NaturNah

Dienstag, 13. September 2016, 18:15 - 18:45

  • Reportage l NDR l 18.15 - 18.45 Uhr l 30 min

    Weite Wege - teurer Boden Sylts letzte Bauern

    In den 1950er-Jahren gab es auf Sylt noch etwa 60 Bauern, die Ackerbau betrieben, Schweine, Kühe und Schafe gehalten haben. Eine eigene Insel-Meierei, Kornmühlen und Schlachtereien machten die Versorgung der Menschen auf der Insel weitestgehend unabhängig vom Festland. 1996 wurde die Tinnumer alte Meierei geschlossen. Seitdem lohnt sich der teure Transport der Milchprodukte per Zug über den Hindenburgdamm aufs Festland nicht mehr. Immer mehr Bauern auf Sylt geben auf oder versuchen, durch "Nieschen-Produkte" zu überleben....
    Nordlicht :flower: