Fragen zur Anreise nach Kirkenes per Flugzeug

    • Fragen zur Anreise nach Kirkenes per Flugzeug

      Liebe Hurtigruten-Erfahrene

      In zwei Wochen starte ich zu meiner zweiten Hurtigruten-Winterreise :lofoten2: Mein Flug von Genf nach Kirkenes ist leider, es war nicht anders möglich, vier-teilig.
      1. Genf - Kopenhagen (1 1/2 Std. Aufenthalt)
      2. Kopenhagen - Oslo (45 Min. Aufenthalt)
      3. Oslo - Tromsø ( 25 Min. Aufenthalt)
      4. Tromsø - Kirkenes

      In Kopenhagen geht das ja noch, nachher sind die Aufenthaltszeiten aber schon recht kurz. Könnt ihr mich da beruhigen? Reicht das um jeweils das richtige Flugzeug zu finden und zu wechseln?

      Ich danke euch schon zum Voraus vielmal.
    • Ich habe die Verbindung im Internet nachvollziehen können (mit Ankunft in Kirkenes um 19:44 Uhr ;) )

      Bei den Umsteigezeiten ist ja sowieso keine Ankunft vor 12 Uhr in Kirkenes möglich, also gibt es ja immer noch Notfall-Umbuchungsmöglichkeiten, wenn der Flieger in Oslo weg ist (was allerdings mit einer Zwischenübernachtung in Oslo verbunden sein wird). In diesem Fall bist Du um 11 Uhr in Kirkenes - also immer noch passend für Dein Schiff :)

      Das Umsteigen in Oslo ist ambitioniert, aber machbar (wenn alles gut läuft). Hier würde ich schauen, in der Maschine nach Oslo einen Sitzplatz möglichst weit vorne zu bekommen; das könnte schon mal 2 - 3 Minuten einsparen ^^
      Wenn Du erst einmal den Flieger nach Tromsö erreicht hast, wird wohl nichts mehr passieren, da der Weiterflug mit einer Propellermaschine sein wird, die i.d.R. eh Verspätung hat :D

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • Da Du ja selbst schreibst, dass es nur diese Möglichkeit der Anreise für Dich gibt, nutzt es doch gar nichts, wenn Du Dich verrückt machst. Bereite Dich gut vor, indem Du z.B. Wichtiges wie warme Schuhe und Jacke an Dir bzw. im Handgepäck hast. Sicher Dir in der Maschine einen Platz so weit wie möglich vorn, dann sparst Du schon ein wenig Zeit. Und wenn Du Glück hast, gehört Dein Flug zu den "Probeflügen", bei denen das Gepäck bis Kirkenes durchgecheckt wird. Dann musst Du in Oslo zumindest keinen Koffer vom Band holen und wieder aufgeben.


      Ich drücke Dir die Daumen, dass alles klappt. :thumbup:

      :godtur:
    • Ich finde die Umsteigezeit in OSL eindeutig zu knapp. Das letze Mal in Oslo habe ich 5-10 min vom Flieger ans Gepäckband gebraucht und dann geschlagene 20 min auf die Koffer gewartet. Wenn ich mir dann vorstelle, indem verbleibenden 15-20 min den Koffer wieder einchecken zu müssen und dann noch durch die Security ans Gate zu kommen. Extrem ambitioniert. Und Dein Koffer soll ja auch noch mit.

      Da sind selbst die 25 min in TOS fast schon komfortabel dagegen, aber auch nicht wirklich großzügig. Da braucht der Flug nur ein paar Minuten Verspätung beim Abflug aus OSL und schon bist Du in TOS gestrandet. Das Schiff kommt zwar 1 1/2 Tage später vorbei, aber das kann es ja nicht sein.

      Ich würde das auf gar keinen Fall oder bestenfalls nur mit Handgepäck so machen.
      Hast Du mal überlegt, die Zwischenübernachtung statt in KKN in OSL zu machen und dann statt über Tromsoe den morgendlichen Direktflug von OSL nach KKN zu nehmen. Dann kommst Du zwar erst am Abfahrtstag in KKN an, aber nervenschonender und sicherer ist das trotzdem.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Hallo Gerda

      Ja, ich erinnere mich. Ich habe sogar irgendwo noch ein Foto, das du von mir geknipst hast - das war eine tolle Woche auf der Finnmarken vor 3 Jahren.
      Dieses Mal werde ich mit der Polarlys unterwegs sein, von Kirkenes nach Bergen - ich bin sehr froh um das Hurtigforum mit seinen aktuellen Infos und den Ideen und Ratschlägen seiner Mitglieder :thumbup:

      Schöner Gruss
    • Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen: machbar, wenn wirklich alles passt und gut läuft.
      Wir hatten letzte Woche in Oslo auch nur 45 Minuten Aufenthalt bzw. Umsteigezeit bis zum Weiterflug. Es hat gerade so gereicht.

