Hurtigruten Kataloge und Specials bis 2012

    • Buljo schrieb:

      Rein subjektiv betrachtet bekomme ich da für 2 Wochen Kanaren mehr fürs Geld.

      wenn wir in der Schweiz jemand fragten wohin er in Urlaub fährt und die Antwort war Tessin kam von uns jeweils der Spruch da sieht man wieder wer es sich leisten kann, wir armen Säue müssen auf die Kanaren...
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • arcticGateway schrieb:

      Man darf halt nie das norwegische Preisniveau ausser Acht lassen.

      War gerade in einem neuen griechischen Restaurant, bislang lag der nächste Grieche etwa 1000 km südlich...
      Bezahlt habe ich für ein Hauptgericht inkl. Tzatziki, 2 Bier zu 0,5 l und 1 Ouzo umgerechnet 65 EUR. Es gibt kein Gericht unter 30 EUR.
      Sowas wie 400 Euro Jobs wäre hier völlig undenkbar, Lohndumping ist verpönt, da kommen halt andere Preise bei raus als im Süden.


      Naja, das norwegische Niveau bringt mir nichts, ich muss es mir mit meinem deutschen Gehaltsniveau leisten können. Da muss sich also der Veranstalter schon auch danach richten, wie es hier bei den Kunden aussieht. Wenn die Norweger mehr verdienen ist das schön, aber das tun wir Deutschen hier eben nicht. Aber wir machen eine große Zielgruppe aus.
      Das ist ungefähr so wie mit unseren Autos und Maschinen, die sind meist in der Welt auch günstiger, da dort das Niveau nicht so hoch wie in Deutschland ist. Man kann nur da hohe Preise verlangen, wo auch was zu holen ist.

      VG, Buljo
    • Buljo schrieb:

      Naja, das norwegische Niveau bringt mir nichts, ich muss es mir mit meinem deutschen Gehaltsniveau leisten können. Da muss sich also der Veranstalter schon auch danach richten, wie es hier bei den Kunden aussieht.

      Das kann er nicht, denn er muss ja seine Leute zahlen - oder er macht Lohndumping und stellt Asiaten oder Afrikaner ein. Habe vor kurzem einen Bericht gesehen über Chinesische Restaurants in Deutschland, da werden ilegale Küchenhilfen praktisch wie Sklaven gehalten. Ich weiss nicht was du sagen würdest wenn du im HR-Restaurant nur noch Pilipinos hättest! Und Norweger arbeitslos würden! Und geh mal in die Welt, da siehst du im etwas hochpreisigeren Tourismus praktisch nur noch Deutsche, vielleicht ein paar Schweizer, Holländer und Skandinavier, alle anderen können sich mit ihrem Einkommen solche Reisen gar nicht leisten. Ich habe Freunde in Spanien, die sich niemals eine HR-Reise leisten können, obwohl sie in ihrem eigenen Land sogar einen wesentlich besseren Lebensstandard haben wie wir in unserem Land.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Trollinchen schrieb:

      trollfjord schrieb:

      Und mit "Hunting the light" hat HR offensichtlich so großen Erfolg, dass sie nun endlich (muss man sagen) auf die großzügigen Rabatte verzichten können.


      Wenn dann nicht der Umkehreffekt eintritt und viele Interessenten sich sagen, nö, laß' ma, die Reise ist
      mir zu teuer. Nachher müssen HR sagen "Hunting the passengers".....

      Das denke ich auch. Kann mir nicht vorstellen, dass sie die Schiffe vollkriegen, wenn alles (noch) teurer wird.
      Wir werden sehen...
    • Arctica schrieb:

      Das kann er nicht, denn er muss ja seine Leute zahlen - oder er macht Lohndumping und stellt Asiaten oder Afrikaner ein.


      Ein sehr vielschichtiges Thema. Bezahlen die deutschen Maschinen- und Autobauer keine hochqualifizierten Kräfte? Stehen da nur Afrikaner und Mongolen am Band? Nein, aber deshalb sind unsere Autos in den USA z.B. trotz Transport günstiger als bei uns. Hier muss der Gewinn über die Masse gemacht werden. Sicher verdienen wir hier noch besser wie in vielen Ländern, aber ich weiß, dass z.B. bei uns in einem Doppelverdienerhaushalt (Keine Kinder, Miete, ein Auto) so ein Urlaub nicht jedes Jahr drin ist. Und viele verdienen bestimmt weniger.
      Wenn die Schiffe bei den momentan günstigen Preisen wieder mehr ausgelastet sind, zeigt das ja, was sich zu welchem Preis verkaufen läst und was nicht. Und darauf muss sich eben der Anbieter ausrichten. Ich denke auch, dass bei steigenden Preisen wieder weniger Leute mit HR fahren. Da gibt es aber sicher noch Einsparpotential, z.B. über die nur bei den Specials angebotene Halbpension.

      Trollinchen schrieb:

      Auch, wenn ich jetzt den Zorn der Götter auf mich ziehe: Ich will nicht auf die Kanaren, ich will nach
      Norwegen!!
      :cursing:


      Was ist so schlimm an den Kanaren? Andere Länder haben auch schöne Orte, man muss nur mit offenen Augen durch die Welt ziehen und sich nicht gerade als typischer Touri geben. Oder wieso fährt Jobo sonst nach Peru? Übrigens ein hoch interesantes Reiseziel, dass ich jedem empfehlen kann :ok:

      VG, Buljo
    • Buljo schrieb:

      Naja, das norwegische Niveau bringt mir nichts, ich muss es mir mit meinem deutschen Gehaltsniveau leisten können.
      So geht es doch den meisten von uns, da bist du doch nicht alleine. Ob die HR wirklich noch so schön wäre, wenn sie billiger wäre? Kann ich mir auch nicht vorstellen. Mit Billigarbeitskräften käme dabei nichts gutes heraus, das haben meine VorschreiberInnen schon richtig angedeutet. :hmm:
    • Buljo schrieb:

      Was ist so schlimm an den Kanaren? Andere Länder haben auch schöne Orte, man muss nur mit offenen Augen durch die Welt ziehen und sich nicht gerade als typischer Touri geben

      Da sprichst du ein grosses Wort gelassen aus. Mich machen Leute immer etwas misstrauisch, die sich nur auf eine Sache resp. ein Land konzentrieren und von anderen nichts mitbekommen. Ich war selbst schon auf den Kanaren und habe ganz tolle Dinge gesehen. Aber das ist das Problem, das wir vor kurzem hier schonmal diskutierten, als jemand schrieb er ginge nicht in den Süden weil im Strand nichts sage! Wie wenn diese tollen Länder nur aus Strand bestehen würden.

      Nebenbei bemerkt freue ich mich darauf in etwas über zwei Wochen zur Karwoche nach Andalusien zu düsen - muss meine Weihrauchsucht mal wieder befriedigen :ahahaha:
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • @Trollinchen - um es mal klar zu stellen, meine Bemerkung war allgemeiner Art und weder auf dich noch auf sonstjemand hier gerichtet. Ich habe aber wirklich schon Leute gesehen, die sich nur auf eine Sache versteiften und ansonsten wie du so schön sagst Scheuklappen auf haben. Dies hat mich mal veranlasst aus meinem Reitverein auszutreten, die diskutierten stundenlang über ihren letzten Ausritt. Sprach jemand von einem anderen Thema - egal ob es mit Pferden oder nicht zu tun hatte - schauten einige einem an, als ob man spinne und dann kam "aber der Ausritt gestern..." - ne, also bloss nicht...
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Buljo schrieb:

      Naja, das norwegische Niveau bringt mir nichts, ich muss es mir mit meinem deutschen Gehaltsniveau leisten können. Da muss sich also der Veranstalter schon auch danach richten, wie es hier bei den Kunden aussieht. Wenn die Norweger mehr verdienen ist das schön, aber das tun wir Deutschen hier eben nicht.

      Der Gedanke ist interessant! Hoffentlich wird in kuerze die Hurtigruten fuer uns, die in Thailand wohnen, Rundreisen anbieten, die das thailaendische Preisniveau entsprechen! 8o :thumbsup: 8o
    • Hanna schrieb:

      So geht es doch den meisten von uns, da bist du doch nicht alleine. Ob die HR wirklich noch so schön wäre, wenn sie billiger wäre? Kann ich mir auch nicht vorstellen. Mit Billigarbeitskräften käme dabei nichts gutes heraus, das haben meine VorschreiberInnen schon richtig angedeutet. :hmm:


      Wieso meinen eigentlich alle, man kann Einsparungen nur über Personalkosten erreichen :?: :?: :?: Wie wäre es denn, sich mal kreative Gedanken zu machen :?: Man findet immer was, das man ändern kann. Z.B. brauchen viele nicht die von HR angebotene Vollpension, es tut auch Halbpension. Somit wird die 11 Tage Reise gleich mal 400-500€ günstiger. Wer will kann sich ja gegen Aufpreis die Vollpension dazubuchen. Aufwand gleich Null. Wie wäre es, wenn z.B. auch in den kleineren Orten Guides zur Verfügung stehen und gegen eine kleinen Obolus eine Tour veranstalten. Sowas läst sich auch recht einfach und kurzfristig auf dem Schiff organisieren. Muss es ein so opulentes Abendmahl sein? An dem Essen gibt es absolut nichts auszusetzen, aber evtl. würde etwas einfacheres auch ankommen. Wir haben oft genug beobachtet, wieviele sowieso was anderes bestellt hatten. Man könnte auf den Schiffen zum Teil auch kleine Kurse wie norwegische Küche, Fischzubereitung oder ähnliches anbieten, ebenfalls für einen kleinen Obolus. Man muss einfach mal kreativ sein, auf die Leute zugehen und was ausprobieren. Die meisten HR-Fahrer sind doch ohnehin recht umgängliche und interesierte Zeitgenossen. Nur nach dem Motto, wir müssen billiger werden, also schmeißen wir ein paar Leute raus funktioniert auf Dauer halt auch nicht.

