The City that never sleeps oder die Überraschungsreise zum 40.

    • 2017
    • Ja, muss mir die Stadt auch mal wieder ansehen. Danke für den Bericht!

      Nordlicht schrieb:

      Irgendwie haben wir es geschafft genau in die Rush Hour zukommen

      Wir wohnten auf unserer Reise auf der anderen Seite des Fluss, in New Jersey. Am letzten Tag mussten wir auch um 16 Uhr zum Flughafen. Ausgemacht war dass unser Hotelshuttle uns am Time Square aufpickt und auch unser Gepäck mitbringt. Der Fahrer erzählte er werde wohl auf dem Rückweg in die Rush hour kommen und vermutlich um die drei Stunden für die Strecke von ca. 30 Meilen von Kennedy Airport nach New Jersey brauchen, zumal es dann Stau durch den Lincolntunnel gibt...

      Nordlicht schrieb:

      Was er nicht glauben konnte das man in einem Ort mit gerade mal 100 Einwohnern leben kann

      Ein entfernter Verwandter in Wisconsin nennt sich "Polzeichef" - wie sich dann herausstellte von einem 3000-Seelenort. Er war total entsetzt als wir ihm erzählten dass es bei uns in solchen Orten gar keine Polizeistelle gibt... :laugh1:
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Liebe Anja, ein ganz beeindruckender Reisebericht für mich! Diese Bilder sind echt der Hammer. Da habt ihr wirklich jede Minute ausgenutzt und viel angeschaut! Besonders dass ihr noch einmal bei besserem Wetter zur Freiheitsstatue gefahren seid hat mich sehr gefreut, denn diese Bilder sind großartig!
      Diese wahnsinnig hohen Gebäude sind wirklich unvorstellbar! Ich war ja schon von den 57 Stockwerken in Wien völlig beeindruckt! Abe nochmal fast doppelt so hoch... Wahnsinn! Ich bin sehr froh, dass ich an der großen Freude über das super Geschenk und an dieser Reise teilhaben durfte! Schön dass ihr beide das zusammen erleben konntet! Vielen Dank für den Bericht und die super Bilder!
      Viele Grüße Antonia :) :) :)






    • @Nordlicht : habe euch Beide gerne virtuell durch New York begleitet. Wahnsinn, wie riesig und groß das alles ist. Und schön, dass ihr das so genossen habt. Mich persönlich reizt das aber nicht, mir bräuchte die Familie so eine Reise nicht zu schenken. Aber Jedem das Seine, richtig?
      Grüße aus dem Rheinland

      Berichte sind in meinem Profil zu finden
    • @Nordlicht
      Auch ich hatte sehr viel Freude an dem Bericht und den vielen sehr eindrucksvollen Fotos. :thumbsup:

      Seit Jahren steht New York ganz oben auf unserer Agenda, aber leider haben wir diese Städtereise immer wieder zugunsten anderer Ziele hinausgeschoben.
      Dieses Jahr sollte es endlich soweit sein, aber nun haben wir eine Reise in den Iran gebucht und müssen sehr zeitig das Visum beantragen. Mit DEM Visum können wir eine Einreise in die USA wohl generell vergessen. :( :( :( :( :( :(

      :sdanke: für Deinen Bericht und viele Grüße
      Laminaria

    • @Nordlicht - erstmal nachträglich ganz herzlichen Glückwunsch :flower: zum Schwabenalter! Deine Family ist echt eine Wucht :thumbsup: Danke für's Mitreisen-Lassen, virtuell mache ich das mit viel Vergnügen! Ihr habt unheimlich viel gesehen und erlaufen, tolle Bilder!
      Aber wie unterschiedlich die Erfahrungen bei der Einreise doch sind! Mein Kurzaufenthalt bei einer Zwischenlandung in LAX hat in mir nicht den Wunsch erweckt, mir das jemals wieder anzutun.
      Viele Grüsse, Albatross
      Reiseberichte im Profil
    • Albatross schrieb:

      Aber wie unterschiedlich die Erfahrungen bei der Einreise doch sind! Mein Kurzaufenthalt bei einer Zwischenlandung in LAX hat in mir nicht den Wunsch erweckt, mir das jemals wieder anzutun.

      Das ist schade. Als ich mal mit meinen Kids nach USA flog hatten wir in Philadephia dieses Erlebnis bei der Einreise - Officer jeglichem Klischee entsprechend, gross, blond - grosser Schnäutzer. An seinem Schalter ging es kaum vorwärts - warum? Weil er jedem half! Vor uns war eine indische Familie, da stimmte offensichtlich etwas mit dem Visum nicht, er konnte das Problem aber mit Geduld lösen. Dann war noch eine Schweizerin aus dem französischem Raum, sie kapierte einfach nicht dass beim Zollformular jeweils ein Buchstabe in ein Kästchen muss. So lief er los quer durch den Riesenraum auf der Suche nach einem französichen Formular. Als er dann sah dass ich auch einen Schweizer Pass in der Hand hielt kam er und bat mich meiner Landsmännin zu helfen. Als wir dann endlich dran waren (mittlerweile waren wir die Letzten von drei Grossraummaschinen) fragte er die Kids freundlich nach der Schule und mich was ich arbeite. Er prustete dann los als ich sagte ich sei desperate housewive. Als er dann noch mitbekam dass wir auch nach New York reisen gab er uns noch Restauranttipps, er sei schliesslich New Yorker. Als wir dann endlich zum Kofferband kamen waren unsere Koffer die letzen auf dem Band.
      Gruss - Arctica

      Jan 2009 FM * Jan 2010 NL * Jan 2011 FRAM (Antarctica) * Apr 2011 NN * Mrz 2012 LO * Jan 2013 LO (Alta)* Feb 2014 KH *
      Jan 2016 LO

      Reiseberichte siehe Profil!
    • Nordlicht schrieb:

      Da hilft wohl nur ein zweiter Ausweis.


