Polarnacht mit stürmischen Bewegungen

    • Teilstrecke
    • Laminaria schrieb:

      Alpenglühen auf den Sieben Schwestern

      Aber nur ein schwaches ;) .

      Bavaria58 schrieb:

      Die oberste Eissorte ist bestimmt "curry"


      Nein, liebe Agnes, ist es nicht. Frag mal effemuc, der kennt anscheinend alle :whistling:

      Bavaria58 schrieb:

      Was macht die Wolle mittlerweile?

      Aus der dunkleren Sorte ist eine Jacke geworden. Muss sie nur noch spannen und Knöpfe annähen :D . Die hellere Sorte muss noch warten, denn ich sollte mal langsam unseren Urlaub im "Westcountry" weiter vorbereiten, geht ja bald los.
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • 05.01.:
      :gutenmorgen: Irgendwie fehlt mir Schlaf :( . Ich weiß zwar, dass schlafen überbewertet wird - zumindest auf der Hurtigroute, doch er fehlt mir einfach!! Daher lasse ich auch Trondheim ausfallen und nur GöGa dreht eine kleine Runde an Land. Erst nach dem Mittagessen gehe ich an Deck, denn das Wetter ist inzwischen wunderschön geworden und da hält mich dann auch nichts mehr in der Kabine. Und innerhalb der nächsten 2 Stunden füllt sich meine Speicherkarte mit ganz vielen Aufnahmen.



      Und dann entdecke ich eine kleine Leuchtfeuerstation. Ich bin mir nicht ganz sicher, doch meiner Meinung nach könnte es Terningen sein:



      Noch ist die Sonne nicht ganz verschwunden, doch wenn ich mir die Wolken so ansehe, scheint sich das Wetter zu ändern. Und bestimmt nicht zum guten ;(



      Bei der Einfahrt nach Kristiansund ist es dann auch schon wieder dunkel. Doch die Bohrinseln vor der Stadt sind toll beleuchtet.



      Pünktlich zum :essen: haben wir dann mal wieder ordentlich Wind und Wellen :dance4: . Gegen 22 Uhr gibt es dann noch eine Durchsage für die Stad : Es könnte ein wenig mehr Bewegung ins Schiff kommen und wir sollen in der Kabine unsere Sachen gut verstauen. Am besten sollten wir alles, was sich in den Ablagen und auf den Nachttischen befindet, lieber gleich auf den Boden legen ?( . War vielleicht bisher alles nur das Pflichtprogramm und jetzt folgt die Kür :?: :?: :?:

      06.01.:
      Wir sind noch beim Frühstück als sich auch schon mein Handy meldet. Ein besorgtes ( ? ) Forumsmitglied fragt an, ob wir noch leben oder auf dem Grund der Stad liegen :D .
      Nein, es war jetzt eigentlich alles halb so schlimm - ich hab relativ gut geschlafen und bin nur einmal kurz durch irgend ein Rumpeln wach geworden. Hörte sich aber für mich nicht wirklich besorgniserregend an. Auch in der Kabine ist noch alles an seinem Platz.

      Die ersten Stunden des Tages vergehen ziemlich schnell, denn wir müssen unsere Koffer packen - leider X( . Und das Wetter ist dann wirklich so schlecht wie befürchtet: Regen, Wind und Wellen. Da sieht uns heute wirklich nur der Panoramasalon.



      Und die Crew kann sich das Fensterputzen ersparen, denn es gehen so einige "Duscher" bis hoch zur Brücke :thumbsup: .

      Na ja, typisches Bergen-Wetter halt. Aufgrund des schlechten Wetters kommen wir auch erst mit gut einer Stunde Verspätung in Bergen an. Wir lassen uns dann gleich auch lieber mit einer Taxe zum Hotel bringen, denn das ist uns doch ein wenig zu nass. Zumal wir ja noch anschließend kurz shoppen gehen müssen. Ihr wißt schon - die Tasche für die Wolle :whistling: .

      Der Blick aus unserem Hotel ist toll und abends gehts dann nur noch kurz hierhin
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • Ohhh Bavaria58 coole Sache, ich war auch eine Zeit als Yarnbomber unterwegs, gemeinsam mit 2 Kollrginnen haben wir rtliche Projekte gefertigt, muss mal sehn, ob ich da noch Fotos finde oder ob die mit dem Absturz meines letzten Laptops versackt sind
      LG Sehpferd /Helga :ilhr:

    • Bayerntroll
      Nach dem Skiurlaub bin ich erst jetzt wieder dazu gekommen, mich im Forum "durchzulesen". Danke für deinen unterhaltsamen Bericht und die schönen Fotos :thumbsup: - man kann in Gedanken mitreisen :love: . Ihr seid ja wettermässig mit allem bedient worden...
      Herzliche Grüsse
      Berna
    • Berna schrieb:

      Ihr seid ja wettermässig mit allem bedient worden...

