20.09.-01.10.2017 Mit der MS Polarlys unterwegs in den Norden

    • B-K-B
    • @Nordlicht

      Vielen Dank, bis jetzt hat sich Deine Vorhersage des Wetters erfüllt.

      Zur Zeit fahren wir zu den Lofoten rüber und es ist ¨Ententeich¨ angesagt. Nachdem wir auf der letzten Tour in dieser Gegend Wale gesehen hatten, halten wir heute die Augen auf. Das ist so leicht gesagt, da doch die Seeluft immer wieder müde macht. Einmal bin ich schon unter Geräuschen draußen am Heck sitzend eingeschlafen, was für die anderen scheinbar lustig war ...
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt
    • Hallo und einen schönen guten Morgen,

      ich muss gleich wieder raus an Deck, das Wetter ist so schön. In Harstad kam uns die MS Spitsbergen entgegen. Die Paxe waren scheinbar gefroren, denn sie haben überhaupt nicht auf unser Winken reagiert.

      Ach ja, nach dem wir gestern wieder Nordlicht hatten ist der Kapitän mit uns und dem Schiff in den Trollfjord gefahren. Da das scheinbar zu überraschend für die Trolls war haben wir keine sehen können, es war für uns alle aber eine tolle Sache.

      Für Tromsö , also heute Nachmittag, haben wir die Tour auf den Fjellheisen gebucht. Das kann man zwar auch selbst veranstalten, aber so hat man gar keinen Stress.
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flemming T.“ ()

    • @Flemming T.
      Ich begleite dich mit ganz großem Interesse,sogar über die webcam der Polarlys.
      Ihr habt ja tolles Wetter und sogar Polarlicht !
      Mit deinem Life-Bericht steigt meine Vorfreude, denn in genau einem Jahr sollen wir auch auf der Polarlys sein.
      Zum Umbau: Wir kennen die Polarlys noch in altem Kleid, das wir viel schöner, edler fanden.
      Haben im Februar 2017 die "neue" Polarlys geentert. Unsere Kabine war zu einer Kabine mit Doppelbett geworden: Betten qualitativ besser, Platz unterm Bett schön für die Koffer, aber insgesamt weniger Bewegungsraum. Schön wiederum, da die Betten anders standen:Blick aus dem Fenster auf dem Bett sitzend, gerade gut für morgens beim Aufwachen. Anderes hattest du schon geschrieben.
      Aber wir haben die Polarlys und dieselbe Kabine wieder gebucht: Das Schiff ist nicht so groß und auf Deck 4 sitzen wir auch immer, wenn wir nicht draußen auf Deck 5 sind, sowieso die meiste Zeit.
      Ich freue mich über jeden Tipp , was Ausflüge und eigene Unternehmungen anbelangt.
      Weiterhin: Eine so schöne sonnige Herbstreise wie bisher !
      Liebe Grüße von
      Trollebo
      Liebe Grüße von Trollebo

      Reiseberichte in meinem Profil

    • So, ich nehme mal zuerst die Wanderung auf dem Fjellheisen (Ausflug 5J) zum Thema. Das Wetter war heute Bestens, beinahe schon zu warm. Mit dem Bus ging es zuerst zur Talstation der Seilbahn. Von dort, man glaubt es kaum, mit der Seilbahn auf den Fjellheisen. Die Gruppe versammelte sich erst einmal in der Nähe der Bergstation und wurde über die Route informiert. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Teilnahme am Ausflug nicht zur Wanderung zum Gipfelkreuz verpflichtet. Wer nur in der Nähe der Bergstation bleiben möchte, der kann dies gerne tun. Dieser Hinweis wurde jeweils nach der Erklärung des nächsten Abschnittes wiederholt und auch von verschiedenen Teilnehmern angegenommen.
      Von der Bergstation ging es dann zu einem Plateau in der Nähe, von wo man einen sehr guten Überblick auf Tromsö hat. Wir bekamen geschichtliche Erklärungen, sowie hinweise auf interessante Orte. Danach ging es über eine Ebene, die auf Grund der Wegführung schon mal etwas auf und ab ging. Dies war aber für die meisten Teilnehmer gut zu absolvieren. Nach diesem Anfang ging es in eine Steigung, die aus zwei Abschnitten bestand und nicht ohne war. Hier wird nicht in Serpentinen, sondern grade hoch zum Gipfel gelaufen. Einen Weg gibt es nicht und es muss gerade im zeiten Abschnitt viel über Geröll gelaufen werden. Es ist eine schöne Tour, aber man sollte gut zu Fuss und einigermaßen fit sein. Wanderstiefel wären vorteilhaft aber nicht Pflicht. Nach weiteren interessanten Erklärungen am Gipfelkreuz begaben wir uns wieder Richtung Bergstation. Es wurde ein etwas anderer Abstieg gewählt, der aber auch wieder sehr konzentriert begangen werden muss. Anschließend ging es mit der Seilbahn hinab und der Bus brachte uns zum Schiff. Die Dauer des Ausflugs betrug etwa drei Stunden.

      Nach einer kurzen Dusche mussten wir gleich zur ersten Essenssitzung

      Ab etwa 21 Uhr, die Nordlys hatte uns gerade passiert, entbrannte am Himmel ein ziemliches Nordlicht. Als Zugabe gab es sogar noch einige Sternschnuppen zu sehen.
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt
    • @lynghei

      Ich muss ehrlich sagen, dass man besonders bei diesen Temperaturen (ca. 15°) schon einigermaßen fit sein sollte. Vor allem sollte man aber mindestens leichte Wanderschuhe haben, denn es geht wirklich über Geröll und auch mal abrutschende Steine. Das Tempo ist zügig, aber es wird immer mal kurz pausiert. Es sollte vielleicht noch vermerkt werden, dass der Weg, der Aufstieg, bei Naesse auf Grund der zunehmenden Rutschgefahr deutlich schwieriger wird. Die Aussicht ist allerdings sehr gut. Wobei die Aussicht auf Tromsoe von dem Plateau neben der Seilbahn am Besten ist. Vom Gipfel wiederum hat man einem sehr guten Blick auf die umliegenden Taeler und Bergzuege.

      Wenn sie unserem Standard genügt, habe ich nichts dagegen.

      Wir sitzen gerade auf Deck 3 und geniessen einen Augenblick der Ruhe. Nordkapp kennen wir schon, obwohl das Wetter zur Zeit einsame Spitze ist und dies ein zusätzliches Highlight wäre. In dieser Zeit haben wir den Ort erkundet und ein Weihnachts-Buch von Eva Schmutterer erstanden. Wie wir erst hinterher gesehen haben, ist das Buch sogar handsigniert. Göga hat das Buch schon durch, aber sie soll mir nichts davon erzählen, denn es ist noch nicht Weihnachten und ich glaube doch an den Elch.

      Gleich geht es weiter Richtung Kirkennes und das bei Ententeich, so wie es aussieht.
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flemming T.“ ()

    • Das stelle ich mir wunderschön vor: Nordlicht und dazu Sternschnuppen. Wenn wir hier in NRW die Möglichkeit haben diese Naturschauspiele zu sehen dann ist unter Garantie der Himmel mit Wolken bedeckt :( . Wir danken dir von Herzen,dass wir dich begleiten dürfen. Ein Wiedersehen mit der Polarlys die im Februar 17 unser zu Hause war. Weiterhin gute Reise
      Grüße aus dem Rheinland

      Berichte sind in meinem Profil zu finden
    • Wir sind jetzt gerade wieder in der Kabine. Gecoacht vom Reiseleiter Marco haben wir die schwere Winke-Konkurenz gegen die MS Finnmarken gewonnen. So langsam nehmen meine Ohren wieder ruhigere Töne war. Auf der Polarlys fand eine wesentlich höhere Mobilmachung als auf der Finnmarken statt und dies bei 200 weniger Reisenden bei uns. Es war die Hölle vor dem Hafen von Berlevag . Die Finnmarken ahnte ihre Niederlage wohl schon und verlies den Hafen mit deutlicher Verspätung, hat aber nichts genutzt.

      Das war´s, muss jetzt Augen und Ohrenpflege betreiben.
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt
    • Hab ich's nicht gesagt? Marco ist, nicht nur was die Winkekonkuranse angeht, ein Reiseleiter der es versteht, die Paxe zu motivieren. Und es reißt einen auch mit, nicht wahr? Man muss einfach winken, pfeifen und mittanzen. Wir haben im Februar auch "ganz klar" gewonnen :) :) .
      Grüße aus dem Rheinland

      Berichte sind in meinem Profil zu finden
    • Hallo Flemming mit Begeisterung verfolge ich deinen Livebericht und wurde wieder erinnert an unseren Aufstieg zum Gipfelkreuz des Storsteinens bei Schnee. Das war auch anstrengend aber ein wunderschönes Erlebnis! Danke für deine Eindrücke auch von der Polarlys, die ich ja auch sehr gern mag! Und überhaupt ist ein Livebericht eben ein Livebericht und somit immer etwas ganz besonderes! Danke dass du dir die Zeit nimmst uns zu verwöhnen! :thumbsup:

      Achso und natürlich weiterhin eine traumhafte Reise!!
      Viele Grüße Antonia :) :) :)






    • Wir hatten in den letzten Stunden etwas Abstinenz in Sachen Internet und so kann ich mich erst jetzt mal wieder melden. Es ist dabei nicht ganz klar, ob das Internet auf Grund der Abgelegenheit oder einem technischen Problem mit dieser ¨Badeschüssel¨ auf der Backbordseite zu tun hat. Seit heute morgen sind da nämlich mehrere Techniker am Arbeiten. Das Wasser wurde auch abgelassen (also nicht das aus dem Fjord, sondern aus der Badeschüssel), weil es sich scheinbar neue Wege gesucht hatte. Es könnte sein, dass man vorsichtshalber den Strom für bestimmte Sachen abgestellt hat, die Steuerbordseite funktionierte nämlich.

      Heute Vormittag waren wir in Hammerfest . Das Wetter ist immer noch sehr gut, ich habe vorhin das erste Mal wieder eine Wolke gesehen. In Hammerfest hatten wir auf Grund der heutigen Essenzeiten nicht viele Möglichkeiten. Es gab einen Besuch der Kirche und ein anschliessender Gang über den Friedhof auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Es klingt irgendwie komisch, aber die Steine können dort Geschichten erzählen und es ist dort eine ziemliche Ruhe.

      Nun befinden wir uns auf dem Weg nach Tromsö . Wenn die Informationen weiterhin richtig sind, soll es heute Abend/Nacht ordentlich Nordlicht geben. Gestern wurde es zwar auch angekündigt, aber das war nur etwas dür Neulinge (Gähn ...).

      Es kommt gerade eine Meldung vom Kapitän über einen Generalalarm für die Mannschaft (das hatten wir auf der Nordlys auch schon mal), vielleicht gibt es ja ein wenig Unterhaltung jetzt.
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flemming T.“ ()