Norwegische Musik

    • Gestern hatte ich die Möglichkeit das Gastspiel des Norwegischen Nationalballett Oslo im Theater an der Wien zu sehen, mit dem Stück "Gespenster" nach dem Drama von Ibsen. Die Musik ist von Nils Peter Molvaer. Es war sehr sehenswert, ich werde mir auch noch "Carmen" anschauen und freue mich darauf.

      Liebe Grüße, Kamilla
    • In einem Mitternachtskonzert in Tromsö hörte ich einmal ein auf dem Yamaha-Flügel gespieltes Stück mit dem Titel "Ballad of Revolt". Der Norweger Harald Saeverud komponierte dieses Stück während der deutschen Besatzungszeit. Es gibt den Zorn und die Wut der Norweger von damals eindrucksvoll wider. Während sich die Hände anfangs auf der Mitte der Klaviatur bewegen, wandert die Linke immer weiter nach links, was zum Schluss fast an den Klang einer Orgel erinnert. Das war sehr beeindruckend.

      Wenn man bei Wikipedia

      Reza Aghamir, Kjempeviseslatten

      eingibt, wird dieses Klavierstück auf YouTube angeboten. Eine zweite Aufnahme wird von einem jungen Mann - erkennbar durch quergestreiftem Oberteil - gespielt. Der Spielstil ist nicht ganz perfekt, aber der satte Klang dieser Aufnahme ist sehr gut.

      Beste Grüße

      Lupo
    • Der "Stummfilmklassiker Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens" wird am 05.05.2017 im Konzerthaus in Dortmund um 20.00 Uhr gezeigt. Der Film wird von Jazz-Livemusik untermalt durch Det Norske Blaseensemble unter Leitung von Geir Lysne, Michael Wollny Klavier, Eric Schaefer Schlagzeug.
      Glückauf
      Charlotte
    • An den langen Sommerabenden habe ich oft den Sender Norsk Pop gehört. Dort wird nur norwegische Musik gespielt. Im Livestream werden auch gleich die Interpreten angezeigt, sehr praktisch :thumbsup:
      Wer sich für norwegische Musik interessiert, sollte vielleicht mal reinhören.

      Zu dem Lied, das mir am Besten gefallen hat, stelle ich euch gleich mal den Link ein. Es ist von der Gruppe Vamp. Vielleicht gefällt es ja noch jemandem :)

      Viele Grüße
      Noschwefi

      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:
    • Kari Bremnes - Deutschlandtour April / Mai 2018

      Kari Bremnes kommt 2018 erneut nach Deutschland:

      24. April 2018 im Haus Leipzig in Leipzig
      25. April 2018 im Columbia Theater in Berlin
      26. April 2018 im Schloss Ettersburg in Ettersburg
      27. April 2018 in der Centralstation in Darmstadt
      28. April 2018 im Jazzhaus in Freiburg
      29. April 2018 im Tollhaus in Karlsruhe
      1. Mai 2018 im SAVOY THEATER in Düsseldorf
      2. Mai 2018 in der Kulturetage in Oldenburg (Oldb.)
      3. Mai 2018 im Gruenspan in Hamburg
      4. Mai 2018 in der Music Hall in Worpswede
      5. Mai 2018 im MAX in Kiel
      6. Mai 2018 im Pavillon in Hannover

      Das Konzert in Leipzig findet 3 Tage nach dem 1. Sächsischen Stammtisch statt.
      <3 lig hilsen
      Bernhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mil etter mil“ ()

    • Kari Bremnes kommt ja leider nicht mehr nach Mainz, wo ich zwei sehr schöne Konzerte mit ihr erlebt habe. Daher habe ich das Konzert in Darmstadt eingeplant. Wir sehen uns dann dort - und möglicherweise weitere Fories aus der Region. :D
      Bin insbesondere auf die neuen Lieder vom aktuellen Album "DET VI HAR" gespannt. :)
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Auch von mir vielen Dank für die Tourneedaten, doch leider werden wir wohl kein Konzert besuchen können. An dem Wochenende mit den drei Terminen im Südwesten stehen schon ein wichtiger familiärer Termin fest :( und vielleicht auch noch ein zweiter an... ;)

      Aber wir hoffen jetzt einfach mal, dass sie nicht das letzte Mal in Deutschland sein wird und uns dann die Termine besser passen
      Grüße
      Jörn

      09/14 FM, 05/15 + 05/17 TF
      Reiseberichte im Profil
    • Hallo Hörer,

      da es hier ja auch Mitglieder zu geben scheint, die eine (mehr oder weniger weite) Anreise nach Darmstadt nicht scheuen, um sich mal etwas norwegisches zu gönnen, hier noch ein Hinweis auf Rebekka Bakken, die am 5. Dezember in Darmstadt zu genießen sein wird. Kommt jetzt etwas kurzfristig (heute in einer Woche), aber vielleicht will ja noch der eine oder die andere...

      LG Klaus
      Liste der Reisen findet sich in meinem Profil.

      HR-Virusinfektion passierte im März 2015.
    • Ich war kürzlich in Erlangen bei Rebbekka Bakken - eine wirklich tolle Stimme!!
      Eine Freundin (mit der ich in 6 Tagen auf die Vesterålen gehe) hat mir die Karte geschenkt, obwohl ich Bakken vorher gar nicht kannte, im Gegensatz zu ihr.
      Habe mir nun eine CD gekauft und werde sie bald in passender, norwegischer Atmosphäre genießen :rolleyes:

      Gruß,
      Katrin
    • Nachdem mir der Name Rebekka Bakken bislang gar nix sagte, hab ich mal ein bisschen zu ihr und ihrer Musik recherchiert. Musik und Stimme sind wirklich toll. Da sind für mich auf jeden Fall ein paar Downloads fällig... :thumbup:

      Und wahrscheinlich geht‘s nicht nur mir so... Es verwundert mich immer mehr, dass die meisten norwegischen oder nordischen Künstler hier weitestgehend unbekannt sind. An der Vielfalt oder der Qualität der Künstler und deren Musik kann‘s jedenfalls nicht liegen.

      Mit anderen Worten: Tipp‘s oder Hinweise auf neue oder unbekanntere Künstler sind mir immer willkommen.
      Grüße
      Jörn

      09/14 FM, 05/15 + 05/17 TF
      Reiseberichte im Profil
    • Wer sich irgendwann mal etwas intensiver mit der norwegischen Musikszene auseinandersetzen will, der könnte versucht sein, sich mal hier zu informieren. Ganz wilde nehmen den jährlichen Termin auch fest in ihr persönliches Jahresprogramm auf :) . Eine Bekannte von mir ist seit über 20 Jahren jedes Jahr in Kongsberg.

      LG Klaus
      Liste der Reisen findet sich in meinem Profil.

      HR-Virusinfektion passierte im März 2015.
    • zzt. ziemlich beschäftigt, möchte ich doch noch hier meine Freude über einen Konzertbesuch mitteilen.

      Nachdem Ende Oktober, eine Kundin, rechtzeitig abgesagt hatte, konnte ich mir noch schnell für den Abend eine Karte für das Klavierkonzert von Leif Ove Andsnes im Konzerthaus sichern.

      Zu meiner Begeisterung spielte er Stücke von Sibelius, Widmann und Schubert nach der Pause Beethoven (hat mich nicht so begeistert) und Chopin (hat mir total gut gefallen, obwohl ich sonst Chopin nicht so schätze.

      Liebe Grüße, Kamilla
    • Benutzer online 1

      1 Besucher