Mit der Midnatsol von Casablanca nach Bremerhaven (17.04.-05.05.2017)

    • Sonstiges
    • Mit der Midnatsol von Casablanca nach Bremerhaven (17.04.-05.05.2017)

      Hallo zusammen,
      nachdem ich nun schon eine Weile fast jeden Tag hier lese und ich mich an jedem Reisebericht erfreue, möchte ich nun auch mal von der Reise mit der Midnatsol gerade berichten.
      Leider habe ich nur das Smartphone bei und bei der Fülle an Häfen wohl auch weniger Zeit zum Schreiben, möchte es aber trotzdem versuchen.

      Am Anfang war die Idee.
      Eigentlich war es eine nicht ernst gemeinte Idee - den HR- Virus kennt ihr ja alle - ist ja wohl klar, dass der nicht 200 Tage bis zur nächsten Reise warten kann. Also habe ich mich geschlagen gegeben und alle meine Überstunden zusammen gekratzt (man muss ja ein Argument suchen...).

      Geht gleich weiter, wir laufen gerade in Gibraltar aus....
    • So, wir haben nun Gibraltar verlassen mit Kurs Cadiz.

      Die Anreise - wo ist das Problem?

      Das war die erste Frage. Das Angebot von HR mit den Flugzeiten war logistisch so nicht machbar und außerdem war Ostern. Das Reisebüro des Vertrauens hatte eine bessere Idee. In Casablanca übernachten? Warum nicht? Also ging es Ostersonntag erst nach Frankfurt und dann 10 Stunden später - ihr habt richtig gelesen. 10 Stunden in Frankfurt. Was tun? Am Besten eine Auszeit definieren, nach dem Stress und ohne viel Zeit auf Reise- umstellung kommt das doch gerade richtig zum Entspannen. Langeweile? Hatte ich nicht wirklich mit einem spannenden Buch und einem Minutenzähler. Dann 22.15 Uhr der Flug nach Casablanca. 0.50 Uhr Landung (bei uns 1.50 Uhr). Alles andere an Bord schläft schon mal 'ne Runde - ich nicht, das Buch ist zu spannend.
      Dann kommen die Herausforderungen.
      Ich bin allein unterwegs, nicht mehr die Jüngste und die Anreise ohne HR (ob das so klug war?) und mein Englisch, naja. Und so laufe ich erstmal den anderen hinterher. Die Einreiseformalitäten passen, der Koffer kommt auch, juhu.
      Dann raus, das EXIT finde ich ja noch. Zuerst kommt ein warmer-schwüler Salz-Wasser-Geruch in die Nase. Afrika - tatsächlich - wow.
      Draußen warten schon ein paar Leute zum Abholen. Und wirklich, auf einem Schild entdecke ich meinen Namen. Mir fällt ein Stein vom Herzen, dass das mit dem Abholdienst vom Reisebüro so klappt.
      Der Guide ist nett spricht französisch ( was ich nicht verstehe) und bringt mich zum Hotel. So langsam werde ich auch müde. Noch schnell ein Blick aus dem Fenster - wow sogar auf die Moschee Hassen II.

      ... und gleich noch weiter, muss ja noch etwas aufholen um in der Zeit zu bleiben. Und Danke für eure guten Reisewünsche. Glaube ich sofort, dass ihr gerne mit an Bord sein würdet. Geht mir ja auch so, wenn ich mit euren schönen Berichten passiv-reise.

      Casablanca, 17.04.2017

      Zum Frühstück werde noch rechtzeitig wach, aber es ist ungewohnt - das Frühstück auch. Mühsam erarbeite ich mir einen Kaffee und was zu essen. Auch die Kultur ist deutlich anders, das hatte ich schon gelesen. Was ich meine? Nun ja ohne Kaffeetasse und Besteck kann man schlecht frühstücken. Die Gäste helfen sich aber gegenseitig, so dass das auch noch klappt. Sehnsüchtig denke ich die Midnatsol. Nun nur noch an und aufs Schiff kommen.
      Ich lasse mir heute viel Zeit, denn Einschiffung ist erst 17 Uhr.
      Als ich dann doch das Zimmer verlassen muss, mache ich mich auf den Weg um zur Moschee zu laufen. Schließlich habe ich noch Zeit. Auf dem Weg werde ich bestimmt 20x angesprochen doch bitte das Taxi zu nehmen. Will ich aber nicht, habe auch kein Geld getauscht. Ich muss aber zugeben, dass ich dann zunehmend Angst bekam. Und so kehre ich kurz vor der Moschee wieder um und bin froh als ich 2 Stunden später wieder das Hotel erreiche. Im Herbst werde ich ja mit der Fram unterwegs auch hier sein, da kann ich von Casablanca und Marrakesch etwas mehr sehen. Also widme ich mich wieder dem spannenden Buch.
      16.30 Uhr mache ich mich dann mit dem Gepäck auf zum Hafen, wo ich vorhin schon vorbei gekommen war. Ist ja vom Hotel nicht weit. Wieder die 20 Taxiangebote - no, thank you. Vorhin hatte ich einfach den Polizisten am Hafeneingang angesprochen. Ob er mich (und ich ihn) wirklich verstanden hat(b), weiß ich nicht genau. Aber ich solle 16.45 Uhr wieder kommen, ohne Authorization komme ich da nicht rein. Die Cruiscard von der Midnatsol habe ich doch aber noch nicht - na das wird spannend.
      Als ich dann schon 30 Minuten vor dem Hafeneinfahrt stehe, denke ich dass ein Transfer mit HR auf jeden Fall besser wäre. Nun ja wenn jetzt ein Bus mit den anderen Paxen zur Midnatsol kommen sollte, stelle ich mich einfach in den Weg, geht mir so durch den Sinn.
      Wieder gehe ich zu dem Polizisten. Er gibt mir zu verstehen, dass ich auf ... irgendwas französisches mit A .... warten muss. Aber er stellt mir einen Stuhl in den Schatten - immerhin schon hinter der Schranke. Jeder Schritt zählt, denke ich nun etwas hoffnungsvoller.
      Dann geht alles ganz schnell. Ein Agent vom Hafen holt mich ab, dann die Ausreiseformalitäten. Plötzlich stehen Frieda und John vom Expeditionsteam vor mir. Sie erkennen mich sogar wieder vom Okt/Nov. Mann bin ich froh! Und dann endlich tritt die Midnatsol - symbolisch passend - hinter dem Gitter hervor. Schnell ein Rundgang mit vielen Begrüßungen - Wellcome back. Sie erkennen mich tatsächlich wieder, wie schön. Das ist wie nach Hause kommen, habe auch dieselbe Kabine.
      21 Uhr verlassen wir dann Casablanca und damit Afrika schon wieder. Und ich bin froh und total müde.
      Bilder
      • Casablanca.jpg

        129,19 kB, 600×1.067, 186 mal angesehen
      • Midnatsol in Casablanca.jpg

        101,73 kB, 800×450, 114 mal angesehen
      • Casablanca Hafen.jpg

        83,81 kB, 800×450, 113 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Utha“ ()

    • Liebe Utha,

      wie schön, dass du dich live meldest! :thumbsup:

      Aber aufpassen. falls du nicht mit WLAN online bist, sondern über Mobile Daten, aufpassen dass du nicht ins Roaming auf See gerätst, das hat horrende Gebühren und ist im Europa Mobiltarif nicht enthalten. Oftmals erhält man auch keine sms, dass man im Seetarif ist.

      Wünsche dir und allen Fories eine superschöne Reise :ilhr: Der erste Teil ist wie unsere Septemberfahrt. Cadiz ist toll, hat uns super gut gefallen.

      viele Grüße Tini
      schöne Grüße Tini

    • Liebe Tini,
      Dank deines Berichts war ich gut informiert und hab mir auch das WLAN für 600 NOK geholt. Sind schließlich auch schöne lange 19 Tage an Bord. Auf Cadiz bin ich schon gespannt, 9 Uhr geht es schon los ... mit dem Sherry...
      Dann gute N8. LG Utha
    • ... Danke für euer Interesse.

      Sind gerade in Cadiz angekommen- im Morgengrauen, denn es war überraschend noch dunkel.

