Ende gut, alles gut - Kurztrip BGO-BOO mit der MS Richard With 21.03.-24.03.2012

    • 2012
    • Teilstrecke
    • JKmuc schrieb:

      Aber einen Kurztrip mit 1 oder 2 Übernachtungen können wir uns gut auf ihr vorstellen. Mal schauen, ob das 2013 klappt.


      Im Januar vielleicht? :pleasantry: :mosking:

      Ich kann das gut nachvollziehen. Die Lofoten finde ich seit meinem Besuch dort in Trondheim auch klasse, aber eine ganze Tour kann ich mir noch nicht so recht vorstellen. Erstmal ein paar Tage (2 oder 3) testen und dann mal schauen ... Nur wann testen? :hmm:
      Liebe Grüße, Mia
    • effemuc schrieb:

      Im Familien-und Bekanntenkreis erklärt man uns schon für verrückt...
      Das stört Euch doch wahrscheinlich nicht wirklich, oder? Und wenn, dann seht es doch positiv. Vielleicht war es gemeint, wie ich es schon vor Jahren mal anhören durfte. "Mensch, Ihr seid verrückt - aber schön verrückt". :dance3:
      In dem Sinne kann ich nur empfehlen, dass Ihr weiter macht wie bisher. Denn dann haben wir auch etwas von Euren Unternehmungen. Wir sind nicht neugierig, sondern einfach nur genauso verrückt :dance4: :dance4:
      Lynghei
      Lynghei

    • 4. Tag und letzter Tag Polarkreis - Bodø - Oslo

      Unser letzter Tag an Bord war angebrochen. Es war effemuc sein Geburtstag, aber leider schien die Sonne nicht. Na zumindest war es trocken als wir an Deck kamen. Die Überquerung des Polarkreises erwartete uns und kurz darauf dann gleich noch die MS Midnatsol. Es waren gar nicht viele Passagiere draußen an Deck. Wir können immer gar nicht verstehen, warum viele so desinteressiert zu sein scheinen. Aber vielleicht saßen sie alle im Panoramasalon.
      Am Polarkreis begegneten wir noch der MS Saga Pearl II, wo wirklich eine Menge Leute an Deck waren und beide Schiffe hupten sogar kurz.



      Nun warteten wir gespannt auf die MS Midnatsol. Es war die letzte Schiffsbegegnung unseres Kurztrips und auch das letzte Mal, dass wir sie vor unserer großen Fahrt im September sehen. Schon am Horizont war sie recht zeitig auszumachen und beide Schiffe glitten aufeinander zu - herrlich :love: Natürlich haben wir das Treffen gefilmt, wenn auch der Schluss der Aufnahme etwas abrupt endet, da die neben mir stehende Dame ins Bild kam. So fehlt leider ein Teil des „Nachhupens“





      Beim Vorbeifahren der MS Midnatsol zählten wir backbord auf Deck 7 schon die Bullaugen ab, um zu sehen, wo unsere Kabine im September liegen wird. Zu dem Zeitpunkt lag zwar noch ein knappes halbes Jahr an Wartezeit vor uns, aber wir wussten, dass diese schnell vergehen wird :pleasantry:



      Nach diesen ersten beiden Highlights des Tages gingen wir schnell frühstücken. Ein knappes Stündchen später kamen wir dann schon nach Ørnes . Mehr und mehr wurde uns bewusst, dass unsere Reise heute zu Ende geht. Die See war sehr ruhig und wir glitten fast lautlos auf das recht schön gelegene Örtchen zu.





      Nach dem Ablegen ging es zurück auf die Kabine zum Packen unserer Rucksäcke. Zwischenzeitlich begann es zu regnen und so zeigte sich die norwegische Küste auf den letzten Meilen nicht von seiner besten Seite ;( Die Wolken hingen recht tief und kurz vor Bodø mischte sich sogar noch Schnee unter den Regen. Es waren so richtig fette nasse Flocken, so dass man ungeschützt nicht lange draußen stehen konnte. Es gelangen mir noch ein paar Schnappschüsse von der Startbahn des Flughafens. Anschließend packte ich die Kamera wegen der Feuchtigkeit doch lieber ein.



      Nachdem wir in Bodø angelegt hatten, kam Eva an Bord. Wir freuten uns schon sehr, auf dieser kurzen Tour noch ein weiteres Forumsmitglied kennenzulernen :8o: Leider blieb uns nicht all zu viel Zeit zum Ratschen, da kurz vor 15 Uhr bereits unser Flieger zurück nach Oslo startete. Aber es reichte für einen gemütlichen, gemeinsamen Kaffee. Vorab hatten wir schon ein Taxi bestellt, denn das Laufen zum Flughafen bei diesem scheußlichen Wetter wollten wir uns verkneifen. Es hatte sich mittlerweile sogar eine Schneedecke gebildet. So verabschiedeten wir uns von Eva und fuhren zu dem wirklich sehr überschaubaren aber schönen Airport von Bodø . Beim Einchecken am Automaten gab es schon keine Sitzplätze mehr nebeneinander. An Bord selbst merkten wir dann, dass der Flieger komplett ausgebucht war. Kein Wunder, dass dieser Flug so viel gekostet hatte. An dem hohen Preis wäre unser Kurztrip ja fast gescheitert (s. o.). An dieser Stelle nochmals vielen Dank an das Team von Hurtigruten, welches sich bei der Umbuchungsaktion sehr großzügig zeigte :good3:

      In Oslo landeten wir dann bei strahlendem Sonnenschein. Immer wieder herrlich diese Weite beim Anflug auf Gardermoen. Wir blieben hier eine Nacht bei der Verwandtschaft von effemuc. Vor dem Abendessen drehten wir noch eine kleine Runde und genossen den Blick über die Stadt sowie den Sonnenuntergang.



      Zum Abschluss des Geburtstages gab es dann noch ein tolles Abendessen mit norwegischem Lachs (von den Gastgebern selbst zubereitet) und einen guten Weißwein. Ach ja und ein Geschenk hat effemuc auch noch bekommen - das Buch zu Hurtigrutens „Minutt for Minutt“ :ok:

      So, das wars dann mal wieder. Noch rechtzeitig vor unserer nächsten kleinen Reise nach Norwegen ist der Reisebericht fertig geworden. Lange müsst ihr nicht mehr auf Neuigkeiten von uns warten, denn am Freitag startet unser Flieger mal wieder in Richtung Oslo :D

      Bis bald...
      Gruß JKmuc

    • Wow, das war knapp. Der Bericht ist ja gerade so fertiggeworden vor der nächsten Fahrt. Zum Glück macht ihr immer nur Kurzreisen, da bleibt die Zahl der Posts überschaubar.

      Vielen Dank für den bericht von meinem Lieblingsschiff. Gibt's noch ein Fazit ?
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO Verweise auf Reiseberichte im Profil
      7/14 NX