      Es lief bei uns ähnlich wie Capricorn es bereits beschrieben hat. Aus dem Flieger raus und zum Gepäckband haben wir insgesamt etwa 10 Minuten gebraucht, auf den Koffer warten auch noch mal ca. 10 bis 15 Minuten. Dann das Gepäck neu einchecken; wir hatten Glück, dass es vor dem Schalter keine Schlange gab und wir gleich dran waren, die nette Frau meinte dann aber schon, dass wir ziemlich spät dran sind und sofort zum Gate weiter sollten.
      Und dann eine Riesenschlange an der Security ("beste" Reisezeit am Sonntag um 16:30 Uhr). Wir sind dann fast zum Gate gerannt (war noch mal ein ganzes Stück); die wollten gerade zumachen, aber man hat uns dann doch noch mit ins Flugzeug gelassen (wir waren wirklich die letzten). Unser Gepäck kam dann erst einen Tag später nach, konnte wohl nicht mehr verladen werden.
      Kein wirklich entspannter Start in den Urlaub aber war bei uns auch nicht anders möglich.

      bonimali schrieb:

      Da Du ja selbst schreibst, dass es nur diese Möglichkeit der Anreise für Dich gibt, nutzt es doch gar nichts, wenn Du Dich verrückt machst. Bereite Dich gut vor, indem Du z.B. Wichtiges wie warme Schuhe und Jacke an Dir bzw. im Handgepäck hast. Sicher Dir in der Maschine einen Platz so weit wie möglich vorn, dann sparst Du schon ein wenig Zeit.


      Da stimm ich zu. Wir hatten warme Schuhe, Schal und dicke Jacke schon auf dem Flug an (Handschuhe und Mütze hatte ich in die Jackentaschen gestopft) und ein paar Sachen mit im Handgepäck. Und mit dem Overnight-Kit haben wir die erste Nacht ganz gut überstanden.

      Ich drück Dir jedenfalls auch die Daumen, dass alles reibungslos klappt und wünsche Dir :godtur:
    • Danke für eure guten Ratschläge und Wünsche!

      Ich werde auch die warmen Kleider schon anziehen und auch sehen, dass ich vorne im Flugzeug einen Platz bekomme. Vielleicht kann ich ja das Gepäch tatsächlich in Genf direkt nach Kirkenes einchecken.
      Es stimmt, dass der erste Tag meiner Reise nicht sehr entspannt sein wird. Es war einfach das Kleinste aller Übel.
      Den Vorschlag von Capricorn, in Oslo zu übernachten, habe ich überlegt. In dem Fall bin ich aber während zwei Tagen nervös, wenn ich morgens nach Kirkenes fliege und das Schiff nur wenige Stunden später ablegt.

      Trotz allem, ich freue mich riesig. :)
    • Denk dran, der Koffer bekommt sicher einen Anhänger, der KKN als Ziel ausweist. Dennoch ist es fast sicher, dass Du ihn in Oslo vom Gepäckband abholen und wieder aufgeben musst. Bei der Security gibt ganz rechts eine Express-Abfertigung. Eine Anzeige davor weist aus welche Flüge diese benutzen dürfen. Vielleicht hilft es.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Hei

      ist das alles auf einem Ticket oder sind es getrennte Buchungen?

