MS MIDNATSOL: Zukunfts-Gerüchteküche

  • MS MIDNATSOL: Zukunfts-Gerüchteküche

    Moin Moin,

    heute Abend wollen wir die Vorplanung für unsere Tour September 2016 abschließen....
    ....... grade war ich mal auf der Hurtigruten Homepage bei der Planung und hab im Kalender 2016 gesehen, dass ab September 2016 bis Jahresende alle Abfahrten der Midnatsol in Bergen fehlen.
    Was ist das ????? :fie:
    Viele Grüße
    Pollux/Karin :cat:
  • Betroffen sind auch alle Abfahrten Januar - März 2017. Sieht so aus, als würde die Midnatsol einen mehrmonatigen Werftaufenthalt haben - so wie zuletzt 2010/11 die Kong Harald. :hmm:

    Vermutlich wird Euch seitens Hurtigruten eine Umbuchung auf ein anderes Schiff angeboten.
    <3 lig hilsen
    Bernhard

  • Gerüchteküche

    pollux schrieb:

    hab im Kalender
    2016 gesehen, dass ab September 2016 bis Jahresende alle Abfahrten der Midnatsol in Bergen
    fehlen


    Es laufen derzeit Gerüchte um, dass Hurtigruten die Fähre ATLANTIDA gekauft haben soll und im Küstendienst einsetzen will. Dadurch soll die MIDNATSOL für den "Explorer"-Einsatz freigesetzt werden. Da die ATLANTIDA allerdings für einen Einsatz bei Hurtigruten größerer Umbaumaßnahmen bedürfen würde - sie kann zwar bis zu 750 Passagiere befördern, verfügt aber nur über 37 Kammern - wäre eine Vorstellung des Schiffe im Laufe bzw. Ende nächsten Jahres zeitlich durchaus passig.

    Die ATLANTIDA selbst hat eine interessante Geschichte: 2009 auf der Werft Viana do Castelo in Portugal gebaut ist sie nie abgenommen worden, da sie die vereinbarte Geschwindigkeit für den Azorendienst nicht erbracht haben soll. Seitdem liegt sie auf und steht seit einiger Zeit zum Verkauf. Im vergangenen Jahr hatte es bereits einige "Verkaufsmeldungen" gegeben, die sich jedoch alle nicht bewahrheitet haben, u.a. weil sich Käufer als Zahlungsunfähig erwiesen. Der Preis liegt inzwischen deutlich unter dem Neupreis von gut € 50 Millionen, das Schiff wäre also ein echtes Schnäppchen.

    Für den Einsatz längs der Küste ist das 97m lange und 18m breite 6.820 Tonnen-Schiff mit seiner Geschwindigkeit von bis zu 17 Knoten durchaus geeignet und verfügt bereits an Backbord über eine seitliche Ladeluke, ebenso wie über eine nach Backbord versetzte Heckrampe.

    Wie gesagt, es handelt sich hierbei um ein Gerücht Bestätigungen dafür gibt es bislang keine. Weder der beauftragte Schiffsmakler, noch der derzeitige Eigner oder gar der gerüchteweise Käufer Hurtigruten hat sich in irgendeiner Weise zu dem Gerücht geäußert.
    Takk for oss

    BRITANNICUS :)
  • Naja will meinen sowas wie die Fram, Expeditionen etc. vermutlich Antarktis , Grönland, Spitzbergen oder so ?(

    Wir wollten sie ja auch für den 07.09.2016 buchen, von Hurtigruten wurde uns nur mitgeteilt das dies nicht möglich ist... So wurde es dann die Lofoten am 06.06.09.2016.
    Nordlicht :flower:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nordlicht“ ()

  • Im Zuge des Verkaufs von Hurtigruten an SilkBidco und mit Hinblick auf das Auslaufen des Staatsvertrags Ende 2019 wird auf heftig über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens diskutiert. Als ein zentraler money earner gelten bereits heute die mit der FRAM, in diesem Sommer auch mit der zurückgecharterten NORDSTJERNEN durchgeführten "Expeditionsreisen". Insofern passt das Gerücht, die MIDNATSOL in diesem Segment einzusetzen durchaus zu den derzeit geführten Diskussionen.
    Takk for oss

    BRITANNICUS :)
  • Also an einen Antarktiseinsatz glaube ich nicht so ganz, da müsste sie die Passagierzahl erheblich reduzieren. Aber wer weiß, ob sie nicht erheblich mehr Suiten bekommt, dann reduziert sich das von alleine ;) Lassen wir uns überraschen :D Ich weiß, ich hab gut reden, weil ich mit den "Großen" sowieso nicht fahren will :lol:
    Viele Grüsse, Albatross
    Reiseberichte im Profil
  • Hallo liebe Fories,

    nun bin ich grade von der Dienstbesprechung und kann hier weiterschreiben.....

    Auf dem Weg zum Notebook bin ich rein zufälliger Weise am Briefkasten vorbeigekommen und hab Post von Hurtigruten drin : "Grosse Momente 2016 neu erleben - und bis zu 2265,-€ pro Person sparen"..... :whistling:

    Dann hab ich grade noch bei Hurtigruten angerufen. Ich hab dem jungen Mann darauf angesprochen, dass wir uns eigentlich schon ein Schiff, nämlich die Midnatsol ausgesucht hatten..... Er wusste nicht wirklich was er mir sagen sollte ?( und meint e dann, dass die Trollfjord ja baugleich sei und es dort noch reichlich freie Kabinen gebe. Und er wisse jetzt auch nicht, warum die Midnatsol nicht fahre. :thumbdown:

    Bin ja mal gespannt, ob Caro 71 Infos hat oder bekommt.

    Ich werde uns jetzt mal Alternativen raussuchen, die wir dann heute Abend besprechen werden.

    Schade :gr-verysad: , ich wäre so gerne wieder mit der Midnatsol gefahren!
    Viele Grüße
    Pollux/Karin :cat:
  • Albatross schrieb:

    da müsste sie die Passagierzahl erheblich reduzieren

    Das würde nichts Neues sein, so ist damals bei den Antarkis-Einsätzen der NORDKAPP und der NORDNORGE auch verfahren worden. Nur aus dem Grund konnte die Letztere 2007 ja auch die Passagiere der bei Deception Island havarierten NORDKAPP übernehmen. Mehr darüber kannst Du auch im Wiki nachlesen.

    Ein Vorteil wäre, dass eine nicht umgebaute MIDNATSOL auch weiterhin für die Küstenroute erhalten bliebe, z.B. in den Sommermonaten, und dann im Winter bzw. der Zwischensaison anderweitig eingesetzt werden kann - ob das dann die Antarktis wird oder ganz andere Ziele angesteuert werden sollen, ist ja bislang völlig unklar.

    Zusammen mit dem gerüchteweisen Kauf der ATLANTIDA könnte sich auch eine ganz andere Perspektive ergeben: Im Sommer wäre es denkbar, die LOFOTEN aus der Linie zu nehmen und z.B. für Spitsbergen-Touren einzusetzen, so wie dieses Jahr (und ja auch in ihrem letzten Sommer vor dem Verkauf) die NORDSTJERNEN.
    Takk for oss

    BRITANNICUS :)