MS Nordlys: 09.-19.10.2017

    • B-K-T
    • MS Nordlys: 09.-19.10.2017

      Nach einer etwas längeren Pause (letzte Reise im April/Mai 2016) landete ich diesen Sommer wieder mal auf Hurtigruten-Seite. Erinnerungen an zwei sehr schöne Oktoberreisen kamen auf und tatsächlich war da ein Termin, bei dem irgendwie alles passte: die MS Nordlys (ganz oben auf der "ToDo"-Liste), der Termin (Mitte Oktober), die Mondphase (für die Polarlichter ;) ) und der Preis stimmte auch. Schnell war gebucht, und die Vorfreude auf eine weitere Reise stieg von Tag zu Tag. :)

      Für die An- und Rückreise hatte ich mich wie immer für die Fahrt per Bahn und ColorLine entschieden. Allerdings sollte es diesmal nicht ganz ohne Probleme ablaufen. Durch die Sperrung der Bahnlinie in Rastatt sollte der gebuchte Nachtzug ab Basel nach Hamburg während längerer Zeit entfallen (bis 2 Tage nach meiner Fahrt). Erfreulicherweise kam dann kurz bevor ich umbuchen wollte, die Meldung, dass die Sperrung doch weniger lange dauern würde und die Fahrt mit dem Nachtzug schien gerettet ...

      Allerdings kam dann noch "Xavier" ins Spiel. Erste Meldungen über die Auswirkungen des Sturms hörte ich noch vor der Abreise am Donnerstagabend und ich befasste mich schon mal mit dem Gedanken, dass es zu Verzögerungen kommen könnte. Allerdings war dann bereits in Frankfurt Endstation des Nachtzuges und eine Weiterfahrt nach Hamburg per Bahn schien für ungewisse Zeit unmöglich. In der Warteschlange vor dem Informationsschalter gab es mit anderen Reisen schnell eine Diskussion über Alternativen und zu dritt wurde nach einem Mietwagen für die Fahrt nach Hamburg gesucht, wobei sich dies als relativ schwierig herausstellte. Es klappt schliesslich doch und die Fahrt verlief problemlos - ein kleiner Umweg führte sogar noch durch die Stadt Bergen . :)

      Für die Fähre in Kiel reichte es allerdings nicht mehr, so dass sich die Weiterreise um einen Tag verschob. Da ich 2 Tage Aufenthalt in Bergen eingeplant hatte, war das kein Problem. Es bewährte sich, dass ich mich bei der Buchung möglichst für kostenlose Stornierungsmöglichkeiten entschieden hatte.

      Die heutige Fahrt durch den Oslofjord und über die Bergenbahn erfolgte bei schönstem Herbstwetter (immerhin ein Vorteil durch die Verschiebung um einen Tag). Von bunten Herbstfarben über Schnee im Raum Finse bis zu schönen Spiegelungen in diversen Gewässern war alles dabei, was man sich wünschen konnte. :D
      Für einen Besuch auf der MS Spitsbergen reichte es leider nicht mehr, die Abfahrt konnte ich allerdings noch mitverfolgen.

      Nun bin ich morgen auf die MS Nordlys gespannt, es ist bereits das 6. Schiff für die 7. Rundreise.
      Links zu Reiseberichten und Fotoalben der bisherigen Reisen -> Profil
    • Auf der Nordlys habe ich viele schöne Reisen gemacht - ich wünsche Dir auch viel Spaß auf meinem Lieblingsschiff. Und da Du ja bereits einige Ungereimtheiten aufgrund passender zeitlicher Planung hinter Dir hast, hoffe ich auf komplikationslose Reise. Den Bericht halte ich im Auge. :thumbup:
      Lynghei

    • @Pinguin
      Gute und problemlose Anreise nach Bergen .

      @Lundefugl
      Das eine oder andere Foto wird sicher entstehen. ;)
      Einige wenige gibt es im Livebericht, der Rest folgt nach dem Aussortieren und Bearbeiten später.

      Übernachtet habe im (wie auch schon) im Scandic Byparken mit empfehlenswertem Frühstücksbuffet. In Bergen ist es leicht bewölkt und für heute ist eine Fahrt auf den Fløyen geplant und natürlich der Empfang der MS Nordlys. ;)

      Weiss jemand, um welche Zeit die obligatorischen Sicherheits-Informationen im Terminal starten?
      Links zu Reiseberichten und Fotoalben der bisherigen Reisen -> Profil
    • Nun bist du auf "unserer" Nordlys unterwegs und machst die Reise, die wir vor gut einem Monat beendet haben. Ich wünsche dir, dass es dir auf diesem netten und gemütlichen Schiff genau so gut gefällt wie uns. Genieße die Reise und lass es dir gut gehen. Mögen Wetter und Seegang so sein, wie du es dir wünscht.
      Und pass gut auf unser "Schiffchen" auf..............