      Wenn alles auf einem Tix ist würde ich es riskieren.
      Wenn in OSL der Anschluß nicht klappt ist die Airline (ich vermute mal es ist SAS) verpflichtet dich zum einen auf den nächsten Flug umzubuchen und dir nen Hotel am Flughafen zu organisieren.
      Die versuchen sich zwar immer erst zu drücken aber ein Hinweis auf die EU-VERORDUNG 261 (ich weiss Norwegen ist nicht in der EU aber die Regel gilt auch in Norwegen) wirkt Wunder. Ich würde wenn dann auch darauf bestehen in Oslo das Hotel zubekommen (kann sein dass die dich erst auf den nächsten Flug nach TOS packen wollen) und den direkt Flieger OSL-KKN am morgen zu nehmen. Warscheinlich wird das ganze aber auch mit den 45 min in Oslo klappen. Ich habe nen paar Mal dieses 45 min Dinger gehabt und bin jedes mal früher als geplant in OSL angekommen (SAS hat da immer nen guten Puffer drin) und das Bording ging dann auch erst 20-25 Min vor Abflug los. Im Endefekt habe ich dann immer so 15-20 Minuten noch am Gate rumgehangen. Das sind aber nur meine Erfahrungen.
      Also das schlimmste wäre halt dass du dein Hotel in KKN nicht nutzten kannst und stattdessen ohne Mehrkosten in OSLO oder TROMSÖ übernachtest. Ich würde mir aber mal Vorab schon mal für OSLO den Weg von der Gepäckausgabe zum Drop Off (Gepäckannahme) anschauen damit du dann nicht hilflos rumirrst und Zeit verlierst.
      In TOS brauchst du dir dann nicht wirklich nen Kopf machen da reichen 25 Minuten locker.

      Wenn das ganze auf mehrere Tickets gebucht ist:
      Vergiss es mit den kurzen Umstieg in OSLO.
    • Hallo Elchfreund

      Danke für deine Infos!
      Es steht alles auf einem Ticket - von Genf bis Tromsø mit SAS und der Flug von Tromsø nach Kirkenes mit Wederoes Flyvese.
      Da gut informiert und vorbereitet zu sein beruhigt, kann ich die Reise mit all den Hinweisen nun gelassen antreten. Normalerweise geht dann ja auch alles gut - und es stimmt natürlich, falls es schief laufen sollte mit dem Anschlussflug in Oslo, wäre das nicht weiter schlimm.

      Grüsse
    • Hallo Orca,

      zunnächst mal herzlich Willkommen hier bei uns.

      orca schrieb:

      Meine Reise mit der Polarlys wurde leider annulliert :thumbdown: - die ganze Aufregung war also für nichts.
      Ich freue mich nun aber fast ein ganzes Jahr lang, um meinen Trip im nächsten Februar zu starten - mit hoffentlich genügend Zeit zum Umsteigen beim Flug.


      Hast du mal versucht umzubuchen? Auf der südgehenden Tour sind fast immer Kabinen frei, selbst in der Hochsaison. Es fahren halt nicht wenige nur von Bergen bis Kirkenes .

      Wenn du einen Tag früher nach Kirkenes kommen könntest, da fährt die MS Finnmarrken. Einen Tag später ist die MS Vesterålen unterwegs, ebenso wie die Finnnmarken ein schönes (nur nicht von außen) und auch gemütliches Schiff. Auf unserer Hochzeitsreise im Herbst 2014 haben wir uns an Bord sehr wohl gefühlt. Solltest du nach hinten keine Luft haben, dann fährst halt nur bis Trondheim und fliegst dann am gleichen Tag nach Hause. Da hättest du den einen Tag wieder gewonnen. Die Umbuchung macht Hurtigruten, wenn notwendig, auch auf der Anreise und auch die Hotels.
      Ich würde da Hurtigruten mal auf den Zahn fühlen. Kirkenes - Trondheim ist immer noch besser, als gar nicht zu fahren. Ruf da bei Hurtigruten an, geh denen auf den Geist und lass mal checken, was da geht, @DanielHH hat das sehr gut hinbekommen, wie du in seinem Reisebericht sehen kannst, Wünsche dir viel Erfolg. Noch ist, so wie ich das sehe, etwas Zeit bis zur (ausgefallenen) Reise, Du könntest auch direkt auf dem Schiff anrufen und nachfragen, ob sie noch ne Kammer für dich haben. Dazu solltest du dein Anliegen in Englisch vortragen können. E-Mail oder Fax gehen auch. Finnmarken und Vesterålen.
      Gruß

      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Jim Knopf“ ()

    • Ich habe mich definitv entschieden, die Reise um ein Jahr zu verschieben. Ein Jahr lang Vorfreude ist auch toll - trotzdem danke für deine Infos Jürgen. Mit der Finnmarken hätte ich gehen können einen Tag früher, ich habe aber vor drei Jahren auf der Finnmarken eine sehr schöne Reise erlebt und will nun ein neues Schiff kennen lernen.