      Ich fürchte, dass ein zweiter Ausweis nicht unbedingt hilft. Der Esta-Antrag enthält ja die Frage: "Haben Sie seit dem 1. März 2011 eines der folgenden Länder besucht: Irak, Iran, Sudan, Syrien." Eine wahrheitsgemäße Antwort ist wohl ratsam. Vielleicht kann man das Problem ja vorab auf dem Konsulat klären.

      Viele Grüße
      Laminaria

    • Vielen herzlichen Dank für den tollen, wahnsinnig interessanten Reisebericht und die wunderschönen Fotos. :thumbsup: Ich kann mir das gut vorstellen, wie schwierig es ist, die Wolkenkratzer abzulichten, hatte ich ja schon am Wochenende Probleme, den Stephansdom ganz drauf zu bringen. :wacko1:
      Viele Grüße
      Seemaus
    • Seemaus schrieb:

      Ich kann mir das gut vorstellen, wie schwierig es ist, die Wolkenkratzer abzulichten :wacko1:


      Das wollte ich auch fragen. Mit welchen Objektiven musstet ihr denn da arbeiten.

      Doch zunächst mal auch von mir noch herzliche Glückwünsche zu deinem Geburtstag <3
      ...und vielen Dank, dass du uns an dieser tollen Reise hast teilnehmen lassen.
      NY stand nie auf meiner Reiseliste , ich mag eigentlich keine Großstädte, bin lieber in der Natur. Aber jetzt....nach diesen tollen Fotos und deinem Bericht dazu stelle ich mir das doch mal als sehenswert vor.
      Deine/eure Fotos - einfach genial. Am besten haben mir die Nachtaufnahmen und die Eichhörnchenbilder gefallen, und diese Wolkenkratzer sind ja einfach gigantisch.
      Und sollten wir wirklich einmal nach NY kommen werde ich auf jeden Fall die vielen Tipps aus deinem Bericht beherzigen.

      DANKE DAFÜR!!!!! :love:
      liebe Grüße Renate :gr-blume:
    • Huskyfan schrieb:

      wie schwierig es ist, die Wolkenkratzer abzulichten


      ... wenn's gar nicht anders geht, muss halt mal eine ausgefallene Perspektive her:

      Das verblüffende bei den New-York-Bildern ist für mich, dass sie meinen NY-Bildern sehr ähnlich sind; dabei sind die fast 40 Jahre alt!
      Gruß Volkmar

      11/2014 MS Vesterålen
      09/2016 MS Lofoten
    • Laminaria schrieb:


      Ich fürchte, dass ein zweiter Ausweis nicht unbedingt hilft. Der Esta-Antrag enthält ja die Frage: "Haben Sie seit dem 1. März 2011 eines der folgenden Länder besucht: Irak, Iran, Sudan, Syrien." Eine wahrheitsgemäße Antwort ist wohl ratsam. Vielleicht kann man das Problem ja vorab auf dem Konsulat klären.

      Viele Grüße
      Laminaria


      Eine wahrheitsgemäße Antwort wäre mehr als ratsam...

      In dem Fall würde das ESTA vermutlich abgelehnt und man müsste sich ein B-2-Visum beantragen. Möglicherweise kann man das umgehen, indem man direkt das B-Visum beantragt, ohne den Umweg über das ESTA (das ja eh abgelehnt würde). Prinzipiell sollte die Erteilung eines B-Visums wohl kein Problem sein, es dauert halt nur wesentlich länger als das - doch recht komfortable - ESTA und man sollte die Vorlaufzeit entsprechend einplanen. Das B-2 gilt für 10 Jahre (max. 180 Tage pro Einreise), man hat den Aufwand also nur relativ selten. Und wer weiß, wie die Regeln in 10 Jahren dann aussehen. Mein Chef lotet das gerade aus - seit 2011 mehrfach im Iran gewesen (dienstlich) und für diesen Herbst eine Konferenz in den USA.

      Probleme bekommt man, wenn man mit dem ESTA losreist und dann am US Flughafen nicht einreisen darf, weil man im Antrag gelogen hat. Dann darf man zusätzlich zu "Haben Sie seit dem 1. März 2011 eines der folgenden Länder besucht: Irak, Iran, Sudan, Syrien" nämlich auch noch "Wurde Ihnen jemals ein Visum oder die Einreise verweigert" mit ja antickern... und das macht das Prozedere dann überhaupt gar nicht einfacher.

      Der zweite Ausweis hilft bei anderen Reisen (Israel z.B.), wenn Stempel bestimmter Länder im Pass ein Problem sind. Bei den USA löst es das nicht.
    • Vielen Dank für die ausführliche Information. :)

      Wir hätten es niemals riskiert zu lügen und bei der Einreise abgewiesen zu werden. Sobald wir aus dem Iran zurück sind, werden wir neue Pässe und dann das B-2-Visum beantragen. Unsere jetzt noch gültigen Pässe laufen sowieso 2018 ab.
      Großartig, dass das B-2-Visum für 10 Jahre gilt. :thumbsup:

      Viele Grüße
      Laminaria