Blau-gold-grün und Liebe auf den zweiten Blick - 14.-21.Oktober 2016

    • K-B
    • Blau-gold-grün und Liebe auf den zweiten Blick - 14.-21.Oktober 2016

      Wer hätte das gedacht?
      Im Mai finde ich auf der Hurtigruten-Seite eine Reise KKN-BGO für den Oktober 2016, bei der mir auch der Preis gut gefällt und bei der ich mich, da Pauschalangebot, um nichts kümmern muß :) Das ist ansonsten kein großes Problem, nur fehlt wegen der Arbeitssituation die Zeit mehr denn je.
      Göga war schon beim Geburtstagsbesuch im März 2014 (siehe hier) völlig begeistert von der alten Lady, ich war etwas skeptisch.
      Der morgendliche Rundgang durch das Schiff hat mich damals besonders bei der Besichtigung diverser Kabinen nicht wirklich zu überzeugen vermocht. :huh: Klar war aber auch, dass ich mein Ehegespons am ehesten auf die MS Lofoten kriegen würde. Und, Ihr ahnt es, es hat geklappt. :thumbsup:

      Die Anreise bescherte uns einen frühen Flug nach Oslo mit Übernachtung im dortigen Radisson Blue Airport Hotel.

      Wir waren bereits kurz nach 11 Uhr vor Ort, checkten rasch ein und ließen uns am Ticketschalter für den Zug in die Stadt helfen, da wir vom Bahnhof aus gleich mit dem Bus (übrigens Linie 30 nach Bygdoy) zum Fram-Museum weiterfahren wollten. Dem sehr interessanten Museumsbesuch schloß sich ein Stadtbummel an,
      natürlich wollten wir auch die Oper sehen




      und selbstverständlich einen Blick auf den "Barcode" werfen

      in der Ferne sahen wir den Holmenkollen, für den die Zeit leider doch zu kurz wurde, auch weil der Tag zu lang war


      Zum Abendessen wählten wir "Opland Burgers" in den sehr stimmungsvollen Ostbahnehallen und waren mit dem leckeren Essen wie dem ausgezeichneten und freundlichen Service sehr zufrieden.
      Dann ging es mit dem Zug wieder zurück zum Hotel, wo wir selig dem neuen Tag entgegenschlummerten.

      *Fortsetzung folgt*
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria
    • Liebe Agnes!

      Du warst doch gerade erst unterwegs! Und hier ist schon Dein Reisebericht! Du bist immer so schnell.

      Das mit der Lofoten und der Liebe auf den zweiten Blick kenne ich nur zu gut. Nach der Geburtstagstour, die ja von tagelangem Sturm und einer sehr lauten Kabine geprägt war, wollte ich auf der Lofoten nur mehr Teilstrecke fahren.

      Aber erstens kommt es anders zweitens als man denkt. Die Tour im August war so schön, dass inzwischen schon Tour drei und vier auf der alten Lady gebucht sind. Sie hat einen besonderen Charme und nirgends ist man der Crew so nahe.

      Ich bin gespannt auf Deinen weiteren Bericht! Und richte mal Deinem Göga aus, dass er einen guten Geschmack hat.
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Dann will ich mal loslegen, endlich an Bord gehen ;) und Euch mitnehmen, zumindest noch bis Vardö .
      Am Flughafen Oslo Gardermoen wurde gebaut, bzw aufgestockt. Wir müssen für den Weiterflug nach Kirkenes nicht mehr bis ans letzte Gate gaaaanz hinten. Dem "Utland-Flügel" D wurde ein Stockwerk C aufgesetzt, dort liegt unser Gate. Es scheint nigelnagelneu zu sein und wir sind alleine, bis schließlich am Ende doch einige Passagiere auftauchen, die ebenfalls nach Kirkenes wollen.

      Es geht los, wir heben ab. Kurz vor 11 Uhr beginnt der Anflug auf Kirkenes und wir sehen die MS Lofoten an der Pier liegen.

      Nicole holt uns vom Flughafen ab, damit wir wenigstens eine gemeinsame Stunde haben. "Das kürzeste Forumstreffen aller Zeiten" meint sie. Scott ist begeistert vor Freude und wir schauen zusammen noch bei Hans vorbei, der die Gäste des Ausfluges "arktische Ernte" bei sich hat.
      Bei der alten Lady angekommen, übergibt Nicole uns mit besten Empfehlungen an Reiseleiter Morten.
      Wir müssen uns schon wieder von ihr und Hans verabschieden - aber schön war das kurze Wiedersehen! Hans hat es gar nicht eilig und geht als Letzter von Bord.

      Wir legen ab, winken zurück und beziehen unsere Kabine 209, mit der wir hochzufrieden sind, liegt sie doch im ruhigen Bereich des Schiffes und zugleich strategisch günstig an der Treppe unterhalb der Rezeption.

      edit: Ein üppiger Obstkorb, auch mit Schoki bestückt, steht in der Kabine und zum ersten mal auf einem HR Schiff sehe ich auch ein Körbchen mit zwei Seifen in Blechdöschen mit "Lofoten 1964" Label, sowie je zwei kleinen Duschgel- und Shampoofläschchen.

      Ein Foto vom Schiff in Kirkenes liegend gibt es nicht. :blush2: Zu kostbar war die Zeit mit den Freunden und es werden sich andere Gelegenheiten ergeben. :imsohappy:

      Dier Himmel ist bedeckt, aber es ist trocken. Langsam gleiten wir aus dem Fjord hinaus Richtung Vardo .

      Wir spazieren zur Festung und machen einen Rundgang. Die grasgedeckten Gebäude gefallen uns besonders gut.

      Zurück am Schiff dann endlich ein erstes Foto von der alten Lady.

      Dann geht es weiter auf die südgehende Route und wir sagen dem Städtchen "auf Wiedersehen"


      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bavaria58“ ()

    • Göga erlebt die Begegnung mit der MS Spitsbergen noch :clapping: , bei mir ist leider absolut Sendeschluß. :pardon:
      Die Nacht wird etwas bewegt, aber die Betten auf der Lofoten sind urgemütlich und wir schlafen nach so viel Sauerstoffinput bestens.

      Am nächsten Tag nieselt es etwas. Aber es ist nicht kalt. Wir frühstücken früh und sind zur Ankunft in Havoysund längst draussen.

      Nachdem Ablegen erscheint bald die nordgehende Nordlys



      Sorry, ich habe (noch) keine Erfahrung mit youtube, möchte Euch aber die gefilmte Begegnung nicht vorenthalten und hoffe, es klappt mit dem Link :rolleyes:


      *Fortsetzung folgt* aber nimmer heute ;)
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Arctica“ ()

    • I'll do my very best! :thumbsup:
      Weiter geht's...

      Es nieselt immer wieder, als wir Hammerfest erreichen, was uns aber nicht daran hindert, den Zick-zack-Weg auf den Salen zu nehmen.
      In der Stadt sind die Bordsteine hochgeklappt, einzig zur Kirche sieht man einige Leute gehen, es ist Sonntag.
      Das bedeutet aber auch: "Mein" Wollgeschäft hat geschlossen. :/

      Hier ein paar Aufnahmen dieses Aufenthaltes:






      nach dem Ablegen klart es auf und ab diesem Zeitpunkt wird uns die Sonne während der ganzen Tour nur noch nachts verlassen.
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria
    • Die Weiterfahrt verläuft ruhig, die Sonne scheint, es ist windstill und wir sind abwechselnd auf der Nock, mal back-, mal steuerbordseitig, sitzen zur Rücken- und Beinentlastung auch mal ein paar Minuten
      und beobachten mit und ohne Fernglas alles , was sich so rund ums Schiff tut. Göga verschwindet immer wieder mal im "blauen Salon", um zu lesen oder keinen Sauerstoffkoller zu riskieren :D Er weiß ja, wo er mich immer finden kann: draussen :sgenau: :dance4:


      Nach Oksfjord befahren wir die recht ruhige Loppa , es schaukelt nur ein wenig und in Voraussicht auf das späte Anlegen in Tromsö genehmigen wir uns ein Schläfchen.
      Wenn jetzt jemand nach der Schiffsbegegnung mit der Nordkapp fragen sollte - ich habe kein Foto und keine Ahnung :8): und sie sind mir auch nicht so wahnsinnig wichtig :whistling:

      Mein Bauchgefühl sagt mir: Wo soviel Sonne tagsüber ist und der Vollmond samt zahllosen Sternen am Abendhimmel zu sehen ist, da kommt auch Nordlicht. :imsohappy:
      Und gegen 23 Uhr ist es soweit. Aurora Borealis. Zuerst nur ein paar Bänder, aber dann geht es richtig ab. Ich bin froh, dass die Beleuchtung auf dem obersten Deck extrem reduziert ist, denn schon der Mond erhellt den Himmel sehr.
      Wieder einmal sind Genießen und Staunen sind angesagt . Wie viele Menschen nehmen diese berührendste aller Naturerscheinungen in erster Linie nur auf der kurzen Rückschau ihres Kameradisplays wahr? Diese Eindrücke wollen mit den Augen gesehen werden, Herz und Seele berühren und erst in zweiter Linie auf einen Chip gebannt werden.







      Wie glücklich und einander nah wir bei diesen Anblicken sind, kann keiner ermessen, der nicht schon in der gleichen Situation war. <3
      Je näher wir Tromsö kommen, desto mehr "störendes" Licht kommt dazu, obwohl auch das wunderschön aussieht.





      Für das Mitternachtskonzert haben wir uns gar nicht erst angemeldet. Auch wenn viele der Meinung sind, es "gehört dazu" :pleasantry: , wir brauchen es ebenso wenig wie das Nordkapp... :pardon:


      *Fortsetzung folgt*
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria
    • @egoix ich wünsche es Dir sehr! Die letzten Male im Februar und März gab es bei unseren Fahrten jedenfalls immer Nordlicht :thumbup: und wunderschöne Schneelandschaften dazu :)

      Weiter geht's...

      Der Vollmond steht noch am Himmel und tut auf manchen Bildern so, als sei er die Sonne.

      Dabei braucht die Gute um diese Jahreszeit Stunden,
      um aus dem Bett zu kommen und über Berge und Felsformationen zu blinzeln

      Wir erreichen Harstad , wie immer bei bestem Wetter. Ganz allein an Deck ist es wie immer wunderschön und ich genieße die frühe Morgenstunde. <3
      Vorbei geht es an der Trondenes Kirche und die Finnmarken ist bereits vor Ort.

      Der Mond verabschiedet sich langsam...




      Eine traumhaft ruhige Stimmung!
      Als die Ausflügler von Bord sind, gehen wir erst einmal frühstücken und freuen uns schon auf die Fahrt durch die Risoyrenna :love:

      *Fortsetzung folgt*
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria
    • kleine Familien-Feiertags-Reisepause, jetzt geht es weiter :locomotive:

      Bei strahlendem Sonnenschein gleiten wir nahezu lautlos durch die Risoyrenna .
      ein Seeadler ist zu sehen, der aufsteigende Nebel dort, wo gerade noch Schatten war, sorgt für eine zauberhafte Stimmung.

      . .

      Es ist ein Genuß, diese Passage bei ungewöhnlich ruhigem und sonnigem Herbstwetter zu erleben. Das empfinden wohl auch die anderen Menschen an Bord so, denn es ist geradezu andächtig still, was den Genuß bei mir noch steigert.

      . . . .

      Golden zeigt sich die Landschaft, blau das spiegelglatte Wasser. In Sortland angekommen, müssen wir das erste Mal auf frostglattes Pflaster achten,

      als wir zur Kirche gehen.

      Leider ist sie verschlossen und wir nehmen den Weg durch den Friedhof gegenüber, um zurück zur Lofoten zu kommen.

      Die "Brückenüberquerungswinkbegegnung" mit den Vesteralen-Ausflüglern klappt natürlich perfekt und es geht weiter Richtung Stokmarknes .
      Während unser Schiff Ladung löscht und neue an Bord nimmt, spazieren wir durch den Ort, inspizieren den kleinen Supermarkt und kehren mit einem Glas Moltebeerenmarmelade zum Schiff zurück.

      .


