Eine Sommerreise mit der RICHARD WITH (11.-26.07.2011)

    • B-K-B
    • Hallo Capricornaj,

      vielen Dank für deinen tollen Bericht. Eine Sommerreise lohnt sich immer. Bin 2006 meine erste Hurtigrutenrundreise von Bergen nach Kirkenes und zurück Ende Juni, Anfang Juli gefahren und zwar auf dem baugleichen Schwesterschiff Kong Harald. Damals hatte ich unverschämtes Glück mit dem Wetter. Fast auschließlich gutes Wetter und durchgehend Ententeich mit Mitternachtssonne satt.
      Damals habe ich mir den unheilbaren Virus eingefangen, welcher bei mir nicht nur Hurtigruten betrifft, sondern überhaupt Norwegen. Diese Reise 2006 und vor allem der Ausflug über den Trollstigen , aber auch der Ausflug nach Flåm, welchen ich am Tag vor Beginn der Hurtigrutenreise, aber mit der Schnellbootfahrt am Anfang, waren der Auslöser für meine Radreise 2008 und 2010.

      Es ist sehr schade, dass dieser Reisebericht jetzt am Ende angelangt ist. Habe mich immer auf die Fortsetzungen gefreut. Es ist sehr bedauerlich, dass ihr mit dem Wetter weniger Glück hattet, als ich bei meinen bisherigen Reisen. Bei der Mitternachtssonne wäre noch zu bedenken, dass die wegen der Sommerzeit eigentlich erst um 1 Uhr in der Frühe ist.
      Mit den vielen Ausflügen wäre mir das zu stressig, wobei ich zustimmen muss, dass sowohl der Trollstigen , als auch die Seeadlersafari absolute Highlights sind.
      Gruß

      Jürgen

    • Danke Jürgen,

      wenn man sich die Bilder anschaut, sieht es mit dem Wetter ja gar nicht so schlecht aus. Ist aber insofern logisch, dass Regenbilder nun einmal nicht soviel hermachen, also bei einer Bildauswahl zumeist als erste unter den Tisch fallen. Übrig bleiben dann immer die Schönwetterbilder. :D Ich war mit dem Wetter eigentlich ganz zufrieden, was will man mehr, Nordkap und Raftsund /Trollfjord im Sonnenschein. :thumbup: OK, es hätte etwas wärmer sein können, aber es ist halt Norwegen und nicht die Südsee. :rolleyes:

      Die Unheilbarkeit des HR-Virus ist bei mir sowieso schon gegeben, und den Norwegen-Bazillus habe ich auch, was natürlich auch mit meiner engen geschäftlichen Verbindung zu tun hat. :8o:

      Und die vielen Ausflüge waren lediglich eine Folge der Sorge, dass ich nicht so schnell wieder auf die Route komme, weil meine Frau eine seltsame Immunität gegen den HR-Virus aufweist. Der Norwegen-Bazillus ist schon da, sie will unbedingt mit, wenn ich das nächste mal wieder ein paar Tage geschäftlich in und Oslo zu tun habe. :thumbsup: Ich vermute, dass ich nur die richtige Mischung einstellen muss - ein paar Tage Norwegen und auch ein paar Tage im sonnigen Süden. Das wird schon klappen, steter Tropfen höhlt schließlich auch den Stein. :dance:
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO Verweise auf Reiseberichte im Profil
      7/14 NX
    • Schöner Reisebericht! :x-thumbup:
      Den Einstieg in die Welt der Hurtigruten in den Sommermonaten zu wählen, ist sicherlich nicht das schlechteste. Haben wir ganz bewusst auch so gemacht. Nächsten Jahr ist bei uns dann das Frühjahr fällig. Okay, ist nicht die klassische Tour aber die Route der Expeditionsreise "Frühlingserwachen im Norden" hat es uns angetan und wir konnten da einfach nicht wiederstehen. Aber das nur am Rande.

      Mit dem Wetter ist es halt immer so eine Sache. Mal hat man Pech und mal kein Glück :x-wink:
    • Auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön für den Bericht und die Bilder! Ist für mich alles gigantisch und außer dass ich persönlich trotz allem keine 3 Ausflüge auf einen Tag lege, habt Ihr alles super gemacht. :dance3: :dance3: :dance3:
      :ssorry: für meine Verspätung, liegt "nur" daran, dass mein DSL nicht mehr zu reparieren ist und somit bis April nichts mit gemütlichen Abenden im Forum ist. Ich werde alles lesen (brauche ich auch für mich), nur eben langsam. :friends: