Vielfältige 4. Tour mit 4 Schiffen

    • Vielfältige 4. Tour mit 4 Schiffen

      Nach meiner Rückkehr von der Traumreise durch die Mitte im September 2016 machte ich mir Gedanken darüber, wann meine 4. Tour stattfinden und welche Inhalte sie haben könnte. :hmm:

      Ich hatte schon seit längerem den Sommer 2018 mit dem Hurtigruten-Jubiläum - 125 Jahre nach dem ersten Start der DS VESTERAALEN am 2. Juli 1893 - im Auge. Dies passt zu meinem 2-Jahres-Rhythmus und erfüllt meinen Wunsch, auch mal zur Zeit der Mitternachtssonne unterwegs zu sein, besonders gut. Hinzu kommt, dass ich hoffe, dass auch bei den Jubiläumstouren 2018 (wie schon 2013) ein besonderer Streckenabschnitt befahren wird.

      Als Starthafen habe ich mich für eine Stadt entschieden, die ich ursprünglich bereits bei meiner 3. Tour intensiver besuchen wollte, was dann bei der Buchung zugunsten einer durchgehenden Tour zurückgestellt wurde und daher dieses Mal realisiert werden wird:

      Tromsø . Die Anreise erfolgt Ende Juni 2018 per Flugzeug. In dieser Zeit möchte ich unter anderem den nördlichsten Botanischen Garten der Welt besuchen. Am 2. Juli 2018, dem Jubiläumstag, betrete ich mein Lieblingsschiff, die

      LOFOTEN, für meine 4. Tour. Dank der frühzeitigen Buchung konnte ich die Kabine ohne Aufpreis auswählen. Da die 305 noch frei war, habe ich sie genommen. Laut Rechnung sind - neben Vollpension - W-Lan und Kaffee/Tee inkludiert. Bei den Ausflügen werde ich auf jeden Fall an der Vogelbeobachtung bei Gjesvær teilnehmen.

      {wird fortgesetzt}
      <3 lig hilsen
      Bernhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mil etter mil“ ()

    • Ich bleibe bis zum 10. Tag - bis zur Helgelandsküste - an Bord. Dies ist einerseits mit 5 Übernachtungen der kürzeste Zeitraum, der bereits buchbar ist, andererseits komme ich so nach

      Brønnøysund mit dem Torghatten , den ich schon seit längerem intensiver besuchen möchte. Seine Höhle zieht mich irgendwie magisch an - insbesondere seit Stefan und Jens mit der Fram dort waren und davon berichteten. :good3: Folglich habe ich die Tour bis hier gebucht. Am Folgetag geht es dann weiter mit der

      MIDNATSOL - meine erste Teilstrecke mit einem Hurtigrutenschiff, dass jünger ist, als ich - in diesem Fall sogar sehr viel jünger … ;) Diese Teilstrecke endet allerdings bereits im nächsten Hafen

      Rørvik . Auch dieser Hafenort ist sehr schön und kam in der Vergangenheit - wegen der Besuche des jeweiligen Gegenschiffes - aber auch, weil es bei meinen bisherigen Reisen jeweils bereits zu dunkel war - zu kurz. Hier bleibe ich folglich ebenfalls einen Tag lang, um mir sowohl die alten Häuser, als auch das moderne Museum am Kai in Ruhe ansehen zu können. Die nächste Kurzstrecke geht über Nacht - mit der

      NORDLYS. Sie ist das Hurtigrutenschiff, welches ich als erstes betreten habe. Am nächsten Morgen steige ich in

      Trondheim aus. Nach einem ausgiebigen Frühstück laufe ich zum Bahnhof. Im Vergleich zu meiner vorherigen Tour habe ich hierfür mehr Zeit, da der Zug erst gegen 9:45 Uhr startet. Dieses Mal fahre ich mit der

      Rørosbahn. Nach der Fahrt mit der Dovrebahn erlebe ich nun auch die Parallelstrecke. Ziel ist die namensgebende Bergstadt

      Røros. Hier werde ich mir die schöne Kirche, aber auch die alten Häuser der Gruben und der Bergarbeiter ansehen. Anschließend geht es mit der Rørosbahn weiter nach

      Hamar. Hier war ich zwar bereits 2016, es gibt allerdings noch einiges zu sehen, was damals zu kurz kam - oder wegen der damaligen Nachsaison nicht möglich war. Hier betrete ich die

      SKIBLADNER, das 4. Schiff dieser Reise. Das auch als „weißer Schwan des Mjøsa“ bekannte älteste Schaufelraddampfschiff der Welt befährt seit 1856 den größten See Norwegens. Heutzutage ist sie jedoch nur noch im Sommer unterwegs - im vergangenen Jahr war sie zur Zeit meiner Reise bereits in ihrer Winterpause, so dass ich nicht mit ihr fahren konnte. Dies ist nun möglich. Mit ihr fahre ich über den Mjøssa nach

      Gjøvik. Der - neben Lillehammer und Hamar - dritte Ort der Winterspiele 1994 hat neben der interessanten Felsenhalle eine Reihe von schönen alten Häusern zu bieten.