      Das Lustigste dort ist dieser Anblick:

      Ob das Gebäude keine Tür hat oder dies der Eingang ist, bringen wir nicht in Erfahrung ;)

      wir legen ab, es geht weiter Richtung Raftsund
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria
    • bevor mich diverse Wochenendaktivitäten vom PC wegholen,
      will ich Euch noch beglücken mit dem Abschnitt vom Raftsund bis Svolvaer .

      Das Wetter bleibt perfekt mit Sonne und nahezu Windstille, die Bilder sprechen für sich. Das Licht bezaubert alle :girl_sigh: , die draußen sind und die Stille tut ein Übriges.

      .

      Wir erreichen den Trollfjord über die Engstelle, vielen Paxen ist da noch nicht so klar, wohin es gleich wirklich geht. ;) .

      Das Wasser ist glatt, die Eindrücke phantastisch! Aber wem erzähle ich das?

      . . .


      Dann rauscht ein Boot der Marine knapp an der Lofoten vorbei in den Fjord, wendet und saust wieder nach draussen.

      . .

      Die wunderbare Sonnenuntergangsstimmung hält an und ich kann mich nicht sattsehen. Eingemummelt stehe ich weiterhin auf der Nock, bis Göga mich zum Essenstermin hinein holt.




      Schließlich erreichen wir Svolvaer . Der Mond erinnert mich an @mil etter mil und seine "Mittelerde"- Bezeichnung :love:

      Einen Spaziergang durch den Ort genießen wir mit neuen und gleichzeitig alten Eindrücken

      . .


      nach dem Ablegen ....

      folgt die Fortsetzung :)
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria
    • weiterhin Interesse Eurerseits voraussetzend, fahr ich mit meinem Bericht fort. Das unsere Reise von sonnigem Wetter, Vollmond- und Nordlichtnächten, absolut ruhiger See, angenehmen Mitreisenden und vor allem Ruhe gekennzeichnet war, verlief sei relativ ereignisarm und das war gut und erholsam so.
      Deshalb gib es eher mehr Bilder als Text :girl_witch:

      Als wir in Svolvaer ablegen ist es bewölkt. Trotzdem erkenne ich sofort einen grünlichen Schimmer :girl_pinkglassesf: über den zurückliegenden Bergen und bleibe auf dem oberen Achterdeck. Ich habe festgestellt, dass es direkt neben den dortigen Stützen des Daches am wenigsten vibriert. Das ist für mich, die ohne Stativ unterwegs ist, nicht unwichtig, besonders bei Dunkelheit. Zudem ist es hier oben zumindest achteraus nachts erfreulich dunkel, so dass keine Beleuchtung beim Fotografieren stört.

      Wo war ich? Ach ja: grünlicher Schimmer am Wolkenhimmel. Ich zeige Göga, was ich sehe und deute drauf, ernte aber bei etlichen neben uns stehenden Paxen verständnislose Blicke. Erst als aus dem grünlich ein grün wird, wird ihnen klar, wovon ich rede und worauf ich zeige. Leider versuchen etliche von ihnen, Aurora borealis mit Blitz ins rechte Licht zu rücken. :hmm: :doofy:


      Sehen und genießen ist mir erneut wichtiger als Fotografieren - nicht nur, als die Polarlys geräuschlos an uns vorbeizieht.
      Trotzdem einige Bilder mit der für mich bezaubernsten Naturerscheinung der Welt:

      . .


      Noch bevor weitere Menschen ins Freie kommen, wird das Nordlicht "ausgeknipst" und allein der Mond sorgt für die Himmelsbeleuchtung.


      Auch schön, oder? ;)



      Bis Stamsund , wo die Ausflügler der "Lofoten zu Pferd"-Teilnehmer wieder an Bord kommen, bleibe ich noch an Deck.
      Sie werden uns am nächsten Tag erzählen, dass sie durch "völlige Dunkelheit reitend, rein gar nichts gesehen" haben. Trotz Vollmond!??
      Schade wohl um Zeit und Geld ;(




      ....Fortsetzung folgt...
      :) Grüße, Bavaria

      Grüße, Bavaria

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bavaria58“ ()