​Die Mucci' s auf Doppel-Kurztrip TRD-KKN und zurück

    • Teilstrecke
    • Auch von uns einen wunderschönen Doppel-Kurztripp mit tollem Wetter, das heißt viel Schnee und viel Sonne und in den Nächten klaren Himmel mit traumhaft schönem Nordlicht. Auch wir sind gespannt, wie euch die MS Spitsbergen gefällt. Hoffentlich fährt sie wirklich wie auf Schienen. :whistle3:
      :godtur:
      Viele Grüße
      Seemaus
    • Vielen Dank @all für eure Wünsche.

      Die Nacht war ok. Wir waren doch recht müde und standen erst gegen halb 8 auf. Vor dem Frühstück gingen wir zum Hurtigruten-Kai und wollten der MS Finnmarken einen Besuch abstatten.



      Als wir an Bord gehen wollten, fragte man uns, ob wir mit der MS Spitsbergen unterwegs sind. Das bejahten wir und wurden prompt nicht an Bord gelassen. Eine Begründung gab es nicht. Wir wir später von @cetraria erfuhren, gibt es wohl einen Virus an Bord der MS Finnmarken. Für uns kein Problem, wir kennen sie ja zur Genüge.

      Also liefen wir zurück zum Hotel und genossen dort das super umfangreiche und sehr leckere Frühstück. Es war sehr viel los, da im Hotel ein Kongress der Lachszüchter stattfand. Wir frühstückten aber trotzdem in aller Ruhe.
      Zurück auf dem Zimmer, gab es einen tollen Ausblick aus dem Fenster...



      Wir packten alles zusammen, liefen wieder zum Anleger und checkten auf der MS Spitsbergen ein. Wir warfen einen kurzen Blick in unsere Kabine auf Deck 6 und mussten auch schon raus, weil wir zu einem Webcam-Date verabredet waren.



      Anschließend ging es noch mal von Bord. Ziel war der Supermarkt, um unsere Verpflegung für den Rest des Tages und eine Grundausstattung für die kommenden Tage einzukaufen. So langsam gewann die Sonne die Überhand am Himmel und es wurde immer schöner...



      Pünktlich um 12 Uhr legten wir ab und gleiten nun durch den Trondheimfjord.
      Gruß JKmuc

    • Das Wetter wurde immer besser und nachdem ich hier den Bericht eingestellt hatte, musste ich wieder raus. Es hat sich gelohnt. Aber seht selbst...








      Als wir letztes Jahr im März mit der MS Kong Harald hier lang fuhren, hatte. Wir nicht annähernd so schönes Wetter. Heute ist es wieder einfach nur traumhaft gewesen.

      Die MS Spitsbergen gefällt mir bisher sehr gut. Sie ist etwas weniger verwinkelt wie die MS Vesterålen, aber eben viel moderner. Das riesige Deck 8 gefällt mir besser als die Decks 9 auf MS Midnatsol oder MS Trollfjord. Riesiger Vorteil ist, das man wie bei der MS Fram bis nach vorn gehen kann. Je nach Windrichtung findet man i. d. R. auch immer ein geschütztes Plätzchen.
      Gruß JKmuc

    • Hallo Muccis:

      Ich freue mich auf eure Reiseberichte und die Bewertung der SPITSBERGEN. Anfangs gefielen mir einige Dinge an diesem Schiff nicht, aber nach der Besichtigung am 29. Februar in Trondheim (das Datum habe ich dem Tagesprogramm der TROLLFJORD entnommen), habe ich meine Meinung etwas geändert.

      Gute Reise also und beste Grüße

      Lupo
    • Bei dem schönen Wetter heute ging es natürlich durch den Stokksund . Der ablandige Wind war allerdings schon recht heftig und man musste sich beim Laufen an Deck manchmal ganz schön anstrengen, dass man vorwärts kam.



      Die Zeit bis zum Sonnenuntergang war einfach nur traumhaft schön...