      Grüße von der schwäbischen Alb
      Usch
    • Gestern in Bergen gab es wie schon am Vortrag nochmals sehr schönes Herbstwetter, allerdings zogen ab Mittag dichtere Wolken auf und pünktlich zum Einchecken war die Sonne weg (aber das ist ja dann egal). Bei der Ankunft der MS Nordly am Nachmittag dauerte es nach dem Wenden 5-10 Minuten, bis zurück zum Terminal gefahren wurde. Am Abend konnte ich dann auch den Grund dafür sehen. Die beiden kleinen Rettungsboote wurden ins Wasser gelassen und waren hinter der Nordlys "parkiert". Entsprechend wurde dann beim Ablegen nur kurz vom Terminal weggefahren und anschliessend gab es einen Halt, um das Boot für die Backbord-Seite wieder an Bord zu bringen.

      Es sind ca. 290 Passagiere an Bord, für das Abendessen gibt es 2 Zeiten. Für mich ist es die erste Reise mit einem "Expeditions-Team". Der erste Eindruck ist sehr gut, an den zusätzlichen Veranstaltungen gibt es Interessantes zu hören und bei schönem Wetter kann man ja immer noch darauf verzichten. ;)

      Der heutige Tag begann mit schöner Morgenstimmung (inkl. Ansatz eines Regenbogens), später verschwanden aber die letzten Wolkenlücken, zeitweise setzte sogar leichter Regen ein. Erst bei Ankunft in Ålesund reichte es nochmals für Sonne, wieder mit Regenbogen. Inzwischen ist es sogar fast wolkenlos, aber von Nordlichtern noch keine Spur ...

      Leider hatte ich noch einige technische Schwierigkeiten. Ich hoffe, dass ich auch noch einzelne Bilder nachliefern kann.

      Edit: mal ein erstes Bild von heute Abend
      Edit2: Und die Aussage betreffend Nordlichter nehme ich zurück. ;)
      Zwar nichts brauchbares, aber es war definitiv grün auf dem Foto.
      Bilder
      • 20171010_175940.jpg

        100,91 kB, 1.000×750, 143 mal angesehen
      Links zu Reiseberichten und Fotoalben der bisherigen Reisen -> Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thomas“ ()

    • Nun kann ich noch einige Bilder nachliefern.

      Auf der Fahrt mit der Bergenbahn :


      Ausflug auf den Fløyen :


      Heute gab es vor Trondheim noch einen schönen Sonnenaufgang zu sehen. Bald gab es aber dünne Wolken und ein Halo, danach verdichteten sich die Wolken immer mehr.


      Auf die Fahrt durch den Stokksund musste wegen des zunehmenden Windes verzichtet werden. Inzwischen kann man nur erahnen, was sich wohl über den Wolken abspielt. Die Nordlichtaktivität wäre sehr gut (auch für die nächsten Tage), aber seit die MS Nordlys in Bergen angekommen ist, wird sie (auch in den nächsten Tagen) mit wenigen Ausnahmen von dichten Wolken begleitet. Es bleibt nur noch die Hoffnung auf eine kurzzeitige Lücke (wie gestern Abend).

      @Pinguin
      Schau mal in die Konversationen.
      Links zu Reiseberichten und Fotoalben der bisherigen Reisen -> Profil
    • Hallo @Thomas,
      ich hatte ganz vergessen, dass du wieder unterwegs bist und dann noch mit meinem Lieblingsschiff ;)
      Nun wünsche ich dir noch eine schöne Reise und mal auflockernde Wolken bzw. blauen Himmel. Nordlicht wirst du schon noch sehen können. Wir hatten auf der MS Vesterålen letzte Woche ja auch kein großes Wetterglück, aber es gab immer wieder schöne Abschnitte und Highlight war das Nordlicht im Trollfjord. Vielleicht klappt das ja bei dir heute auch. Ich drücke dir fest die Daumen :thumbsup:
      Gruß JKmuc

    • @JKmuc
      Spätestens wenn wir der MS Lofoten begegnen, muss es besser werden. ;) Nordlicht im Trollfjord gab es auf der letzten Tour der MS Nordlys auch. Mal schauen, ob es das Expeditionsteam wieder schafft. ;)
      Die MS Vesterålen konnte ich gestern leider nicht besuchen, da ich noch beim Abendessen war.

      @lyle
      Wir nehmen die Wolken mit, dann sollte es für die MS Nordkapp besser sein. ;!) Hoffentlich habt ihr heute nach Rørvik ein paar Wolkenlücken für Nordlichter. Gute Reise und bis Berlevåg !

      Ein Bild des Halo mit der MS Nordlys hat leider nicht geklappt, das passt in Trondheim um diese Tageszeit nicht. Also musste ich in der Stadt nach Alternativen suchen.

      Gleich geht es in Bodø los Richtung Lofoten. Bisher hatten wir Glück mit den offenen Meeresstrecken und jeweils nur wenig Bewegung. :)
      Links zu Reiseberichten und Fotoalben der bisherigen Reisen -> Profil