      Das stimmt und ich will Euch natürlich den letzen Tag sowie mein Fazit der Reise nicht vorenthalten ;) .

      07.01.
      Als ich morgens wach werde, kann ich es fast nicht glauben: der Handy-Wetterbericht hatte mal recht :thumbsup: - Sonne in Bergen !!! Also nichts wie los.
      Zuerst einmal steht ein Spaziergang durch Brygge auf unserer Liste. Leider geht das dann doch nicht ohne einige "Kaufaktivitäten" vonstatten, doch die neue Reisetasche muss ja irgendwie gefüllt werden :whistling: . Und dann geht uns noch dieser Fisch an die Angel.

      Anschließend bringen wir dann erst einmal unsere Einkäufe ins Hotel und schon geht es weiter, vorbei an Vagen und Fischmarkt nach Nordenes



      Kurz hinter dem Hotel Admiral haben wir einen schönen Blick auf den Floyen



      Danach führt uns unser Weg zum Aquarium und auf dem Rückweg sehen wir dann auch noch die Nordlys am Hurtigrutenkai liegen



      Auf Nordenes sind uns vor allem einige wunderschöne Häuser aufgefallen und zum ersten Mal registrieren wir bewusst, wie steil manche Straßen dort sind. Aber nicht nur die Straßen sind steil, auch die Parkplätze sind nicht ohne . Ich weiß nicht, ob ich da wirklich mein Auto parken möchte :/ .

      Und nun zum Fazit der Reise:

      Da sowohl Günter als auch ich ziemlich ausgepowert waren, kam die Reise zu gerade diesem Termin genau richtig. Wir konnten uns trotz der stürmischen Bewegungen relativ gut erholen. Doch es war deutlich dunkler als 2012 im Februar. Die "Dunkeltour" hat zwar ihre eigenen Reize und es war toll, dieses erlebt zu haben, aber wir glauben nicht, dass wir sie wiederholen werden. Für unsere nächste Norwegenreise liebäugeln wir dann doch eher mit einer anderen Jahreszeit (Herbst?).

      Und das Schiff? Das neue Design hat uns eigentlich ganz gut gefallen, aber es gab aus unserer Sicht auch einige negative Aspekte. Die Sessel im Panoramasalon und in der Bar sind zwar s..bequem und die Sturzhöhe bei starkem Seegang minimal, aber irgendwann einmal muss man ja auch aus diesen Teilen aufstehen :girl_cray2: . Diejenigen, die diese Teile verbrochen haben, sollten das mal bei etwas mehr Seegang versuchen :laugh1: . Folgedessen waren sie bei unserer Reise auch nicht häufig besetzt. Dafür konnten wir sie als "Sesselballett" :dance: genießen, denn sie drehten sich permanent mit der Schiffsbewegung. Und abgesehen davon, dass man neben dem hinteren Fahrtstuhl nur über Außentreppen auf das Aussichtsdeck (Deck 8) gelangen kann, ist mir persönlich das Schiff ein wenig zu verwinkelt. Der begehbare Bug ist zwar toll, aber auch umständlich durch eine Lukentür im Durchgang von der Panoramalounge zur Bar zu erreichen. Und wenn der Bug bei schönem Wetter womöglich voll belegt ist, wird den Passagieren, die lieber in der Panoramalounge sitzen (soll es durchaus geben), wahrscheinlich die Aussicht doch mehr oder wenig genommen. Das Positive am Schiff ist natürlich die geringe Passagierzahl, doch letztendlich wird die Spitsbergen nicht mein :lofoten2: werden. Aber wie gesagt - meine persönliche Meinung.
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • Liebe Gisela!
      Es macht mir auch wieder Spaß, hier im Forum unterwegs zu sein und sage noch einmal :sdanke: für deinen so anschaulich verfassten Bericht und den vielen schönen Bildern. Zu den letzten möchte ich noch anmerken, dass mir beim Anblick des "Panorama"-Bildes vom Fischstand eher das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist als beim Holzfisch zwei Bilder zuvor. :mosking: Der guckt so grimmig. :cursing:

      Liebe Grüße von

      Ulli