Warum fährt die Nordlys nicht im Winter

    • Dies ist praktisch logisch, entweder wird in den Wintermonaten die VESTERALEN oder eines der 3 ältesten Schiffe der mittleren Generation aus dem Verkehr genommen. RICHARD WITH und KONG HARALD kommen wegen dem Schiffsnamen absolut nicht in Frage, der eine war der Gründer der Linie und der andere ...... ist ja klar. Ich würde die RICHARD WITH in den Wintermonaten nicht einsetzen, denn diese hat einen schlechteren Pflege-Standard.

      Gruss
      Christoph
    • stimmt, jarlen hat recht - zumindest ab Februar fährt die NORDLYS andstelle KONG HARALD, ihre eigenen Fahrten sind annuliert. Siehe hier
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • @Njord:

      Das kann ich nur bestätigen! Wir haben das Teilstück Tromsø-Kirkenes über Hurtigruten Norwegen direkt online gebucht. Vor ein paar Tagen bekamen wir dann per Mail die Information, dass die Kong Harald gegen die Nordlys ausgetauscht würde. Somit habe ich dann wenigstens die Garantie, zumindest ein "Nordlicht" auf unserer Reise zu sehen!!! :laugh1:

      Gruß Nordlichtjägerin :girl_witch:
    • naja - ich bin ja bisher erst auf zwei Schiffen gefahren und ich mochte sie beiden. Die anderen kenne ich höchstens vom Sehen. Und ich bin sicher dass ich mich auf der NORDNORGE auch wohl fühlen werde.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Arctica schrieb:

      ich bin sicher dass ich mich auf der NORDNORGE auch wohl fühlen werde
      wenn nicht, würde es mich auch sehr wundern - bei der Truppe
      Jürgen - liebenswerter Navi-Chaot
      Seebären - er brüllt, sie nicht
      Kraniche - immer lustig
      Svalbards - er meckert, sie lacht
      Jobo - ....schau'n wir mal, muss vielleicht noch angepasst werden
      Ich -
      dann noch dieses noble Schiff ? Aber klar, ich habe mich auf der Nordlys auch sehr wohlgefühlt.

      Gruß
      Renate
    • Hallo,

      warum wird ein Schiff (zeitweilig) aus der Fahrt genommen auf der Stammroute?

      Nach meiner Erfahrung damit drei Möglichkeiten:

      - Eisklasse, Eisgängigkeit
      - Auslastung, Wirtschaftlichkeit, dabei Betrachtung der Flotte
      - Werftaufenthalt zum Haareschneiden und Rasieren, Überholung der Maschinenanlage, Modernisierung der Technik, Renovierung des Passagierbereiches.

      Weiter fällt mir ein der Einsatz eines Schiffes im Bereich Kreuzfahrt, auf der Nordhalbkugel ist Winter, auf der Südhalbkugel Sommer, also eine Reise nach Feuerland, von dort in die Antarktis . Ob das in diesem Fall aber in Frage kommt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Lubeca“ ()

    • Hallo Lubeca, das Auflegen einzelner Schiffe zu bestimmten Zeiten, war ein Thema, als Hurtigruten noch mehr Schiffe in Betrieb hatte als für den täglichen Dienst entlang der Küste notwendig. Das seit dem letzten Post in diesem Thread über 3 Jahre vergangen sind, hat sich da viel geändert. Heute hat HR nur noch genau die 11 erforderlichen Schiffe für die Küstentour im Dienst. Dazu noch die Fram, aber die ist ja noch nie entlang der Küste gefahren.

      Das Auflegen oder zeitweise Außerdiensstellen ist heute kein Thema mehr.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Lubeca schrieb:

      Eisklasse, Eisgängigkeit
      Hallo Lubeca,
      die "Eisgängigkeit" ist nicht das Thema bei den Hurtigrutenschiffen, da die Küste Norwegens überwiegend eisfrei ist. Für das bisschen Eis in einigen Fjorden und Sunden reicht die Eisklasse 1C bei den Küstenschiffen. Die FRAM hat man wegen ihrer Reiseziele etwas höher mit der Klasse 1B für mittlere Eislagen ausgestattet. Aber hier geht es doch um das zeitweise Entfernen eines Schiffes aus dem regulären Dienst.
      Dabei gehören Werftaufenthalte natürlich zum normalen turnusmäßigen Betrieb. Die platziert man meistens in den passagierarmen Wintermonaten. Während dieser Zeit fehlt natürlich dieses Schiff im täglichen Betrieb. Nicht erwähnen muss man eigentlich unvorhergesehene Ereignisse wie Havarien oder technische Probleme, die zusätzlich zu Ausfällen führen können.
      Das Auflegen bestimmter Schiffe in den Jahren 2008 und 2009 hatte ganz andere Gründe. Ab 2007 geriet die Reederei zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten. 2008 hat man dann ein Maßnahmenpaket geschnürt, dass die Kosten drastisch senken sollte. Unter anderem gehörte dazu auch das Auflegen von 2 Schiffen im Winter. Zunächst wurde nur die NORDLYS aus dem Verehr gezogen, musste dann allerdings im Januar 2009 wieder antreten, weil die RICHARD WITH in Trondheim havarierte. Im Winter 2009/2010 wurde sie erneut aufgelegt. Die Reederei bekam sogar die Erlaubnis vom Staat, mit 10 Schiffen zu fahren.
      Die NORDNORGE hat man mangels Rentabilität im Herbst 2008 lieber als Hotelschiff an Statoil/Mongstad verchartert, anstatt sie in die Antarktis zu schicken. Danach wurde sie kurz aufgelegt und anschließend wieder verchartert nach Venedig. Nach langem Aufenthalt bei Bredo in Bremerhaven durfte sie 2010 zurück, d.h. sie musste, weil man inzwischen die FINNMARKEN nach Australien geschickt hatte. Für die wurde anfangs auch die NORDLYS aus ihrem Winterquartier geholt.
      Du solltest Dich mit diesen ganzen Geschichten selbst mal befassen, wenn es Dich interessiert. Es ist sehr spannend und umfangreich. Zeitweise drohten der Reederei sogar die Schiffe auszugehen, sodass man quasi reaktivieren musste.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher