW ( Mietauto ) 10 Tage nur der Westen :rolleyes: , das war dann Ende Mai wg. der Vogelfelsen ... :love:

      Wir schliefen immer in farmhouses oder Pensionen . Ging gut ohne Vorbestellung in der Nebensaison !

      Meist kochten wir selbst ... so kann man es gut finanzieren !

      In Deutschland buchte ich nur fly&drive , alles funktionierte gut :thumbsup: .

      Grüsse Doro .
      Reisen 2002 - 2012 mit MS NORDSTJERNEN , MS LOFOTEN , MS FINNMARKEN :)
    • Ja - das Naturerliebnis in Island ist wirklich einmalig - hat mich auch sehr beeindruckt. Wir waren mit Bus und Geländewagen unterwegs - Westküste, Nordküste bis Myvatn und dann durchs Hochland in den Süden nach Vik und dann noch die Westmänner Insel -
      Das Autowaschen wäre auch so gegangen :mosking:
    • Vielen Dank für den ausführlichen Bericht, Rock Lobster!

      Wir waren letztes Jahr (auch über Smyril gebucht) 14 Tage auf/in (da scheiden sich bekanntlich die Geister :) ) Island und ich habe sehr vieles wieder erkannt.


      Nebenbei bemerkt: falls du wirklich mal wieder dorthin kommst, solltest du einen Zwischenstopp auf den Färöer einlegen. Lohnt sich!

      Grüße
      Duck (Färingische Flugente :D )