      Den zweiten Satz verstehe ich nicht so recht. Also mir würde eine HR-Reise genausogut gefallen, wenn sie auch 1000€ weniger kostet, das ändert doch nichts an der Landschaft, dem Schiff oder den Leuten. Zugegeben, manche fühlen sich besser, je mehr sie für etwas bezahlen um nachher Zuhause damit Eindruck zu schinden. Für mich ist nicht der Preis, sondern das Gebotene wichtig. Das muss dann natürlich das richtige Preis-/Leistungsverhältnis haben.

      VG, Buljo
    • Bei Distanzreisen kann man ja auswählen, wieviel Mahlzeiten man haben möchte, bei velgogseil ist nur Frühstück mit drin.
      Lediglich bei Rundreisen gibt es nur Vollpension, da ließe sich in der Tat was einsparen.

      Kleine Touren oder Kurse gegen einen "kleinen Obulus" funktionieren aber nicht, weil in Norwegen niemand für einen kleinen Obulus arbeitet. Der Hauptunterschied zu Deutschland ist, das es keine so großen Gehaltsunterschiede gibt. Ein Akadmiker verdient eher weniger als in Deutschland, ein Ungelernter wesentlich mehr. Das macht jede Art von Dienstleistung hier so teuer.

      In Restaurants ist übrigens auch nicht das Essen an sich teuer, es sind die Personalkosten. Deswegen gibt es so wenig Restaurants mit "etwas einfacherem", das Material macht am Preis nur wenig aus.
    • Wir spielen das Ganze doch im Moment mit den Billigfliegern durch. Das Flugzeug, die Wartung, der Sprit, Flugsicherunges-, Start-, Landegebühren usw. bleiben dieselben, da kann man nicht sparen. Auch Personal braucht man, schon auch Sicherheitsgründen. Also muss man an anderen Orten sparen, so z.B. beim Service. Die Ticket werden nur im Internet verkauft, spart Personal. Fällt ein Flug aus etwelchen Gründen aus ist es oft dein ganz persönliches Problem, Ansprechpartner gibt es nämlich keine oder allerhöchsten am Telefon, mit stundenlanger kostenpflichtiger Warteschleife. Bei Ryanair habe ich es erlebt (war Gott sei Dank nicht selbst betroffen) dass der Flieger wegen Nebel nicht landen konnte. Folglich konnte man auch nicht abfliegen. Als die Passagiere dann fragten was nun - Achselzucken, der nächste Flieger geht morgen, ist aber ausgebucht, Pech für dich. Aber was willst du - schliesslich hast du einen Preis für den Flug bezahlt für den du mit der Bundesbahn keine 10km weit kommst.

      Oder - beobachtet an einem Flughafen - Billigairllne landet, Koffer werden ausgeladen und dann erstmal 45 MInuten stehen gelassen weil erst die Koffer der abfliegenden Passagiere eingeladen werden müssten. Um Kosten zu sparen wird die Standzeit am Flughafen minimiert und ausserdem nur 1 oder 2 Leute gebucht die Gepäck laden, also folglich darfst du fast eine Stunde am Gepäckband warten. Wenn man das alles in Kauf nimmt ist billig ok - aber will ich das wirklich auf einem Schiff wo ich Urlaub mache?

      Übrigens gibt es das auch schon, Easyjet hat (hatte?) mal ein Schiff auf Billigbasis. Die Kabinen waren klitzeklein und es wurde wärend der Kreuzfahrt keinerlei Service geboten, z.B. keine Kabinenreinigung, allerdings stand alles bereit um die Kabine selbst zu putzen oder für teures Geld dazuzubuchen. Und Waschbecken etc. waren aus Glas, damit man sicher auch eine Reinigung bucht. Versorgt hat man sich in der Cafetería für relativ teures Geld und es wurde kontrolliert dass man keine Speisen an Bord nahm :huh:

      Aber jetzt muss ich mal ganz ehrlich sagen, über Halbpension oder Vollpension kann man diskutieren, Vollpension ist mir auch zuviel - aber wenn ich Urlaub mache will ich auch etwas Komfort und nicht noch im Urlaub meine Kabine putzen müssen. Und mit Kursen oder sonstigen Angeboten kann man auch nicht punkten, wenn sie extra kosten würden würde sie kaum jemand buchen. Und ich persönlich will sowieso nicht bespasst werden im Urlaub, noch schaffe ich es selbst... 8|
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Buljo schrieb:

      Den zweiten Satz verstehe ich nicht so recht. Also mir würde eine HR-Reise genausogut gefallen, wenn sie auch 1000€ weniger kostet, das ändert doch nichts an der Landschaft, dem Schiff oder den Leuten.
      Wenn die HR, in der Form wie sie jetzt berühmt ist, billiger wäre, hätte ich doch auch nichts dagegen. Wir waren eben gerade bei den Billigarbeitskräften und darauf habe ich meine aussage bezogen.