Ausleben der Virusinfektion: Lebensfreude pur auf der Midnatsol vom 04.03. - 15.03.2012

    • 2012
    • B-K-B
    • Das mit dem Nachtisch war echt toll! Ich werde in meinem Bericht sicher drauf zurück kommen. Ich wollte nicht unhöflich sein und bin noch geblieben. Mir machte der (heute nicht mehr erwähnenswerte) Seegang zu schaffen. Nach dem Nachtisch musste in mein Bett, weil es mir so schlecht ging......!
      Zum Glück kann ich heute darüber lachen.
      Polarstern 1966 :smoker:
    • Antonia schrieb:

      Ich hab am Freitag ein Fotobuch gemacht von meiner Traumreise,

      Ein Fotobuch in einem Tag machen ??? Könnt ihr zaubern ?? Ich schiebe mittlerweile 4 Urlaube vor mir her weil ich weiß, was das für eine Mörderarbeit ist.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO Verweise auf Reiseberichte im Profil
      7/14 NX
    • Puuuh, und ich dachte schon, ich sei nur gänzlich untalentiert! :mosking:

      Ich habe vor Kurzem auch mal damit begonnen, von meiner Reise 2011 ein Fotobuch zu erstellen, habe aber in einigen Stunden auf ca. 40 Seiten erst vier Reisetage abgearbeitet und ein Ende ist noch nicht wirklich in Sicht! :dash:
      Gruß Printe :thank_you:
      2011 RICHARD WITH - 2013 NORDNORGE
    • Hallo Lynghei,

      vielen Dank für die Fortsetzung!! Ich erinnere mich auch noch gut an den Tag ... Freunde von uns haben die komplette Tour gemacht und wir wollten uns in Kirkenes treffen. Am Sonntagabend kam eine kurze Mail: "Sind gut angekommen, Schiff toll, Essen super". Montagmorgen habe ich vor der Arbeit kurz in die Webcam geschaut,und?!?! Die Midnatsol stand noch in Bergen und es war hell, d.h. die Webcam war nicht kaputt. Da ich damals das Forum noch nicht kannte, war ich erst einmal ratlos
      Nach der Arbeit habe ich dann eine Mail vorgefunden: "Sind jetzt mit fast 20 Stunden Verspätung endlich losgefahren". Da war ich dann richtig durch den Wind, im Geiste habe ich schon die Mail ans Reisebüro geschrieben, Hotels umbuchen ...
      Entwarnung kam dann gegen 21 Uhr: "Für euch bleibt alles wie gehabt. Wir lassen ein paar Häfen aus und sind ab Trondheim wieder im Fahrplan"

      Aber darüber wirst du bestimmt noch berichten, ich freue mich schon auf die Fortsetzung!!
      LG Lundefugl

    • Ja Lundefugl, als Mitglied dieses unseres Forums wirst du jetzt nicht mehr im Unklaren gelassen und schonst deine Nerven. Es sei denn du bist auf dem Schiff und liest im Forum dass dein Schiff nach Alta abbiegt und auf dem Schiff weiss das noch keiner... :laugh1:
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Arctica schrieb:

      liest im Forum dass dein Schiff nach Alta abbiegt

      Ja, das war wirklich einzigartig! Zuerst kann man auf Dacius´Garmin eine 180°-Wendung erkennen; dann frage ich den Reiseleiter, ob wir auch so wie am Vortag die Nordkapp nach Alta fahren und bekomme als Antwort ein Fragezeichen-Gesicht und die Rückfrage, wie ich darauf käme; dann schalte ich das Netbook ein und lese im Forum den Eintrag von Jobo, wir wären gerade Richtung Alta abgebogen; und erst 20 Minuten später kam eine diesbezügliche Durchsage!

      Heuer haben auch wir den Reiseleiter davon informiert, dass die Midnatsol noch immer in Bergen liegt und wurden gefragt, woher wir denn das wissen!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Und Garry erntete bei seinem Anruf bei der HR-Hotline bei dem Verweis auf die in Stokmarknes liegengebliebene Nordstjernen bei der Forever Young Tour auch die Rückfrage, woher er das wisse. :8):
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO Verweise auf Reiseberichte im Profil
      7/14 NX
    • Das Ganze ist noch zu toppen - das arme Hamburger Büro wurde damals mit Fragen überschüttet von Leuten die die Finnmarken gebucht hatten und in einem Forum gelesen haben das Schiff ginge nach Australien. Hamburg wusste - zumindest offiziell - noch von nix...
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Halli hallo,
      frohe Pfingsten wünsche ich Allen. Ich Euch zum Wochenende wieder etwas "füttern". Denn ich freue mich, dass Euch der Bericht Spaß macht und es geht deshalb weiter mit

      Tag 3, Dienstag 06.03.2012

      Ich habe leider nicht gut geschlafen – denn der Seegang blieb zwischendurch einfach weg- und ohne Schaukelei war schlafen nicht möglich. War ich eben immer wieder wach. Eigentlich bin ich der Meinung: bei Seefahrt ist Seegang Pflicht. Aber ich bin sicher: andere teilen die Meinung so gar nicht!

      Zuerst wurde lecker gefrühstückt und dann aber raus. Kalt und windig ist es, aber die Sonne linste schon mal durch die Wolken. Bis sie gewonnen hat und alles in strahlendes Licht getaucht war.

      Es stand inzwischen fest, dass wir bis Trondheim "durchheizen" würden. Anders kann man das wohl nicht nennen: alle Häfen bis dahin werden ausgelassen. Kein Florö , Malöy, Torvik und leider auch nicht Alesund , Molde und Kristiansund . Wir sind eben hurtig unterwegs.........

      Und ich habe ausgerechnet: Die Alta-Connection werden wir leider nicht kennen lernen können. Stattdessen müssten wir ab 11h , nach Einfahrt in den Trondheimfjord die Nordnorge sehen können- in flotter Fahrt entgegenkommend. Das ist für mich das dritte Novum: zwei Hurtigrutenschiffe begegnen sich im Trondheimfjord!!!
      Falls wir zu langsam wären und/oder die Nordnorge etwas schneller wäre vielleicht sogar eine Aufnahme mit dem Leuchtturm Agdenes Fyr möglich?! Oh
      welch schöne neue Möglichkeiten! Ich soll um meine Fotozahl bangen? Die geänderten Fahrtzeiten und die geänderte Route geben soviel Möglichkeiten, da sind Aufnahmen Pflicht. Ich liebe diese Pflichten. Dabei kann ich so herrlich abschalten.


      Als Sejana vorne auf Deck 6 mal auftauchte, habe ich sie über die voraussichtliche Zeit des Treffens informiert. Später stellte sich heraus, dass sie sie
      "artig" an Polarstern und Finnmarken weitergegeben hat. Letzterer hat ihr allerdings lächelnd zu verstehen gegeben, dass er das auch schon ermittelt
      habe. Die arme Frau merkte, dass sie gleich zwei Wiederholungstäter um sich hatte.



      Die erste Aufnahme machte ich im Gegenlicht um 11h06, querab war die Nordnorge um 11h15. Ich habe Fotos und auch ein Video von der Begegnung gemacht.
      Die Alta-Connection ist gut zu erkennen- das Banner ist da echt hilfreich. Von den Personen konnte ich zwar als Einzige Cetraria zuordnen (dank sei der leuchtenden Jacke), aber ich gehe mal davon aus, dass die bei ihr stehenden und mitwinkenden sowie Fotos
      schießenden/ filmenden Personen mit zu der Truppe gehören können. Zu überhören waren sie übrigens auch nicht !!! Ich hoffe ja, dass Cetraria ein
      "dejà-vu" hatte als sie vielleicht meine ach-so-unauffällige-rote-Jacke-mit-oranger-Mütze-und-gelbem-Schal vorne auf Deck 6 gesehen hat!?

      Das war also schon die dritte Besonderheit auf dieser Reise: laute Begegnung zweier HR-Schiffe im Trondheimfjord. Eine Fahrplanabweichung hat eben auch etwas für sich.