      Jetzt sind wir auf der Folda und MS Spitzbergen bewegt sich sogar mal ein wenig.
      Gruß JKmuc

    • JKmuc schrieb:

      Wir wir später von @cetraria erfuhren, gibt es wohl einen Virus an Bord der MS Finnmarken. Für uns kein Problem, wir kennen sie ja zur Genüge.

      Da hoffe ich mal ganz stark, dass der bis Mitte übernächster Woche von Bord vertrieben wurde, schließlich hatten wir das "Vergnügen des Kennenlernens" :rolleyes: ja schon mal, 2013

      Euch Beiden weiterhin eine tolle Reise mit allem Wünschenswertem und dass das Wetter so bleibt u.s.w. :dance:
    • Nachtrag zu gestern:
      Nachdem es dunkel wurde, gab es eine Brotzeit und wir spielten ein paar Runden. Kurz vor Rørvik war ich dann wieder an Deck und bestaunte erst mal den fantastischen Sternenhimmel. Etwas verspätet legten wir hinter der MS Polarlys am Kai an.



      Ich wartete auf @Kauderwelsch und Göga. Wir drehten eine kleine Runde durchs Schiff. Leider war nicht bekannt, dass auch wir erst um 21:30 Uhr ablegen, denn so haben die Besucher nur wenig Zeit gehabt, sich die MS Spitsbergen anzuschauen.
      Kurz vor der MS Polarlys legten wir dann ab und Richtung Nordwesten war der erste Bogen mit schwachem Nordlicht zu erkennen. Ich holte also noch mal meine Kamera und die ersten Fotos zeigten schwaches Grün. Der Ostwind blies weiter heftig, so dass es gefühlt mindestens -10 Grad hatte. So verzog ich mich wieder in die Kabine. Kurz darauf kam dann die Durchsage, dass wir vor dem Schiff Nordlicht haben. Also wieder rein in die Klamotten und noch mal raus. Ich war zu faul, mein Stativ mitzunehmen und daher gab es nur ein paar wackelige Aufnahmen.



      Danach ging es ins Bett.
      Gruß JKmuc

    • Heute Morgen klingelte kurz vor 7 Uhr der Wecker. Wir haben gut geschlafen und es war ruhig die Nacht. Ein Blick nach draußen zeigte schon eine fantastische Morgenstimmung. Also schnell anziehen und raus. Es war so unbeschreiblich schön...





      Um 7:13 Uhr überquerten wir den nördlichen Polarkreis ...

      Danach wärmte ich mich kurz auf und stand gleich wieder draußen, um die MS Vesterålen zu begrüßen. Genau rechtzeitig trat sie aus dem Bergschatten heraus und wurde von der Sonne angestrahlt...



      Ein Video habe ich auch gemacht, welches ich dann von daheim noch einstellen werde. Allerdings wird es einen mächtigen Wackler haben, denn wir standen neben dem Typhon und es hat einem fast die Ohren zertrümmert als es ertönte.

      Wir gingen nun zum Frühstück. Die Auswahl ist sehr gut und alles toll angerichtet. An den Kaffeemaschinen gibt es allerdings immer wieder Schlangen, weil sich jeder sein Spezialgetränk zubereitet. Die Qualität ist allerdings top!
      Während wir im Restaurant saßen, wurde die automatische Scheibenreinigungsanlage aktiviert und innerhalb weniger Minuten konnte man auch wieder die herrlich angestrahlte vorbei ziehende Landschaft bewundern.

      Ein Blick auf die Uhr verriet, dass wir uns Ørnes näherten und schnell ging es wieder raus an Deck. Es war unbeschreiblich schön...



      Eigentlich wollten wir kurz zur Polarkreistaufe schauen, weil Stefan sein Tipp ziemlich nah an der tatsächlichen Zeit der Polarkreisüberquerung lag. Aber leider wurde der Beginn nicht noch mal angesagt. So verpassten wir die Taufe.

      @globetrotter71 leider war der begehbare Bug-Balkon bisher immer gesperrt. So konnten wir ihn noch nicht ausprobieren.
      Gruß JKmuc