3D/11D: Trondheim - Stadtrundgang durch Trondheim

  • Übernommen
  • 3D/11D: Trondheim - Stadtrundgang durch Trondheim

    Wer hat diesen Ausflug schon mal mitgemacht und kann mir eine gute Beschreibung dieses Ausfluges fürs Wiki liefern?
    Wer dies nicht im Forum machen will, kann mir die auch per PN zukommen lassen. ;)

    Wichtig wäre mir auch eine Bewertung nach dem schon beschriebenen 5 Sterne-System.
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -
  • Ich habe am 8. September dieses Jahres am Rundgang durch Trondheim teilgenommen. Er begann unmittelbar nach unserer (verspäteten) Ankunft auf dem Kai. Unsere Gruppe bestand aus 13 Reisenden verschiedener Nationalität und Sprache. Um Zeit zu sparen, verzichteten wir deutschsprachigen Reisenden auf die zusätzliche Übersetzung, so dass der Rundgang ausschließlich in Englisch stattfand. Geführt wurden wir von einer gebürtigen Dänin, die schon seit mehreren Jahren in Trondheim lebt. Ihr wäre es lieber gewesen, wenn der längere Fußweg durch das ihrer Meinung nach wenig attraktive Hafengebiet verkürzt worden wäre, indem uns ein Bus in die Innenstadt gebracht hätte.

    Dort angekommen liefen wir an der Post und der königlichen Residenz Stiftsgården vorbei zum Marktplatz. Unterwegs wurden verschiedene Gebäude und ihre Geschichte vorgestellt. Nächstes Ziel war der Dom, der jedoch aus Zeit- und Kostengründen nicht betreten wurde. Nach einer kurzen Pause gingen wir zur Gamle Bybro und jenseits des Nidelva durch das dortige urige Viertel zum modernen Stadtteil Nedre Elvehavn. Dieser ist auf dem Gelände der Trondheim Mekaniske Verksted – in der u.a. die Hurtigrutenschiffe Harald Jarl und Narvik gebaut wurden – entstanden. Über die Verftsbrua kehrten wir zum Hafen zurück.

    Fazit > für diesen Ausflug sollte man gut zu Fuß sein, da es unterwegs kaum Ruheplätze gibt. Es werden auch Gebäude erklärt die man sonst vielleicht weniger beachten würde. Für einen Erstbesuch der Stadt ist er daher sicherlich interessant. Ich gebe eine 3/5.
    <3 lig hilsen
    Bernhard

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mil etter mil“ ()

  • Danke Bernhard. :thumbup:

    Übrigens, ein Hinweis an alle. Auf die Bewertung der Ausflüge haben wir inzwischen verzichtet. Einerseits, weil es sehr schwer ist, dies dauerhaft nachzuhalten, zum anderen weil sich eine Bewertung des Ausfluges in der Regel aus der Beschreibung ergibt. ;)
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -
  • Hei!..wer lesen kann ist klar im Vorteil..uff..jetzt hab ich mir die Muehe gemacht und lass das auch stehen.. vielleicht interessiert es ja doch irgendjemanden.. :whistling:

    ..auch wenn hier schon laenger niemand mehr geschrieben hat und ihr die Bewertung mit Skala von 1 bis 5 nicht mehr wuenscht,møchte ich diesem Ausflug eine dicke 5/5 geben .. :) ..wir hatten wohl Glueck,endlich,da ja sonst so viele Ausfluege wegen zu geringer Beteiligung oder "schlechtem" Wetter mit all seinen Auswirkungen, ausfiehlen..
    ..wie gesagt,wir hatten Glueck..Eva unsere Deutsche Touristenfuehrerin ging mit uns (Gøga und mir) und noch EINER Paxe puenktlich kl.8 am morgen los..der Regen hatte gerade aufgehørt und am Himmel zeigte sich langsam ein in der Daemmerung wachsender Regenbogen..gut zu Fuss muss man wohl sein wenn die Gruppe grøsser ausfaellt..fuer uns war viel Zeit fuer tolle Erklaerungen und persøhnlich gepraegte Geschichten.. ;) wir waren froh endlich mal einen Schritt zuegiger voranzukommen,ich war ja nun ein wenig gehandicapt durch mein kaputtes Knie,was eingepackt in ner Schiene nur beschraenkt bewegungstuechtig war/ist..trotzdem war diese Tour gut zu gehen..ab und an blieben wir stehen und bekamen die zum Gezeigten interessanten Beschreibungen..gerade fuer uns sehr interessant was "andere" Deutsche so in ihrer neuen Heimal alles neu erfahren
    .. liefen wir vorbei an der Leif Erikson Statue,dem Pirbadet,dem NOCH grøsstem Kongresszentrum Norwegens,dem Rockheim und auf der Sønderbruecke ueber die Nidelva Richtung Hauptmeile mit der Olav Tryggvason Statue zum Dom..da wir diesen eine Woche vorher schon kennenlernen durften hat uns Eva etwas mehr um die weniger (bei Touristen) bekannte Vår Fryes Kirke erzaehlt und gezeigt :imsohappy:

    ..von Stadtmitte ging es dann ueber die Alte Stadtbruecke nach Bakklandet mit seinen alten Holzhaeusern und Speicherhaeusern am Rande des Flusses
    ..mein Mann hat natuerlich nen kuss von mir bekommen..auf die naechsten 25 Jahre :heart:
    ..ueber die Bakkebruecke ging es dann zurueck zum Hafen..durchweg mit spannenden Infos bestueckt..kl.9.45 waren wir zurueck am Schiff.. :hut:

    ..ein Ausflug den ich jederzeit wieder machen wuerde.. was bei geringer Anzahl von Paxen sicher von Vorteil ist :thank_you:

    Hilsen Berit 68 :)
  • Benutzer online 1

    1 Besucher