      Beim Abendessen gab es übrigens ein "Streitgespräch" zwischen Finnmarken und mir, wer mit der Zeitprognose des Treffens mit der Nordnorge richtig lag.
      Er meinte, er wäre genauer gewesen. Er habe gesagt 11h15 ist Treffen. Ich habe ebenfalls für mich in Anspruch genommen, ich wäre genauer
      gewesen. Ich habe ausgerechnet, ab 11h käme sie in Sicht, erstes Foto ist von 11h06. Nach kurzer Kabbelei einigten wir uns darauf, dass wir Beide richtig und gut in der Zeitrechnung waren: ich habe von "In-Sicht-Kommen" gesprochen und Finnmarken von "Treffen". Aber Treffen nicht nicht im
      Sinne von Berühren sondern Vis-à-vis haben (aber durchaus innerlich berührt sein). Damit stimmte doch Beides. Es löste sich alles in Gelächter auf.

      Bereits kurz nach dem Treffen mit der Nordnorge hatte ich Sejana und Polarstern erklären können, dass sie die Alta-Connection garantiert fotografiert hätten. ??? Vor lauter Fotos schießen, war beiden die Forumsflagge an den Augen "vorbeigefahren". Aber nach Erklärugen stellten sie beide fest, dass sie den Bereich der Rettungsboote auch aufgenommen hatten. Und damit hatten sie auch die Alta-Connection. Die Begeisterung kannte keine Grenzen und schnellstens haben beide in überschäumender Weise einen entsprechenden Kurzbericht im Forum abgesetzt. "wir haben Euch fotografiert". Ich habe Euch wenigstens auch noch gehört! :thumbup:
      Während der Fahrt durch den Fjord hatten wir eine ganz zauberhafte Kulisse. Und die Insel Munkholmen sah aus wie frisch herausgeputzt, so strahlend:

      Trondheim haben wir dann zwar gegen 13 h angelaufen, sind aber schneller wieder weggewesen, als wir gucken konnten. Irgendwie schade: Sonne satt und kein Stadtspaziergang. Schon die zweite Stadtbesichtigung die vom Computer gecancelt wurde. Technik macht..... !!! Und deshalb waren wir hurtig unterwegs.

      Am Ende des Fjords -aufgrund des Reiseberichtes von Hamburgerin und Jobo von Oktober- geschaut, ob ich außer Agdenes Fyr auch schon Kjeungskjaer Fyr schon sehen kann. Und das Wetter war dafür optimal. Danke Euch Beiden. Ohne Euren Bericht, hätte ich an der Stelle noch gar nicht auf
      eine Aufnahme vom Leuchtturm gehofft. Und dieses Mal leuchtete er mir echt entgegen. Traumhaft. Noch ein Novum: Nr. 4

      Als wir nah dran waren bestätigte sich mein Verdacht: der Steg ist abmontiert?! Ob er repariert wird oder ganz wegfällt? Die
      nächsten Reisenden könnten das ja mal im Laufe der folgenden Monate beobachten!?

      Während der äußerst kurzen Liegezeit im Trondheimer Hafen, waren aufgrund des schönen Wetters seltsamerweise viele Paxe auf den Außendecks, um das Anlegemanöver anzuschauen. Wo sind die eigentlich sonst alle?
      Aber wir nutzten die Zeit viel sinnvoller: wir gingen essen- in ein doch sehr leeres Restaurant :) . Ich hatte aber nicht damit gerechnet, dass
      schlagartig alle anderen Paxe auch auftauchten. Und natürlich alles gleich stürmten. Also auch die Nachtischtheke mehr als umlagert war, als ich mir mein
      heißgeliebtes Eis holen wollte. Denkste Puppe, aufgefr...... ! Also erst mal den lecker Kuchen mitgenommen – Probieren ist da natürlich auch Pflicht. mLK wunderte sich: no ice-cream? Oh doch, wenn wieder was da ist. Zweiter Versuch: nur noch leere Eisplatte. Mag mich da jemand nicht oder meint, ich müsse auf Diät gesetzt werden? Davon halte ich aber gar nichts! Auf dem Weg zum Tisch kam ich wieder bei mLK vorbei: what's that, no ice-cream? Ein grimmiges "No" war die Antwort von mir. Seine -schmunzelnd- lautete: wait a moment !

      Zu dem Zeitpunkt kündigte mFaF kündigte, sich einen Kaffee holen zu wollen. Ob ich auch Appetit darauf hätte? No, i want only such ice-cream!

