Kombinationsreise durch die Nordländer im Mai 2017 - mit der NORDNORGE von Bergen nach Honnigsvag

    • Teilstrecke
    • Kombinationsreise durch die Nordländer im Mai 2017 - mit der NORDNORGE von Bergen nach Honnigsvag

      Immer wieder wird gefragt, ob und wie man eine Kombinationsreise duch die Nordländer mit der Hurtigruten-Linie planen, organisieren und erlebt hat. Unter diesem Post berichte ich ausführlich von den Vorbereitungen, den (oftmals auch fehlenden) Möglichkeiten, von meinen Erfahrungen von der Planung bis zur Reise.

      Im Jahr 1970, also vor 47 Jahren, bin ich mit 5 anderen Jungs, alle im Alter von rund 20-25 Jahren, in einem VW Bus von Deutschland / Nähe Köln bis zum Nordkapp gefahren. Diese Reise fand damals Anfang Juli statt, also kurz nach Mittsommer. Was davon geblieben ist, sind viele tolle Erinnerungen und der Wunsch, eine solche Reise noch einmal zu machen. Geplant war eine Tour mit einem Leih-Campingbus o.ä. bis zum Nordkapp, dann zurück mit einem Schiff. Eigentlich ganz einfach, dachte ich. Schiffe fahren ja genug hoch und runter und wenn alle Stricke reißen, gibt es ja auch noch die Postschiffe der Hurtigrouten-Linie, wo man beliebig ein- und aussteigen kann. Alles andere sollte sich um diese Tour herum organisieren lassen - soweit jedenfalls die Theorie.

      Um es kurz zu machen - Details folgen später - heraus kam am Ende eine Reise, die all das, was da ursürünglich geplant oder angedacht war, über den Haufen geschmissen hat. Eine Reise, die man so wie wir (meine Ehefrau und ich) nicht in einem Reisebüro buchen kann. Eine Reise, die nicht nur alle Wünsche, sondern auch das Quäntchen Glück hatte, die man erhofft, aber eben auch nicht buchen kann.

      Das sind in groben Zügen die Etappen unserer Reise:

      Start am 30.04.2017 mit einem Direktflug von Düsseldorf nach Oslo
      Aufenthalt in Oslo
      am 03.05. mit der Bergenbahn von Oslo nach Bergen , anschließend CheckIn in die Nordnorge der Hurtigruten Linie
      Aufenthalt in Alesund
      Aufenthalt in Trondheim
      am 07.05. in Tromsö Aufnahme eines Leihwagens in das Schiff
      Aufenthalt in Tromsö
      am 08.05. Ausschiffen in Honnigsvag
      ab 08.05. mit dem Leihwagen eine rund 900 km-Tour zum Nordkapp, Hammerfest , Alta, Sørkjosen/Reisjafjord bis nach Narvik
      Aufenthalt in Hammerfest
      aufenthalt in Alta
      Aufenthalt in Sørkjosen
      am 11.05. mit dem Artic-Express/Schlafwagenzug von Narvik bis nach Stockholm
      Aufenhalt in Stockholm
      am 14.05. Besuch der Stadt/Universitätsstadt Örebro
      Aufenthalt in Örebro
      am 15.05. mit dem Zug von Stockholm nach Göteborg
      Aufenhalt in Göteborg
      am 17.05. mit dem Zug von Göteborg nach Kopenhagen
      Aufenthalt in Kopenhangen
      am 18.05. mit dem Zug von Kopenhagen nach Malmö und zurück
      Aufenthalt in Malmö
      am 20.05. Rückfahrt mit dem Zug von Kopenhagen über Hamburg nach Köln

      Alle Stationen wurden privat gebucht, kein Reisebüro sah sich in der Lage, eine solche Reise zu planen und/oder zu buchen. Im Nachhinein gesehen war diese Reise perfekt, auch wenn zwei eigentlich fest eingeplante Wünsche sich leider nicht erfüllten. Dazu weiteres später. Natürlich ist eine solche Reise mit der Tour vor 47 Jahren nicht zu vergleichen, dennoch gab es Momente, wo die Erinnerung daran hautnah zu spüren war. In Zukunft werden weit über 2000 Fotos die Erinnerungen an diese Reise wachhalten. Einen Teil dieser Bilder werde ich in diesem Posting einstellen, auch wenn diese nicht annähernd das widerspiegeln können, was wir auf dieser Reise wirklich erlebt haben.
      Bilder
      • 20170504_135140.jpg

        26,27 kB, 336×448, 59 mal angesehen
    • @Nourmi
      Auf die Bilder und den Bericht bin ich sehr gespannt und freue mich darauf.
      Das Sichten und Aussortieren ist eine "Schweinearbeit" . Viel Vergnügen dabei! Aber es ist ja auch schön, erlebt man die Reise dabei doch immer wieder.
      Liebe Grüße
      Trollebo
      Liebe Grüße von Trollebo

      Reiseberichte in meinem Profil

    • Hallo Nourmi,

      da habt Ihr ja einen tollen "Höllenritt gemacht.
      Einige Strecken sind mir bekannt, da wir 2001 eine Womo-Tour durch Skandinavien machten.
      Heute würde ich dies nicht mehr machen, es wäre mir zu stressig. Deshalb meinen Respekt vor dieser Tour.
      ich freue mich auf Deinen Bericht.

      Bis dann

      Alter Vater