      Gibraltar, 18.04.2017

      Wie immer mache ich eine Morgenrunde auf Deck 6. Es ist etwas windig, finde ich. Aber nur ein bisschen, obwohl es mich am Bug ganz schön um die Ecke weht. Trotzdem kein Vergleich zu dem Sturm südlich von Montevideo im Oktober, was der Midnatsol mit nur 3 möglichen Knoten einen ganzen Tag Verspätung brachte.
      Die Sonne gegen 9 Uhr stand schon am Himmel über Afrika und sieht irgendwie sandig aus, finde ich.
      Die Info vom Käpt'n:
      - wir fahren Richtung NO, 35 Grad N, 6 Grad W
      - sind 150 nm von Casablanca gefahren
      - und haben noch 55 nm bis Gibraltar (13.30)
      - Luft 17 Grad, Wasser auch 17 Grad
      - 18 m/s NO, Windstärke 7-8
      Um 11 Uhr wird der Kapitänsempfang nachgeholt, gestern Abend war es doch zu spät. Es sind wohl 157 Paxe an Bord.

      Als wir Gibraltar erreichen bin ich noch beim Essen, das Schiff dreht und plötzlich steht der Felsen vor uns, echt beeindruckend.
      Es sind einige Schiffe hier, teils liegen sie hier zu zweit und tauschen wohl die Ladung. Zwei Kreuzfahrt-Pötte sind da, da wirkt die Midnatsol daneben wie ein Beiboot.
      Ich habe den Delphin-Ausflug gebucht, kann vom Wasser nicht genug bekommen. Es ist echt toll, so viele Delphine habe ich noch nicht gesehen. Sie kommen bis ans Boot und ein Delphin zeigt uns seine Sprungtechnik, da stand er fast senkrecht und hatte nur die Schwanzflosse noch im Wasser. Mir schien als würde er uns anlachen. Fotos waren da nicht so einfach und so habe ich es mehr genossen.
      Natürlich waren wir dann noch in der Höhle der Neandertaler. Davon war aber nichts mehr so wahrzunehmen. Mit Diskomusik und bunten Lichtern ist das nicht so meins. Diese Formen, die die Natur hier geschaffen hat, sind sehr beeindruckend. Sich hier die Neandertaler vorzustellen - hat auch seinen Reiz.
      Wir hatten jedoch nicht viel Zeit und den berühmten Europaplatz mit dem Blick auf 3 Länder, 2 Meere und 2 Kontinente wollen wir ja auch noch sehen. Es war etwas diesig, so dass wir Marokko nicht sehen konnten. Die Affen haben uns dafür entschädigt.
      Bilder
      • Midnatsol in Gibraltar.jpg

        94,86 kB, 800×450, 97 mal angesehen
      • Gibraltar_1.jpg

        77,72 kB, 800×450, 91 mal angesehen
      • Gibraltar_3.jpg

        97,15 kB, 800×450, 133 mal angesehen
    • Utha schrieb:

      Es ist etwas windig

      Leider habt ihr euch für Cádiz nicht den schönsten Tag ausgesucht, seit heute Nacht bläst der von @globetrotter71 in seinem Reisebericht erwähnten Ostwind (Levante) mit Böen bis WS10, morgen sogar bis WS12 - aber da seid ihr dann ja schon weg ;) Viel Spass beim Sherry!
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil

    • Oh, der Levante also - sehr schön und danke für den Link, da kann ich gleich nochmal nachlesen.
      Im Ernst, ich mag den Wind. Und auch sonst finde ich das Wetter gut so hier in Cadiz. Es ist strahlend blauer Himmel mit zarten Schleierwölkchen über dem Meer. Leichte weiße Schaumkrönchen auf dem grünlichen Wasser im Hafenbecken und die Midnatsol schaukelt sanft, obwohl sie fest vertäut ist. Ideales Wetter also, um in der Bibliothek die Hausaufgaben nachzuholen (Fotos sichern, Tagebuch schreiben). Aber besser der Reihe nach. Erstmal noch Fotos für euch von dem Delphin-Ausflug, die ich beim Sichten und Sichern entdeckt habe.
      Später dann mehr, jetzt ist ein Kaffee dran an Deck....

      Ich muss mich wohl etwas korrigieren. Der Wind hat weiter zugenommen. Auch wenn es schön aussieht - er hat es in sich, d.h. ziemlich böig, da muss man schon aufpassen.
      Anbei noch aktuell der Hafen von Cadiz.
      Bis später LG Utha
      Bilder
      • Gibraltar_Delphin_1k.jpg

        92,66 kB, 1.024×475, 125 mal angesehen
      • Gibraltar_Delphin_2k.jpg

        150,74 kB, 1.280×1.280, 127 mal angesehen
      • Cadiz_Hafen-steuerbord.jpg

        103,52 kB, 1.024×576, 99 mal angesehen
      • Cadiz_Hafen-backbord.jpg

        149,52 kB, 1.024×576, 116 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Utha“ ()

    • Hallo aus Cadiz. Die Maschine läuft gerade warm, wir wollen 22 Uhr Cadiz und damit Spanien westwärts verlassen.

      Nachtrag zu Gibraltar.
      Natürlich wollte ich euch Bilder der Äffchen nicht vorenthalten. Bei Bild 1 im Hintergrund die tolle Kreuzung beachten. Die Autos haben Rot, weil mal schnell ein Flugzeug landet. Am Abend waren sie wohl schon müde...und welch romantisches Plätzchen auf dem Kanonenrohr über dem Abgrund ....

      Cadiz - Spanien, 19.04.2017

      Kurz vor 7 die Morgenrunde, bestimmt ist Cadiz schon zu sehen. Als ich auf den Balkon hinten auf Deck 6 heraus trete, bin ich erst irritiert. Es ist stockdunkel. Damit habe ich nicht gerechnet. Da ist noch nix mit Morgenbild. Also Zeit für eine Kaffeetasse. Erst gegen 07.30 Uhr kommt Licht in den Himmel.
      Um 9 Uhr startet der einzige Ausflug, der in Cadiz übrig geblieben ist. Die Stadtrundfahrt ist bei diesem schönem Wetter echt toll.

      ....kurze Unterbrechung, wie werden gerade zum Sturm-Snack auf Deck 9 gebeten - nicht schlecht ....
      Bilder
      • Gibraltar_Äffchen_1.jpg

        101,71 kB, 800×450, 96 mal angesehen
      • Gibraltar_Äffchen_2.jpg

        104,73 kB, 800×450, 92 mal angesehen
      • Gibraltar_Äffchen_3.jpg

        114,33 kB, 1.024×632, 86 mal angesehen
      • Morgenhimmel über Süd-Spanien.jpg

        89,13 kB, 1.024×576, 86 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Utha“ ()

    • Utha schrieb:

      Als ich auf den Balkon hinten auf Deck 6 heraus trete, bin ich erst irritiert. Es ist stockdunkel. Damit habe ich nicht gerechnet.

      Tja - da hilft ein Blick ins aktuelle Wetter ;) :

      Arctica schrieb:

      Cádiz ........ 36°32'N / 06°17'W . 07:17 07:44 – 21:05 21:32 13:21 (+13)


      07:44 = Sonnenaufgang - wir sind hier so weit westlich, dass Andalusien eigentlich portugiesische Zeit haben müsste.
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil

    • Auf Deck 9 war es echt nett eben, mit ein wenig Livemusik und dem natürlichen Schaukeln der Midnatsol. Es windet zwar, aber von den Schiffsbewegungen her ist es nicht so schlimm. Habe von 25-30 m/s gehört. Vielleicht kommt das ja auch erst noch. Zum Schlafen für mich ideal, endlich merkt man dass man auf einem Schiff ist. Die Paxe /Leser die das vielleicht/bestimmt anders sehen, mögen mir bitte verzeihen.

      Fortsetzung Cadiz:

      Cadiz ist beeindruckend, vor allem wenn man die Geschichte mit der Baukunst verbindet. Die Guide erzählt und erklärt die ganze Zeit, auch in deutsch. Die Gärten finde ich besonders schön, da würde ich gerne mal verweilen.
      Die Tour mit dem Bus hat jedoch keine Haltepunkt und Fotos durch die Busscheibe haben bei mir heute ein intensives Grün.
      Weiter geht es nach Jerez, so bekommt man auch mal einen Eindruck vom Land, ich meine von der Landschaft entlang des Flusses mit (noch) viel Grün und dazwischen Flächen zur Salzgewinnung. Nach der Rundfahrt durch Jerez besuchen wir das Weingut und bekommen zwischen den vielen Fässern die Sherry-Herstellung erklärt. Interessant, kann das hier aber nicht wiedergeben. Zum Abschluss dann die Verkostung des Sherry im passenden Ambiente.
      Zurück zum Schiff hat der Wind schon etwas zugelegt. Na mal sehen, wie die kommenden Stunden werden. Die Bootstour in Portemao morgen ist deswegen schon gehandelt.
      Morgen früh sind wir dann also schon in Portugal.

      @ Arctica : Dank dir für die Aufklärung.
      Ironiewarnung: Es ist eben nicht ganz linear durch die Zeitzonen. Wenn man den Gedanken mal weiter spinnt und nicht nur Stunden (oder/und auch halbe Stunden) als Basis nimmt, sondern z. B. Minuten - wie würde unsere Welt dann wohl aussehen?
      Bilder
      • Cadiz_Stadtrundfahrt.jpg

        153,89 kB, 800×540, 68 mal angesehen
      • Cadiz_Weingut_in_Jerez.jpg

        131,92 kB, 800×450, 62 mal angesehen
      • Cadiz_Jerez.jpg

        116,74 kB, 1.024×576, 87 mal angesehen
    • Das stimmt zwar - aber hier unten ist die Sache dank mitteleuropäischer Zeit schon sehr verschoben, so ist der Sonnenhöchststand bei Sommerzeit zwischen 14 und 15 Uhr, was natürlich schon sehr spät ist. Dafür ist es abends natürlich auch sehr lange hell.
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Arctica“ ()

    • Hallo aus Portugal.
      Haben inzwischen Portimao schon wieder Richtung Lissabon verlassen. Bevor ich von dem schönen Tag berichte, möchte ich euch den "Philosophen von Gibraltar" vorstellen. Den habe ich in meinen Bildern noch gefunden.

      Die windige Nacht haben wir gut überstanden. Tessa meinte heute wir hatten wohl bis 33 m/s die Windstärke 10-11. Aber nun soll es ruhiger werden.

      Portimao- Portugal, 20.04.2017

      Heute Morgen der erste Blick ins Internet- es ist noch dunkel. Durch die geschenkte Stunde der neuen Zeitzone ist noch etwas Zeit. Hm, eigentlich wollte ich die Tradition des "Dunkelzeit-Sprudelns" fortführen. Zuletzt war ich kurz vor Falkland fast Mitternacht im Jakuzzi bei knapp 10 Grad und schöööööön windig. Da war selbst das Wasser schon zu kalt. - Nun ja, es war echt schön romantisch heute Morgen bei Mondschein ....

      Das Einlaufen der Midnatsol in den Fluß Arade war auch richtig schön. Da konnte man sich die Zeit der Seefahrer früher gut vorstellen.

      Um 9 Uhr starteten dann die Ausflüge. Ich habe den 7-Stunden-Ausflug nach Silves, Monchique und Alvor ausgesucht. Inhaltlich war er sehr schön, vielfältig und führte mich in eine Sprachlosigkeit, von der ich dachte: gibt's bei mir nicht.
      Besonders beeindruckend fand ich
      - die echte schöne Landschaft
      - die vielen Störche hier
      - die tollen Blicke in Silvester und noch viel weiter auf dem Berg Monchique (902 m), wo man die Küsten im Süden und im Westen sehen kann. Nach Süden hin war es etwas dunstig. Das liegt auch am Levante, erklärte uns die Guide lächelnd - der bringt schönes Wetter.
      - die verschiedenen und gut erklärten Bäume in der Terme Monchique
      - der Korkbaum zum Anfassen
      - kann gar nicht alles erfassen.

      Zurück an der Küste wurde uns in einem Restaurant direkt im Felsen am Strand von Alvor ein echt gutes portugiesisches Essen serviert. Danach konnten wir noch ein wenig den Strand erleben und entdecken. Und sowas Schönes habe ich noch nie gesehen - ich bin sprachlos (Schreiben geht schon wieder ).
      Aber seht selbst. Dann bis morgen. LG Utha
      Bilder
      • Der_Philosoph_von_Gibraltar.jpg

        77,68 kB, 768×769, 76 mal angesehen
      • Morgenmondbad.jpg

        99,5 kB, 768×1.365, 75 mal angesehen
      • Portimao_Hafen.jpg

        128,43 kB, 1.024×576, 74 mal angesehen
      • Portimao_Silves_Arade.jpg

        113,23 kB, 800×450, 70 mal angesehen
      • Der_Storch_von_Portimao.jpg

        119,17 kB, 1.024×1.004, 70 mal angesehen
      • Storch_1.jpg

        116,92 kB, 800×620, 68 mal angesehen
      • Storchfamilie_1.jpg

        116,51 kB, 800×694, 71 mal angesehen
      • Portugal_Alvor_1.jpg

        131 kB, 800×450, 81 mal angesehen
      • Portugal_Alvor_2.jpg

        132,57 kB, 800×450, 80 mal angesehen
      • Portugal_Alvor_3.jpg

        132,32 kB, 800×450, 88 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Utha“ ()