      Am Abend fahre ich mit der Skibladner zurück nach Hamar und am Folgetag nach Eidsvoll, um mich von dort per Bahn nach Gardermoen zum Rückflug zu begeben.

      Zusammenfassung:
      30.6. - 2.7. Tromsø
      2.7. - 7.7. LOFOTEN TOS-KKN-BNN
      7.7. - 8.7. Brønnøysund
      8.7. MIDNATSOL BNN-RVK
      8.7. - 9.7. Rørvik
      9.7. - 10.7. NORDLYS RVK-TRD
      10.7. - 12.7. Røros
      12.7. - 15.7. Hamar mit
      14.7. SKIBLADNER Hamar-Gjøvik-Hamar
      15.7. SKIBLADNER Hamar-Eidsvoll
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Solche - und andere - Schiff-Zug-Touren das ganze Jahr hindurch möglich. Ich habe bei meinen bisherigen Reisen (2x September, 1x März) jeweils auch Zugetappen enthalten gehabt. :D

      Gerade Røros ist bestimmt auch im Winter schön - insbesondere zur Zeit des Røros-Marktes im späten Feber. :)
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Wow, das klingt superklasse :thumbsup:

      So eine kombimierte Tour mit längeren Zwischenstops schwebt mir auch noch vor und ich hoffe, dass ich es irgendwann hinbekomme. Tromsø im Hellen, Brønnøysund mit Torghatten , Röros und Hamar kommen in meinen Ideen auch vor :D

      Möchte aber auch gerne ein paar Tage auf den Lofoten und/oder Vesterålen verbringen - schaun wir mal vielleicht 2018 nicht, da ich da vielleicht einen Termin auf den Fidschi Islands habe.
      Ich freue mich schon auf unsere Zugfahrt, da höre ich gerne mehr von den Planungen. :rolleyes:
      LG Sehpferd /Helga :ilhr:

      [/url]
    • Habe soëben die Flüge gebucht:

      30.06.2018 FRA - OSL mit LH 7:05 bis 9:00
      30.06.2018 OSL - TOS mit SAS 11:35 bis 13:25
      15.07.2018 OSL - FRA mit LH 18:45 bis 20:50

      155 Minuten in Gardermoen müssten eigentlich reichen, um den Koffer abzuholen und neu einzuchecken - wobei ich hoffe, dass das nicht notwendig sein wird. :)
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Diese Jahr im Juni war es notwendig und das obwohl gleiche Buchungsnummer und beide Linien zur Star Alliance gehören. Sobald die Airline wechselt also von LH auf SAS MUSS stand heute das Gepäck am Band aufgenommen und 1 Etage höher am Baggage drop-off wieder aufgegeben werden.
      Die 155 Minuten sollten dafür aber locker reichen, wir waren etwa 1 Stunde nach Landung bereits wieder durch die Sicherheitskontrolle und das obwohl am Flughafen sehr viel los war.
      Gruß Eisbär



      Reiseberichte siehe Profil
    • Die Teilstrecke Brønnøysund - Rørvik ist nun auch gebucht.

      Fehlt nur noch die Teilstrecke Rørvik - Trondheim . Diese ist aktuell nur ohne Kabine buchbar - mit Kabine ist eine Buchung für diese Teilstrecke derzeit nur bis zum Abfahrtstermin 10. Mai 2018 buchbar - ich rechne daher damit, dass eine Buchung mit Kabine etwa Ende Oktober möglich sein wird. Bei einem Blick auf die Preise für Mai 2018 habe ich festgestellt, dass bei einigen Terminen der Preis für die POLAR Außenkabine niedriger ist, als für die POLAR Innenkabine - bei den Abfahrtsterminen 4., 5., 9. und 10. Mai 2018 kostet erstere € 106, letztere € 209. :search:
      - selbst wenn nur bei letzterer ein Einzelnutzungsaufschlag enthalten sein sollte, wäre sie auch ohne diesen Zuschlag in Höhe von 75% teurer ... :hmm:
      <3 lig hilsen
      Bernhard