      Wir saßen dieses Mal am Heck und ich schaute verträumt in das herrlich grün schäumende Kielwasser. Plötzlich kommt von links eine Hand mit einem kleinen leeren Teller. In der anderen Hand hat mLK eine große Platte mit einer neuen Eistorte! Er gab mir eine große Portion auf den Teller, bot mir eine auch für mFaF an, den ich aber dankend ablehnte, weil sie vorher schon angab, keinen Nachtisch zu wollen.

      Ich strahlte über das ganze Gesicht – so lecker Eiscreme. :P Es ging mir einfach gut. Das Leben an Bord ist einfach Genuss pur. Im nächsten Moment stockte das Lächeln dann aber doch: :ui: Francoise kam um die Ecke, mit ihrem Kaffee und- einer Portion Eis für mich. "Haben Sie gerade wieder gebracht" konnte sie gerade noch sagen, sah die Eis-Portion vor mir – und brach mit mir in schallendes Gelächter aus. mLk war noch in der Nähe, drehte sich um, sah die zweite Portion Eis und meinte "all to eat, no rest" und lachte mit. Aber auch die Portion verdrückte ich liebend gerne. Allerdings war dann auch klar: heute bitte kein Eis mehr, es war dann doch mal genug. Man gut, dass für das Abendessen laut Plan Pannacotta angekündigt ist.

      Die Situation machte mir aber auch deutlich, dass ich mich am Tag, an dem wir Brönnöysund anlaufen, mittags nicht in eine solche Situtation bringen sollte. Denn dort ist Eis-Probe im Kiosk Pflicht. Wenn auch eine sehr angenehme. Aber wenn genug, dann genug.

      Der ganze Nachmittag stand unter einem guten Stern: nur Sonne satt, bei der Durchfahrt des schmalen Sundes bei Bessaker gab es dann so warmes Abendlicht, dass ich am liebsten die Zeit angehalten hätte.

      Irgendwie kam inzwischen eine große Müdigkeit auf. Aber es war klare Sicht und "Nordlichtgefahr". Also war wohl eher Nachtschicht zu erwarten. Aber:
      Müdigkeit ist glaube ich bei Fahrten mit Hurtigruten auch Pflicht. Da müssen wir durch!

      In Rörvik lag die Polarlys. Ich freute mich, das Schiff wieder zu sehen. Darauf bin ich 2009 gefahren und hab sie gut in Erinnerung.
      Meine Freude war nichts im Vergleich zu der von Sejana. Sie war vor Freude völlig aus dem Häuschen. Es war "ihr" Schiff. Mit der Polarlys hatte sie im November 2011 ihre erste Fahrt mit HR gemacht und die Fahrt war wohl super klasse. Ich beobachtete sie eine zeitlang. Ihre Freude war
      einfach ansteckend. Lebensfreude pur eben. Sie sprach mit Jahn, er hatte Dienst an der Gangway. Wir kamen alle ins Gespräch. Und einstimmiger Tenor war: meist ist das Schiff, mit dem die erste Tour gemacht wird, das Lieblingsschiff. So kamen wir auf "meine" Nordlys zu sprechen. Und Jahn gab an, dass er dort am 20.03. seinen Dienst antreten werde. Sure? Er meinte, er ginge von aus, dass das Schiff pünktlich fertig würde. Wäre ja eine Super-Info für die Mucs. Aber es war gut, dass Sejana, Polarstern und Finnmarken bei ihren Reiseberichten diesen Punkt vergaßen. Denn später änderte HR den Zeitplan ja leider doch. Sejana kam leicht widerstrebend, aber selig lächelnd wieder mit auf die Midnatsol.

      Dann haben wir das Auslaufen aus Rörvik beobachtet und haben dann kurze Zeit später selber abgelegt.
      Dann bin ich von Deck 9 runter auf Deck 8 zu Kari. Eine Info holen.
      Kaum stand ich an Ihrem Schalter, kam Finnmarken hinterher: Nordlicht !!! Also : sofort kehrt gemacht. Bis die anderen Paxe kamen, waren wir schon längst am Fotografieren auf Deck 9. Es war zauberhaftes Nordlicht, aber leider –wie meist- viel zu kurz. Die Beschreibung von Sejana passte gut:
      sinnig, nicht voller Power, eher beruhigend.

      Um 23h30 dann den Feierabend beschlossen. Kalle Mond war zwar noch da, aber die Müdigkeit siegte.
      von Mond Eines war sicher: so könnte jeder Reisetag werden :)

      Damit Ihr die Reise in Ruhe "mitfahren" könnt, lasse ich es für heute mal wieder genug sein und wünsche noch einen angenehmen Abend.

      bis zur Fortsetzung

      Lynghei
      Lynghei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lynghei“ ()

    • Vielen Dank für die Fortsetzung!! Es ist immer wieder schön, neben den vielen aktuellen Sommer-Berichten an den März und die Midnatsol erinnert zu werden.
      Für uns war es gut, dass der Fahrplan so hurtig wieder aufgeholt wurde, aber ich finde, um Ålesund und Trondheim bei schönem Wetter (was wir ja südgehend dann leider nicht hatten) war es vor allem für die Erstfahrer doch schade. Freue mich schon, wenn der Bericht weitergeht!
      LG Lundefugl

    • Ach Lynghei! Mich packt hier gerade die Sehnsucht, das Fernweh, das Gefühl gleich wieder los zu wollen!
      Ich erinnere mich noch gut an "mein" erstes Polarlicht. Ja, es war nicht viel, aber für mich großartig. :pilot:
      Es ist einfach super von "unserer" Reise zu lesen.
      Lieben Gruß aus Berlin und schöne Pfingsten
      Polarstern 1966 :smoker:
    • lynghei schrieb:

      Damit Ihr die Reise in Ruhe "mitfahren" könnt, lasse ich es für heute mal wieder genug sein und wünsche noch einen angenehmen Abend.

      bis zur Fortsetzung

      Magst Du nicht Dauergast auf der HR werden und uns laufend mit Berichten verwöhnen.
      Und so ab und an kommen wir jeweils live zu dir dazu :)

      So schmeckt der Frokostcafe gleich doppelt gut :D
      still dreaming
      Wolfgang :godtur:
    • Polarstern 1966 schrieb:

      das Gefühl gleich wieder los zu wollen!
      ich komme mit........ :)

      ergchebbi schrieb:

      Magst Du nicht Dauergast auf der Hurtigruten werden
      wenn Ihr Euch die Kosten teilt, spiele ich gerne rasender Reporter :gamer: :clapping:

      Polarstern 1966 schrieb:

      Ja, es war nicht viel, aber für mich großartig
      solch starkes Nordlicht, wie arcticgateway im Januar ins Forum gestellt hat, habe ich auch noch nicht gesehen. Aber ich finde auch die schwachen schön. Einfach das Erleben dieses Naturerlebnisses: Vorhang auf und zu, jetzt taucht es rechts auf , weiter oben, unten ..............ist so faszinierend. Ich kann dabei einfach gut entspannen. Ganz in Ruhe betrachten, was die Natur uns schenkt. Dein Empfinden kann ich vollkommen nachvollziehen.

      Lynghei
      Lynghei

    • Danke für den bis dato fröhlichen und lebendigen Reisebericht! :thumbup: Das Du den hervorragenden Nachtisch erwähnst, kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich hatte davon ein (un)schönes Mitbringsel von unserer Reise mitgebracht. :whistle3: Die Eisbombe habe ich mir zwischenzeitlich aber wieder abtrainiert. :D
    • Styrbord schrieb:

      (un)schönes Mitbringsel

      Styrbord schrieb:

      aber wieder abtrainiert.
      das war wohl offensichtlich so ein Mitbringsel, was die Hosen kneifen lässt? ;) Das kann man/Frau auch anders los werden. Beim Bericht über das Ende der Reise wirst Du es erfahren.
      Zur Zeit entspanne ich hier in Hamburg und genieße das Nichtstun, Essen und Bericht schreiben. Die Unterbringung in meinem "Privathotel" bei Bruder und Schwägerin macht das möglich :)
      Lynghei
      Lynghei

    • Hallo,

      so als Neuer und damit Neugieriger stellt sich für mich sowieso eine Frage zum Essen während der Reise. Ist es nicht völlig automatisch, dass man(n) oder Frau am Ende der Fahrt, drücken wir es mal vorsichtig aus, an Bodenhaftung gewinnt ? Mir ist es zwar ziemlich egal, da ich (bis jetzt) alles essen kann, ohne das es zu irgendwelchen optischen Verzeichnungen kommt, aber meine Frau wird dies wohl schon etwas interessieren ?

      Flemming
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt